Unter Wasser: (v. l. n. r.) Clara Schulze-Wegener, Nélida Martinez und Philipp Auer. - © Robert Polster

Theaterkritik

Lust und Geld aus Kinderqual1

  • "Vereinte Nationen" von Clemens J. Setz im Volx in Margareten.

Ein Satz wie exemplarisch aus Michel Foucaults Machtanalyse "Überwachen und Strafen". Kein Kerkerwärter spricht ihn, sondern der Vater einer sechsjährigen Tochter, die nicht aufessen will: "Wir können gern den ganzen Tag so verbleiben. Ich hab Zeit." Je länger das Kind widersteht... weiter




Konzertkritik

Heroischer Beethoven gleich viermal3

Gleich viermal spielten die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Andris Nelsons Ludwig van Beethovens Siebte und Achte Symphonie im Musikverein. Die Achte stand wegen ihres intimen und heiteren Charakters zunächst im Schatten ihrer rauschhafteren Schwester... weiter




Dauer-Forte: Vincent Schirrmacher singt die Rolle das Karl mit voller Lautstärke. - © B. Pálffy/Volksoper

Opernkritik

Mit Ignoranz für das Feine1

  • Eine Wiederbelebung von Verdis "Die Räuber" an der Volksoper.

Eine höchst merkwürdige Opernpremiere fand am Samstag in Wien statt: Giuseppe Verdis "I masnadieri". Dieses selten gespielte Frühwerk des Komponisten war in Wien zuletzt 1970 zu sehen - damals wie heute an der Volksoper und in deutscher Übersetzung als "Die Räuber"... weiter





Sachbuch

Gestrandet

  • Abrechnung mit einer verfehlten Flüchtlingspolitik.

Wir haben zu wenig Willkommenskultur, sagen die einen. Wir müssen die Grenzen dichtmachen, sagen die anderen. Die Flüchtlingspolitik der letzten Jahre war im Widerstreit zwischen empathischer Humanität und kühler Vernunft entweder von einem "kopflosen Herz" oder einem "herzlosen Kopf" geprägt... weiter




Historiker Heinrich August Winkler vor dem Deutschen Bundestag. - © afp/Odd Andersen

Sachbuch

Zerbricht der Westen?10

  • Heinrich August Winkler, der wohl renommierteste deutsche Historiker, scheitert am Versuch, eine durchaus berechtigte Grundsatzfrage zu beantworten.

Was bisher geschah, in kurzen Auszügen: In den USA wird Donald Trump zum Präsidenten gewählt, die Briten treten aus der Union aus, in ganz Europa erstarken rechtspopulistische Bewegungen, in Deutschland wird gar die AfD zur drittstärksten Kraft im Bundestag... weiter




Coca Cola Bl k?

Museum

Ode an den Misserfolg2

  • Das "Museum of Failure" im südschwedischen Helsingborg zeigt gescheiterte Produkte.

Im Juni hat der Psychologe Samuel West in Helsingborg in der südschwedischen Provinz Schonen sein "Museum des Scheiterns" eröffnet. Der gebürtige Kalifornier hat dafür ein Jahr lang nach kommerziellen Flops geforscht. Dabei erfuhr er, dass Firmen, genau wie Menschen... weiter




Höckes Anhänger skandierten "Jeder hasst die Antifa". Die Polizei mussteschlichtend eingreifen. Der Auftritt rechtsgerichteter Verlage hat bereits vor der weltweiten Bücherschau für heftige Debatten gesorgt. - © APAweb/AP, Frank Rumpenhorst

Frankfurter Buchmesse

Tumulte bei Höcke-Auftritt5

  • Demonstranten protestierten mit Transparenten und Rufen wie "Nazis raus" gegen den AfD-Politiker.

Frankfurt am Main. Auf der Frankfurter Buchmesse hat am späten Samstagnachmittag ein Auftritt von AfD-Rechtsaußen Björn Höcke zu tumultartigen Szenen geführt. Höcke war bei der Präsentation des Buches "Mit Linken leben" des rechtsgerichteten Antaios Verlags dabei... weiter




Die zierliche Atwood, die schon als Teenager unbedingt Schriftstellerin werden wollten, sprüht trotz ihres Alters von nunmehr 77 Jahren immer noch vor Energie und Tatkraft. - © APAweb/AP, Arne Dedert

Buchpreis

Friedenspreisträgerin Atwood: Autorin von sprühender Energie1

  • Kanadische Schriftstellerin entwickelt in ihren Büchern ein Sensorium für unheilvolle Tendenzen in liberal verfassten Gesellschaften.

Frankfurt am Main. Von der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten haben - unfreiwillig - einige Schriftsteller profitiert. Dazu gehört die diesjährige Friedenspreisträgerin Margaret Atwood, die ähnlich wie George Orwell in ihren Büchern ein Sensorium für unheilvolle Tendenzen in liberal verfassten... weiter




Jazz-CD

Interkontinental

  • Oud-Spieler Anouar Brahem und sein neues Album mit hochkarätiger Besetzung.

Der geniale Oud-Spieler Anouar Brahem begegnet uns auf seinem neuen Tonträger mit hochkarätiger Besetzung: Dave Holland am Bass, Jack DeJohnette am Schlagzeug und Django Bates am Piano - da kann eigentlich nichts schief gehen. Holland, der am 1. Oktober 71 Jahre alt wurde und zuletzt auf dem Album... weiter




Pop-CD

Hinwendung zu Moll

  • Wolf Parade aus Kanada feiern mit dem Album "Cry Cry Cry" ein Comeback.

Die Welt ist ein trauriger Ort. "Who turned out the sun?" , singt Dan Boeckner demgemäß in "Artificial Life" über die künstliche Nacht, in welcher virtuelle Paradiese und Konsumwahn die Realität dominieren. Die Verachtung gegenüber dem Souverän und die damit in Zusammenhang stehende Enttäuschung... weiter




comedy

"Wir sind nicht so schlimm!"

  • US-Komikerin Margaret Cho kommt mit ihrer Show nach Wien und entschuldigt sich für Donald Trump.

"Bitch, ich kann nicht den Asiaten etwas ausrichten, ich habe ja kein gelbes Telefon unter einem Tortensturz." Im vergangenen Jahr war Margaret Cho etwas aufgebracht. Diese Worte richtete sie an Tilda Swinton, die im Film "Dr.Strange" eine Mentorin der Hauptfigur gespielt hatte... weiter




Theaterkritik

Lust und Geld aus Kinderqual5

  • "Vereinte Nationen" von Clemens J. Setz im Volx in Margareten.

Ein Satz wie exemplarisch aus Michel Foucaults Machtanalyse "Überwachen und Strafen". Kein Kerkerwärter spricht ihn, sondern der Vater einer sechsjährigen Tochter, die nicht aufessen will: "Wir können gern den ganzen Tag so verbleiben. Ich hab Zeit." Je länger das Kind widersteht... weiter




Pop-CD

Mythologisch

  • Altnordische Götterdämmerung mit Wolves In The Throne Room.

Fern von Okkultismus und Satanismus führt der Black Metal von Wolves In The Throne Room in die verträumten Gefilde altnordischer Mythologie. So huldigt als Gast Steve Von Till (Neurosis) in "The Old Ones Are With Us" majestätisch Imbolc , einem irischen Fruchtbarkeitsfest... weiter




Freunde fürs Leben: Hans Moser (l.) und Paul Hörbiger. - © orf

Fernsehen

Der Hausmeister vom Siebenerhaus

  • "Hallo, Dienstmann": ORFIII widmet dem unvergesslichen Hans Moser am Sonntag einen Thementag.

Auch wenn es nicht unbedingt naheliegend ist, so hat die österreichische Schauspiellegende Hans Moser in jungen Jahren tatsächlich eine Sprechausbildung genossen. Der entfernte Verwandte Josef Moser, ein Chargenspieler des Burgtheaters, gab ihm angeblich einst Unterricht... weiter




Unterschiedlich in der Gleichartigkeit: "Rosas danst Rosas". - © Anne Van Aerschot

Interview

Maximiere das Minimum!4

  • Die Starchoreografin Anne Teresa De Keersmaeker über ihr Erfolgsstück, Beyoncé und die Einladung zum Plagiieren.

1983: Erwin Piplits, künstlerischer Leiter des Serapions Ensembles im Theater am Wallensteinplatz, flattert eine Videokassette auf den Schreibtisch: "So etwas hab ich noch nie gesehen", sagt er begeistert und lädt das kleine Ensemble der vier Frauen mit seiner Leiterin Anne Teresa De Keersmaeker zu... weiter




Am 14. Oktober 1942 in Budapest geboren: Péter Nádas. - © ullstein bild - CARO/Paulus Ponizak

Literatur

Fanatiker der Genauigkeit1

  • Er ist ein Autor, den Polyphonie, Parallelität und Perspektiven mehr interessieren als lineare Geschichten: Zum 75. Geburtstag von Péter Nádas.

Der Schriftsteller Péter Nádas ist ein Mann der Extreme und mit konventionellen Maßstäben kaum zu messen. Er liebt seine Geburtsstadt Budapest ebenso wie die Abgeschiedenheit seines Dorfes Gombosszeg, wo er seit fast dreißig Jahren lebt; er ist einer der großen gebildeten Enzyklopädisten und tritt... weiter




Die 45-jährige Französin muss die tiefe Spaltung der UN-Organisation kitten und sie neu ausrichten. - © APAweb/AP, Michel Euler

Wahl

Unerfahrene Französin muss Unesco-Spaltung kitten

  • Neue Generaldirektorin Azoulay steht vor gewaltigen Aufgaben.

Paris. Gewaltige Aufgaben warten auf die designierte Unesco-Generaldirektorin Audrey Azoulay: Die 45-jährige Französin muss die tiefe Spaltung der UN-Organisation kitten und sie neu ausrichten. Denn die Austritte der USA und Israels stellen das selbst erklärte Ziel der 1945 gegründeten Unesco in... weiter




Im Out-of-Bed-Look: Frau Courtney und Herr Kurt. - © Danny Cohen

Pop

Die Unaufgeregten1

  • Courtney Barnett und Kurt Vile sind das musikalische Frau-Mann-Duo der Stunde: Auf ihrem Album "Lotta Sea Lice" beleben die beiden das Genre des Gitarrenrock neu.

Courtney Barnett und Kurt Vile wirken nicht nur optisch so, als hätten sie Slacker-Habitus und Hippie-Flair bereits mit der Muttermilch aufgesogen - auch ihre Musik klingt so. Darüber hinaus zählen die beiden zu den talentiertesten Gitarristen und scharfsinnigsten Songwritern der Gegenwart... weiter




Erwin Moser mit Tiger und Co. bei der Arbeit. - © Apa/Wetzelsdorfer

Kinderliteratur

Mausbär ist traurig15

  • Kinderbuch-Autor und -Illustrator Erwin Moser ist 63-jährig gestorben.

Wien/Gols. Der vielfach ausgezeichnete Kinderbuchautor und Illustrator Erwin Moser ist am Mittwochabend im Alter von 63 Jahren in Wien gestorben. Dies bestätigte Mosers Ehefrau, Ruth Moser, am Freitag der APA. Der Autor litt seit 16 Jahren an einer schweren Krankheit... weiter




Liefert diesmal eine weitgehend unpoetische historische Kolportage: Daniel Kehlmann. - © P. Jungwirth

Literatur

Kothaufen und zitternde Bärte4

  • Eine Wunderkammer des Dreißigjährigen Krieges: In "Tyll" mischt Daniel Kehlmann Fiktion und Fakten.

Die hinreißendste Szene ist, wie Albrecht von Wallenstein Johannes Keplers Horoskop misstraut. Da führt Tyll Ulenspiegel, der gerade bei Kepler zu Gast ist, seinen sprechenden Esel Origenes in die Stube, und der überzeugt Wallenstein von der Gültigkeit der Berechnungen Keplers... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Bitte jetzt nicht mitbeten, Kinder!

Ordnung muss ein. Und diese Ordnung muss mit entsprechenden Verordnungen gesichert sein. Wo kämen wir da sonst hin... weiter





Werbung





Filmkritik

Schneemann mit rosa Schal

Detective Hole (Michael Fassbender) tappt angesichts eines Mordes an einer jungen Frau zunächst im Dunklen. - © Universal Pictures Serienmörder haben sich zu einer Art Mythos entwickelt, in der Literatur wie im Kino oder Fernsehen. Bereits der erste deutsche Tonfilm von 1931 schuf... weiter




Filmkritik

Am Ende zählt die Freundschaft

Akkurate Darstellung: John McEnroe (Shia LaBeouf) und Björn Borg (Sverrir Gudnason) spielen das Match ihres Lebens. - © Filmladen Tennis als Therapie für die inneren Dämonen, das kann - wie bei vielen anderen Sportarten auch - als Ventil gut funktionieren... weiter




Happy End

Die bourgeoise Ego-Show

Was für eine Überraschung zum Lunch: Familie Laurent erblickt einige ungebetene Gäste. - © Filmladen Zum Auftakt ein hochformatiges Handyvideo von einem Hamster, der mit Tabletten vergiftet wird. Dann die Kranperspektive auf eine Baustelle in voller... weiter





Durch den Abend begleitete der Moderator Stephen Colbert. "Was auch immer Sie für den Präsidenten empfinden, Sie können nicht leugnen, dass jede Sendung auf eine Weise von Donald Trump beeinflusst wurde", sagte er zur Eröffnung der Emmy-Verleihung und machte damit deutlich, dass der Rest des Abends ziemlich politisch zugehen werde. "Warum habt ihr Trump keinen Emmy gegeben?", fragte er das Publikum. "Wenn er einen gewonnen hätte, wäre er vielleicht nie in das Rennen um die Präsidentschaft gegangen." Trump war in der Vergangenheit mehrfach für seine TV-Show "Celebrity Apprentice" nominiert worden, hatte aber nie gewonnen und sich darüber häufig öffentlich beschwert.

Während einer Protestveranstaltung gegen Polizeigewalt vor dem Police Department von Baton Rouge, Louisiana, USA, am 9. Juli 2016, stellt sich die Aktivistin Ieshia Evans den vorrückenden Polizisten entgegen und streckt ihre Hände aus, bereit, sich verhaften zu lassen. Georgeund Amal Clooney gehörte die Aufmerksamkeit am Wochenende. Die gemeinsamenZwillinge blieben jedoch daheim bei der Nanny.

Matt Damon mit seiner Frau Luciana Barroso. "Downsizing", in dem Damon die Hauptrolle spielt, hat die 74. Festspiele von Venedig eröffnet. Der US-amerikanische Rapper Kendrick Lamar wurde sechsfach ausgezeichnet. Der wichtigste Preis: Sein Hit  "Humble" wurde zum Video des Jahres gewählt.

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Klasse der Nutzlosen
  2. Alle Augen auf Larissa
  3. In eigener Sache
  4. Schönheitskönigin
  5. Superform und iPhones
Meistkommentiert
  1. Das Hosentürl zum Ruhm
  2. Die Ära des geilen Mannes
  3. Schönheitskönigin
  4. "Das ist es, wofür ich stehe"
  5. Interkontinental

Society

berühmt & berüchtigt

Verona Verona Pooth zieht um. Die deutsche Moderatorin und Unternehmerin wechselt von Facebook auf Instagram. Und verkündet ihren Entschluss mit Herz-... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Ella Brad Pitt ist verliebt, und seine Ex Angelina Jolie legt ihr schönes Gesicht darob in giftige Falten. Brad Pitts Neue nämlich ist die britische... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Lena Der Weinstein-Skandal löste nachgerade Eruptionen aus. Lawinenartig kommt es nun zu weiteren Enthüllungen. "Game of Thrones"-Aktrice Lena Headey... weiter






Werbung


Fotografie

Sonja Bachmayer

Geboren 1960 in Ybbs an der Donau; Studium der Ethnologie an der Universität Wien; 2000-2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am... weiter




Bildende Kunst

Johannes Deutsch

Geboren 1960 in Linz; studierte Grafik und Medienkunst (1975- 1980) an der Höheren Lehranstalt für Kunst und Design in Linz und am... weiter




Bildende Kunst

Tatjana Hardikov

Geboren 1977 in Zagreb/Kroatien; 2002-2004 Akademie der bildenden Künste Wien Prof. Franz Graf; 2004-2005 Erasmus-Stipendium Accademia di belle Arti... weiter





Werbung