Karl Hodina im Porgy & Bess (2015). - © Wolfgang H. Wögerer - CC 4.0

Todesfall

Die Tasten aus Ottakring sind verstummt10

  • Karl Hodina ist gestorben

Der Musiker und Maler Karl Hodina ist am Freitagabend im Alter von 81 Jahre gestorben, berichtet der Kurier . Der Ottakringer Hodina galt als Doyen des Wienerlieds, das bekanntestes Lied des Akkordeonisten ist der "Herrgott aus Staa". Der gelernte Lithograf Hodina war auch als Maler erfolgreich und galt als umtriebiger Musiker... weiter




Den Anfang macht Conchita Wurst mit Band. - © APA/HERBERT PFARRHOFER

Kabarett

Satire an der Donau

  • Der April steht im Zeichen der Ybbsiade, dem größten Kleinkunstfestival im deutschsprachigen Raum.

Rund 10.000 Gäste an 4 Spielorten an 19 Veranstaltungstagen: Von 31. März bis 29. April wird Ybbs an der Donau wieder zum Zentrum des deutschsprachigen Kabaretts, wenn die Ybbsiade über die Bühne geht. Unter Intendant Joesi Prokopetz ist es das größte Kleinkunstfestival im deutschsprachigen Raum... weiter




Theater

Homohalal" wird in Dresden uraufgeführt

  • Flüchtlingskomödie war im Volkstheater abgesagt worden.

Am Dresdner Staatsschauspiel hat am kommenden Donnerstag (30. März) die Flüchtlingskomödie "Homohalal" ihre Uraufführung. Das Stück des aus Syrien stammenden Autors Ibrahim Amir hätte ursprünglich im Vorjahr im Wiener Volkstheater erstmals gezeigt werden sollen... weiter





Theater

Botschaft zum Welttheatertag: Theater leistet Widerstand1

Die diesjährige Botschaft zum Welttheatertag am Montag (27. März) kommt von der französischen Schauspielerin Isabelle Huppert ("Elle"). "Das Theater ist stark, es leistet Widerstand, es überlebt alles, Kriege, Zensur, Geldmangel", erklärte Huppert. "Theater, das ist der andere, ist Dialog... weiter




Theater

Kammerschauspielerin Martha Wallner wird 90

Sie war am Wiener Burgtheater ebenso erfolgreich wie als "Jedermann"-Buhlschaft bei den Salzburger Festspielen oder in unzähligen TV-Filmen. Am Dienstag (28. März) feiert die Kammerschauspielerin Martha Wallner ihren 90. Geburtstag. Geboren am 28. März 1927 in Wien... weiter




Wiederkehr am Währinger Gürtel: Marc Piollet. - © Felix Broede

Volksoper.Vorbericht

Eine herbe Schönheit

  • Der Dirigent Marc Piollet über die Premiere von "La Wally" an der Wiener Volksoper.

Wien. Wer die "Geier-Wally" ist, muss man hierzulande kaum jemandem erzählen. Die Opernheldin "La Wally" ist da schon erklärungsbedürftiger. Dabei handelt es sich um ein und dieselbe Figur, ursprünglich geschnitzt von der Romanautorin Wilhelmine von Hillern - eine Tragödin... weiter




Porträts resignierter Bürger und gebrochener Charaktere: Carl Spitzwegs "Der strickende Wachposten", 1855. - © Georg Schäfer, Schweinfurt Foto

Ausstellungskritik

Auf verbotenen Pfaden3

  • Das Leopold Museum wagt den Vergleich von Carl Spitzweg und Erwin Wurm: "Köstlich! Köstlich?"

Im ersten Moment scheint die Gegenüberstellung etwas willkürlich: Carl Spitzweg (1808 - 1885) und der 1954 in Bruck an der Mur geborene Erwin Wurm. Einerseits ein Maler von komischen Spießbürgern, Sonderlingen, nostalgischen Alpenpanoramen und Stadtansichten... weiter




Halbharte Bandagen: Grissemann und Stermann (re). - © Ulrich Leitner

Kabarettkritik

Höschen runder, Flunder2

  • "Gags, Gags, Gags" mit Stermann und Grissemann im Globe.

Der eine stellt den anderen vor als "George Clooney für Sozialhilfe-Empfänger" und "bizarre Mischung aus Richard Gere und Johannes Heesters". Der andere stellt den einen vor als "das offizielle Gesicht zur Mondlandung". Zwischen Christoph Grissemann und Dirk Stermann ist also alles beim Alten... weiter




Saisonvorschau

Geballter Glanz2

  • Der Wiener Musikverein bietet auch nächste Saison so gut wie alle Klassik-Stars auf - und feiert drei Tonsetzer.

Wien. (irr) Ob Opernlieblinge wie Jonas Kaufmann und Diana Damrau, Pianisten wie Mitsuko Uchida und Daniil Trifonov oder Pultstars wie Riccardo Muti oder Christian Thielemann: Der Wiener Musikverein erweist sich auch in der Saison 2017/18 als Kompetenz-Zentrum der Klassikwelt; und er ist darin jener... weiter




Unter Kriegern: (v.l.n.r.) Kofler, Karaduman, Moritz. - © R. Newman

Theaterkritik

Weltuntergangsspaß4

  • Theater Rabenhof zeigt die Geschichte Trojas: ein gelungener Kraftakt.

Am Anfang des Theaterabends kauern drei Soldaten im Bauch des trojanischen Pferdes und fragen sich, was sie hier eigentlich verloren haben. Am Ende der Aufführung ist nur mehr einer von ihnen am Leben - und fragt sich wohl noch immer, wofür er hier gekämpft habe... weiter




"Kann denn Liebe Sünde sein?", fragt sich die umstrittene Leinwandgöttin Zarah Leander. - © ZDF/ARD/Degeto

Fernsehen

Verehrt, verdammt, vergöttert1

  • Marlene Dietrich, Zarah Leander oder Marilyn Monroe: 3sat ehrt die "Göttinnen der Leinwand" mit einem Thementag.

Zu Beginn war sie eigentlich als Ersatz für die in die USA emigrierte Marlene Dietrich gedacht. 1936 wurde sie von Joseph Goebbels umworben und mit der Aussicht auf Weltruhm und entsprechender Entlohnung schließlich nach Deutschland gelockt. Eine gute Entscheidung... weiter




Konzertkritik

Kreativ innovativ

  • Irish Chamber Orchestra im Konzerthaus.

Den Genuss eines vielfältigen Programms, gespickt mit Überraschungen, bot der Abend mit dem Irish Chamber Orchestra unter Jörg Widmann. Um genau zu sein, war jedes Werk ein eigener Höhepunkt für sich. Das erste Mal aufhorchen durfte man, als Mozarts Ouvertüre zu "Don Giovanni" und sein Adagio und... weiter




Peter Suschitzky kommt Sonntag und Montag nach Wien. - © Filmmuseum

Peter Suschitzky

Cronenbergs Bildermacher

  • Kameramann Peter Suschitzky im Filmmuseum.

(greu) Seine Bilder kennzeichnet allesamt eine Sogwirkung, eine magische Geometrie wohnt ihnen inne; sie loten das Spannungsfeld der hintergründigen Charaktere seiner Filme aus und kennzeichnen das Werk eines der bekanntesten Regisseure der Welt: David Cronenberg hat elf seiner Filme mit den Augen... weiter




Alison Goldfrapp, von Alison Goldfrapp inszeniert: "Ich muss mich selbst nicht bezahlen!" - © Alison Goldfrapp

Pop

"Improvisierte Dinge sind speziell"4

  • Goldfrapp veröffentlichen ihr neues Album "Silver Eye". Sängerin Alison Goldfrapp im Gespräch.

Auf die Frage, ob man sagen kann, dass das neue Album dunkel, aber sehr sehnsuchtsvoll ausgefallen sei, antwortet Alison Goldfrapp ungefähr mit einem "Yes" mit drei Rufzeichen. Die Sängerin des nach ihr benannten Duos Goldfrapp, dessen zweite Hälfte, der Keyboarder Will Gregory... weiter




"Lassnig ist nicht nur eine der bedeutendsten Malerinnen Österreichs, sondern einer ganzen Generation", betonte Uffizien-Direktor Schmidt, derAusstellungstext würdigt sie neben Louise Bourgeios und Joan Mitchell als wichtigste Protagonistin des künstlerischen 20. Jahrhunderts. - © APAweb/dpa, Oliver Berg

Ausstellung

Maria Lassnig bringt "Woman Power" in die Florentiner Uffizien

  • Dichte Retrospektive in 30 Hauptwerken macht im Palazzo Pitti Auftakt zu Frauen-Serie.

Florenz/Wien. Mächtig erhebt sich der Palazzo Pitti über seinen großen Vorplatz. Das Museum jenseits der Ponte Vecchio, auf der Südseite des Arno, gehört seit der jüngsten Museumsreform zu den Florentiner Uffizien. In seiner Modernen Galerie zeigt man vor allem Kunst des 19. Jahrhunderts... weiter




August Diehl während der Dreharbeiten zum Marx-Film. - © dpaInterview

Interview

"Marx wusste, dass er die Welt verändern kann"2

  • August Diehl über zeitgemäßen Widerstand gegen den Kapitalismus - und über seine Theater-Engagements in Wien.

"Wiener Zeitung": Herr Diehl, Haben Sie Marx gelesen, bevor Sie wussten, dass Sie ihn spielen würden? August Diehl: Nein. Das heißt, doch, er war Thema in der Schule. Als großer Ökonom und materialistischer Denker, wir haben Aufsätze über ihn schreiben müssen, daran erinnere ich mich... weiter




Amy

berühmt und berüchtigt

berühmt & berüchtigt

US-Komikerin Amy Schumer , 35, wird doch nicht für einen geplanten Film über die Spielzeugpuppe Barbie zur Verfügung stehen. "Leider kann ich mich wegen Terminproblemen nicht länger Barbie verpflichten", so Schumer. Der Barbie-Film soll zeigen, dass Perfektion aus dem Inneren kommt... weiter




#erzschlag

frage29

2004 am judenplatz nach dem kindergarten lese ich hannah (5) vor: auschwitz-birkenau, bergen-belsen buchenwald, dachau, majdaanek-lublin mauthausen, plazcov, ravensbrück ...und noch viele...viele... hannah fragt: papa, wo waren damals die normalen leute? weiter




Street Art einmal anders:  In Lyon fand diese Woche die 10. Ausgabe der "La Grande Lessive" ("Die Große Wäscherei") statt. Stadtbewohner waren aufgerufen, Bilder auf einer Wäscheleine zur Schauzu stellen. Link:   "La Grande Lessive"   - © APAweb/AFP, PACHOUD

Fotoblog

Kulturbild der Woche121

Jede Woche neu: ein aktuelles Bild aus der Welt der Kunst und Kultur. Falls Sie diesbezüglich Vorschläge haben, schicken Sie uns doch eine Mail. weiter




Und dann taucht ein Monster-Truck auf. - © Ralph Larmannn

Magie

Kleine Tricks und große Illusionen1

  • Die Ehrlich Brothers werden dem Titel ihres neuen Programms "Faszination" absolut gerecht.

Es beginnt mit Feuerwerk. Andreas und Chris Ehrlich tauchen förmlich aus dem Nichts auf der Bühne auf, begleitet von allerlei Knallerei. Und auch der Rest der Show rockt - nicht nur wegen der Musik und der Lichteffekte. It's Showtime - und die Ehrlich Brothers wissen genau... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Missverständnis Song Contest

"Komm schon, Russland, wir können gewinnen!" So hat Popstar Robbie Williams diese Woche einen unvermuteten Vorschlag unterstrichen... weiter





Werbung




Filmkritik

Der Weg in den Dschihad

Sonia (Noémie Merlant) möchte ihrer Familie einen Platz im Paradies sichern. Dafür plant sie einen Terroranschlag. - © Thimfilm Der Verführer packt das junge Mädchen da, wo es am verletzlichsten ist: an der Psyche und dem Ego. "Du bist etwas Besonderes", heißt es da... weiter




Filmkritik

Im Biopic-Fahrwasser

20170322marx - © agatfilms Eine Schar abgerissener Arbeiter, Frauen und Kinder, durchstreift einen Wald, um Brennholz zu sammeln. Kohle können sie sich nicht leisten... weiter




Asghar Farhadi

Absolute Verstörung

Szenen einer Entfremdung: Die Beziehung zwischen Emad und Rana droht an einem Gewaltverbrechen zu scheitern. - © Thimfilm Es ist ein Film voller dunkler Vorahnung, voller Metaphern, der einen gleich von Beginn an in eine seltsam unkomfortable Position zwingt: Man sieht... weiter






Mary Wollstonecraft (1759 - 1797) gilt als die erste Feministin Englands. Das bekannteste Werk der Schriftstellerin, Übersetzerin und Philosophin, "A vindication of the rights of woman" ("Verteidigung der Rechte der Frau") tritt für eine Gleichberechtigung von Mann und Frau ein.

Barry Jenkins Film "Moonlight" gewann den Oscar für den besten Film. Zuvor wurde irrtümlich "La La Land" gekürt. Hugh Jackman winkt am Roten Teppich.

Jean-Honoré Fragonard, Das Mädchen mit dem Murmeltier, 1780er Jahre. Ein Ausnahmeprojekt mit Ausnahmeproblemen: Die Elbphilharmonie, eine "gläserne Welle", die auf drei Seiten von Wasser umgeben ist. 

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Tasten aus Ottakring sind verstummt
  2. Satire an der Donau
  3. Eine herbe Schönheit
  4. Homohalal" wird in Dresden uraufgeführt
  5. Der Welt holdester Wahn
Meistkommentiert
  1. Der Welt holdester Wahn
  2. Ästhetik in der Todeszone
  3. in der straßenbahn
  4. Gefühlte Lebensfreude aus der Kraftkammer
  5. Die Regentin

Society

berühmt & berüchtigt

Lauryn Wie es scheint, stehen die Ex-Mitglieder der Fugees mit dem Gesetz auf Kriegsfuß: Im Jahr 2013 landete Lauryn Hill , die Sängerin der Band... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Marika Am Bezirksgericht Korneuburg könnte es im April zu einer denkwürdigen Vorstellung kommen: Die Agentin und ORF-ProminenteMarika Lichter klagt angeblich... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Ben Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde: Das gilt nicht nur für halbwüchsige "Bibi und Tina"-Fans, sondern womöglich auch für einige... weiter






Werbung


Fotografie

Lois Lammerhuber

- © Lois Lammerhuber Weich, mild, sinnlich, ein unendlich weiter Landschaftspark vor der ersten Heumahd, eine geometrische Augenweide im Winter und während der Blüte von... weiter




Fotografie

Katja Snozzi

Die Bilder stammen aus dem Buch von Katja Snozzi "Jahrhundertmenschen", ein Bildband mit 100 Schwarzweißfotografien von Hundertjährigen und älteren Menschen, erschienen im Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich. - © Katja Snozzi "Die von Katja Snozzi zum Ausdruck gebrachte Achtung vor den Menschen jeden Alters, gleich welcher Herkunft, zu jedem Zeitpunkt ihres Lebens... weiter




Portraitfotos

Carla Degenhardt

- © Carla Degenhardt Carla Degenhardt untersucht die Fundstücke eines Fotolabors, dessen Materialien das Phantasma von Kultur und ihren Merkmalen abbilden... weiter