- © apa/Herbert P. Oczeret

Konzertkritik

Kleine Stimme, große Kunst2

  • Charles Aznavour beehrte die Wiener Stadthalle - ohne Streichorchester, dafür mit seinen größten Hits und einigen Tanzschritten.

"Immer die gleiche, heisere Stimme", sagt Charles Aznavour zu seinem Wiener Publikum. Das mag nach Selbstkritik klingen, ist aber Ausdruck eines Triumphs: Ein Kritiker hatte dem jungen Sänger einst vokale Defizite attestiert und darum keine Erfolgsaussichten. Das war nicht nur grundfalsch, sondern ist mittlerweile eine Ewigkeit her: Aznavour... weiter

  • Update vor 56 Min.



Die bunte und die goldene Adele Bloch-Bauer in Ronald Lauders öffentlichem Privatmuseum. - © Neue Galerie/Hulya Kolabas

Adele

Wie gewonnen, so verschwunden?

  • Nur noch kurz sind Klimts Adele I und II in der Neuen Galerie New York zu sehen.

New York. Gustav Klimts Millionenbilder "Adele Bloch-Bauer I" und "Adele Bloch-Bauer II", die eine "die Goldene", die andere "die Bunte", haben sich nach ihrem Abtransport aus dem Wiener Belvedere 2006 in Ronald S. Lauders "Neuer Galerie" in New York wiedergefunden... weiter




Spitzbübisch: Stephanie Houtzeel als schein-beschwippste Zofe beim Stelldichein. - © Staatsoper/Pöhn

Opernkritik

Heiter dem Tausender entgegen

  • Ein lebenspraller "Rosenkavalier" an der Staatsoper - mit kleinen Hoppalas.

(irr) Seit 1968 läuft der "Rosenkavalier" an der Staatsoper in einer Regie von Otto Schenk - das Werk wirkt mit den Bildern wie verwachsen. Am Sonntagabend sah man dennoch eine Überraschung: Jener halbwüchsige Mohr, der an sich Frühstück auftischen soll... weiter

  • Update vor 6 Min.




Konzert

Bruckner als Kraftwalze

  • Riccardo Muti dirigiert Haydn und Bruckner.

Riccardo Muti steht für Klarheit, Kraft und Konzept. Vielleicht für eine gewisse Glätte. Ideal etwa für Verdi, dessen Kompositionen sich für diesen Stil anbieten, ja davon profitieren. An diesem Abend stehen allerdings Haydn und Bruckner am Programm. Haydns Symphonie in g-Moll verträgt sich... weiter

  • Update vor 3 Min.



Lächelnd auf dem Gipfel - so lässt sich der nordkoreanische Machthaber gerne abbilden. - © Korean Central News Agency/ap

Sachbuch

Kein "Irrer mit der Bombe"

  • Warum der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un höchst rational agiert, wenn er die ganze Welt mit seinen aktuellen Raketentests in Atem hält, erklärt das bisher beste Buch zur nach wie vor eskalierenden Korea-Krise.

Am Morgen des 29. August 2017 ertönen in ganz Japan die Alarmsirenen. Die Regierung hatte das Warnsystem "J-Alert" ausgelöst, das alle Radio- und Fernseh-Programme unterbricht, die Bevölkerung per SMS warnt und sogar die Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszüge im ganzen Land zum Stehen bringt... weiter




Sachbuch

Dem Verbrechen auf der Spur

  • Peter Kirsch schildert die spannendesten Verhöre "von Guantanamo bis Anders Breivik".

Mord, Totschlag, Amoklauf: Die Welt der Verbrechen ist komplex, die Tatmotive sind oft unklar und die Täter selten geständig. Für Verhöre benötigen Ermittler Berufserfahrung, Menschenkenntnis, Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeiten. Peter Kirsch beschreibt in seinem Buch "Bis zum... weiter




Die Nominiertenliste der 75. Golden Globes wurde am Montag in Los Angeles bekannt gegeben.  - © APAweb/AFP, Robyn Beck

75. Golden Globes

"Shape of Water" führt Nominiertenliste an

  • "Aus dem Nichts" von Fatih Akin bei den Auslandsfilmen im Rennen.

Hollywood. Die Fantasy-Romanze "The Shape of Water" des mexikanischen Filmemachers Guillermo del Toro führt die Nominiertenliste der 75. Golden Globes an. Auf sieben Nennungen brachte es der Film bei der Bekanntgabe am Montag. Steven Spielbergs Medienfreiheitsdrama "Die Verlegerin" ("The Post")... weiter




- © Dado Ruvic/Reuters

Medien

Facebook steuerlich dingfest machen1

  • Facebooks Börsenwert ist höher als das Bruttoinlandsprodukt von Schweden: Nun wird über eine Datensteuer diskutiert.

Wien. Am 1. April 2013 leistete sich die Redaktion des Rechtsportals "Telemedicus" einen geistreichen Aprilscherz: "Gesetzentwurf: Bundesregierung plant Datensteuer", war eine fiktive Meldung überschrieben. "Daten sind das Wirtschaftsgut der Informationsgesellschaft", hieß es in dem Artikel... weiter




Pater Lorenzo mal zwei: Roman

Ballettkritik

Weder Nachtigall noch Lerche

  • Davide Bombana choreografiert Hector Berlioz’ "Roméo et Juliette" für das Wiener Staatsballett.

Wer sich die zarte, tragische Liebesgeschichte erwartet, wird enttäuscht. Auch verzichtet Davide Bombana auf die berühmten Szenen, die das Ballett "Romeo und Julia" - in der Musik von Sergei Prokofjew - ausmacht: keine Balkonszene, kein Rittertanz, keine Freundinnen der Braut... weiter




Ed Sheeran

Society

berühmt & berüchtigt

Der britische Sänger Ed Sheeran braucht vor allem zwei Dinge für ein gelungenes Weihnachtsfest: "Meine Familie und gutes Bier", sagte er. Die Traditionen rund um das Fest möge er sehr. Er wünsche sich vor allem eine gesunde Familie: "Man kann sich Gesundheit nicht kaufen... weiter




Der saudische Filmemacher Ali Kalthami vor den Plakaten seiner Filme "Wasati" und "Moderate" in einem Kino in Dubai. Die Bevölkerung darf ab kommendem Jahr wieder legal ins Kino. - © APAweb / AP, Aya Batrawy

Islam

Saudi-Arabien hebt Kino-Verbot auf2

  • Kinos sind seit mehr als 35 Jahren verboten.

Riad. Saudi-Arabien hat das seit Jahrzehnten geltende Verbot von Kinos aufgehoben. Kommerzielle Kinos sollten ab Anfang 2018 öffnen dürfen, gab das Kultur- und Informationsministerium des erzkonservativen islamischen Landes am Montag in Riad bekannt.Lizenzen sollten ab sofort ausgestellt werden... weiter




Literatur

Ozeanische Gefühle

  • Der Roman "Meere" von Alban Nicolai Herbst ist lange durch ein Gerichtsurteil am Erscheinen gehindert worden. Nun kann das Buch wieder in seiner Originalgestalt gelesen werden

"Meere", zum vierten und auch letzten Mal. Beziehungsweise zurück zum Original. Denn den Roman von Alban Nikolai Herbst, wie er nun im Mare Verlag erschienen ist, gab es erstmals 2003 in dieser Form zu lesen, allerdings nur für eine Woche. Dann erfolgte eine Klage der Lebensgefährtin des... weiter




Ruben Östlunds "The Square" wurde zum besten europäischen Film gekürt. - © APAweb/AFP, Tbias SCHWARZ

Europäischer Filmpreis

Lorbeeren für Ruben Östlunds "The Square"2

  • Der schwedische Gesellschaftssatire ist mit sechs Preisen der Abräumer des Abends.

Berlin. "The Square" ist der beste europäische Film des Jahres. Die Gesellschaftssatire des schwedischen Regisseurs Ruben Östlund ist bei der 30. Verleihung der Europäischen Filmpreise am Samstagabend in Berlin in der Königskategorie ausgezeichnet worden - und hat auch in weiteren zentralen... weiter




Die neuen Richtlinien besagen, dass es in der Academy keinen Platz für Menschen, "die ihren Status, ihre Macht oder ihren Einfluss auf eine Art und Weise missbrauchen, die die Regeln des Anstandes verletzen". - © APAweb/AFP, RALSTON

Oscar

Academy verabschiedet Verhaltenskodex

  • Academy of Motion Picture Arts and Sciences will damit gegen sexuelle Belästigung vorgehen, Verstöße können mit Ausschluss geahndet werden.

Hollywood. Rund sechs Wochen vor der Nominierung der Oscar-Kandidaten für die Verleihung am 4. März hat die "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" einen Verhaltenskodex verabschiedet, um gegen Belästigung und Missbrauch vorzugehen. Laut den Richtlinien gebe es in der Academy keinen Platz für... weiter




Pop-CD

Verträumt1

  • Steirisches Joint Venture: "Beyound The Red Sun" von Lili.

Mit Mitgliedern der Bands Polkov, Granada, Marta, Stereoface, Shaun Berkovits und Empty Lot stellen Lili so etwas wie ein Joint Venture der auf Gitarren gebuchten steirischen Musiklandschaft dar. Die fünf Songs der Debüt-EP "Beyond The Red Sun" legen allerdings den Verdacht nahe... weiter




Officer des Order of the British Empire: die 1928 geborene Jane Gardam. - © Colin McPherson/Getty Images

Literatur

Very British

  • Janes Gardams Kurzgeschichtenband "Die Leute von Privilege Hill" zeigt die englische Autorin auf der Höhe ihrer Kunst - und das Empire in boshaft funkelnden Farben.

Sie leben außerhalb von London im Grünen. In der "Enklave", wie sie es nennen. Ihre Ehemänner, einstmals hohe Tiere in Militär oder Wirtschaft, haben ausgedient, die Kolonien haben sich aufgelöst, die Heimgekehrten sitzen ein bisschen zwischen den Stühlen... weiter




Es weihnachtet sehr: 400 Rentierschädel - die Skulptur der Künstlerin Maret Anne Sara  vor dem Parlamentsgebäude in Oslo. - © APAweb/AP, Junge

Fotoblog

Kulturbild der Woche123

Jede Woche neu: ein aktuelles Bild aus der Welt der Kunst und Kultur. Falls Sie diesbezüglich Vorschläge haben, schicken Sie uns doch eine Mail. weiter




Viel Ehr für ein Jahrhundertwerk: Michael Jackson und sein Glitzerhandschuh mit den Grammys für "Thriller". - © Ken Hively/LA Times/Getty

Michael Jackson

Moonwalk in die Ewigkeit14

  • Ein Album, das alles änderte: Michael Jacksons "Thriller" erschien vor 35 Jahren.

Auch Exzentriker brauchen Zerstreuung. Also brachte Michael Jackson eines Tages seine Schlange "Muscles" ins Aufnahmestudio. Sein legendärer Produzent Quincy Jones war darob nicht sehr erbaut. Zumal die Schlange ihm nicht nur dauernd das Hosenbein hinaufwurlte... weiter




Medien

Das Auge und Ohr Burundis3

  • Ines Gakiza musste aus Burundi fliehen, weil sie über Verbrechen der Regierung berichtet. Nun wird sie geehrt.

Wien. Wer in Burundi von Ines Lydie Gakiza oder einem ihrer Kollegen eine WhatsApp erhält, sollte diese so schnell wie möglich wieder löschen - zur eigenen Sicherheit. Trotzdem gehen über 2000 Empfänger dieses Risiko täglich ein. Pünktlich um sieben Uhr abends gehen die Nachrichten raus... weiter




Sean "Diddy"

Society

berühmt & berüchtigt

Er führt die "Forbes"-Liste der weltweit bestverdienenden Musiker an: US-Rapper Sean "Diddy" Combs verdiente von Juni 2016 bis Juni 2017 rund 130 Millionen US-Dollar (rund 110 Millionen Euro). Schwarze Künstler nehmen dabei gleich die ersten vier Plätze ein: Auf Combs folgen Beyonce mit 105... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Wer führt in Versuchung?

Ein Sonntagvormittag in einer rosa Wiener Konditorei. Drei distinguierte Damen höheren Alters nehmen zu ihrer Schlagobers-Melange ein Kleinformat zu... weiter





Werbung




Filmkritik

Vorfahre auf Rachefeldzug

Jürgen Vogel ist Ötzi, dessen Körper 1991 in den Ötztaler Alpen gefunden wurde. - © Port au Prince Pictures Der Mensch hat im Allgemeinen ein enormes Einfühlungsvermögen. Dieses machen sich die Filmemacher von "Der Mann aus dem Eis" zunutze... weiter




Filmkritik

Sex ohne Grenzen

Heimlicher Sex und Prostitution sind im Iran trotz strikter Verbote an der Tagesordnung. - © Filmladen Weil der Mann von Pari drogensüchtig ist, im Gefängnis sitzt und keinen Unterhalt für den gemeinsamen fünfjährigen Sohn zahlt, will Pari die Scheidung... weiter




Filmkritik

Die Rolle ihres Lebens

Diane Kruger verliert in Fatih Akins "Aus dem Nichts" ihren Ehemann und ihren Sohn. - © Warner Bros Wie aus dem Nichts steht Katja (Diane Kruger) vor der Ruine ihres Lebens: Ihr Ehemann Nuri (Numan Acar) und ihr kleiner Sohn Rocco (Rafael Santana)... weiter






CHAMPIGNON, 1850, Sepia, Kohle, Fettstift, Gouache auf Papier, 47,4 x 60,8 cm, Maisons de Victor Hugo, Paris/Guernesey,

Edvard Munch beschäftigte sich in zahlreichen Werken mit dem Thema Melancholie, die er bevorzugt als einsame Person am Strand darstellte. Ein riesiges Medieninteresse begleitete den kurzen Auftritt des österreichischen Hollywood-Exports Christoph Waltz bei seinem Besuch der Viennale.

Viennale-Interimschef Franz Schwartz (links) mit dem Stargast der Eröffnung: Schauspieler John Carroll Lynch zeigte sein Regiedebüt "Lucky" als Eröffnungsfilm der Viennale. Durch den Abend begleitete der Moderator Stephen Colbert. "Was auch immer Sie für den Präsidenten empfinden, Sie können nicht leugnen, dass jede Sendung auf eine Weise von Donald Trump beeinflusst wurde", sagte er zur Eröffnung der Emmy-Verleihung und machte damit deutlich, dass der Rest des Abends ziemlich politisch zugehen werde. "Warum habt ihr Trump keinen Emmy gegeben?", fragte er das Publikum. "Wenn er einen gewonnen hätte, wäre er vielleicht nie in das Rennen um die Präsidentschaft gegangen." Trump war in der Vergangenheit mehrfach für seine TV-Show "Celebrity Apprentice" nominiert worden, hatte aber nie gewonnen und sich darüber häufig öffentlich beschwert.

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Moonwalk in die Ewigkeit
  2. Irrlichtern im Hades der Dichtkunst
  3. Saudi-Arabien hebt Kino-Verbot auf
  4. Kein "Irrer mit der Bombe"
  5. Kurz und schmerzvoll
Meistkommentiert
  1. Die Zukunft gehört den Singles
  2. Die Kamera als Schutz
  3. "Ohne Polen kollabiert London"
  4. Woher kommt der Mensch?
  5. Sophie Rois ärgert sich über "Peniszulage"

Society

berühmt & berüchtigt

Nicolas Die Ehefrau des früheren französischen Staatschefs Nicolas Sarkozy, Carla Bruni, hat sich kritisch zur Sexismusdebatte geäußert... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Meghan Während sich die deutsche Klatschpresse betont kuschelig auf die Hochzeit vonMeghan Markle und Prinz Harryeinstimmt ("Welche Aufgabe übernimmt Neffe... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Angelina Weihnachten naht, das Fest der Liebe, das Fest des Friedens, das Fest so manchen Familienstreits. Just solch einer scheint aber abgewendet... weiter






Werbung


Bildende Kunst

Anna Jenner

Geboren 1948 in Frauenkirchen; Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst; 1975-76 Stipendium für einen einjährigen Studienaufenthalt in... weiter




Fotografie

William Albert Allard

Geboren 1937 in Minneapolis, Minnesota; Studium an der Minneapolis School of Fine Arts und an der University of Minnesota; ab 1964 arbeitete Allard 50... weiter




Fotografie

Wolfgang Zurborn

Wolfgang Zurborn entführt uns mit den Bildern seiner Arbeit "Catch" in eine ganz eigenwillige, skurrile Welt, in der Szenen und Objekte des... weiter





Werbung