Mit dem Musical "La La Land" eröffnen die Filmfestspiele von Venedig heute Abend mit Emma Stone und Ryan Gosling. - © La Biennale di Venezia

Filmfestspiele Venedig

Wir bitten zum Tanz1

  • Der Lido von Venedig präsentiert sich zum Start der 73. Filmfestspiele so aufpoliert wie lange nicht.

Venedig. Früher musste auf den Boden achten, wer über den Lido von Venedig zur nächsten Vorführung hastete, denn allerorten entbehrte das Trottoir einer ebenmäßigen Ausgestaltung, weil sich die Natur mit all ihrem Wurzelwerk längst zurückgeholt hatte, was der Mensch vor langer Zeit ebnete. Nicht wenige Journalisten-Kollegen beendeten ihr... weiter




Gene Wilder, 1970 und 2007. - © Warner Brothers/Tandem Production / Caroline Bonarde Ucci - CC

Gene Wilder

Komödiant mit vielen Talenten7

  • Gene Wilder ist am Montag verstorben.

Gene Wilder, war das, was man einen Erzkomödianten nennt. Als solcher unterhielt er zumeist die gesamte Familie, sei es in Charlie und die Schokoladenfabrik (1971), in Mel Brooks Blazing Saddles (1974) oder Trans-Amerika-Express (1976). Dass er über das Schauspielen hinaus über zahlreiche Talente verfügt... weiter




Selbstgebastelte Maschinengewehre. - © Tommy Trenchard/dpa

Film

Wakaliwood statt Hollywood1

  • Regie-Autodidakt Isaac Nabwana gründet in Uganda ein unkonventionelles Filmimperium.

Kampala. (dpa) Am Ende einer unbefestigten, mit Schlaglöchern übersäten Straße entlang eines stinkenden Bachs in Ugandas Hauptstadt Kampala steht ein Hubschrauber aus Altmetall. Daneben eine Gruppe Soldaten und Gangster. Daraus tritt ein Mann hervor und sagt: "Willkommen in Wakaliwood!" Es ist Regisseur Isaac Nabwana mit seinen Schauspielern... weiter




Michael Ostrowski: "Kind zu bleiben, ermöglicht es, Dinge auszuprobieren. Man denkt: Lass uns einen Blödsinn machen." - © Lunafilm

Hotel Rock'n'Roll

"Echt eine Mords-Hack’n"4

  • Michael Ostrowski über sein Regiedebüt "Hotel Rock’n’Roll", das letzte mit Michael Glawogger vorbereitete Projekt.

Mit der Sexklamotte "Nacktschnecken" begann 2004 die Trilogie "Sex & Drugs & Rock’n’Roll" mit dem Drogen-Roadmovie "Contact High" ging sie 2009 weiter. "Nur der Rock’n’Roll fehlte uns noch", sagt Michael Ostrowski. Inzwischen war jedoch Ostrowskis Co-Mastermind Michael Glawogger bei Dreharbeiten in Liberia völlig... weiter




Odine Johne gewann für ihre Rolle als "Agnes" den Nachwuchspreis beim Max-Ophüls-Festival. - © polyfilm

Odine Johne

"Ich will Geheimnisse haben"4

  • Schauspielerin Odine Johne brilliert in dem Beziehungsdrama "Agnes".

Wer dieser jungen Frau gegenüber sitzt, kann sich angesichts der Ausgeburt an Freundlichkeit und Freude gar nicht vorstellen, welche düsteren Facetten ihr Gesicht noch so draufhat. Facetten, die Odine Johne derzeit in ihrem Film "Agnes" gut gebrauchen kann, der aktuell in unseren Kinos läuft. Es ist die Verfilmung des gleichnamigen Debütromans des... weiter




"Toni Erdmann" sorgte in Cannes (im Bild Sandra Huller, Maren Ade und Peter Simonischek, v.l.n.r., bei der Präsentation) für Aufsehen. Nun geht der Film ins Oscar-Renen. - © APAweb / AFP, Loic Venance

Film

"Toni Erdmann" geht ins Oscar-Rennen1

Hollywood/Wien. Die österreichische Co-Produktion "Toni Erdmann" mit Peter Simonischek geht für Deutschland ins Oscar-Rennen. Das gab die Auslandsvertretung des Deutschen Films, German Films, am Donnerstag in München bekannt. Das Werk von Maren Ade soll bei der Oscar-Verleihung 2017 den begehrten Preis für den besten nicht-englischsprachigen Film... weiter




Donald Crowhurst wollte um die Welt segeln. Er scheiterte an seinem Boot und an sich selbst. - © Getty Images/Eric Tall

Colin Firth

Nachtmeerfahrt4

  • Donald Crowhurst versuchte, bei einer Regatta zu betrügen - seine Tragödie wird derzeit mit Colin Firth verfilmt.

Das ist die seltsamste Geschichte, der ich je begegnet bin! Regisseur James Marsh verfilmt sie derzeit mit Colin Firth in der Hauptrolle - dass der Stoff jahrzehntelang unentdeckt blieb: Es ist fast nicht zu glauben. Denn diese Geschichte birgt in sich den Horror, und sie hat etwas von einer griechischen Tragödie... weiter




Festivalleiter Hans Hurch und der geheimnisvolle Unbekannte, der Plakate und Kekspackungen ziert. - © apa/Herbert Neubauer

Viennale

Kino, Kunst und Kekse

  • Die 54. Viennale wird kleiner und überschaubarer.

Wien. Die Dragee-Keksi sind zurück. Letztes Jahr mussten die Besucher darben, heuer können sie sich das filmische Programm wieder versüßen. "The Keksis are back", lässt Hans Hurch, seit 19 Jahren Festivalleiter, stolz verlautbaren. Und warum? Wegen der vielen Beschwerden, die es nach der vergangenen Viennale auf das Fernbleiben der Süßigkeit... weiter




"Lucky You": Frechheit siegt im Leben der Kriminellen Harley Quinn (Margot Robbie). - © Warner Bros.

Harley Quinn

Die Ikone des Bauchfrei-Feminismus7

  • Ist die Comicfigur Harley Quinn sexistisches Stereotyp oder Modell moderner Frauenbilder der Popkultur?

Wenn Margot Robbie sich in der Rolle von Harley Quinn im Trailer zu "Suicide Squad" (ab Freitag im Kino) in ihrer Hot Pants nach vorne in eine zerschlagene Schaufensterscheibe bückt, um ein silbernes Handtäschchen zu entwenden, dann ist der Stoff über ihrem Hinterteil so knapp bemessen, dass die Verantwortlichen bei Warner Brothers ihn vorsorglich... weiter




Filme von Arthur Hiller: "Trans-Amerika-Express" (1976) und "Love Story" (1070).

Todesfall

Der Mann, der Millionen zum Weinen brachte2

  • Arthur Hiller, der Regisseur von "Love Story", ist gestorben.

Der Regisseur des Liebesfilms "Love Story", Arthur Hiller, ist tot. Wie die Oscar-Akademie mitteilte, starb der gebürtige Kanadier am Mittwoch in Los Angeles. Er wurde 92 Jahre alt. Hiller war von 1993 bis 1997 Vorsitzender der Academy of Motion Picture Arts and Sciences , die alljährlich die Oscars verleiht... weiter




Ralitza Petrovas sozialkritischer Krimi "Godless" konnte die Juroren überzeugen. - © APAweb / AP Photo, Alexandra Wey

Filmfestival Locarno

Goldener Leopard für "Godless"1

  • Als bester Regisseur wurde der Portugiese João Pedro Rodrigues für "Der Ornithologe" gekürt.

Locarno. Die Jury des 69. Internationalen Filmfestivals Locarno hat entschieden wie erwartet: Der Goldene Leopard geht an den sozialkritischen Krimi "Godless" ("Gottlos"), eine bulgarisch-dänisch-französische Produktion der Regisseurin Ralitza Petrova (Bulgarien). Die rumänisch-deutsche Koproduktion "Vernarbte Herzen" des Regisseurs Radu Jude... weiter




"Inimi cicatrizate" von Radu Jude ist preiswürdig. - © Festival Locarno

Locarno

Siechtum am See und Wasser, das nach oben rinnt4

  • Beim 69. Filmfestival von Locarno dominiert vor der Preisverleihung am Samstag anspruchsvolles Kunstkino.

Locarno. Das Filmfestival von Locarno ist für sein künstlerisch hochwertiges (und darob manchmal auch sperriges) Wettbewerbsprogramm bekannt. Auch die 69. Ausgabe der Filmschau im Tessin macht da keine Ausnahme: Festivalleiter Carlo Chatrian zeigt abseits der Piazza Grande, die für die populäreren Filme reserviert ist, Filmkunst auf höchstem Niveau... weiter




zurück zu Kultur



Werbung



Filmkritik

Schwankender Schwank

Neo-Hoteliers: Gerald Votava, Pia Hierzegger und Michael Ostrowski führen das "Hotel Rock’n’Roll". - © Lunafilm Eigentlich gehört dem Michael Ostrowski der Innovationspreis des österreichischen Hotellerieverbandes überreicht. Denn dieses Nächtigungskonzept... weiter




Filmkritik

Das Höllenkommando

"Suicide Squad": Die Bösewichte Boomerang (Jai Courtney), Harley Quinn (Margot Robbie), Deadshot (Will Smith), Rick Flag (Joel Kinnaman) und Diablo (Jay Hernandez) sollen für die Regierung in einer Sondereinheit arbeiten, um die Menschheit zu retten. - © Warner Das Problem mit dem Übermenschlichen ist der menschliche Teil, weiß Amanda Waller (Viola Davis), die für eine geheime US-Regierungsorganisation... weiter




Film-Kritik

Wackelnd durch Vegas

Blechschaden ist vorprogrammiert: Jason Bourne (Matt Damon) heizt durch die Straßen. - © Universal Pictures Jason Bourne braucht noch lange keinen Plot, um sich in waghalsigen Stunts durch die Metropolen dieser Erde zu lavieren... weiter





Kommentar

Musikfernsehen zur Potenz

Einmal im Jahr tut MTV so, als hätte der Sender noch eine Bedeutung für die Musikvideo-Kunst. Da werden die Video Music Awards verliehen... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Krüppel und Huren
  2. Komödiant mit vielen Talenten
  3. Der Templer im Neujahrskonzert
  4. Kunst
  5. Beyonce schlägt Adele und Justin Bieber
Meistkommentiert
  1. "Teutone hoch Vier"
  2. TV-Konsum verändert die Weltsicht
  3. NEOS machen Druck für ORF-Reform
  4. Nicht zu Tode raunzen
  5. 360°-Storytelling, eine neue Art journalistischen Erzählens

Scraps and sketches, etc. - caption: ''The Gin shop'. A satirical sketch on the dangers of drinking alcohol', George Cruikshank, 1828.

1971: Das italienische Schauspiel-Duo Terence Hill und Bud Spencer, wie es in Erinnerung bleibt - hier in der erfolgreichen Western-Komödie "Vier Fäuste für ein Halleluja". Spencer heißt mit bürgerlichem Namen Carlo Pedersoli. Manfred Deix ist am Samstag nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben.

Götz George verstarb am 19. Juni im Alter von 77 Jahren. "Die Marx Brothers im Theater" (Love Happy), 1948: In einer Nebenrolle macht Marilyn Monroe als verführerische Kundin dem Detektiv Groucho Marx schöne Augen. David Miller führte Regie. (http://www.youtube.com/watch?v=P7eUJZlYXh8 )

Quiz




Werbung