Prominente

Schweiz schickt Doku "Der Kreis" ins Oscar-Rennen

Der bei der Berlinale ausgezeichnete Film "Der Kreis" ist der Schweizer Kandidat für den sogenannten Auslands-Oscar. Die Arbeit von Regisseur Stefan Haupt über die schwule Szene im Zürich der 1950er-Jahre verbinde gelungen dokumentarische und fiktionale Elemente, begründete das Bundesamt für Kultur in Bern am Samstag die Entscheidung... weiter




Franz Michael Felder mit Ehefrau (links), Mutter (Mitte) und Kindern. - © Foto: Vorarlberg Museum

Franz Michael Felder

Bauer und Weltverbesserer1

  • Ein Leben zwischen "blutsaurer Arbeit", Poesie und Widerstand: Vor 175 Jahren kam der Vorarlberger Dichter und Sozialreformer Franz Michael Felder zur Welt. Annäherung an ein Phänomen.

"Er tut nicht wie andere." So zischelt es über ihn im Dorf. Neben der Arbeit stecke er "seine Nase in die Bücher", auch habe er Zeitungen aus Deutschland abonniert, Gottseibeiuns. "Darf denn einer, der ein Bauer ist, nichts lernen?", stemmt sich Franz Michael Felder (1839-1869) gegen Dorfklatsch... weiter




Oper

Chailly will mehr italienische Opern in der Scala

Die Scala wird künftig mehr italienische Opern aufführen. "Das italienische Repertoire wird meine Priorität sein", berichtete der designierte Musikdirektor des Mailänder Theaters, Riccardo Chailly, im Interview mit der Tageszeitung "Corriere della Sera" am Samstag... weiter





Architekt Pirkner vor der bronzenen Bullenherde - © APA

Getränke

Red Bull-Zentrale im Salzburger Fuschl eröffnet6

"Jos, lass dir was einfallen." Was vor zwölf Jahren mit dem Wunsch von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz nach einer angemessenen Firmenzentrale den Anfang nahm, fand am Freitagabend einen feierlichen Schlusspunkt. Im Salzburger Fuschl wurde das nach den Ideen des Osttiroler Bildhauers und Künstlers... weiter




Happy! Lucky! Sexy? Pharrell Williams vor 6500 Besuchern in Wien. - © apa/Pfarrhofer

Konzertkritik

Der Feminister vom Glücksressort7

  • US-Musiker Pharrell Williams gastierte auf seiner Solotour nun auch in Wien St. Marx.

Zuletzt wurde Pharrell Williams beinahe als Feminister gefeiert. Weil wenn einer sein Album "Girl" nennt, darauf der Damenwelt huldigt und sagt, dass er selbst am liebsten mit Frauen arbeite und der Gender-Gap in Sachen Einkommen nichts weniger sei als eine regelrechte Schweinerei... weiter




Konzertkritik

Beliebte Gäste1

  • Das Moskauer Tschaikowski-Orchester im Musikverein.

Es war ein umjubelter Gastspiel-Auftakt, den das Tschaikowski-Symphonieorchester Moskau unter seinem langjährigen Chefdirigenten Vladimir Fedosejev im Musikverein hinlegte. Schon in den ersten Takten von Sergej Prokofjews drei Sätzen aus dem Ballett "Romeo und Julia"... weiter




Meinung

"Der Keller gehört mir"2

"Der Keller gehört mir. Da kann ich tun, was ich will. Da hänge ich auf, was ich will und was mir gefällt. Sammeln tue ich eigentlich alles aus der alten Zeit. Ja, da kann ich tun, was ich will. Die Frau ist oben, und ich bin herunten." So weit der Burgenländer Josef Ochs... weiter




Blöchl (l.) und Penzinger (r.) als Kopfloser. - © Moritz Ziegler

Kabarett

Bei Dracula im Schloss2

  • Das Kabarettduo BlöZinger bringt Helden der Kindheit auf die Kleinkunstbühne.

(mozie) Zehn Jahre BlöZinger also. Zum Jubiläum hat sich das Kabarettduo Robert Blöchl und Roland Penzinger nicht nur eine Art Autobiografie schenken lassen (Florian Kobler: "BlöZinger - Und davon kann man leben?"), sondern auch ein neues Programm auf die Bühne gebracht: "Kopfwaschpulver" dreht sich... weiter




Als die Filmbranche noch Mythen gebar: Links Sophia Loren bei den Dreharbeiten zu dem Historienfilm "El Cid" im Jahr 1961; rechts Brigitte Bardot, fotografiert Mitte der 50er Jahre. - © Allied Artists Pictures/Sunset Boulevard/Corbis (l.); CinemaPhoto/Corbis (r.)

80. Geburtstag

Das System Diva4

  • Sophia Loren und Brigitte Bardot werden 80. Der Ikonen-Status, der sie umgibt, ist längst ein Auslaufmodell.

Als Sophia Loren diesen Mai in Cannes in ihrem knallroten Kleid die Arme hochhob und die Jubel-Posen von einst wiederholte, da ging ein schmachtendes Raunen durch die Menge der Fotografen. "Sophia!", schrien sie, "Sophia!" Die Loren, die Samstag ihren 80... weiter




#erzschlag

kein einziges schwein35

was hab ich gelitten gelitten und gelitten jahr um jahr um jahr gelitten, gelitten und gelitten was hab ich gestritten gestritten und gestritten jahr um jahr um jahr gestritten, gestritten und gestritten und seit ich vierzig bin erbrech ich einmal dahin und einmal dorthin ich hab sehr... weiter




Luc Besson bei einem Besuch in Deutschland. - © APAweb / EPA, Patrick Seeger

Luc Besson sieht für das Kino eine gute Zukunft

  • "Alles, was im Internet oder anderswo entsteht, kann nicht das bieten, was Kino leistet"

Der französische Starregisseur Luc Besson (55) sieht in neuen Medien keine Gefahr für das Kino. "Alles, was im Internet oder anderswo entsteht, kann nicht das bieten, was Kino leistet. Es sind lediglich Unterhaltungshäppchen", sagte Besson am Donnerstag der dpa... weiter




Von der Klosterschülerin zur Zirze: Patricia Petibon begeistert als Manon. - © Staatsoper/Pöhn

Opernkritik

Formidables Frankreich9

  • Repertoire, das begeistert: "Manon" an der Wiener Staatsoper.

Ein französischer Dirigent von besonderem Rang und Namen, der wieder einmal freundschaftlichen Zwischenhalt in Wien machte: In den Händen von Frédéric Chaslin wurde Jules Massenets meisterhafte Vertonung der Volksgeschichte "Manon" mit allem Orchesterglanz dieser raffinierten Partitur... weiter




Revue ohne Glamour mit Hilde Dalik. - © Erich Reismann

Theaterkritik

Momentaufnahmen aus einem Dichterleben

  • Ein Geburtstagsfest für Peter Turrini in der Josefstadt: "C’est la vie".

Anlässlich seines 70. Geburtstags legt Peter Turrini auf der Bühne des Josefstädter Theaters seine Lebensbilanz vor: In einer 92 Nummern umfassenden, als "Revue" bezeichneten Abfolge von Gedichten, Auszügen aus Interviews, Essays, Briefen, Tagebuchauszügen und vielem mehr... weiter




Adrian Thaws alias Tricky ist aktuell nicht in Hochform. - © !K7

neues Album

Richtung gesucht2

  • Trip-Hop-Vorreiter Tricky und das nach ihm benannte neue Album "Adrian Thaws".

Die Kunst der Verstörung wurde hier schon immer großgeschrieben: Tricky, das bedeutete in den besten Momenten bedrohliche Musik mit dunkel geflüsterter, dank Verzerreffekten zerrinnender Stimme über dampfend-flüchtigen Soundscapes, die durch dichte Cannabiswolken strömend auch reale Alpträume... weiter




Freud und die Couch: Hans Holleins Arbeit vor Joseph Kusuths Tapete. - © Ulrich Dertschei/Belvedere, Wien

Ausstellungskritik

Das Nest im Museumsbauch

  • 21er Haus: Sigmund Freud und Joseph Kosuths Spiel mit der Bürde der Repräsentation.

Am 23. September jährt sich der Todestag von Sigmund Freud zum 75. Mal. Die Kooperation mit dem Freudmuseum integriert den prominenten amerikanischen Konzeptkünstler Joseph Kosuth, der 1989 sein Freudprojekt mit einer Rauminstallation im Museum in der Berggasse 19 startete... weiter




Ausgezeichnet für seine Print-Berichte: Bernd Vasari. - © Jenis

Journalistenpreis

"WZ"-Redakteur Bernd Vasari ausgezeichnet

Wien. Doris Plank (ORF), Roberto Talotta (Ö1) und Bernd Vasari ("Wiener Zeitung") erhielten am Mittwochabend den "Journalistenpreis Integration" in den Kategorien TV, Radio sowie Print/Online. Erstmals wurde auch ein Anerkennungspreis an die Tageszeitung "Die Presse" für ihre Sonderausgabe zum... weiter




Motoryacht für alle? Oder soll im Luxusbedürfnis ein Unterschied sein zwischen einem Arbeiter und dem russischen Oligarchen Roman Abramovich? - © Peter Scholz/Demotix/Corbis

Gesellschaftskritik

Kritik des Luxus4

  • Wir wollen mit den Dingen prunken - das ist sogar eine der Ursachen von Finanzkrisen.
  • Eine kleine politische Ökonomie des Habens und Zeigens.

Wenn Leute wie Oskar Lafontaine den Lebensstil der Superreichen frönen, wird ihnen meist vorgeworfen, sie würden "Wasser predigen und Wein trinken", worauf sie ertappt herumdrucksen, gern jedoch auch in die Offensive gehen: "Aber wir predigen doch Wein!" Soll heißen: Wir wollen den Luxus nicht... weiter




Todesfall

"Botschafter der Countrymusik" gestorben

  • George Hamilton IV wurde 77 Jahre alt.

Nashville. George Hamilton IV, der "internationale Botschafter der Countrymusik", ist tot. Der Musiker starb nach Angaben seines Managements vom Donnerstag am Mittwoch in einem Krankenhaus in Nashville. Er wurde 77 Jahre alt.    Hamilton hatte schon als 19-Jähriger seinen ersten Erfolg mit... weiter




Heinrich Kühn: "Wanderer in der Wiese", Autochrome, 1912. - © Bildarchiv der Österreichischen Nationalbiblitothek, Wien

Museumsstücke

Gefährlich bunte Fotos von Heinrich Kühn4

  • Eine sehenswerte Ausstellung zum Werk des deutsch-österreichischen Pioniers der künstlerischen Farbfotografie, Heinrich Kühn, ist derzeit auf Schloss Tirol zu sehen.

Das Werk des beinahe in Vergessenheit geratenen deutsch-österreichischen Pioniers der Farbfotografie, Heinrich Kühn, erlebt in jüngster Zeit eine bemerkenswerte Renaissance. Derzeit läuft im Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte auf Schloss Tirol (Meran) eine Ausstellung... weiter




Sascha Lobo liest dem Netz die Leviten: Es herrscht "Überwachungsdisziplin". - © apa

Medien

"Das Netz ist kaputt"1

  • Plattformkapitalismus, neue Player und heimische Produktionen - Tag zwei bei den Medientagen.

Wien. Als "Schande" und "traurig" bezeichnete "Heute"-Herausgeberin Eva Dichand in einer Aussendung die Verleihung des Zukunftspreises an die Recherche-Plattform "dossier.at" im Rahmen der Österreichischen Medientage am vergangenen Dienstag. Und sagte ihre Teilnahme kurzfristig ab... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Meinung

Die bösen Medien sind schuld!

Christian Strasser, Vorsitzender des Aufsichtsrats des Burgtheaters, ist also empört. "Ich lasse mir den Ruf des Hauses nicht ruinieren"... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Red Bull-Zentrale im Salzburger Fuschl eröffnet
  2. Formidables Frankreich
  3. Chailly will mehr italienische Opern in der Scala
  4. Bauer und Weltverbesserer
  5. Der Feminister vom Glücksressort
Meistkommentiert
  1. Kritik des Luxus
  2. "Zeitgeist ist verderblicher als Faschiertes"
  3. kein einziges schwein
  4. Joachim Fuchsberger gestorben
  5. hexi



Nicolas Mahler

"Tragödie ist mir zu fad"

"Der Begriff Comic ist für viele noch immer ein Schimpfwort. Ich bin relativ entspannt, was die Begrifflichkeit angeht." Nicolas Mahler - © Foto: wikimedia "Wiener Zeitung": Herr Mahler, Sie haben in diesem Jahr bereits zwei Bücher herausgebracht, im letzten Jahr waren es vier... weiter




Cartoons

Comics gegen den Dschihad

Cartoons im Mittleren Osten spotten über Isis-Terroristen. - © ap Bagdad. (vee) Der Schreck verbreitenden islamistischen Terrormiliz Isis soll mit Satire beigekommen werden: Quer über den Mittleren Osten verbreiten... weiter





In Florenz. © Clet Abraham

<span style="font-weight: bold;">World Press Photo des Jahres 2013</span>: John Stanmeyer, Afrikanische Migranten an der Küste von Djibouti, 2013, VII für National Geographic. Was hindert den Menschen eigentlich daran, die Funktionalität des Menschen chirurgisch zu erhöhen? So lautet lapidar die Frage bei der Arbeit von Agi Haines (UK) "Transfigurations". (Honorary Mention Interactive Art).

Alejandro Gonzalez Inarritu.

Risse im Beton

Ohne Ausweg

Murathan Muslu trägt "Risse im Beton" von Umut Dag mit einer Aura aus Seelenqual und Kampfgeist. - © Filmladen Irgendwann ganz spät in diesem Film bricht aus Mikail (Alechan Tagaev) das heraus, was längst verdrängt schien: Getreu dem Satz "Du kommst weg von der... weiter




Schoßgebete

Im Schoß von Charlotte Roche

Wilson und Vogel als typisch deutscher Paarungswitz. - © Constantin Wir müssen nicht so tun, als wäre Charlotte Roche eine großartige Schriftstellerin, weil sie "Feuchtgebiete" und "Schoßgebete" geschrieben hat... weiter




Filmkritik

Schwarz ist die Hölle

Mia Wasikowska blickt in "Maps to the Stars" geradewegs in die Hölle. - © Dan McFadden Die Schauspielerin Havana (Julianne Moore) ist in einem Alter, für das Hollywood gewöhnlich bloß grauenhafte Verachtung übrig hat... weiter





Neue Konzertreihe

"Es ist eine neue Erfahrung"

Mediziner und Kontrabassist: Hecking. - © Open Brand Design Wien. "Wir sind vollkommen im Fieber, was die Veranstaltung betrifft", sagt Manfred Hecking. Der Satz entbehrt nicht einer gewissen Komik... weiter




Konzertkritik

Mehr als die Summe der Teile

Ein Gestalter delikater Phrasen: Michael Schade. - © Staatsoper/Pöhn In diesem Solistenkonzert der Wiener Staatsoper gab es gleich zwei Solisten: Michael Schade sang, Thomas Quasthoff sprach... weiter





Music

J Mascis: Tied To A Star

J Mascis hat bereits mit "Several Shades Of Why" im Jahr 2011 unter Beweis gestellt, dass er sich nicht hinter verzerrten Gitarren oder einem... weiter




Music

Sadier, Laetitia: Something Shines

Ein nostalgischer Sound hat den Vorteil, nie wirklich außer Mode zu kommen. Und er liefert ein Gegengewicht zum musikalischen Leerlauf des... weiter




Music

Alt-J: This Is All Yours

Wie schon auf dem Debüt "An Awesome Wave" nennt sich auch auf "This Is All Yours" der erste Song simpel "Intro". Hier aber ist er ein richtig... weiter