Theater in der Josefstadt

Sex, Sex, immer nur Sex1

  • Zerstörerisches Psychotriangel: "Eine dunkle Begierde" von Christopher Hampton in der Josefstadt.

"Ich bin nicht krank, ich will gar nicht gesund werden." Diese vertrackte Ambivalenz, die Hysteriker ausmacht, bringt Sabina Spielrein gleich zum Ausdruck, als sie in die Klinik eingeliefert wird. Sie sagt es zu C. G. Jung, der ihr Arzt wird. Und auch, so will es die pikanteste Legende der Psychoanalyse-Historie: ihr Liebhaber... weiter




Ab 2017 ein Team in Salzburg: Markus Hinterhäuser und Cecilia Bartoli. - © apa/Roland Schlager

Pfingstfestspiele

Cecilia Bartoli bleibt in Salzburg

  • Der Opernstar wird die Pfingstfestspiele bis ins Jahr 2021 leiten.

Wien. (irr) Nein, es gab kein Entkommen vor dem Gläschen. So sehr sich mancher Journalist am Freitagmittag auch um Distanz bemühte: Cecilia Bartoli, ebenso berühmter wie chronisch gut gelaunter Opernstar, ließ tablettweise Sekt im Hotel Imperial kredenzen - und die dortige Festgesellschaft dann... weiter




J.J.

Society

berühmt & berüchtigt

Was die siebente Episode von "Star Wars" bringt, steht weiterhin in den Sternen (Start: Dezember 2015). Zwar befeuert Regisseur J.J. Abrams die Fan-Fantasien seit Freitag mit einem ersten Trailer. Der rund einminütige Clip, der einzelne Protagonisten aufblitzen lässt... weiter





Bezüge zu Bruno Gironcoli in den neuen Handlungsräumen, die das Künstlerduo Krüger & Pardeller entwickelt. - © Krüger&Pardeller/Belvedere

Ausstellungskritik

Kunst als bewegtes Modell

  • Das 21er Haus zeigt "Homo Faber. Ein räumliches Hörspiel in drei Teilen" von Krüger & Pardeller.

Experimentelle Kollaborationen in flexibel angelegten Spielräumen mit Fotos und Sound sind eine Spezialität des Künstlerpaares Doris Krüger und Walter Pardeller, die seit 2004 zusammenarbeiten. Mit dem Bildhauer Fritz Wotruba (1907-1975) und dessen Kunstauffassung verbinden sie im Ausstellungsraum... weiter




Angst vor dem Risiko hätten heute viele Produzenten, kritisiert Sebastian Koch. - © Till Brönner

Interview

"Es bekommt alles eine Weichspülung"

  • Der Schauspieler Sebastian Koch über Steven Spielberg, Schnitzlers "Traumnovelle" und seinen Umgang mit Ruhm.

Wien. Sebastian Koch zählt zu jenen Schauspielern, die sich durch eine angenehme Unaufdringlichkeit auszeichnen. Soeben hat er mit Steven Spielberg an der Seite von Tom Hanks gedreht, eine französische Produktion ist noch in Arbeit. Dazwischen verbringt er einige Tage in Wien... weiter




Am Hollywood Boulevard vereint: Das einstige (Alp-)Traumpaar Richard Burton und Liz Taylor liegt Seite an Seite. - © Paul Buck/epa/picturedesk.com

Walk of Fame

Können muss man schon was4

  • Nr. 2536 freut sich total auf seinen Stern auf dem Walk of Fame. Aber wie kommt Christoph Waltz eigentlich zu dieser Ehre?

Hollywood. Wollen auch Sie Ihren eigenen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood? Es ist eigentlich ganz einfach, und 2535 Menschen vor Ihnen haben das auch schon geschafft. Sie müssen nur ein bisschen gespart haben. Und schon wird das Unmögliche möglich: Der Name Sigrid Pospischil steht dann... weiter




Wu-Tang Clan um Mastermind RZA (vorne Mitte) kehrt mit einem neuen Album wieder. - © Warner

Album-Kritik

Freunde von "Freunden"

  • Der einst genreprägende Wu-Tang Clan meldet sich nach siebenjähriger Funkstille zurück.

Wer viele Freunde hat, der hat ein gutes Leben. Er ist weniger alleine, bekommt mehr zum Geburtstag geschenkt und muss zum Übersiedeln keine Möbelpacker bezahlen. Die Freunde schauen vorbei. Und sie werden es richten. Heute angeblich schlaue Menschen haben eher wenige Freunde... weiter




"Familienzugehörigkeit alleine bringt gar nichts, man muss schon von einem gewissen Glück und Talent begünstigt sein", meint Elisabeth Orth. - © Eva Wahl

Interview

"Machen wir uns nichts vor: Wir haben Krieg"9

  • Schauspielerin Elisabeth Orth erzählt von den Anfängen ihrer Karriere und erklärt, warum sie die aktuelle Situation in Europa für so gefährlich hält.

"Wiener Zeitung": Frau Orth, da unser Gespräch in Ihrer Künstlergarderobe stattfindet, muss ich an Ihren Sohn Cornelius Obonya denken, der zuletzt in einem Interview gemeint hat, er kenne jeden Winkel dieses Raumes, weil er hier in seiner Kindheit viel Zeit verbracht hatte... weiter




"Looking" begleitet homosexuelle Männer bei ihrer Suche nach Glück, Intimität und Anerkennung. - © sky

HBO

Bis die Pixel glühen

  • Fernsehmarathon: Kultige Streithähne im Free-TV, preisgekrönte HBO-Serien im Pay-TV.

Als "verfrühtes Weihnachtsgeschenk" bezeichnet der Pay-TV Anbieter Sky sein Programm in der Vorweihnachtszeit. Für Serienfans mit Anspruch geht das in diesem Fall wohl auch in Ordnung. Zumindest was den Sender Sky Atlantic anbelangt. Er präsentiert im Advent sechs aktuelle Erfolgsserien des... weiter




Der Kopf des Adam ist ein wesentliches Leitmotiv in Hausners Werk. Hier zu sehen auf dem Bild "Adam ist das Maß" aus dem Jahr 1976. - © gfm/ apa/ Stefan Kalmar

Bildende Kunst

Malerei als innerer Monolog1

  • Vor 100 Jahren wurde der Maler Rudolf Hausner geboren. Seine introvertierten, technisch meisterhaften Bilder untersuchen die Stellung des Individuums in der modernen Welt.

Als Mitbegründer der "Wiener Schule des Phantastischen Realismus" gehört der Maler Rudolf Hausner zu den herausragenden österreichischen Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Vor 100 Jahren, am 4. Dezember 1914, wurde der Künstler in Wien geboren, dessen Figur des "Adam"... weiter




Enthauptungsvideo

Presserat rügt "heute.at"1

  • Vorgehen wird als "schwerwiegender Verstoß gegen den Ehrenkodex" bewertet.

Wien. Die Gratiszeitung "Heute" hat mit ihrer Berichterstattung über ein Video, das die Enthauptung des US-Journalisten James Foley durch Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zeigen soll, gegen den Ehrenkodex der österreichischen Presse verstoßen... weiter




#erzschlag

alles vergessen27

glaubt ihr denn das mietrechtsgesetz ist nicht blutgetränkt glaubt ihr die 40 stundenwoche wurd euch von superreichen geschenkt ging der einfache mensch in den praterwald wurd er abgeknallt (glaubt ihr an ein end der gier?) nur taten stoppen tränen nur widerstand stoppt leid weiter




Weltmuseum

Kritik an Verkleinerung des Weltmuseums3

Wien. (irr) "Ich finde, das ist ein Skandal. Es ist eine Visionslosigkeit, die sich hier wieder einmal manifestiert." Der Grund für den Zorn des Anthropologen Thomas Fillitz im Ö1-"Morgenjournal": Das Weltmuseum Wien - zu dessen Freundesverein Fillitz gehört - soll nun doch nicht im großen Stil... weiter




Ironischer Kommentar auf die Bilderflut: Peter Nachtigalls Installation "Intermediate" besteht aus 1584 Werken, die angeblich auch während des Fernsehens entstanden. - © Peter Nachtigall

Ausstellungskritik

Keine Dürre am Palettenrand

  • Das Essl Museum Klosterneuburg zeigt Perspektiven auf "Die Zukunft der Malerei".

Nach Ausblicken bis Indien, Südosteuropa oder in die nachbarliche Schweiz wurde die "Emerging Artists"-Reihe des Essl Museums zuletzt deutlich abgewandelt. Das Projekt ist nun auf Malerei- und Grafikpositionen aus Österreich fokussiert; Alter oder Akademiestudium spielen keine Rolle... weiter




Kunst oder Pornographie? - Für Arbeiten wie diese saß Egon Schiele 24 Tage lang im Gefängnis. - © akg-images/picturedesk

Kunst vor Gericht

Kunst vor dem Kadi1

  • Heute schützt die Freiheit der Kunst - doch die Idee Toleranz wurde in der Vergangenheit allzu oft mit Füßen getreten.

Ken Jebsen geht rechtlich gegen die Antilopen Gang vor. Der als Moustafa Kashefi geborene Verschwörungstheoretiker mit antiisraelischen Gefühlsaufwallungen fühlt sich vom Musikvideo "Beate Zschäpe hört U2" der Hiphopper beleidigt. Erst kürzlich hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück das Verfahren... weiter




"Würzwein" hilft auch gegen "die verhaltene Mondzeit der Frauen". - © Steve Lupton/Corbis

Glühwein

Hin zum heißen Saft6

  • Man mag die Punschverhüttelung beklagen - und doch ist sie der Gipfel des Siegeszugs einer jahrtausendealten Trinkkultur.

Mittwoch, 21 Uhr, im Alten AKH Wien. Da, wo tagsüber Studenten von Vorlesung zu Vorlesung hetzen, wirft der Altchef des "Punsch-Stadls" zum ersten Mal seine Schneemaschine an. Die weißen Schaumflocken, die sogleich auf eine Gruppe Mittvierziger herabrieseln, entlocken den Beseelten ein Johlen... weiter




Lässt sich das Phänomen Gert Voss ergründen? Der Mime in der Rolle des Schauspielers in "Einfach kompliziert", 2011. - © apa/Techt

Gert Voss

Ein Kranz für Voss

  • Das Burgtheater würdigt an diesem Wochenende den kürzlich verstorbenen Gert Voss.

Wien. Das Theater ist pure Vergänglichkeit. Die großen Augenblicke, die genialen Auftritte sind in dem Moment, da sie gespielt wurden, schon passé, verloren für immer. Was bleibt, sind die wirklich stilbildenden Darstellungen. Die Könige und Bettler, die Heerführer und Narren... weiter




Bundesteater

Fünf neue Aufsichtsräte für die Bundestheater

  • Wesentliche Verbesserung der Frauenquote.

Wien. Fünf neue Gesichter in den Aufsichtsräten der Bundestheater: Das Bundeskanzleramt entsendet Barbara Auracher-Jäger und Hans Wehsely, das Finanzministerium schickt Manfred Lödl in das Aufsichtsgremium der Holding. Valerie Höllinger und Elisabeth Sobotka werden Aufsichtsräte in Staats- und... weiter




Victoria - © Fotos: apa/epa, picturedesk

Society

Berühmt & Berüchtigt

Auf der Weltrangliste mag sie derzeit nur die Nummer 31 sein, auf Twitter aber ist sie so etwas wie die Selfie-Queen. Kaum ein Tag, an dem Victoria Azarenka ihre Follower nicht mit einem Foto vom Tennisplatz, aus der Muckibude oder dem Hotelzimmer beglückt... weiter




"Xavier Naidoos große Popularität führt insbesondere junge Menschen in eine abstruse Gedankenwelt aus unhaltbaren Behauptungen, in denen Hass und Angst mehr zählen als Fakten", heißt es seitens der GkD. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Negativpreis

"Goldenes Brett vorm Kopf" an Naidoo7

  • Sänger wird "zur Einstiegsdroge in ein ganzes Geflecht an abstrusen Verschwörungstheorien" und "in Irrationalität", so die Jury.

Wien. Der deutsche Sänger Xavier Naidoo erhält das "Goldene Brett vorm Kopf 2014". Nachdem er sich mehrfach für die Ideen der "Reichsbürgerbewegung" ausgesprochen habe, werde Naidoo "zur Einstiegsdroge in ein ganzes Geflecht an abstrusen Verschwörungstheorien" und "in Irrationalität"... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Eitelkeit ist auch gut

Dieser Tage verlor Sinead O’Connor die Contenance. Sie hieß alle, die "Fresse zu halten", die etwas gegen die Neuversion der Charity-Single "Do... weiter





Werbung





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Machen wir uns nichts vor: Wir haben Krieg"
  2. Sex, Sex, immer nur Sex
  3. alles vergessen
  4. Standardwerk zur Bevormundung
  5. Cecilia Bartoli bleibt in Salzburg
Meistkommentiert
  1. Der Ungustl soll in der Zelle dunsten!
  2. Standardwerk zur Bevormundung
  3. Hitler-Aquarell erzielt bei Auktion 130.000 Euro
  4. Ein Ochs rettet Alt-Wien
  5. Das Essen - der Feind


Society

berühmt & berüchtigt

Bill Es wird eng fürBill Cosby. Der Entertainer, den man vor 20 Jahren höchstens für seine hässlichen Pullover in der Sitcom "The Cosby Show" tadelte... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Miley Entwarnung im Celebrity-Jugendkuschelcamp: Popstar Miley Cyrus und Patrick Schwarzenegger sind, trotz widriger Gerüchte der Vorwoche... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Jennifer Das mit dem Interesse ist ja oft relativ. Das zeigt die Liste der am meisten auf Google gesuchten Prominenten des Jahres immer... weiter






Poesie und Ironie: Peter Zegveld. Moderatorin Verena Scheitz (M.) mit den Preisträgern (v.l.) Otto Jaus, Wolfgang Feistritzer, Werner Schneyder und Andreas Vitásek.

Victor Noir war ein französischer Journalist und Gegner Napoleon Bonapartes. Er wurde <span class="st">1870 </span>von Prinz Pierre Napoleon Bonaparte, einem Großneffen Napoleon Bonapartes, erschossen. Diego Velazquez im KHM. Die Ausstellung "Velazquez" läuft von 28. Oktober bis 15. Februar 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien.

Asterix

"Die spinnen, die Römer!"

20141102asterix - © dpa/Rolf Vennenbernd Hildesheim. Der Gallier "Grautvornix" oder der Römer "Nixalsverdrus" haben eines gemeinsam: Beide Namen sind Schöpfungen der Übersetzerin Gudrun... weiter




Amazing Spider-Man

Für ein paar Dollar mehr

20141101amazing - © Heritage Auctions, Marvel Dallas. Die Titelgrafik eines "Amazing Spider-Man"-Comics könnte auf einer Auktion in den USA mehr als eine Viertelmillion Dollar bringen... weiter





CD-Kritik

Ariel Pink: Den Schalk im Nacken

Ariel Pink, 1978 in Los Angeles als Ariel Marcus Rosenberg geboren, erweist sich Zeit seines Popmusikerlebens als (selbst-)ironischer... weiter




Jazz

free Tenors

(irr) Harry Sokal ist nicht nur jemand, der ein Saxofon ungestüm beatmen kann. Er hat auch ein feines Näschen für Talente... weiter




Minimal Music

HI5

(irr)Auch E-Gitarren können Trauer tragen: Man weiß es spätestens, seit Bands wie Radiohead ihren Klangraum mit tristen Solo-Girlanden aushängen... weiter





Filmkritik

Quo vadis, Einsamkeit?

Die glücklichen Zeiten im Leben von Conor (James MacAvoy) und Eleanor (Jessica Chastain) werden zunehmend rar. - © Thimfilm Viel interessanter als die Frage "Woher kommen all die einsamen Menschen?", die Paul McCartney im Beatles-Song "Eleanor Rigby" stellte... weiter




Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

Aufbruch zum Anfang vom Ende

Jennifer Lawrence und Liam Hemsworth auf Feldzug. - © Constantin Die Hunger-Spiele sind vorbei, nun steht der Krieg zwischen den Machthabern und ihren Opponenten bevor. Vorläufig allerdings nur als Propagandafeldzug... weiter




Filmkritik

Wenn die Welt schmerzt

Timothy Spall spielt William Turner mit großer Leidenschaft, was ihm in Cannes heuer den Darstellerpreis einbrachte. - © Filmladen "The Joy of Painting" hieß die populäre Sendung, in der Mal-Künstler Bob Ross in jeder Ausgabe auf wundersame Weise ein neues Gemälde entstehen ließ... weiter