Literatur

Zeitgenössischer Neuheits-Wahn

Bis vor wenigen Jahren ("Erlesen" berichtete) hatte ich mich um Henry James immer herumgedrückt, aber offenbar hatte ich das richtige, nämlich das ältere Alter gerade zu dem Zeitpunkt erreicht, als der Manesse Verlag begann, seine Reihe von Henry-James-Neuübersetzungen zu publizieren... weiter




Literatur

"Niemand ist ganz unparteiisch"1

  • Die französische Journalistin Pascale Robert-Diard hat einen wahren Kriminalfall als Gerichtsreporterin begleitet und dann literarisch verarbeitet. Die Autorin in einem Gespräch über ihr Buch.

Pascale Robert-Diard arbeitet seit 1986 bei "Le Monde" und ist seit 15 Jahren Gerichtsreporterin der französischen Tageszeitung. Sie schreibt außerdem den Blog "Chroniques Judiciaires" und wurde für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet. Ihr Buch "Verrat... weiter




Interview

Wenn die Realität noch schwärzer malt19

  • Thomas Maurer macht sich Sorgen um die Zukunft. Ein Gespräch über den Fortschritt, die Ökosphäre und Kinder mit Handys.

In seinem neuen Programm "Zukunft" beschäftigt sich der Kabarettist Thomas Maurer mit eben dieser. Elektrische Bienen kommen dabei ebenso vor wie selbstfahrende Formel-1-Boliden und die Frage, was der technische Fortschritt mit uns macht. Letztere beschäftigt ihn auch als dreifachen Vater... weiter





Music

Schrullig

 Auf der Suche nach einem außerhalb aller gängigen musikalischen Trends stehenden Album wird man beim bizarren Individualisten Patrick Möstl alias Ratrock Tot Sint Jans stets fündig. Sein auf mintgrünem Vinyl erschienenes viertes Album, "The Universe"... weiter




Literatur

Konferenzbandfalle

Kathrin Röggla ist gewiss eine der interessanten Autorinnen der deutschsprachigen Literatur. Ihr souveräner Wechsel zwischen Drama, Essay, Hörspiel, Prosa und anderen Schreibformen ist mit bemerkenswertem Nachdruck auf ein kritisches Verständnis der Gegenwart ausgerichtet... weiter




Music

Extremismus und (etwas) Verträglichkeit2

  • Drei Wiederveröffentlichungen aus dem Hause Throbbing Gristle auf Mute Records.

Schwer vorzustellen, wie radikal Throbbing Gristle einstmals waren, als 1977 mit "The Second Annual Report" ihr Debütalbum erschien. Man denke beispielsweise an Lieder wie "Zyklon B Zombie", die Leichenberge in Gaskammern mit SM-Sex zusammenbrachten, oder ein Video wie "After Cease To Exist"... weiter




Morrissey: Nach exzellenten Alben setzt es derzeit verbale Entgleisungen - und unfreiwillige Komik. - © Sam Rayner

Music

Suhlen im Pool der Reizthemen2

  • Morrissey hat mit "Low In High School" soeben sein elftes Soloalbum veröffentlicht. Darauf erörtert er ausgiebig auch die aktuelle politische Wetterlage.

In einem amüsanten Clip auf YouTube erinnert sich Ian McCulloch, Kopf der Liverpooler Neo-Psychedeliker Echo & The Bunnymen, an ein Rendezvous mit seinem dazumal in Manchester beheimateten Sangeskollegen Steven Patrick Morrissey im Frühjahr 1984. Morrissey mischte gerade mit seiner Band The Smiths... weiter




Unverwechselbar im Sound: Geoff Dyer. - © Javier Lizón/efe/picturedesk.com

Literatur

Allumfassende Ziellosigkeit2

  • Der britische Autor Geoff Dyer fasziniert mit seiner assoziativen, abschweifenden Annäherung an Orte und Biografien.

Wenn der Brite Geoff Dyer ein neues Buch vorlegt, kann man ziemlich sicher sein, dass es wenig Ähnlichkeit mit seinen bisherigen Texten hat. Wir verdanken ihm ein paar schräge Romane (etwa "Sex in Venedig, Tod in Varanasi"), eine sehr eigenwillige, ganz wunderbare Studie über Jazz ("But Beautiful")... weiter




Schillernder Exponent der Moderne: Max Ernst (1891-1976). - © Fred Stein Archive/Getty Images

Literatur

Freigeist und Homme à femmes2

  • Der deutsche Schriftsteller Markus Orths legt einen opulenten Roman über das Leben und die Lieben des Künstlers Max Ernst vor.

Der Maler, Zeichner, Bildhauer und Dichter Max Ernst ist einer der wichtigsten Vertreter des Dadaismus und des Surrealismus - und einer der schillerndsten Exponenten der Kunst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der 1891 im deutschen Brühl geborene und 1976 in Paris gestorbene... weiter




Wiener Staatsoper

Besetzungsänderung in "Ariadne auf Naxos"3

  • Meagan Miller springt am 26. November für erkrankte Lise Davidsen in Titelpartie ein.

Wien. Aufgrund einer Erkrankung der norwegischen Sopranistin Lise Davidsen kommt es in der am morgigen Sonntag stattfindenden Vorstellung von "Ariadne auf Naxos" an der Wiener Staatsoper zu einer Umbesetzung. Die Titelpartie wird laut dem Pressbüro des Hauses die amerikanische Sopranistin Meagan... weiter




Kritik

"Arbeitslose aller Länder, vereinigt Euch"4

  • "Der Lechner Edi schaut ins Paradies" von Jura Soyfer für Wiens Außenbezirke.

Wer hat dem Edi in der Schuhfabrik die Arbeit genommen? Der junge Dichter Jura Soyfer, Wiener Kommunist, 1939 im KZ Buchwald umgekommen, machte sich 1936 in der humoristisch-traurigen Brettlnummer "Der Lechner Edi schaut ins Paradies" recht unpolitisch auf Ursachensuche... weiter




Ken Follett: "Den Briten ist versprochen worden, der Brexit wäre schmerzfrei - das ist nicht wahr." - © Christian Wind

Ken Follett

"Ich habe keine gefolterte Seele"14

  • Bestseller-Autor Ken Follett im Gespräch über den Brexit, den Wert von Rankings und warum er lieber dicke Bücher schreibt.

Wien. Die Grenze zwischen Fiktion und historischen Tatsachen ist für Ken Follett eine ganz klare. Geschichte umzuschreiben - und sei es nur in Details -, ist für ihn keine Option. Die Fakten müssen Fakten bleiben, historische Figuren sowieso. Auch wenn das für die Geschichte eines seiner Bücher... weiter




Fiebrig: Chrysta Bell am "Blue Bird"-Festival, das noch bis Samstag im Porgy & Bess über die Bühne geht. - © Hanna PribitzerVideo

Pop

Sex am Lost Highway6

  • David Lynchs Muse Chrysta Bell gastierte zum Auftakt des "Blue Bird"-Festivals in Wien.

Wien. "Just take a look. She sings like a songbird. Wow!" Die Anmoderation übernimmt mit einem Zuspieler David Lynch selbst. Und schon erinnert man sich daran, dass der Meisterregisseur zuletzt in der dritten Staffel von "Twin Peaks" nicht umhinkam, an zwei... weiter




Die Bühne wird zum Gerichtshof: v. l.: Pauline Knof, Martina Stilp-Scheifinger, Julia Stemberger und Susa Meyer. - © Erich Reismann

Theaterkritik

Leben gegen Leben13

  • Wiener Kammerspiele zeigen Ferdinand von Schirachs Justizdrama und Bühnenhit "Terror".

"Das Gesetz stattet Sie mit der Macht aus, über das Schicksal eines Menschen zu entscheiden." Mit richtungsweisenden Worten beginnt der Theaterabend "Terror" in den Wiener Kammerspielen. Die "Richterin" spricht das Publikum als Schöffen an. Der Vorhang hebt sich, das Gericht tagt, das Spiel beginnt... weiter




- © Tony Dejak/ap

Nachruf

Vokalakrobat

  • Jazz-Pionier Jon Hendricks mit 96 Jahren verstorben.

New York. Al Jarreau hat ihn bewundert, Bobby McFerrin war sein Schüler: Hendricks gilt als eine der ersten wichtigen Stimmen des Jazzgesangs. Der Spezialist für Hochgeschwindigkeits-Vokalakrobatik schrieb geistreiche Liedtexte für instrumentale Jazznummern und wurde in den 1950er Jahren gemeinsam... weiter




Entdeckung des Abends: Lise Davidsen als Ariadne. - © Pöhn/Stop

Opernkritik

Viel Musik, wenig Theater9

  • Sven-Eric Bechtolfs Version der "Ariadne auf Naxos" an der Staatsoper.

Formulieren wir es positiv: Für das Gelingen von Sven-Eric Bechtolfs Inszenierung benötigt man exzellente Sänger. Wie gut, dass die Wiener Staatsoper für "Ariadne auf Naxos" ein großartiges Ensemble auf die Bühne schickte. Allen voran Rachel Frenkel (Komponist) bescherte dem eher lauen Vorspiel mit... weiter




Unverschämt souverän: Michael Heltau. - © Burgtheater/Reinhard Werner

Liederabend

Im Karussell noch einmal himmelwärts8

  • Michael Heltau und die Wiener Theatermusiker mit neuem Programm an der Burg.

Applaus schon für die "Wiener Theatermusiker", noch ehe die fünf, hochverstärkt, dem Publikum einheizen. Und da ist er schon wieder! Kein Zirkusprinz im Smoking mit Chapeau Claque wie vor dreißig, zwanzig, zehn Jahren. Enge Jeans, Schlapphut, Schal, die Farben zwischen Grau und Blau... weiter




Drahtige Tastenarbeit zwischen heute und vorgestern: Chick Corea. - © Toshi Sakurai

Konzertkritik

Rückgriff ins Glück1

  • Die Jazzlegenden Chick Corea und Steve Gadd, klangvoll im Konzerthaus.

Das Tourleben scheint ihm zu bekommen. 76 Jahre ist Chick Corea alt - und wirkt doch jugendlich schlank und agil. Bereits einmal war die Pianistenlegende heuer in Österreich zugange (im Festspielhaus St. Pölten); wenig später brach er eine Welttour vom Zaun und erreichte damit am Donnerstag auchdas... weiter




In "Eva und der Priester" (Jean Paul Belmondo, Emmanuele Riva) entspinnt sich eine Beziehung. arte

Medien

Der "Auteur"1

  • Kürzlich wäre die Regielegende Jean-Pierre Melville 100 Jahre alt geworden. Arte ehrt ihn mit einer Filmreihe.

Die große Begeisterung für den Film entwickelte Jean-Pierre Grumbach bereits in seiner Jugend. Zuerst waren es die Gangsterfilme der 1930er Jahre, später faszinierte ihn der "film noir" der 1940er Jahre. Doch dann kam der Zweite Weltkrieg und Jean-Pierre schloss sich der französischen Résistance an... weiter




Online-Medien

Experimentieren mit News-Formaten

  • Wie die altehrwürdige BBC mit innovativen Online-Nachrichtenformaten experimentiert.

Salzburg. Welche Features kommen bei jungen Usern gut an? Wo gibt es Zahlungsbereitschaft und welche Inhalte sind nur kostenlos sinnvoll? Tristan Ferne soll für die BBC die Antworten ermitteln. "Mein Job ist es herauszufinden, wie man Geschichten im Internet erzählt... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Kommentar

Der Prophet hat gesprochen

Kaum naht das Jahresende (ja, gut, Weihnachten kommt noch ein paar Tage zuvor), geht ein Name durch die mehr oder minder seriösen Teile der Medien... weiter





Werbung




Meine schöne innere Sonne

Plattitüde mit Pendel

Juliette Binoche sehnt sich nach der großen Liebe. - © polyfilm Isabelle (Juliette Binoche) sehnt sich nach der Liebe. Die geschiedene Pariser Künstlerin ist umgeben von Menschen... weiter




Filmkritik

Vorfahre auf Rachefeldzug

Jürgen Vogel ist Ötzi, dessen Körper 1991 in den Ötztaler Alpen gefunden wurde. - © Port au Prince Pictures Der Mensch hat im Allgemeinen ein enormes Einfühlungsvermögen. Dieses machen sich die Filmemacher von "Der Mann aus dem Eis" zunutze... weiter




Filmkritik

Sex ohne Grenzen

Heimlicher Sex und Prostitution sind im Iran trotz strikter Verbote an der Tagesordnung. - © Filmladen Weil der Mann von Pari drogensüchtig ist, im Gefängnis sitzt und keinen Unterhalt für den gemeinsamen fünfjährigen Sohn zahlt, will Pari die Scheidung... weiter






CHAMPIGNON, 1850, Sepia, Kohle, Fettstift, Gouache auf Papier, 47,4 x 60,8 cm, Maisons de Victor Hugo, Paris/Guernesey,

Edvard Munch beschäftigte sich in zahlreichen Werken mit dem Thema Melancholie, die er bevorzugt als einsame Person am Strand darstellte. Ein riesiges Medieninteresse begleitete den kurzen Auftritt des österreichischen Hollywood-Exports Christoph Waltz bei seinem Besuch der Viennale.

Viennale-Interimschef Franz Schwartz (links) mit dem Stargast der Eröffnung: Schauspieler John Carroll Lynch zeigte sein Regiedebüt "Lucky" als Eröffnungsfilm der Viennale. Durch den Abend begleitete der Moderator Stephen Colbert. "Was auch immer Sie für den Präsidenten empfinden, Sie können nicht leugnen, dass jede Sendung auf eine Weise von Donald Trump beeinflusst wurde", sagte er zur Eröffnung der Emmy-Verleihung und machte damit deutlich, dass der Rest des Abends ziemlich politisch zugehen werde. "Warum habt ihr Trump keinen Emmy gegeben?", fragte er das Publikum. "Wenn er einen gewonnen hätte, wäre er vielleicht nie in das Rennen um die Präsidentschaft gegangen." Trump war in der Vergangenheit mehrfach für seine TV-Show "Celebrity Apprentice" nominiert worden, hatte aber nie gewonnen und sich darüber häufig öffentlich beschwert.

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Nicht mit uns"
  2. Kein "Irrer mit der Bombe"
  3. "Das ist Wahnsinn"
  4. Problemzone Stammtisch
  5. 152 rasante Minuten mit Laserschwert
Meistkommentiert
  1. Sophie Rois ärgert sich über "Peniszulage"
  2. Die Kamera als Schutz
  3. "Ohne Polen kollabiert London"
  4. Nothung, neidliches Brotmesser
  5. Unter Druck

Society

berühmt & berüchtigt

Ed Sheeran Der britische Sänger Ed Sheeran braucht vor allem zwei Dinge für ein gelungenes Weihnachtsfest: "Meine Familie und gutes Bier", sagte er... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Sean "Diddy" Er führt die "Forbes"-Liste der weltweit bestverdienenden Musiker an: US-Rapper Sean "Diddy" Combs verdiente von Juni 2016 bis Juni 2017 rund 130... weiter




Society

berühmt & berüchtigt

Nicolas Die Ehefrau des früheren französischen Staatschefs Nicolas Sarkozy, Carla Bruni, hat sich kritisch zur Sexismusdebatte geäußert... weiter






Werbung


Bildende Kunst

Anna Jenner

Geboren 1948 in Frauenkirchen; Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst; 1975-76 Stipendium für einen einjährigen Studienaufenthalt in... weiter




Fotografie

William Albert Allard

Geboren 1937 in Minneapolis, Minnesota; Studium an der Minneapolis School of Fine Arts und an der University of Minnesota; ab 1964 arbeitete Allard 50... weiter




Fotografie

Wolfgang Zurborn

Wolfgang Zurborn entführt uns mit den Bildern seiner Arbeit "Catch" in eine ganz eigenwillige, skurrile Welt, in der Szenen und Objekte des... weiter





Werbung