Das berühmteste Porträt des Komponisten wurde 1893 von Nikolai Kuznetsov gemalt. Abb.: Tretyakov Galerie Moskau/ Wikimedia Commons

Komponist

Umarmungen des Schicksals1

  • Vor 175 Jahren wurde Piotr Iljitsch Tschaikowsky geboren. Die melodische Kraft seiner Musik entspringt seiner prinzipiell tragischen Weltsicht.

"Meine Frau hat einen einzigen riesigen Vorzug: Sie folgt mir in allen Dingen blind, ist sehr entgegenkommend und ist mit allem zufrieden und wünscht sich gar nichts, außer ihr Glück darin zu finden, mich zu unterstützen und mir Trost zu spenden. Ich kann nicht behaupten, dass ich sie liebe, aber ich merke schon, dass ich sie dann lieben werde... weiter




Anna Prohaska, hier bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele 2012 in der Felsenreitschule. - © APAweb/Neumayr/MMV

Klassik

Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs

  • Neues Liedprogramm von Anna Prohaska im Musikverein.

"Wenn es endlich doch geschähe, daß ich säh' die Stunde, wo ich nimmer sähe!" Mit ungeschützter Emphase verleiht Anna Prohaska dem Schumann-Lied "Melancholie" auf eindringliche Weise Ausdruck. Dessen todessehnsüchtige Protagonistin ist eine der "freudlosen" jungen Frauen... weiter




Al Pacino beim Filmfest von Venedig: "Das alte Hollywood ist schon lange tot." - © Katharina Sartena

Al Pacino

"Mir ging noch nie der Sprit aus"3

  • Al Pacino wird heute 75. Ein Gespräch über verpasste Oscar-Partys, mickrige iPhones und das Malen mit Blut.

Al Pacino betritt die Suite im venezianischen Hotel Excelsior in einem schwarzen Sakko; das Hemd bis zur Mitte aufgeknöpft, verspiegelte Sonnenbrillen und ein lässiger Künstlerschal: Dass dieser Schauspieler 75 Jahre alt ist, lässt sich zwar an den Falten ablesen, nicht aber am Spirit... weiter





Arbeitet mit dem Vater heute auf Augenhöhe: Irina Brook. - © apa/Herbert Neubauer

Porträt

Gegenwart, leicht beschädigt

  • Die Theatermacherin Irina Brook über ihr Staatsopern-Debüt "Don Pasquale" und ihren Vater Peter.

Wien. Natürlich ist sie das schon oft gefragt worden. Um die Künstlerpersönlichkeit und Karriere von Irina Brook zu verstehen, lässt sich das Thema aber nicht umgehen. Wie war es für die Künstlerin, als Kind der Theaterlegende Peter Brook aufzuwachsen? Privileg oder Bürde? Die Tochter holt aus: "Ein... weiter




"Abfallsammelnde Hofratswitwe", 1945 in Wien. - © Otto R. Croy

Staberl

Ein entscheidendes Jahr

  • 1945: Österreichs Weg zu einer neuen Identität beleuchtet eine Schau in der Nationalbibliothek.

"Das Leben stößt durch die tödliche Schicht des Schuttes", sagt Judith Holzmeister in getragen-leidvollem Tonfall im Film "Die Stimme Österreichs" zu Bildern von ziegelschupfenden Frauen. Der zehnminütige Clip wird in der Ausstellung "1945. Zurück in die Zukunft" in der Nationalbibliothek gezeigt... weiter




Sinéad O’Connor

Society

berühmt & berüchtigt

Sinéad O’Connor hat wieder jemanden angepflaumt - zur Abwechslung aber nicht die katholische Kirche, sondern ungarische Journalisten. Die gerne mit einem Priesterkragen auftretende Sängerin erwies sich auf einer Pressekonferenz wieder einmal alttestamentarisch wehrhaft... weiter




Der Kärntner Schlagzeuger und Komponist Reinhold Schmölzer performt seit Herbst 2014 mit der Lungau Big Band. - © Foto: Peter Purgar

ORF RadioKulturhaus

Geballte Jazz-Klänge

  • Das ORF-RadioKulturhaus bringt einen Big-Band-Schwerpunkt mit der Lungau Big Band feat. Reinhold Schmölzer und Joey Green & The RayVille Bigband.

Orchestraler Jazz - innovativ bis traditionell, instrumental oder als Klangteppich unter der Stimme eines Crooners: in jedem Fall aber wuchtig. Dies bietet der Bigband-Schwerpunkt am 23. und 24. April im ORF-RadioKulturhaus mit der Lungau Big Band feat... weiter




#erzschlag

bettina29

bipabo bin ich froh   pi bele obn dokn pa im schwarzen kleid steht sie frech da ihre urlangen beine sie verstehen: was ich meine   im schwimmbad dann ulla laba aba mini seh ich sie im bikini smiling   fürs warten auf den komet ist es nie zu  spät weiter




Das Burgtheater, einer der Prachtbauten der Ringstraße. - © Foto: apa/Georg Hochmuth

Jubiläum

Ein Radiofest der Ringstraße

  • Radio Ö1 widmet dem Ringstraßen-Jubiläum ab 25. April unter dem Motto "150 Jahre Straße der Macht - Macht der Straße" insgesamt 29 Sendungen.

(vf) Kaiser Franz Joseph I. teilte am 25. Dezember 1857 mit: "Es ist mein Wille, dass die Erweiterung der Inneren Stadt Wien mit Rücksicht auf eine entsprechende Verbindung derselben mit den Vorstädten ehemöglichst in Angriff genommen werde." Die alte Stadtmauer sollte geschleift werden... weiter




Als Hippies noch Hippies waren: Grateful Dead, Freizeitchemiker, Kinder des Sommers, Raumreisende per Gitarrensolo. Christian Berger

Pop

Andersweltliche Hypnosen2

  • Vor bald auch schon wieder 50 Jahren spielte die US-Band Grateful Dead ihr erstes Konzert. Eine kurze Geschichte des vermutlich längsten LSD-Trips aller Zeiten.

That’s when it all began. Der 5. Mai des Jahres 1965 ist ein gelbsonniger Frühsommertag in Manlo Park, einem Vorstädtchen von San Francisco. Eine Pizzeria serviert ihren Kunden Livemusik zu den Teigfladen. Jerry Garcia, Bob Weir, Bill Kreutzmann... weiter




Theater

Konsumkritik und Weltenbau: donaufestival in Krems startet

Populärkulturelle Avantgarde in all ihren Facetten bietet ab Freitag das donaufestival in Krems. Unter dem Motto "Rebuilding The World" stehen an zwei Wochenenden bis 2. Mai insgesamt mehr als 15 Performances sowie 50 Konzerte auf dem Programm des von Tomas Zierhofer-Kin geleiteten Festivals... weiter




Eine Wiederkehr in Würde: Blur und ihr Comeback mit zwölf neuen, während einer Tourneepause in Hongkong geschriebenen Liedern. - © Linda Brownlee

neues Album

Lieder wie gedämpftes Eis2

  • "The Magic Whip": die einstigen Britpop-Helden Blur und ihr erstes Album seit zwölf Jahren.

Sich an Blur vor allem über Beiträge aus dem Sportfernsehen beschallende Hits wie den "Song 2" zu erinnern, ist gleichzeitig ebenso verzerrend bis falsch und dabei so unerlässlich, wie beispielsweise an heute egale wie damals zentrale Problemstellungen wie ein Verhältnis zu den "Kollegen" von Oasis... weiter




"Man muss am Volkstheater aus einem Euro viereinhalb machen", sagt Michael Schottenberg. "Das führt zwangsläufig dazu, dass bei der Kunst gnadenlos gespart wird." - © Robert Newald

Interview

"Ich staune über meinen Mut"3

  • Michael Schottenberg zieht Bilanz über zehn Jahre Direktion am Volkstheater.

"Wiener Zeitung": "Die Liebe sieht nicht, sondern träumt und sinnt", heißt es in Shakespeares "Sommernachtstraum". Was lernt man über die Liebe, wenn man dieses Lustspiel inszeniert? Michael Schottenberg: Ich will gar nichts über die Liebe lernen, sie soll ein unerklärliches Mysterium bleiben... weiter




Existenziell: "Wie ich saß" .

Tracey Emin

Am rauen Seelenpfad

  • Das Leopold Museum zeigt Tracey Emin im Dialog mit Egon Schiele in der Schau "Where I Want to Go".

Die jüngsten Arbeiten von Tracey Emin korrespondieren in dieser ersten Soloschau in Wien mit Egon Schieles Bildern und Gouachen der Spätzeit. Die lange Kenntnis seines Werks ist spürbar, aber auch die letzten zwei Jahre des direkten, intensiven Dialogs mit den Originalen... weiter




Porträt mit "Sitzendem Männerakt": Tracey Emin. - © Leopold Museum

Tracey Emin

"Künstler brauchen Einsamkeit"1

  • Die britische Künstlerin Tracey Emin über ihr Idol Egon Schiele, junge Frauen als Fans und das perfekte Penis-Bild.

Die Britin Tracey Emin (geboren 1963) galt lange als Enfant terrible der Kunstszene. Seit Mitte der 1990er thematisiert sie in unterschiedlichen Medien und in schonungsloser Offenheit existenzielle Gefühle, stets vor dem Hintergrund der eigenen Biografie und emotionalen Verfasstheit... weiter




Rund ein Jahr nach seinem tragischen Tod kommt Robin Williams' letztes Drama im Sommer in die US-Kinos. - © APAweb/EPA, Balazs Mohai

Boulevard

Robin Williams' letztes Drama erhält US-Kinostart2

  • Starz Digital bringt Film am 17. Juli in die Kinos.

Hollywood. Rund ein Jahr nach seinem tragischen Tod kommt Robin Williams' letztes Drama im Sommer in die US-Kinos. Die Verleihfirma Starz Digital kündigte am Mittwoch an, "Boulevard" nach seiner Premiere beim Tribeca Film Festival 2014 am 17. Juli starten zu wollen... weiter




Ansicht des ehemaligen Studentenheims an der Peter-Jordan-Straße (l.) und das Gebäude nach Umbau im Jahr 2015. Es wurde 1960 Oskar-Simony-Haus benannt. Heute sind darin Institute der Universität für Bodenkultur untergebracht. - © Boku-Archiv, J.W.

Museumsstücke

Ein Wiener Professor als Wohltäter der Studenten8

  • Die Universität für Bodenkultur Wien würdigt mit einer Ausstellung das Wirken des Mathematikers, Künstlers und Wohltäters Oskar Simony.

Nachdem er sich 1875 an der Universität Wien habilitiert und hernach in unterschiedlichen Funktionen an der Hochschule für Bodenkultur – wie die Universität für Bodenkultur Wien (Boku) seinerzeit hieß – gearbeitet hatte, wurde er dort im Jahr 1890 zum Ordentlichen Professor für die Fächer Mathematik... weiter




Opernkritik

Angriff der Bürosexwölfe1

  • Doppelabend der Neuen Oper Wien in Erdberg.

(irr) Vorauszuschicken ist, dass auch die Neue Oper Wien an der Finanzfront kämpft. Von der Gemeinde mit 450.000 Euro gefördert, fühlte sich Intendant Walter Kobéra im Vorjahr doch von der Trockenlegung bedroht: Um ein Budget für 2015 zu erstellen, brauche er, so hieß es, 600.000 Euro... weiter




Auch auf dem Fahrrad formvollendet: Max Raabe. - © Marcus Höhn

Max Raabe

Die eleganteste Popmusik

  • Mit seiner Mischung aus 20er-Jahre-Schlagern und gewitzter moderner Poplyrik macht Max Raabe wieder Station in Wien.

Da kommt also Max Raabe mit seinem Palastorchester nach Wien und singt ein Programm namens "Eine Nacht in Berlin". "Nun ja, wir können den Wienern ja nicht erklären, wie eine Nacht in Wien aussieht", sagt der Sänger, für den, wie manche glauben, das Wort adrett erfunden wurde... weiter




Crossing Europe

Start für Crossing Europe4

  • Linzer Filmschau eröffnet heute, Donnerstag.

Linz. (greu) Von 23. bis 28. April zeigt die zwölfte Ausgabe des Linzer Filmfestivals "Crossing Europe" wieder Filme aus ganz Europa, die ihren Weg in die Kinos sonst nur schwer fänden. Im Fokus liegen dabei heuer vor allem Produktionen aus Osteuropa: Moldawien... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Ausschreibung Lehrerstellen online



Werbung



Glosse

Wir Heuchler

Severin Groebner ist Kabarettist, sein neues Programm heißt "Vom kleinen Mann, der wissen wollt, wer ihm auf den Kopf g’schissen hat" und er spielt es da und dort.Alle Beiträge dieser Rubrik unter:www.wienerzeitung.at/glossenhauer Zusehen ist eigentlich das, was wir am allerbesten können. HD-TV mit 124 Kanälen, Live-Streams im Internet oder unsere liebsten YouTube-Channels... weiter






Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. bettina
  2. "Mir ging noch nie der Sprit aus"
  3. "Ich staune über meinen Mut"
  4. einstimmung
  5. Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs
Meistkommentiert
  1. Wegen Vagina-Selfies vor Gericht
  2. Im damischen Bettenlager
  3. "Ich freue mich wahnsinnig"
  4. Die Muster der Pflanzen
  5. Ein Blick zurück nach vorn


Society

berühmt&berüchtigt

 - © Fotos:reu, apa/epa/Setford Es war die Sensation schlechthin: "Bobbi Kristina aus dem Koma erwacht!", hieß es Montagabend in diversen Online-Medien... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Jeff Lynne "I’m gonna be somebody", heißt es in dem Lied "Stepping out", einem besonders saftigen Schmachtfetzen vonJeff Lynneund seiner Bombast-Formation... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

 - © apa/epa Wenn ein Mann, den Sie noch nie gesehen haben, plötzlich auf Ihrem Grundstück auftaucht - dann ist das womöglich ein Stalker... weiter





Der ORF hat das Logo und Artwork des "Eurovision Song Contest 2015" im  November 2014 präsentiert.

Schauspielerin Esther Maria Pietsch mit dem Grazer Regisseur Jakob M. Erwa, der hier seine neue Arbeit "HomeSick" vorstellen wird. Julianne Moore erhielt den Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in "Still Alice".

Böse Zungen behaupten, Markus Lanz sei als Nachfolger von Thomas Gottschalk ein Griff in die Sch . . . okolade gewesen (hier badet er jedenfalls am 23. März 2013 darin).

Donaldisten

Klatsch! Klatsch!

In der DDR Mangelware: Micky-Maus-Hefte mit dem Forschungsobjekt Donald Duck. - © Foto: Seidel/dpa/picturedesk Schwerin. (dpa) Der Vortrag zum Klima in Entenhausen hat ihnen gefallen. Und dennoch rühren die Kongressteilnehmer keine Hand zum Applaus... weiter




Mordillo

Mona Lisa? Auch ein Cartoon!

Bunt und einigermaßen grantig: ein Kommentar zum Umweltschutz à la Mordillo. - © Oli Verlag N.V. Krems. Seit mehr als 50 Jahren gilt der gebürtige Argentinier Mordillo als Meister des Humors ohne Worte. Zeitlos... weiter





Jazz-CD

Christoph P. Auer

Sieben Jahre hat Christoph "Pepe"Auerkein Album unter eigenem Namen aufgenommen. Jetzt schöpft der gefragte Saxofonist... weiter




Jazz-CD

Dieter Ilg

Dieter Ilg setzt seine klassische Route fort: Nach "Otello" und "Parsifal" überführen der deutsche Kontrabassist und sein Trio auch Beethovens Musik... weiter




Pop-CD

Elwins, The: Play For Keeps

(h. m.) Schnelllebig ist das Genre des Indie-Pop - das "Ablaufdatum" von Gitarrenbands korrespondiert mit der inflationären Verbreitung dieser Musik... weiter





Big Eyes

Missbilligende Blicke

Nie unbeobachtet: Heimlich malt Margaret Keane im Dachzimmer die Bilder, die Walter als die seinen verkaufte. - © StudioCanal Eine der plattesten Klischeeaussagen, die man so gemeinhin machen kann, lautet: "Augen sind die Fenster zur Seele"... weiter




Zu Ende ist alles erst am Schluss

Lebensrat vom Tankwart

Gefunden: Romain (Mathieu Spinosi) hat seine aus dem Heim geflüchtete Großmutter (Annie Cordy) aufgespürt. - © Filmladen Das Leben ist ein Kreislauf, den jeder von uns nur einmal durchläuft. Und weil man auf einem Sofa im Altersheim nur ungern auf das Ende wartet... weiter




Cake

Schmerzen, die nicht wehtun

Jennifer Aniston kann tatsächlich schauspielern - was aber im Fall des mau inszenierten "Cake" leider auch nichts bringt. - © Warner Es gibt einige großartige Filme über Hausmädchen, und viele von ihnen stellen hervorragend das Gefälle dar, das zwischen Hausangestellten und... weiter





Werbung