• vom 02.10.2017, 19:53 Uhr

Bühne

Update: 02.10.2017, 21:02 Uhr

Steirischer Herbst

Kirtag in Kapellen




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief





Besucher sind bei freiem Eintritt eingeladen, den Dreharbeiten beizuwohnen. Die Massenszenen werden an drei Wochenenden gedreht. An diesem Samstagnachmittag ist bereits ein Teil der Bundesstraße gesperrt. Gegen 13.30 Uhr steuern die Geschehnisse auf ihren Höhepunkt zu. Am Drehplan steht "Crash". Ein Auto soll in Flammen aufgehen. Ein dröhnender Krach. Schwarze Rauchwolken, eine Stichflamme, und der weiße Golf fängt zu brennen an. Schwefel liegt in der Luft. Applaus der Zuschauer. Zwei Minuten lang lodert das Wrack, schon ist die Feuerwehr zur Stelle.

Anschließend wird noch der Zusammenprall mit dem Bus gedreht. Wer einen Businsassen darstellen will, bekommt eine blonde Perücke ausgehändigt. Es herrscht aufgeräumtes Kommen und Gehen, die Anrainer flanieren entlang der gesperrten Straße, Kinder rennen auf und ab. Jugendliche haben sich an den Getränke- und Imbissständen verabredet. Ein ganzes Kalb dreht sich am Spieß. Eine Blasmusikkapelle spielt zwischen den Takes, der Eisstockschießverein ist ebenfalls mit von der Partie. Kirtag in Kapellen.

Etwas abseits hängt ein einsames Plakat mit einem Jelinek-Zitat: "Irgendwann werden noch die Mauern einknicken vor so viel Spaß, den wir heute gehabt haben werden. Brüllhaha."


zurück zu Seite 1




Schlagwörter

Steirischer Herbst

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-10-02 17:03:05
Letzte nderung am 2017-10-02 21:02:12



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Selbstfesselung der linken Parteien"
  2. Zerbricht der Westen?
  3. Die Seele der Dinge
  4. Puls-4-Reporter bei FPÖ-Wahlfeier geschlagen
  5. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
Meistkommentiert
  1. Das Hosentürl zum Ruhm
  2. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  3. Ein Rabauke zeigt sich reuig
  4. "Selbstfesselung der linken Parteien"
  5. "Wo das große Geld ist, sind Frauen rar"

Werbung



Durch den Abend begleitete der Moderator Stephen Colbert. "Was auch immer Sie für den Präsidenten empfinden, Sie können nicht leugnen, dass jede Sendung auf eine Weise von Donald Trump beeinflusst wurde", sagte er zur Eröffnung der Emmy-Verleihung und machte damit deutlich, dass der Rest des Abends ziemlich politisch zugehen werde. "Warum habt ihr Trump keinen Emmy gegeben?", fragte er das Publikum. "Wenn er einen gewonnen hätte, wäre er vielleicht nie in das Rennen um die Präsidentschaft gegangen." Trump war in der Vergangenheit mehrfach für seine TV-Show "Celebrity Apprentice" nominiert worden, hatte aber nie gewonnen und sich darüber häufig öffentlich beschwert.

Während einer Protestveranstaltung gegen Polizeigewalt vor dem Police Department von Baton Rouge, Louisiana, USA, am 9. Juli 2016, stellt sich die Aktivistin Ieshia Evans den vorrückenden Polizisten entgegen und streckt ihre Hände aus, bereit, sich verhaften zu lassen. Georgeund Amal Clooney gehörte die Aufmerksamkeit am Wochenende. Die gemeinsamenZwillinge blieben jedoch daheim bei der Nanny.

Matt Damon mit seiner Frau Luciana Barroso. "Downsizing", in dem Damon die Hauptrolle spielt, hat die 74. Festspiele von Venedig eröffnet. Der US-amerikanische Rapper Kendrick Lamar wurde sechsfach ausgezeichnet. Der wichtigste Preis: Sein Hit  "Humble" wurde zum Video des Jahres gewählt.

Werbung



Werbung


Werbung