Frankreich

Krimis im Filmmuseum1

  • Französischer Kriminalfilm im Fokus einer Filmschau.

Wien. Wer vom französischen Kriminalfilm spricht, der weiß um die Stimmung dieser beinahe schon als Subgenre zum Kriminalfilm existierenden Filme. Französische Krimis waren lange Jahre Markenzeichen des dortigen Filmschaffens, aber auch Spiegelbilder der französischen Gesellschaft. Untrennbar mit den meist schwarzweißen Krimis verbunden sind die... weiter




Paulus Manker: "'Alma' ist nicht betroffen." - © apa/Herbert Neubauer

Paulus Manker

Konkurs für Paulus Manker3

  • "Alma ist nicht betroffen", versichert der Schauspieler und Regisseur.

Wien. (irr/greu) Seit Freitag steht fest: Schauspieler, Regisseur und Enfant terrible Paulus Manker muss sich mit einem Konkursverfahren herumschlagen. Der am 27. August beim Handelsgericht Wien bekannt gemachte Konkurs gegen Manker wird als "geringfügig" geführt, das bedeutet... weiter




Comedy-Stars machen Ernst: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf von "Circus HalliGalli". - © Pro7

Hasspostings

Neue Macht für neue Medien?1

  • Mund aufmachen! Dieser Devise folgen immer mehr Prominente aus dem Unterhaltungsbereich und versuchen damit ihren großen Einfluss gegen Hetze gegen Flüchtlinge geltend zu machen.

Damit hatte niemand mehr gerechnet: Nach wochenlanger Kritik daran, dass auf dem sozialen Netzwerk Facebook zwar nackte Brüste zensiert werden, menschenverachtende Äußerungen aber vielfach geliked werden dürfen, räumte die Deutschland-Abteilung von Facebook am Freitag Fehler im Umgang mit... weiter





Ein Tattoo-Drache, das Symbol für Kultfigur Lisbeth Salander. - © fotolia

Millennium-Reihe

Rutschiges Trittbrett1

  • Lisbeth Salander will man auch in "Verschwörung" begleiten.

Das Wort "Grabschändung" ist gefallen. Dabei ist Stieg Larsson beileibe nicht der erste Schriftsteller, dessen Hauptfiguren nach seinem Tod von einem anderen Kollegen wieder zum Leben erweckt wurden. Agatha Christie und Arthur Conan Doyle sind nur die bekanntesten Namen, die dieses Schicksal teilen... weiter




Mario Vargas Llosa (l.), ein Autor gegen die Ungleichheit: 2011 wurde in Wien sein Roman "Der Geschichtenerzähler" gratis verteilt. - © apa/Fohringer

Literatur

Von Gilgamesch bis "Slumdog Millionaire"1

  • Ungleichheit ist seit Jahrtausenden ein Hauptthema der Literatur.

Was haben der französische Philosoph Jean-Jacques Rousseau, der dänische Märchendichter Hans Christian Andersen, der peruanische Literatur-Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa und die US-amerikanische Journalistin Katherine Boo gemeinsam? Sie alle sind Schriftsteller... weiter




"Man schwitzt wie ein Schwein": Tanztheater im Werk X. - © V. Stefan

Musiktheater

Schweiß und Steinofenpizza

  • "Pizzeria Anarchia" eröffnete die Musiktheatertage Wien.

Vor einem Jahr wurde die Pizza endgültig zum anarchischen Symbol. Nun kommt sie auf die Bühne. Die polizeiliche Räumung eines besetzten Hauses in der Mühlfeldgasse hatte am 28. Juli 2014 absurde Züge angenommen: 1700 Beamte mit Wasserwerfer, Panzerwagen und einem Hubschrauber räumten ein von 19... weiter




Tiefschürfen am Burgtheater mit Gogols "Revisor": vorne (v.l.n.r): Oliver Stokowski, Fabian Krüger, Michael Maertens, Dörte Lyssewski, hinten: Ensemble. - © Reinhard Werner

Interview

Theater ist ungesund

  • Regisseur Alvis Hermanis über den Sinn des Lebens, Religion und die Gefahren der Theaterarbeit.

"Wiener Zeitung": Mit Ihrer Adaption von Gogols "Der Revisor", einem Stück über Korruptions- und Lügengeschichten unter geldgierigen Entscheidungsträgern, wird am kommenden Freitag die neue Spielzeit am Burgtheater eröffnet. Sind Verweise auf die Finanzkrise des Hauses oder auf andere rezente... weiter




Konzertkritik

Suizid beim Hornsignal

  • Giuseppe Verdis "Ernani" konzertant bei den Salzburger Festspielen.

Im Wettbewerb ums verquerste Libretto der Operngeschichte mischt Verdis "Ernani" ganz vorne mit. Donna Elvira liebt den "Banditen" (in Wirklichkeit: vom aragonesischen König Carlo um die Kronprinzen-Stellung gebrachten) Ernani und muss sich gegen zwei Lover (den König und den Adeligen Silva)... weiter




Konzertkritik

Mit Schönberg per Du

  • Zubin Mehta und das Israel Philharmonic in Salzburg.

Innigst vertraut: Das kann man wohl sagen, wenn ein Musiker 57 Jahre nach der Diplomprüfung in Wien eines seiner damaligen Vorzeigestücke dirigiert: Für Zubin Mehta war Schönbergs Erste Kammersymphonie ein Lebenswegbegleiter. Er hat sie quasi im kleinen Finger... weiter




Die Rockerarme in die Höhe: Hey, hey! Jon Bon Jovi bei der Arbeit. - © Owen Sweeney/Invision/AP, File

Bon Jovi

Rocken nach Vorschrift

  • Mit der Pflichtübung "Burning Bridges" flüchten Bon Jovi aus ihrem Plattenvertrag.

Der Glamourfaktor des Albums erklärt sich schon dadurch, dass die urexklusive Weltpremiere der Vorabsingle "Saturday Night Gave Me Sunday Morning", also des Songs mit der bahnbrechenden Erkenntnis im Titel, ausgerechnet im heimischen Hitradio Ö3 über die Bühne ging... weiter




Service

TV-Highlights am Wochenende

Während des Zweiten Weltkriegs ist das Café Americain in Casablanca der Treffpunkt vieler Menschen aus ganz Europa, die nach Amerika flüchten wollen. Rick (Humphrey Bogart), der Besitzer des Cafés, trifft dort eines Tages auf Ilsa Lund (Ingrid Bergman), mit der er einst eine Affäre in Paris hatte... weiter




Angelina Jolie ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt- und verdient trotzdem nicht einmal die Hälfte der Jahresgage des bestbezahlten Schauspielers der Welt. - © epa-picturedesk

Gehälter

Die Kunst der fairen Bezahlung1

  • Künstlerische Freiheit ist grenzenlos. Doch die Freiheit, an alten Strukturen zu rütteln, nehmen sich nur wenige heraus.

Der Kultur-Herbst ist angebrochen. Neue Konzepte, neue Ideen, neue Visionen werden auf den Markt geworfen. Doch hinter den Kulissen des innovativen Kunstbetriebes bleiben manche Verhältnisse erstaunlich starr. Ein Beispiel ist die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen... weiter




Kleinverlage

Der zickige andere Weg2

  • Wie verrückt muss man sein, um in Zeiten wie diesen einen Buchverlag zu gründen?

Es ist wahrscheinlich schon so manchem glücklosen Autor der Gedanke gekommen: Warum nicht selbst einen Verlag gründen? Auch Karoline Cvancara musste feststellen, dass die gängigen Verlage "schon lange auf meinen Beststeller verzichten". Das war zwar nicht der ausschlaggebende Grund dafür... weiter




#erzschlag

österreich19

was wenn samstag abend der mond und sonntag morgen die sonne und wenn dich dürstet drehst du am wasserhahn und wenn dich hungert öffnest du den kühlschrank wenn du musik hören willst auf die straße gehen willst in den wald alles selbstverständlich weiter




Kunst oder Realität? Cindarella hängt tot aus der Kutsche. - © APAweb / Reuters, Toby Melville

Dismaland

Wenn Cinderella verunglückt2

  • Ein Besuch in Banksys Gruselkabinett "Dismaland".

London. Es gibt nicht viele gute Gründe, Weston-super-Mare zu sehen. Doch derzeit strömen täglich Tausende in die Stadt an der englischen Küste. Der Grund: Künstler Banksy hat einen albtraumhaften Anti-Freizeitpark gebaut. Ein Besuch. Cinderella hängt tot aus ihrer Kutsche... weiter




ap/Antonio Calanni

Nachruf

Sinnlichkeit und Intellekt1

  • Opernregisseur Nikolaus Lehnhoff gestorben.

Berlin. Nikolaus Lehnhoff galt in Europa als einer jener intellektuellen Opernregisseure, die ein Werk in ihren tieferen Bedeutungsschichten ausloten. Dennoch hätte für seine Inszenierungen der Ausdruck "Regietheater" nicht gepasst, denn Lehnhoff ging es immer noch um die Gedanken des Autors... weiter




Feuchtgebiete allerorten! Friederike Ernst und Daniela Reis alias Schnipo Schranke stellen sich vor. - © Jenny Schaefer

Schnipo Schranke

Sag den Tampons leise Servus3

  • Schnipo Schranke aus Hamburg und ihr Debütalbum aus dem Intimbereich.

Zu den Vorzügen der Jugend gehört es nicht nur, die Haare noch dort zu haben, wo sie hingehören oder für ein Dach über dem Kopf nicht bezahlen zu müssen - was sich aber erst im Nachhinein als Tatsache herausstellen wird, weil man mit der physischen Anwesenheit zuhause bei den Alten ("Gehst du Papa... weiter




Lebensthema: Regisseur Garrel liebt Beziehungstristesse. - © Stadtkino

Filmkritik

Verzweifelt verliebt6

  • "Der Schatten von Frauen" von Philippe Garrel erzählt von der Unmöglichkeit der Liebe.

Pierre (Stanislas Merhar) und Manon (Clotilde Courau) sind ein Paar. Beide teilen sich eine Ein-Zimmer-Wohnung in Paris und machen zusammen Dokumentarfilme. Eine brotlose Kunst, ausgeführt unter Umständen, die die Liebe verblassen lassen. Weshalb sich Pierre mit der Praktikantin Elisabeth bald eine... weiter




Konzertkritik

Die Neue Welt, die aus der uralten kommt

"Aus der Neuen Welt": einer der ganz wenigen Symphonie-Namen in der Musikgeschichte, der wirklich auf den Komponisten selbst zurückgeht. Die Amerikaner haben’s nicht unstolz auf sich bezogen, in Wirklichkeit hatte Dvorak die Wirtshausmusikanten aus dem Prager Stadtteil "Novy Svet" nahe dem... weiter




Film

Skrupellos hoch hinaus

  • Bio-Pic "Luis Trenker" mit Tobias Moretti: sehenswert, aber ohne Schärfe.

Luis Trenker konnte sich als "Legende" gut verkaufen, war jedoch eine äußerst zwiespältige Erscheinung. Mit egozentrisch-opportunistischer Besessenheit rannte er dem Erfolg nach, ließ sich dabei, je nach Bedarf, auch von den Machthabern instrumentalisieren... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Ikea und das ganz normale Paar

Emotional aufgeladene Familienszene: Er hat einen Job in einem weit entfernten Land angenommen (wenn ich mich recht erinnere in Südafrika)... weiter





Werbung





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Suizid beim Hornsignal
  2. Konkurs für Paulus Manker
  3. Massaker vor 7000 Jahren
  4. Sag den Tampons leise Servus
  5. Die totale Provokation
Meistkommentiert
  1. ORF und Puls 4 bringen gemeinsame "Elefantenrunde"
  2. Adjektive und Tintenfische
  3. Die totale Provokation
  4. Liebesreigen und Fuzz-Freakouts
  5. Massaker vor 7000 Jahren

Society

berühmt & berüchtigt

Serena Tennis-Legende Serena Williams und Hip-Hop-Größe Drake bandeln wieder an. 2011 starteten die beiden schon einmal eine Liaison... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Shannen Als Hexe in der Fantasyserie "Charmed" konnte sie sich noch mit übersinnlichen Kräften helfen, nun muss Shannen Doherty zu reichlich irdischen Mitteln... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Elton John Nicht nur russischen Politikern treibt gleichgeschlechtliche Liebe den Angstschweiß auf die Stirn: In Venedig hat Bürgermeister Luigi Brugnaro Bücher... weiter





Das Märchen der Märchen

Bizarre Märchenoper

Monarchen mit Sorgen: John C. Reilly und Salma Hayek in "Das Märchen der Märchen". - © Filmladen Merke: Beim Verzehr des Herzens eines Seemonsters bleiben weiße Tischdecken nicht weiß. Merke auch: Vielweiberei kann selbst einen König nicht davon... weiter




Die Lügen der Sieger

Etwas faul im Staate

Florian David Fitz in "Die Lügen der Sieger". - © Thimfilm "Haptisch" soll die Geschichte klingen, die sie erzählen wollen, belehrt der Journalist Fabian Groys (Florian David Fitz) die Praktikantin Nadya... weiter




Broadway Therapy

Klassisch wie ein schwarzer Frack

Nach dem Schäferstündchen ist vor dem Chaos: Die Hure Izzy (Imogen Poots) wird von einem Regisseur (Owen Wilson) "entdeckt". - © Filmladen Es kann eigentlich nur einen geben, der "Broadway Therapy" nicht mag: Woody Allen. Ganz einfach deshalb, weil ihm ein solcher Film... weiter





Werbung


Lohner 1987 als der Teufel in dem Theaterstück "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal bei den Salzburger Festspielen.

Mans Zelmerlöw  aus Schweden, der Gewinner. Palmyras antike Skulpturen. 

Blick durch die Palme auf den Hafen von Cannes zum 68. Filmfestival. Im Westen gibt es zahlreiche verzerrte Vorstellungen über japanische Popkultur: Grelle Farben, stetiges Geplapper, auf und ab hüpfende Manga-Figuren und J-Pop-Musik, die alles mit flotten Bässen begleitet.

Werbung