Schauspieler Sam Riley, Paula Beer und Tobias Moretti im Rahmen der Wien-Premier "Das finstere Tal" am Dienstag, 11. Februar 2014, am Red Carpet vor dem Gartenbaukino in Wien. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Prominente

Oscar-Hoffnung für "Das finstere Tal" geplatzt1

Die Oscar-Hoffnungen für den Film "Das finstere Tal" von Andreas Prochaska sind geplatzt. Der österreichische Beitrag blieb im Rennen um den Auslands-Oscar in der Vorauswahl auf der Strecke. Wie die Oscar-Akademie am Freitag in Los Angeles mitteilte, gelangten neun von insgesamt 83 Ländern mit ihren Einsendungen in die nächste Runde... weiter




Auch James Bond musste sich anpassen - für China. - © Sony Pictures

Film

Filme in Modulbauweise1

  • Eine Selbstzensur wie bei der Nordkorea-Kommödie "The Interview" hätte es eigentlich nicht gebraucht.

Die Balance zu finden, nur ja niemandem zu nahe zu treten, das ist gewöhnlich eines der Merkmale des profitorientierten Teils des US-Kinos: Denn hier wird großes Geld verdient, immerhin ist die Unterhaltungsbranche die viertgrößte Industrie in den USA. Es schadet dem Einspielergebnis also, wenn Filme ihre Klientel zum Teil oder gänzlich vor den... weiter




Die ersten Momente des am 25. Dezember startenden Films zeigen Stephen Hawking so, wie wir ihn noch nie gesehen haben. - © APA web / AP, Liam Daniel

Film

"Die Entdeckung der Unendlichkeit"

  • Eddie Redmayne spielt den Astrophysiker Stephen Hawking im Biopic.

"Eine kurze Geschichte der Zeit" heißt das Werk, das den an ALS erkrankten Astrophysiker Stephen Hawking 1988 weltberühmt machte. Hätte seine Ehefrau drei Jahre zuvor auf Ärzte gehört und nach seiner schweren Lungenentzündung lebenserhaltende Maßnahmen gestoppt, wäre es nie dazu gekommen. Die Liebes- statt der Erfolgsgeschichte steht nun im Zentrum... weiter




Kino

Paulo Coelho will Nordkorea-Film veröffentlichen2

Nach dem Stopp der Nordkorea-Satire "The Interview" hat der brasilianische Autor Paulo Coelho dem Konzern Sony 100.000 Dollar (gut 81.000 Euro) für die Rechte an dem Film angeboten. "Ich möchte ihn kostenlos in meinem Blog veröffentlichen", schrieb Coelho am Donnerstag im Internetdienst Twitter. Er bat in seinem Eintrag die brasilianische... weiter




Seth Rogen (Mitte) und James Franco in "The Interview". - © Sony

The Interview

"Ein unamerikanischer Akt der Feigheit"8

  • Der Film "The Interview" wird nicht in die Kinos kommen, nachdem es in den USA Terrordrohungen gegen Kinos gab.

Los Angeles. Die Komödie "The Interview" wird vermutlich in die Filmgeschichte als der bekannteste Film eingehen, den niemand gesehen hat. Denn die unfreiwillige Publicity, die "The Interview" in den letzten Wochen erhalten hat, müsste man sich sonst teuer erkaufen. Manche Fachleute behaupten gar, diese Gratis-Werbung wäre unbezahlbar... weiter




Österreichischer Filmpreis

"Das finstere Tal" hat zehn Preis-Chancen

  • Die Nominierungen zum "Österreichischen Filmpreis".

Wien. Der Alpenwestern "Das finstere Tal" von Andreas Prochaska und Jessica Hausners Kleist-Kammerspiel "Amour fou" gehen als Favoriten in die Vergabe der Österreichischen Filmpreise am 28. Jänner im Wiener Rathaus. "Das finstere Tal" erhielt in zehn von insgesamt 13 Kategorien Nominierungen, "Amour fou" in acht Kategorien... weiter




Mary Bee Cuddy (Hilary Swank), die Hauptfigur in Tommy Lee Jones’ Western "The Homesman", als Prototyp der alleinstehenden Frau: Sie besaß eine Farm, sie pflügte ihre Felder selbst, bewirtschaftete alles eigenständig, und sie war komplett einsam. - © Constantinfilm

The Homesman

"Narren lügen nicht"11

  • Vom "irren Weib" im Western zur "crazy bitch" im Westen. Ein kulturhistorischer Schnell-Abriss anlässlich von "The Homesman".

Manchmal, wenn ich meine Großmutter besuchte, nachdem sie sehr spät in eine Wohnung in der Nähe gezogen war, damit wir uns besser kümmern konnten, saß sie fertig gepackt in der Küche und wartete nervös. Sie war mehr oder weniger jederzeit bereit zur Abreise, denn für sie war die Wohnung nur eine Zwischenstation, auch, als wäre sie auf der Flucht... weiter




Die Terrordrohungen gegen Kinos wegen des Films "The Interview" hat nun auch Auswirkungen auf weitere Filmprojekte. - © APAweb/ AP, Damian Dovarganes

Filmindustrie

Nordkorea-Thriller mit Steve Carell gecancelt

  • Produktionsfirma steigt aus Gore Verbinskis Film aus - Dreharbeiten waren für März geplant.

Hollywood. Die Cyberattacke gegen Sony Pictures und die Terrordrohungen gegen Kinos wegen der Filmsatire "The Interview" wirken sich nun auch auf andere Hollywood-Projekte aus. Wie die Filmwebsite "Deadline.com" berichtet, steigt die zum Filmstudio 20th Century Fox zugehörige Produktionsfirma New Regency aus Gore Verbinskis ("Fluch der Karibik") in... weiter




In dem Film geht es um Kim Jong-un - © APA (Archiv/epa)

Kino

Sony sagt Kinostart von "The Interview" ab

Nach der Hackerattacke gegen Sony Pictures und Terrordrohungen gegen Kinos wird das Filmstudio die Satire "The Interview" in den US-Kinos nicht zeigen. Da die Mehrheit der Kinobetreiber den Film nicht ins Programm nehmen wolle, "haben wir beschlossen, den für den 25. Dezember geplanten Kinostart abzusagen"... weiter




"The Interview" mit Seth Rogen und James Franco stößt den Sony- Hackern sauer auf. - © Sony

Sony Pictures

Sony Pictures und die Fragmente einer Chronologie des Terrors1

  • Die Hacker, die das Studio Sony um ihre Daten erleichtert haben, drohen nun offen mit Terroranschlägen im Stil von 9/11.

Hollywood. Zu Anfang klang das alles irgendwie nach einer Posse, wie sie das Internet-Zeitalter gerne schreibt: Ein paar verrückte Nerds knacken die Firewalls großer Unternehmen, klauen deren Daten, veröffentlichen die eine oder andere Schweinerei aus den privaten Mails der Führungsetage. Am Ende lacht die halbe Welt darüber, und gut ist’s... weiter




Timothy Spall (im Bild mit Ehefrau Shane) wurde als bester Schauspieler ausgezeichnet. - © APAweb / REUTERS, Ints Kalnins

Europäischer Filmpreis

Auszeichnung für polnischen Film "Ida"2

  • Beste Schauspielerin die Französin Cotillard, bester Schauspieler der Brite Spall, zwei Auszeichnungen für "Das finstere Tal".

Riga. Das polnische Schwarz-Weiß-Drama "Ida" ist der große Gewinner des 27. Europäischen Filmpreises. Der streng komponierte, berührende Film über eine Novizin wurde am Samstagabend in Riga als bester europäischer Film ausgezeichnet. Die Regiearbeit von Pawel Pawlikowski erhielt außerdem vier weitere Preise, unter anderem für Regie... weiter




Charlotte Gainsbourg: Preis-Chancen für "Nymphomaniac". - © K. Sartena

Europäischer Filmpreis

Filmpreise für Euro-Kunst17

  • "Europäischer Filmpreis" wird verliehen.

Der europäische Filmpreis ist so etwas wie ein Gegenentwurf zur glitzernden Glamourwelt Hollywoods: Nicht die Blockbuster stehen hier im Vordergrund, sondern die hehre Filmkunst, wie auch die diesjährige Verleihung am Samstag Abend im lettischen Riga beweisen dürfte. Einer der Favoriten für den Preis für den besten Spielfilm ist heuer Lars von... weiter




zurück zu Kultur



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Probleme von vorgestern
  2. HANNAHS ZIMMER
  3. Mein billiges, billiges Herz
  4. Vier Frauen und ein Song Contest
  5. Waltz bei Jimmy Fallon: Vom Krampusfest, Stock und Sack
Meistkommentiert
  1. "Is doch scheißegal"
  2. Vier Frauen und ein Song Contest
  3. Computer, die Musik verstehen
  4. Sony sagt Kinostart von "The Interview" ab
  5. Die Beschneidung, eine Party

Klassik-CD

Donizetti, Gaetano: Maria Stuarda

G. Donizetti Maria Stuarda Erato, 1 DVD, ca. 20 Euro (dawa) Englische Königin hält schottische Regentin (Cousine und Gattenmörderin) gefangen, sie werfen einander allerlei vulgäres Standesgeplänkel an... weiter




Klassik-CD

Pelléas et Mélisande

Imbrailo, Selinge u. a. Pelléas et Mélisande Arthaus, 1 DVD, (dawa) Gefühlsdrama pur. Wie intensiv einfach spielt Maurice Maeterlincks schockierend echte Sprache in "Pelléas et Mélisande" mit menschlichen... weiter





Die Wolken von Sils Maria

Versperrte Sicht

Kristen Stewart spielt Juliette Binoche an die Wand, was allerdings zum Regiekonzept von Olivier Assayas gehört. - © Filmladen Mit Anfang 20, da ist es leicht, selbstbewusst gegen die Vergänglichkeit zu protestieren, oder besser: Sie gar nicht erst wahrzunehmen... weiter




Xavier Dolan

Am Ende bellen die Hunde

Xavier Dolan inszeniert mit "Mommy" (wieder einmal) ein Mutter-Sohn-Drama. Im Bild Anne Dorval und Antoine Olivier Pilon. - © Filmladen Als Xavier Dolan 2009, im Alter von 20 Jahren, seine ersten Interviews als Regisseur gab, sagte er Dinge wie: "Ich werde berühmt sein... weiter




Magic in the Moonlight

Im Bann des Übersinns

Colin Firth und Emma Stone spielen in "Magic in the Moonlight" von Woody Allen auf magische Weise zusammen. - © Warner Bros. Er ist ein Nimmermüder unter den Regisseuren, der gerade seinen 50. Spielfilm abgedreht hat. Wie immer trägt dieser noch keinen Titel... weiter





Quiz