Eine seiner besten Rollen: Marlon Brando als Mafiaboss Vito Corleone in "Der Pate". - © Paramount Pictures

Medien

Kein Wort über die Mafia

  • Ein Wiedersehen mit der Familie Corleone: ServusTV zeigt von Donnerstag bis Samstag alle drei Teile von "Der Pate".

Er zählt zweifelsfrei zu den besten Filmen aller Zeiten. Dass er es allerdings überhaupt auf die Kinoleinwände geschafft hat, ist dem Glück zu verdanken. Denn die Entstehungsgeschichte des "Paten" ist beinahe ebenso spannend wie der Film selbst. Derzeit arbeitet der US-amerikanische Sender HBO daran... weiter




To sing or not to sing: Ryan Gosling als Songwriter. - © Br. Green Pictures

Filmkritik

Wirrwarr um Dreierbeziehungen

  • "Song To Song" zersplittert in einer unstrukturierten und verwirrenden Puzzlemenge.

An Terrence Malick scheiden sich seit langem die Geister. Viele schätzen seinen eigenen, unverwechselbaren Stil. Andere können mit der schweren Verständlichkeit nichts anfangen. Seine Anfänge 1973 und 1978 funktionierten noch, gelten als Kunstwerke. "Badlands" über das amerikanische Gewalttrauma... weiter




Filmkritiken

Neu im Kino

Egozentrikerin in der Krise (fan) Menschen in der Krise, die zum Selbstfindungsprozess finden müssen, bekommen wir immer wieder serviert. Diesmal ist es eine 30-jährige Strafverteidigerin in Paris. Charmant, aber egozentrisch, schnellen Sex absolvierend, aber natürlich auch alleinerziehende Mutter... weiter





Stella Rollig will das Belvedere vom Tourismusmagneten zum fundierten Museum umbauen. - © apa/Herbert Neubauer

Belvedere

Kraftort statt Cash Cow2

  • Direktorin Stella Rollig will das Profil des Belvedere schärfen und Besucher länger im Museum halten.

Wien. Es war weniger ein Sprung ins kalte Wasser denn einer in stürmische See. Als Stella Rollig als neue künstlerische Leiterin des Belvedere bestellt wurde, galt es zuallererst, Wogen zu glätten. Die waren aufgebrandet, da ihre Vorgängerin Agnes Husslein-Arco recht kurzfristig nicht verlängert... weiter




Wer denkt bei Würfeln nicht ans Spielen - doch manchmal geht es auch ganz ohne Würfel nur mit Köpfchen und ein paar Steinen. - © Ralf85/Fotolia

Weltspieltag

Spiele, Mensch, spiele!1

  • Am 28. Mai ist Weltspieltag - Zeit vielleicht, etwas Neues auszuprobieren und spielerisch auf Weltreise zu gehen.

Schach. - Ja, eh. Das ist so etwas, wie wenn man auf die Frage nach Ballspielen antwortet "Fußball". Womit kein Wort gesagt ist gegen Schach, das Nordindische Spiel, das die Araber im Zuge ihrer Eroberungsfeldzüge in ihr eigenes Gebiet eingeführt und von dort nach Europa und in die Welt exportiert... weiter




Der Schauspieler Roger Moore ist am Dienstag 89-jährig verstorben. - © APAweb / AP Photo, Chris PizzelloFotogalerie

James Bond Darsteller

Roger Moore 89-jährig gestorben

  • Der britische Schauspieler ist "nach einem kurzen, aber mutigen Kampf gegen Krebs" am Dienstag verstorben sein.

London. Der britische Schauspieler Roger Moore ist tot. Das gab seine Familie am Dienstag bekannt. Er hat den "kurzen, aber mutigen Kampf gegen Krebs" 89-jährig in der Schweiz verloren. Moore wurde mit seiner Rolle als James Bond in den 1970er und 1980er Jahren weltberühmt... weiter




Am Montagabend feierte Michael Haneke mit "Happy End" zum siebenten Mal Weltpremiere im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes. - © Katharina Sartena

Michael Haneke

"Happy End"-Premiere in Cannes4

Mit einem breit angelegten Familienporträt meldet sich Michael Haneke fünf Jahre nach seinem Erfolgskammerspiel "Amour" wieder zurück auf der Kinoleinwand. Am Montagabend feierte "Happy End" Weltpremiere bei den Filmfestspielen von Cannes und könnte dort dem Regisseur seine dritte Goldene Palme... weiter




ORF

Bettina Heise neues Mitglied im Stiftungsrat

  • Stellvertretende Direktorin der AK Niederösterreich folgt auf Erich Fenninger.

Wien. Der Publikumsrat des ORF schickt die niederösterreichische Arbeiterkämmerin Bettina Heise als neues Mitglied in den ORF-Stiftungsrat. Sie folgt dort auf Erich Fenninger, der sein Mandat im obersten Aufsichtsgremium des Öffentlich-rechtlichen zurückgelegt hatte... weiter




Regieanweisungen von Michael Haneke an Jean-Louis Trintignant und Fantine Harduin beim Dreh von "Happy End". - © Wegafilm

Cannes

Die das Happy End vereiteln10

  • Michael Haneke hat in Cannes "Happy End" vorgestellt, der starke Momente hat, sich aber in zu viele Richtungen wagt.

Der hochformatige Videostream eines Smartphones: Eine Frau besorgt unter Anleitung der Sprechblasen auf dem Bildschirm die abendliche Toilette. Ein Hamster wird mit Tabletten vergiftet. "Happy End" erscheint in schlichten Lettern, dann die Ausdehnung des Bildes auf die gesamte Leinwand: Eine riesige... weiter




Konzertkritik

Kurzweilige Klangfülle3

  • Das RSO Wien überzeugte mit kontrastreichen Werken.

Mit "Un sourire", einem Lächeln, konnte das Publikum das Konzerthaus am Sonntagabend verlassen. Davor war im Rahmen eines abwechslungsreichen Programms nicht zuletzt Olivier Messiaens gleichnamiges Werk erklungen: Cornelius Meister, Chefdirigent am Pult des Radio-Symphonieorchesters Wien... weiter




Bundeskanzler Kern ortet bei der Presseförderung Gegenwind von Medien mit niedriger Qualität. - © apa

Medien

Optimismus als letzter Anker3

  • Der European Newspaper Congress in Wien versucht, die Branche zu beleben.

Wien. Es ist nicht leicht, einen Weg aus der Medienkrise zu finden. Biegt man links oder rechts ab? Geht man in Richtung totale Digitalisierung oder gar zurück zum Hochglanzprodukt? Rund 500 Führungskräfte der Medienbranche versammelten sich zum jährlichen European Newspaper Congress (#ENC17) im... weiter




Richard Kriesche strebt in seinem frühen Werk "Serie IV, Nr. 3" (1965) die Irritation des Auges an. - © Richard Kriesche

Ausstellungskritik

Vorausschauender Historiker1

  • Das Kremser Forum Frohner widmet dem Ausstellungsmacher Werner Hofmann eine Hommage.

Das Kunstwerk selbst hat damals den Transport nicht überstanden. Zu fragil waren die an bewegten Stangen angebrachten Scheiben des kinetischen Objekts von Richard Kriesche. Also zeigen Brigitte Borchhardt-Birbaumer und Elisabeth Voggeneder, Kuratorinnen der Werner-Hofmann-Hommage im Kremser Forum... weiter




Auszeichnung

Biopolitische Botschaft beim Prix Ars Electronica

Linz. Eine radikale bio-politische Arbeit, unverfälschte Noise-Musik aus Südostasien, eine interaktive Natursimulation und ein unsichtbares Bild, das zugleich sichtbar ist, sind die vier Gewinner des diesjährigen Prix Ars Electronica. Die Slowenin Maja Smrekar reüssierte in der Kategorie Hybrid Art... weiter




Schließlich fällt die Königin: Christiane von Poelnitz und Merlin Sandmeyer im Anti-Kriegs-Drama "Die Perser". - © Reinhard Werner

Theaterkritik

Im Herz der Finsternis5

  • Michael Thalheimer inszeniert "Die Perser" am Akademietheater als düster-ödes Lehrstück.

Seit es das Theater gibt, stellt sich die Frage: Wie sind Krieg, Tod und Leid auf der Bühne darstellbar? Das antike Drama entwickelte einen so schlichten wie schlagenden Zugang mit Hilfe der Sprache: Ein Augenzeuge überbringt die schmerzliche Nachricht in Botenberichten... weiter




Arnold

Society

berühmt & berüchtigt

Kein Tag ohne Trump-Bashing. Am Sonntag war es wieder einmal Arnold Schwarzenegger , der vom Leder zog. Der US-Präsident versuche, sein Land in die "Steinzeit" zurückzubefördern, sagte der Schauspieler, der in Filmrollen wie Conan, der Barbar, populär geworden war... weiter




Ben Stiller (Mitte) mit Hollywood-Altstar Dustin Hoffman (r.) in Cannes. - © Katharina Sartena

Cannes 2017

Im Wohnzimmer von Dustin Hoffman14

  • Dustin Hoffman mit einer famosen Altersrolle in Cannes: "The Meyerowitz Stories".

Er kam, sah und siegte: Dustin Hoffman, US-Schauspiel-Legende und inzwischen 79 Jahre alt, trat beim Filmfestival in Cannes eine famos gelungene Altersrolle an, die ihm 2018 vielleicht sogar eine Oscarnominierung einbringen könnte. Als grantelnder, mieselsüchtiger Bildhauer... weiter




Jazz-CD

Gemilderte Größe

  • Das orientalische Kolorit des armenischen Pianisten Tigran Hamasyan.

Ein Stil kann wie eine Unterschrift sein. Bei Tigran Hamasyan ist das der Fall: Die Musik des 29-jährigen Pianisten erkennt man blind. Da ist einerseits die Anbindung an seine Heimat Armenien: das orientalische Kolorit, die verzwirbelten Rhythmen und Ornamente, die Sehnsuchtsgesänge der Kopfstimme... weiter




Der slowenische Philosoph, Psychoanalytiker und Kulturtheoretiker Slavoj Zizek (Archivbild) hält Hoffnungslosigkeit für unsere größte Chance. - © APAweb / Herbert Neubauer

Slavoj Zizek

Mutig in die Hoffnungslosigkeit19

  • Der slowenische Philosophie-Komet Slavoj Žižek bei den Wiener Festwochen.

Wien. Übervoll der Wiener Arbeiterkammersaal, Übertragung ins Theater Akzent nebenan. Der weltreisende slowenische Philosophiekomet Slavoj Žižek landete bei den Festwochen in Wien. Die finanzierten den "NSK-State Pavillon" der Laibacher Aktionsgruppe "Neue Slowenische Kunst" am Rand der... weiter




Jake Gyllenhaal mit Lily Collins. - © Katharina Sartena

Cannes

Vom Schwein ermahnt11

  • In Cannes hatte mit "Okja" der erste Kinospielfilm von Netflix Premiere.

Cannes. Es ist ja so: Normalerweise kommen Filme zunächst ins Kino, dann auf DVD und beim Streamingdienst des Vertrauens und schließlich ins Fernsehen. Bei "Okja", dem ersten Spielfilm von Netflix, der in Cannes im Wettbewerb läuft, ist das anders: Kino in den USA ja, in Frankreich nein... weiter




Manfred Deix, "Einwanderer" - aus 2001. - © Landessammlung NÖ

Ausstellung.Deix:krems

Der Zampano des Zumpferls4

  • Manfred Deix ist eine neue Dauerausstellung im Karikaturmuseum Krems gewidmet.

Krems. Mit kaum einem Cartoonisten ist das Karikaturmuseum Krems mehr verbunden als mit Manfred Deix. Dem gebürtigen St. Pöltener wurde noch zu Lebzeiten die Ehre einer Dauerausstellung in Krems zuteil. Seinen unerwarteten Tod 2016 nahm das Museum zu Anlass, diese Ausstellung neu zu gestalten... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Wir glauben schon Wissenschaftswitze

Der Penis ist schuld am Klimawandel. Die Wissenschaft hat’s festgestellt, und manche Wissenschaftsseiten haben’s verbreitet... weiter





Werbung





Filmkritik

Der Fluch der Serie

Johnny Depp reitet wieder über die Weltmeere, am Mast: Kaya Scodelario. - © Disney Enterprise Wohl kaum ein anderer Film erlangte in jüngster Zeit ähnlichen popkulturellen Einfluss wie der erste Teil von "Fluch der Karibik" (2003)... weiter




Filmkritik

Wirrwarr um Dreierbeziehungen

To sing or not to sing: Ryan Gosling als Songwriter. - © Br. Green Pictures An Terrence Malick scheiden sich seit langem die Geister. Viele schätzen seinen eigenen, unverwechselbaren Stil. Andere können mit der schweren... weiter




Film

Götterdämmerung

Ein bisschen mehr als Zufall im Biogemisch sollte es doch sein für die Menschheit. Wir fühlen uns zu Höherem berufen, weil wir uns weigern... weiter





Am Montagabend feierte Michael Haneke mit "Happy End" zum siebenten Mal Weltpremiere im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes.

Monica Bellucci war die Gastgeberin beim Auftakt des Festivals: Eine ehrenvolle Rolle, bei der man durch den Gala-Abend führt. Entsprechend chiczeigte sich die inzwischen 52-Jährige. Fesselndes am letzten Wochenende in Krems: "Durational Rope" von Quarto brachten Seile unter anderem zum Tanzen.

Blixa Bargeld und eines seiner Instrumente. Regisseur Wolfgang Murnberger (l.) mit Josef Hader ("Wilde Maus") und Schauspieler-Kollegin Pia Hierzegger.

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Vagina gibt die Richtung vor
  2. Diane Kruger leidet Höllenqualen
  3. Nur das "Hearst" ist manchmal traurig
  4. Goldene Palme für "The Square"
  5. Kommt Alter, kommt Wut
Meistkommentiert
  1. Sex mit Unterwäsche
  2. Föderl-Schmid nimmt den Hut
  3. Kanadas Klangmagier
  4. 7 Wörter
  5. Nur das "Hearst" ist manchmal traurig

Society

berühmt & berüchtigt

Ronnie Konstantin Wecker tritt trotz seiner eigenen Suchterfahrung für eine umfassende Freigabe aller Drogen ein. "Ich bin ein radikaler Verfechter der... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Arnold Kein Tag ohne Trump-Bashing. Am Sonntag war es wieder einmal Arnold Schwarzenegger , der vom Leder zog. Der US-Präsident versuche... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Leonardo "In Spanien sind es schon 1003", heißt es im "Don Giovanni" über die Verführungserfolge des Titelhelden. Es ist nicht auszuschließen... weiter






Werbung


Bildende Kunst

Martina Tscherni

Geboren 1963 in Hall in Tirol; 1977-1981 Fachschule für angewandte Malerei und Kunst, Innsbruck; 1982 Fachschule für Bildhauerei und Metallgestaltung... weiter




Fotografie

Marielis Seyler

Geboren in Wels; 1958-61 Besuch und Abschluss der Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt (Fotografie); 1961-63 Fotografin bei einer... weiter




Bildende Kunst

Regina Hadraba

Geboren 1964 in Waidhofen an der Thaya; 1990 Mitbegründung der Künstlerinnengruppe Vakuum ; 1992 Landesatelier im Künstlerhaus Salzburg;... weiter