Körperpolitik: Das 21er Haus zeigt erstmals das gesamte künstlerische Werk von Peter Weibel. Im Bild: "Polizei lügt", 1971. - © Peter Weibel

Peter Weibel

Freie Körper durch neue Medien

  • 21er Haus im Quartier Belvedere zeigt eine Retrospektive von Medienrebell Peter Weibel.

2015 wird das früh konzeptuelle, noch früher neue Medien propagierende Multitalent Peter Weibel 70 Jahre alt. Doch die von Alfred Weidinger für das 21er Haus konzipierte Schau zeigt keine Altersspuren, auch wenn die für die Präsentation notwendigen Filmapparate, Tonbänder und Röhrenbildschirme in die Jahre gekommen sind... weiter




Henri Matisse war von diesen Textilkunstwerken fasziniert: ein Kaitag aus dem gleichnamigen Gebiet im Südwesten von Dagestan, Russland, 17. bis 18. Jahrhundert. - © Österreichische Privatsammlung

Künstlerhaus

Ein Schiffstuch für das Jenseits

  • Dialog von indigener und zeitgenössischer Textilkunst im Künstlerhaus.

Die Hornissen-Köpfe sind auf dem grünen Baumwollstoff in Linien aufgenäht. Dieses "Hornissen-Tuch" aus Sema-Naga in Indien war einmal für hochrangige Krieger bestimmt. So auch das Schultertuch, in dessen Mitte ähnliche Figuren aus weißen Kauri-Schnecken aufgenäht sind... weiter




 - © apa/Harald Mannsberger

Nachruf

Der Meister der geträumten Gärten

  • Der österreichische Maler Wolfgang Hutter, ein prominenter Vertreter des Phantastischen Realismus, ist gestorben.

Wien. Der österreichische Maler und Grafiker Wolfgang Hutter ist tot. Der Vertreter des Phantastischen Realismus ist bereits am 26. September im Alter von 85 Jahren gestorben. Sein Tod wurde erst jetzt, nach seinem Begräbnis auf dem Döblinger Friedhof, offiziell bekanntgegeben... weiter





Gewandhausorchester Leipzig

Beredter Bruckner im fein gewobenen Klangnetz

Ein Italiener auf der Erfolgswelle: Riccardo Chailly hat jüngst sein Debüt als Musikdirektor der Mailänder Scala absolviert, als Gewandhauskapellmeister hat er den Gramophone Award abgestaubt. Nun gastieren das Gewandhausorchester Leipzig und sein Chefdirigent für drei Konzerte im Musikverein... weiter




 - © ORF / Joseph Schimm

Advertorial

Ö1 Open Innovation Forum 2014: Drei Projekte des Ö1-Wettbewerbs "Orte in Bewegung" mit "Social Innovation Awards" von Respekt.net ausgezeichnet

Im Rahmen des Ö1-Schwerpunktes "Open Innovation" lud Ö1 im Frühjahr Hörer/innen ein, innovative Projekte zum Thema "Orte in Bewegung" zu nominieren. Eingereicht wurden rund 300 Projekte und Initiativen in österreichischen Gemeinden, Städten und Regionen... weiter




Die Kunst des unbekannten Banksy greift oft sozialkritischen Themen auf. - © APA / <a href="http://banksy.co.uk" target="_blank">banksy.co.uk</a>

Street-Art

Die angebliche Verhaftung des Banksy8

  • Seriöse Medien fallen auf Zeitungsente herein.

Diese Nachricht ging in rasantem Tempo durch das Netz: Die Identität des berühmten Graffiti-Künstlers Banksy sei nach einer Verhaftung durch die Londoner Polizei endlich geklärt. Der Mann soll in Wirklichkeit Paul Horner heißen und 35 Jahre alt sein. Gerücht ging auf Twitter die Runde Dies teilte... weiter




Google-Chef Eric Schmidt und wie er die Wirtschaft von Morgen sieht. - © APAweb/EPA, Stephanie Pilick

Urheberrechte

Es wird härter im Kampf Google gegen Verlage

  • US-Konzern ruft im Streit mit deutschen Verlagen Kartellamt an.
  • Deutsche VG Media wirft Google Verstoß gegen Kartellrecht vor.

Berlin/Mountain View. Im Streit zwischen Google und deutschen Verlagen buhlen beide Seiten um die Gunst des Bundeskartellamts. Der US-Internetkonzern bat die Wettbewerbshüter um einen offiziellen Beschluss, nicht einzugreifen, wie Google am Montag mitteilte und damit einen Bericht der "Frankfurter... weiter




Peter Fonder trug wesentlich zum Design des Motorrads bei. - © APA, Damian Dovarganes

Kino

"Easy Rider"-Harley für 1 Mio. Euro versteigert1

Durch den Film "Easy Rider" wurde sie fast so berühmt wie ihr Fahrer Peter Fonda: Jetzt ist die Harley Davidson aus dem Kultfilm von 1969 versteigert worden. Für 1,35 Millionen Dollar (1,06 Mio. Euro) sei das Motorrad von "Captain America" bei der Versteigerung am Samstagabend im kalifornischen... weiter




Alexander Kluge bekam den Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch. - © APAweb, ANDREAS PESSENLEHNER

Literatur

Heine-Preis für Alexander Kluge1

  • Filmemacher und Schriftsteller zählt zu den bekanntesten Vertretern der kritischen Theorie.

Düsseldorf. Der Filmemacher und Schriftsteller Alexander Kluge (82) erhält den Heine-Preis 2014 der Stadt Düsseldorf. Das teilte die Stadt am Sonntag nach einer Sitzung der Jury mit. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre verliehen. Er soll am 13... weiter




Wolfgang Hutter im Jahr 2011 bei seiner Dankesrede anlässlich der Überreichung des "Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien". - © APAweb.GEORG HOCHMUTH

1928-2014

Maler Wolfgang Hutter verstorben

  • Mitbegründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus starb bereits Ende September im Alter von 85 Jahren.

Wien. Der österreichische Maler Wolfgang Hutter ist tot. Medienberichten zufolge ist der Vertreter des Phantastischen Realismus bereits am 26. September verstorben. Hutter, der neben Ernst Fuchs, Arik Brauer oder Anton Lehmden als Mitbegründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus galt... weiter




Horst Tappert als Kommissar Stefan Derrick. Vor 40 Jahren kam die Serie erstmals im ZDF. In 24 Jahren strahlte man 281 Folgen aus. - © APA / dpa

Krimi

"Harry, hol schon 'mal den Wagen"1

  • "Derrick", deutschlands meistexportierter Fernsehpolizist, wird vierzig.

Berlin. Wohl kein deutsches Fernsehprodukt ist so erfolgreich gewesen wie diese Krimiserie, die in mehr als 100 Länder verkauft wurde: "Derrick". Deutschlands meistexportierter Fernsehpolizist, Oberinspektor Stephan Derrick (Horst Tappert), löste zusammen mit seinem Partner Harry Klein (Fritz Wepper... weiter




Wird Jörg Pilawa die neue große Fernsehshow der ARD moderieren? - © APA / dpa, Patrick Seeger

TV

ARD plant neue Samstagabendshow

  • Show soll vom TV-Klassiker "Spiel ohne Grenzen" inspiriert sein.

Hamburg. Die ARD bastelt an einer neuen Samstagabend-Show. Nach einem "Spiegel"-Bericht ist die zunächst für drei Ausgaben geplante Reihe, bei der Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gegeneinander antreten sollen, vom TV-Klassiker "Spiel ohne Grenzen" inspiriert... weiter




Ein Mann, der sein Genre prägte: Peter Tosh beeinflusste Reggae nicht nur als Gitarrist. - © Foto: Daniel Lainé/Corbis

Peter Tosh

Bush-Doctor für Spaßpflanzen5

  • Peter Tosh, die 1987 verstorbene Ikone des Reggae und der Cannabislegalisierung, wäre am Samstag 70 Jahre alt geworden. Ein Rückblick auf Leben und Karriere des jamaikanischen Musikers.

Reggae ging und geht gut, denn ein bisschen Jamaika ist überall. In den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde das Rauchen von Marihuana eine beliebte Freizeitbeschäftigung in den westlichen Industrienationen - und damit wurde auch der Reggae populär, eine Musik... weiter




Blick aus dem Louis Vuitton Foundation Kunst-und Kulturzentrum, das mitten im Pariser Bois de Boulogne errichtet wurde. Eröffnet wird der Komplex des Luxusgüterkonzerns am 27. Oktober, er hat eine Fläche von 11.700 Quadratmetern und besteht aus insgesamt elf Galerien. Link:Link:  Louis Vuitton Foundation  - © APAweb/AP, Christophe Ena

Fotoblog

Kulturbild der Woche101

Jede Woche neu: ein aktuelles Bild aus der Welt der Kunst und Kultur. Falls Sie diesbezüglich Vorschläge haben, schicken Sie uns doch eine Mail. weiter




Tim Hauser. - © APAweb/ EPA, GEORGIOS KEFALAS

"Der Visionär hinter der Gruppe"

  • Manhattan-Transfer-Gründer Tim Hauser im Alter von 72 Jahren gestorben.

New York. Tim Hauser, Gründer der legendären Gesangsgruppe The Manhattan Transfer, ist tot. Er starb laut Facebookseite der Band am Donnerstag im Alter von 72 Jahren. "Tim war der Visionär hinter der Gruppe", hieß es. "Wir haben mehr als 40 Jahre lang zusammen gesungen und Musik gemacht... weiter




"Geistlosigkeit ist das neue Antlitz Englands": Morrissey hat nicht die beste Meinung über die Politiker seiner Heimat. - © Universal

Morrissey

"Der Künstler ist eine Milchkuh"20

  • Sänger Morrissey über die Sinnlosigkeit von Wahlen und die Grausamkeit von Stierkämpfen und Plattenlabels.

Er ist wohl einer der größten Grantler der gegenwärtigen Popkultur. Morrissey, früher Sänger der Smiths, heute solo unterwegs, belässt es nicht bei sanften Provokationen in Songs, er teilt auch so gerne aus. Vor allem in Sachen Tierschutz kann der Brite mitunter übers Ziel hinausschießen... weiter




Vereint in schwarzen Klängen: Scott Walker (2.v.r.) und seine neuen Kollegen von Sunn O))). - © 4AD

Scott Walker + Sunn O)))

Fiebertraum mit Peitsche3

  • Der enigmatische Scott Walker kollaboriert mit den Drone-Metal-Mönchen Sunn O))).

Der Anfang ist vor allem insofern verstörend, als hier tatsächlich ein harmonisches Grundgerüst vorliegt, sich zu einer echten Melodie also durchaus Wohlklang entfaltet. Mit Scott Walkers Markantgesang und einer Gitarre, die an Slash denken lässt, wenn dieser im Novemberregen solieren will... weiter




Regen soll die Kunst abwaschen, aber er kam nicht. - © Nationaltheater Wales

Graffiti

"In Wales schüttet es sonst immer!"2

  • Ein Gedicht an einem Felsen erregt Waliser.

Das Nationaltheater von Wales gehört zu den mutigsten Theatern der Britischen Inseln. Es wandelt auf gänzlich unkonventionellen Wegen. Zum Beispiel lädt es für November zu einer Vorstellung ein, bei der die Theatergäste irgendwo zwischen dem englischen Bristol und dem walisischen Newport im freien... weiter




Auch Papier ist bei Boris Charmatz essbar. - © Boris Brussey

Performancekritik

Das große Mampfen2

  • Choreograf Boris Charmatz widmet sich beim steirischen herbst der Nahrungsaufnahme.

Eigentlich ist es eine Banalität. Für manche ein Akt, um anspruchslos ihren Körper Energie zu geben. Andere wiederum widmen ihr ihr ganzes Sein - freiwillig und auch unfreiwillig, ob Job oder Sucht: die menschliche Nahrungsaufnahme, ein gewöhnlicher Akt des Alltags... weiter




Im Kreislauf des Mordens: Véronique Gens (Iphigénie, l.) und Lenneke Ruiten (Diane). - © Armin Bardel

Opernkritik

Die Toten hören nicht auf zu sterben

  • Das Theater an der Wien zeigt beide "Iphigenie"-Opern Glucks in der Regie von Torsten Fischer an einem Abend.

Auch wenn der eine oder andere Gluck noch immer unterschätzen mag, genießt der Opernreformator doch auch abseits kalendarisch bedingter Aufmerksamkeitsspitzen eine stetige Präsenz auf den Wiener Spielplänen. Wobei es wohl heißen müsste: auf dem Spielplan des Theaters an der Wien... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Wer wird die nächste Miss Hitler?

"Vergesst nicht! Adolf ist sein Name, er ist unsere ewige Rasse, ihm ist ewiges Leben geschenkt", schwärmt die Ukrainerin Irina Nagrebetskaya... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die angebliche Verhaftung des Banksy
  2. Der Meister der geträumten Gärten
  3. "Heute kann ich heulen"
  4. "Merci, Chéri"
  5. "Harry, hol schon 'mal den Wagen"
Meistkommentiert
  1. Down Under beim Song Contest?
  2. Franz Jonas in der Esperanto-Schule
  3. Die Küche Gottes
  4. Innovative Zwischenräume
  5. Klangspannungsfelder



Aktstudie, 1882/83, Musée Toulouse-Lautrec, Albi

In Florenz. © Clet Abraham <span style="font-weight: bold;">World Press Photo des Jahres 2013</span>: John Stanmeyer, Afrikanische Migranten an der Küste von Djibouti, 2013, VII für National Geographic.

Was hindert den Menschen eigentlich daran, die Funktionalität des Menschen chirurgisch zu erhöhen? So lautet lapidar die Frage bei der Arbeit von Agi Haines (UK) "Transfigurations". (Honorary Mention Interactive Art). Alejandro Gonzalez Inarritu.

Comic Atlas Finnland

Eigenwillige Bildgeschichten

Die Titelzeichnung des "Comic Atlas Finnland" 2014. Abb.: Reprodukt Auf einen Topos stößt man rasch, wenn man einschlägige Artikel über zeitgenössische Comics in Finnland liest: ihre erstaunliche Vielfalt und... weiter




Nicolas Mahler

"Tragödie ist mir zu fad"

"Der Begriff Comic ist für viele noch immer ein Schimpfwort. Ich bin relativ entspannt, was die Begrifflichkeit angeht." Nicolas Mahler - © Foto: wikimedia "Wiener Zeitung": Herr Mahler, Sie haben in diesem Jahr bereits zwei Bücher herausgebracht, im letzten Jahr waren es vier... weiter





Pop-CD

Great Pagans: Cupid In Error

Das Debütalbum der 2012 in Brighton gegründeten Great Pagans entpuppt sich als kleines musikalisches Freudenfeuer... weiter




Pop-CD

Flannery, Mick: By The Rule

Dass der bärtige und bärbeißige Ire auch über Humor und Selbstironie verfügt, wie man spätestens seit seinem Auftritt vor zwei Jahren in Wien weiß -... weiter




Pop-CD

Studio-Eremit mit Papa-Alltag

Leichtfüßige und doch zügige Grooves: Dan Snaith und das neue Album "Our Love" unter seinem Alias Caribou. - © Foto: Thomas Neukum Pop und Mathematik: Eine solche Kombination betreibt man nicht unhinterfragt. Daher muss Dan Snaith in jedem Interview erklären... weiter





Like Father Like Son

Unaufdringlich eindringlich

Vater und Sohn sind in "Like Father, Like Son" nicht aus demselben Fleisch und Blut - nach der Geburt lag eine Verwechslung vor. - © Thimfilm Sehr, sehr leicht könnte eine Geschichte über zwei Babys, die bei der Geburt vertauscht wurden und sechs Jahre danach plötzlich aus ihren Familien... weiter




Viel Lärm um nichts

Sieben Gründe für Shakespeare

Liebesspiele: Beatrice (Amy Acker aus der Serie "Angel") und Benedikt (Alexis Denisof aus "Buffy") zanken sich gern. - © Polyfilm Gleich vorweg: Die Liebe kommt in "Viel Lärm um Nichts" nicht unbedingt gut weg, aber das wissen Shakespeare-Kenner natürlich... weiter




Filmkritik

Revolutionsromantik

Es wird getanzt und musiziert in Loachs "Jimmy’s Hall". - © Polyfilm Die gesamte Arbeit des britischen Regisseurs Ken Loach, seine Dokumentar- wie seine Spielfilme, sind von einer kohärenten linksradikalen Haltung... weiter