• vom 20.12.2011, 10:51 Uhr

Bühne


Reaktion auf "Evaluierung der Theaterreform" und "Prekarisierung der Theaterschaffenden"

18 Wiener Theaterbühnen gründen eine Plattform




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





Wien. Wien bekommt einen neuen Theaterverein: 18 Bühnen hätten sich zu einer "Plattform zeitgenössischer Theater- und Tanzhäuser" (PZTT) zusammengeschlossen, hieß es heute in einer Aussendung. Anlass dafür sei "die derzeitig stattfindende Evaluierung der Wiener Theaterreform, die Neubesetzung der Wiener Theaterjury sowie die voranschreitende Prekarisierung der Theaterschaffenden". Über Ziele und Organisationsform will man erst bei einer voraussichtlich Ende Jänner stattfindenden Pressekonferenz Auskunft geben.


Die Mitglieder der neuen Plattform stammen vorwiegend aus der Wiener Mittelbühnenszene: 3raum-Anatomietheater, brut, Das Off Theater, Dschungel Wien, Garage X, Kabinetttheater, KosmosTheater, Lilarum, Palais Kabelwerk, Rabenhof, Salon 5, Schauspielhaus, TAG, Tanzquartier Wien, Theater Drachengasse, Theater Nestroyhof Hamakom, Theater Spielraum, WUK.



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2011-12-20 10:52:07



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Netflix und sein Geheimwissen
  2. "Erotik der Intimität"
  3. Ein Popstar namens Oper
  4. Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
  5. Der Ritt auf dem Beat
Meistkommentiert
  1. Mythos Wald
  2. Schwarzmalerei
  3. Ein Schreckgespenst namens Kommunismus
  4. Charmeur im Notennebel
  5. Länger schwurbeln, goaschtig kreischen

Werbung



Am Montagabend feierte Michael Haneke mit "Happy End" zum siebenten Mal Weltpremiere im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes.

Monica Bellucci war die Gastgeberin beim Auftakt des Festivals: Eine ehrenvolle Rolle, bei der man durch den Gala-Abend führt. Entsprechend chiczeigte sich die inzwischen 52-Jährige. Fesselndes am letzten Wochenende in Krems: "Durational Rope" von Quarto brachten Seile unter anderem zum Tanzen.

Blixa Bargeld und eines seiner Instrumente. Regisseur Wolfgang Murnberger (l.) mit Josef Hader ("Wilde Maus") und Schauspieler-Kollegin Pia Hierzegger.

Werbung



Werbung