• vom 02.02.2016, 14:46 Uhr

Bühne

Update: 02.02.2016, 15:50 Uhr

Kabarett

Aus Zwei mach Eine




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Gregor Kucera

  • "RaDeschnig" präsentierten ihr viertes gemeinsames Programm mit dem Titel "Zimmer Küche Kabineet".

Wien. Das Leben ist hart. Die sozialen Vernetzungen der modernen Welt, Partnerwahl und Trennungen. Soziale Netzwerke, die einem jeden Tag die Idylle extrem erfolgreicher Menschen vorgaukeln und einem damit das Gefühl geben in eigenen Leben völlig zu versagen. Was gibt es also Besseres als sich selbst aus dem Hamsterrad zu nehmen?

Birgit und Nicole Radeschnig - aka "RaDeschnig" - haben sich genau dieses Szenarios für ihr viertes gemeinsames Programm angenommen. Die Protagonistin, frei nach dem Motto "aus Zwei mach Eine" geht in die selbstgewählte Isolation und zieht sich somit einfach aus der Welt zurück.

Ein wahrlich gelungener Abend

Das Geschwisterduo weiß in "Zimmer Küche Kabinett" einmal mehr mit ihren großen Stärken zu punkten. Mimik, Gestik und Musik, dazwischen viele gelungene Pointen und somit viel Applaus vom Premierenpublikum im Theater am Alsergrund. Frisches, zeitgeistiges Kabarett wurde mit viel Einsatz auf die Bühne gebracht.

Information

Weitere Termine

5.2. Theater am Alsergrund Wien - Zimmer Küche Kabinett

12.2. Kabarett Niedermair Wien - Der allerletzte Tag der Menschheit von und mit: Hosea Ratschiller, Musik: RaDeschnig

13.2. Posthof Linz - Der allerletzte Tag der Menschheit von und mit: Hosea Ratschiller, Musik: RaDeschnig

17.2. Kleines Theater Salzburg- Der allerletzte Tag der Menschheit von und mit: Hosea Ratschiller, Musik: RaDeschnig

18.2. Treibhaus Innsbruck- Der allerletzte Tag der Menschheit von und mit: Hosea Ratschiller, Musik: RaDeschnig

19.2. Gasthaus Jordan Ottmanach- Stadt der Narren Lesung von Wilhelm Kuehs, Musik: RaDeschnig

20.2. Spielboden Dornbirn- Der allerletzte Tag der Menschheit von und mit: Hosea Ratschiller, Musik: RaDeschnig



Video auf YouTube





Schlagwörter

Kabarett, RaDeschnig

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-02-02 15:14:45
Letzte nderung am 2016-02-02 15:50:42



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Netflix und sein Geheimwissen
  2. "Erotik der Intimität"
  3. Ein Popstar namens Oper
  4. Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
  5. Der Ritt auf dem Beat
Meistkommentiert
  1. Mythos Wald
  2. Schwarzmalerei
  3. Ein Schreckgespenst namens Kommunismus
  4. Charmeur im Notennebel
  5. Länger schwurbeln, goaschtig kreischen

Werbung



Am Montagabend feierte Michael Haneke mit "Happy End" zum siebenten Mal Weltpremiere im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes.

Monica Bellucci war die Gastgeberin beim Auftakt des Festivals: Eine ehrenvolle Rolle, bei der man durch den Gala-Abend führt. Entsprechend chiczeigte sich die inzwischen 52-Jährige. Fesselndes am letzten Wochenende in Krems: "Durational Rope" von Quarto brachten Seile unter anderem zum Tanzen.

Blixa Bargeld und eines seiner Instrumente. Regisseur Wolfgang Murnberger (l.) mit Josef Hader ("Wilde Maus") und Schauspieler-Kollegin Pia Hierzegger.

Werbung



Werbung