Szene aus dem Film "Stadt ohne Juden" - © Filmarchiv

Crowdfunding

Restaurierung von "Stadt ohne Juden" gesichert

  • Basisfinanzierung von 75.500 Euro wurde mittels Crowdfunding-Kampagne erreicht.

Wien. Das Filmarchiv Austria hat wenige Tage vor Ende seiner Crowdfunding-Kampagne zur Restaurierung von "Die Stadt ohne Juden" die Zielsumme von 75.500 Euro erreicht. Bis Mittwochnachmittag sind knapp 76.400 Euro von 635 Unterstützern für die Basissicherung des österreichischen Stummfilms von Hans Karl Breslauer aus dem Jahr 1924 eingegangen... weiter




Der österreichische Dokumentarfilm "The Ivory Game" schaffte es unter die 15 ausgewählten Filme, die in der Sparte "beste Doku" für den Oscar nominiert werden könnten. - © APAweb/Helmut Fohringer

89. Oscars

"The Ivory Game" auf Shortlist für beste Doku1

  • Österreichische Doku schaffte es unter die 15 ausgewählten Filme.

Hollywood/Wien. Der österreichische Doku-Thriller "The Ivory Game" über illegalen Elfenbeinhandel hat Chancen auf einen Oscar in der Dokumentarfilmsparte. Die Produktion der Terra Mater Film Studios ist unter den 15 Finalisten für eine Nominierung, teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences mit. Die fünf finalen Filme werden am 24... weiter




Ruth Beckermann dreht seit 40 Jahren Dokumentarfilme. - © Maria Kracikova

Ruth Beckermann

Zeit im Kontext2

  • Ruth-Beckermann-Festspiele: Retrospektive, Buch und neuer Film.

Wien. Sie gehört zu den wichtigsten Vertretern des heimischen (Dokumentar-)Films: Ruth Beckermann dreht seit 40 Jahren Filme und ihr inzwischen umfangreiches Werk wird nun in einer Retrospektive des Österreichischen Filmmuseums gezeigt (12. Dezember bis 5. Jänner). Zugleich startet in der kommenden Woche auch ihr neuester Film "Die Geträumten" in... weiter




Michael Kreihsl. - © apa/Hochmuth

Liebe möglicherweise

Ein Film ganz ohne Mieselsucht2

  • Regisseur Michael Kreishl über sein fulminant geglücktes Beziehungsdrama "Liebe möglicherweise".

Michael Kreihsl ist gut gelaunt. Sein neuer Film "Liebe möglicherweise" kommt an. Beim Publikum der Filmfestivals, die ihn schon gezeigt haben, darunter jenes von Montréal. Bei den Kritikern, auch bei jenen, die seine bisherigen Arbeiten sonst weniger enthusiastisch bewertet hatten. Der 58-jährige Wiener Regisseur hat in den letzten eineinhalb... weiter




Der Film mit Peter Simonischek und Sandra Huller in dern Hauptrollen bekam eine weitere Auszeichnung. - © APAweb/ AFP, Laurent Emmanuel

Auszeichnung

"Toni Erdmann" weiter auf Erfolgskurs

  • Film von Maren Ade auch für Critics' Choice Awards nominiert.

New York/Los Angeles. Der deutsche Oscar-Kandidat "Toni Erdmann" von Regisseurin Maren Ade mit Peter Simonischek in der Hauptrolle ist von den Filmkritikern in New York zum besten Auslands-Film des Jahres gekürt worden. Die Gewinner der "New York Film Critics Circle Awards" wurden am Donnerstag bekanntgegeben... weiter




Peter Handke und die Muse: Zum Freimachen des Geistes gehören auch alltägliche Arbeiten. - © StadtkinoInterview

Peter Handke

Gehen im Wald schafft Platz für den Text6

  • Corinna Belz befasst sich in der Doku "Peter Handke - Bin im Wald, kann sein, dass ich mich verspäte" mit der Welt des Dichters.

Er ist in seinem Bestreben, die Welt infrage zu stellen, immer noch der alte geblieben: Peter Handke, Philosoph unter den Schriftstellern (oder: Schriftsteller unter den Philosophen) ist Gegenstand eines Dokumentarfilms von Regisseurin Corinna Belz, die darin seinem Schaffensdrang auf den Grund gehen will... weiter




Die Schauspieler des Films "Moonlight" bei der Vorführung des Films in London. - © APAweb/Reuters, Neil Hall

Gotham Film Awards

"Moonlight" ist großer Gewinner

  • Vier Auszeichnungen für Coming-of-Age-Drama.

New York. Das Coming-of-Age-Drama "Moonlight" ist der große Gewinner der 26. Gotham Film Awards. Der Independentfilm wurde am Montagabend (Ortszeit) in New York als bester Film, das Ensemble mit dem Jurypreis und Barry Jenkins für die beste Regie und das beste Drehbuch ausgezeichnet. Die Veranstaltung wird weithin als Auftakt der US-Preissaison... weiter




Todesfall

Georg Lhotsky gestorben

  • Schauspieler, Filmemacher und Theaterregisseur wurde 79 Jahre alt.

Wien. Der österreichische Schauspieler, Filmemacher und Theaterregisseur Georg Lhotsky ist in der Nacht von Sonntag auf Montag im Alter von 79 Jahren in Wien verstorben. Das Volkstheater, an dem Lhotsky rund um die Jahrtausendwende mehrfach inszeniert hat, bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Kleinen Zeitung" gegenüber der APA. Am 6... weiter




"Ich, Daniel Blake" erzählt vom langsamen Niedergang des sozialen Gefüges in Großbritannien - und in Europa. - © Filmladen

Filmkritik

Am Ende gewinnt immer der Stärkere4

  • Auch in seinem jüngsten Film setzt sich Ken Loach mit den Problemen der Arbeiterklasse auseinander.

Ken Loach hat einen Sinn für soziale Brennpunkte, diese Eigenschaft hat seine ganze Karriere als Filmemacher entscheidend mitbestimmt; es gibt in seinem Kino keine Bourgeoisie, denn Loach schaut lieber auf die Arbeiter und auf die, die durch das soziale Netz zu fallen drohen. Schon in seinem ersten Film stürzte sich Loach... weiter




- © thishumanworld

This Human World

Mit einem tiefen Blick ins politische Kino1

  • Die neunte Ausgabe des Festivals This Human World richtet vom 1. bis 11. Dezember den Fokus auf Menschenrechte und deren Durchsetzung.

Zum mittlerweile neunten Mal findet heuer das Festival This Human World statt. Vom 1. bis zum 11. Dezember wird in vier Wiener Kinos (Gartenbaukino, Filmcasino, Top Kino und im Schikaneder) sowie in der Brunnenpassage, dem Stand 129 (Kunst- und Kulturraum der Caritas Wien), dem Curtain im Werk X Eldorado... weiter




Karimi wurde wegen "Beleidigung der heiligen Werte" und "Propaganda gegen die Regierung" verurteilt. - © APAweb / AFP, FAMILY HANDOUT

"Writing on the City"

Iranischer Filmemacher Karimi inhaftiert1

  • Regisseur wegen Dokumentarfilms zu Haftstrafe und Peitschenhieben verurteilt.

Paris. Der iranische Filmemacher Keywan Karimi ist wegen eines Dokumentarfilms über Graffitis in Teheran inhaftiert worden. Wie sein französischer Produzent François d'Artemare bekannt gab, wurde der 30-Jährige am Mittwoch festgenommen und ins Teheraner Evin-Gefängnis gebracht, um eine einjährige Haftstrafe abzusitzen... weiter




Emma Thompson und Brendan Gleeson spielen in "Jeder stirbt für sich allein" ein Ehepaar, das gegen Hitler stillen Widerstand leistet. - © Constantin

Interview

Wie man "Obersturmbannführer" sagt6

  • Die Britin Emma Thompson tut sich schwer mit der deutschen Sprache. Aber wer Hitler Widerstand leisten will, muss da durch.

Sie ist das weltbekannte Gesicht von britischen Filmklassikern wie "Sinn und Sinnlichkeit" oder "Was vom Tage übrig blieb": Emma Thompson, 56 Jahre alt, gehört noch immer zu den beliebtesten Schauspielern der Insel und hat für ihren neuen Film "Jeder stirbt für sich allein" (derzeit im Kino) sogar ein paar Wörter Deutsch gelernt... weiter




zurück zu Kultur



Werbung



Filmkritik

Helden in Ohnmacht

Mayday! Kapitän "Sully" Sullenberger (Tom Hanks, rechts) und sein Co-Pilot (Aaron Eckhart) haben 208 Sekunden bis zum Aufschlag. - © Warner Am Beginn steht dieses Bild, das sich uns allen ins Gedächtnis gebrannt hat. Nach 9/11 sind Flugzeuge, die in Gebäude rasen... weiter




Filmkritik

Was wollen die da?

Amy Adams als Linguistin, die den gelandeten Aliens beibringen will, was wir eigentlich sind. - © Sony Pictures Aliens landen in Hollywood-Filmen meist effektgeladen auf der Erde, sprechen sehr bald nach der Landung auch Englisch und metzeln dann die Menschheit... weiter




Filmkritik

Grausam dumm

20161123loach - © eOne Films Es ist ein treffender Kommentar zur Zeit, den der Brite Ken Loach mit "Ich, Daniel Blake" vorlegt. Da gibt es einen 60-jährigen Mann... weiter





Kommentar

Zu viel im Kopf

Die Evolution hat ja auch ihre guten Seiten. Für die Bandscheiben zum Beispiel ist der aufrechte Gang sicher eine ganz gute Neuigkeit gewesen... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Hollywoodlegende trainiert für 100. Geburtstag
  2. Wie es Dir gefällt
  3. Vielfraß im Zuckerguss
  4. Wutbürger mit Witz und Selbstironie
  5. "Striche sind eine Notwendigkeit"
Meistkommentiert
  1. Der König mit der groben Klinge
  2. "Wir sind viel mutiger,
    als es den Anschein hat"
  3. Vielfraß im Zuckerguss
  4. Amirs Abgründe
  5. Auf der dunklen Seite der Welt

Zu Gast bei der äthiopischen Nacht: Der Circus Debre Berhan aus Äthiopien.

Der kanadische Sänger Leonard Cohen posiert auf einer Schienenschwelle, aufgenommen am 25.04.1976 anlässlich eines Konzertes in Frankfurt am Main. Vanitas-Köpfe (Memento Mori), 1. Hälfte 17. Jahrhundert, Elfenbein, 
Kunsthistorisches Museum, Kunstkammer.

Dieses Papier sorgt derzeit für Diskussionen in Hollywood: Angelina Jolie hat "aufgrund unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung von Brad Pitt eingereicht.

Quiz




Werbung