• vom 13.10.2017, 00:34 Uhr

Europastaaten


EU

EU-Innenminister beraten über Schengen-Grenzkontrollen

apa.at



  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von cg


    Die EU-Innenminister beraten am Freitag in Luxemburg über längerfristige Grenzkontrollen im Schengenraum. Die EU-Kommission hatte unlängst vorgeschlagen, angesichts gestiegener Terrorgefahren in Europa die Kontrollen aus Sicherheitsgründen bis zu drei Jahre lang zu erlauben. Zuvor hatte sie sich für eine möglichst rasche Rückkehr zum ungehinderten Reisen in Europa ausgesprochen.

    Bei dem Treffen werden die Ressortchefs zudem eine mögliche Reform des europäischen Asylsystems diskutieren. Hier gab es zuletzt wenig Bewegung, Entscheidungen werden auch diesmal noch nicht erwartet.

    Werbung




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2017-10-13 00:34:03



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Ein Kasperl Straches"
    2. Massenproteste in Barcelona
    3. EU-Partner wollen Briten mit Forderungen abblitzen lassen
    4. Entsetzen nach Mord an Journalistin
    5. "Ophelia" wütet in Irland
    Meistkommentiert
    1. "Ein Kasperl Straches"
    2. "Ich möchte nicht in seiner Haut stecken"
    3. Kampf um Skopje
    4. Österreich klagt gegen deutsche Pkw-Maut
    5. Kompromiss zwischen CDU und CSU

    Werbung




    Werbung


    Werbung