Die Schwerpunkte setzen sich jedes Mal aus besonders brisanten Themenkomplexen zusammen: Heuer liegt der Fokus auf Syrien, Heimatfilm versus World Cinema und Pornofilmen abseits des Mainstreams. - © This Human World

this human world 2014

Ernste Themen, gute Filme

  • Das Filmfestival "This Human World" bringt gesellschaftspolitisch brisante Themen auf die Leinwand.

Zum bereits siebten Mal holt das "This Human World" Festival nationale und internationale Filme, die gesellschaftliche Themen aus aller Welt beleuchten, nach Wien. Dabei kombiniert das Festival Kino mit angeregten Diskussionen. Im Vordergrund steht das Kinoerlebnis - kraftvolle Bilder und mitreißende Geschichten - Filme... weiter




Kino

"Casablanca"-Piano für 3,4 Mio. Dollar versteigert

Das berühmte Piano aus dem Nachtclub in dem Filmklassiker "Casablanca" ist für 3,4 Millionen Dollar (2,7 Mio. Euro) in New York versteigert worden. Der Startpreis für das in den 1920er Jahren hergestellte bemalte Klavier lag bei 1,6 Millionen Dollar, wie das Auktionshaus Bonham's am Montag mitteilte... weiter




Hubert Sauper untersucht in "We Come As Friends" neue Varianten des Kolonialismus. - © Filmladen/Sigrid Mölg

Hubert Sauper

"Ich verirre mich lieber"5

  • Hubert Sauper über seinen neuen Film, die Dokumentation "We Come As Friends".

Mit "Darwin’s Nightmare" hatte der österreichische Regisseur Hubert Sauper 2004 die fatalen Effekte von Kolonialisierung am Beispiel von Fischern in Tansania gezeigt. Mit "We Come As Friends" (ab Freitag im Kino) begutachtet er die Folgen der Unabhängigkeitserklärung des Süd-Sudan im Jahr 2011. Die "Wiener Zeitung" traf ihn zum Interview... weiter




"Ich seh Ich seh" (internationaler Titel: "Goodnight Mommy") feierte heuer seine Weltpremiere bei den Filmfestspielen Venedig. - © Foto: Archiv

Ausgezeichnet

Hauptpreis für "Ich seh Ich seh" bei Filmfestival Ljubljana1

  • Jury würdigt "erfrischend selbstbewussten Zugang" zum Horrorgenre in Spielfilmdebüt.

Ljubljana. Der österreichische Horrorfilm "Ich seh Ich seh" hat am Samstagabend den Hauptpreis beim Filmfestival Ljubljana (Liffe), den Eisvogel, gewonnen. Der Debütspielfilm von Veronika Franz und Severin Fiala überzeugte die Jury mit seinem "erfrischend selbstbewussten Zugang" zum Horrorgenre und der "außergewöhnlichen" Schauspielleistung... weiter




Kino

Wiener Horrorfilm in Ljubljana ausgezeichnet

Der österreichische Horrorfilm "Ich seh Ich seh" hat am Samstagabend den Hauptpreis beim Filmfestival Ljubljana (Liffe), den Eisvogel, gewonnen. Der Debütspielfilm von Veronika Franz und Severin Fiala überzeugte die Jury mit seinem "erfrischend selbstbewussten Zugang" zum Horrorgenre und der "außergewöhnlichen" Schauspielleistung... weiter




 - © ap/Chris Pizzello

Nachruf

Niemand hatte Angst vor Mike Nichols4

  • Der Filmregisseur Mike Nichols ("Die Reifeprüfung") ist gestorben.

Die Hauptfigur in Mike Nichols vorletztem Film "Closer" aus dem Jahre 2004 ist Dan, ein professioneller Nachruf-Schreiber, der so gerne ein anerkannter Schriftsteller wäre. Gespielt von Jude Law war Dan aber nicht wirklich ein Alter Ego für Nichols, denn selbst wenn dieser intellektuell gerne etwas an den Rand gedrängte Regisseur sich zeit seiner... weiter




Paula Wessely in "Heimkehr" (1941) - für die Propaganda gab es später Berufsverbot. - © Filmarchiv Austria

Metrokino

Propaganda bis ins Detail6

  • Gustav Ucicky war Gustav Klimts Sohn und einer der führenden NS-Filmer.

Wien. Ob er wirklich der uneheliche Sohn von Gustav Klimt war, dazu fehlt der alles entscheidende Beweis; jedoch: Seine Mutter, die ledige Maria Učicka aus Prag, arbeitete als Aushilfe im Hause Klimt und stand dem Künstler auch Modell. Später wird Gustav Ucicky einige wichtige Klimt-Gemälde bei sich horten... weiter




Jeffrey Katzenberg konnte bisher noch immer (fast) alles verkaufen, was Film ist. - © Action Press/picturedesk

Filmhintergrund

Hollywood auf dem Spielplatz8

  • Der Spielzeughersteller Hasbro hätte gerne das Studio DreamWorks Animation übernommen, mittlerweile sind die Verhandlungen geplatzt. Vorerst.

Cannes. Was wurden da für unzählige Partys und Events veranstaltet! Jedes Jahr, wenn sich in Cannes die gesamte Filmwelt versammelt, nutzt Jeffrey Katzenberg die Gelegenheit und stellt mit einigem Aufwand und kaufmännischer Raffinesse seine neuesten Produkte vor: Es gibt dann groß angelegte Stunts, in der Stars in lustigen Kostümen über ein Seil... weiter




Der Hype um TV-Formate steht heuer beim YOUKI-Medienfestival ganz oben am Programm. - © Youki

Filmfestival

"Junges Kino von Welt"3

  • Das internationale Nachwuchs-Medienfestival Youki beginnt heute in Wels. Schwerpunkt in diesem Jahr: "Jugend in Serie". Utl.: Fokus von 18. bis 22. November

Wels. Das Nachwuchs-Medienfestival Youki widmet sich von 18. bis 22. November in Wels mit "Teen Pics" der "Jugend in Serie". Wie jedes Jahr ist "junges Kino von Welt" zu sehen, erklärten die Leiter Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger in der Programm-Pressekonferenz am Dienstag. Geboten wird zudem ein "Twin Peaks"-Fokus... weiter




Die Nachricht über den Todesfall in der Zeitung. - © APAweb/AP,Eugene Hoshiko

Todesfall

"Japans Clint Eastwood" gestorben2

  • Schauspieler Ken Takakura starb im Alter von 83 Jahren, er arbeitete mit Sydney Pollack, Ridley Scott und Zhang Yimou zusammen.

Tokio. Der japanische Schauspieler Ken Takakura, der auch als japanischer Clint Eastwood bekannt ist, ist tot. Der Mime, der im Westen unter anderem durch seine Rolle als hartgesottener Polizist an der Seite von Michael Douglas in "Black Rain" (1989) bekannt wurde, starb am 10. November 83-jährig in einem Krankenhaus in Tokio an einer... weiter




Retter in der Not: George Reeves verzweifelte an seiner Paraderolle als "Superman". - © corbis

Typecasting

Der Tag, an dem Superman starb8

  • Die meisten Schauspieler sind nicht so vielseitig, wie sie gerne wären. Dem Kino schadet das aber nicht.

Unvorstellbar! Superman ist tot! Der Held, der uns vor allem Bösen beschützt und selbst als unverwundbar galt, lebt nicht mehr. Oder sagen wir besser: sein irdischer Interpret. Denn vom Übermenschen Superman gibt es in unserer Welt nur lasche Abziehbilder, weil wir halt alle ganz ohne Superkräfte geboren wurden. Als man am 16... weiter




Todesfall

Warren Clarke ist tot1

  • Britischer Schauspieler wurde für seine Rolle in Stanley-Kubrick-Film "Uhrwerk Orange" bekannt.

London. Der aus dem berühmten Stanley-Kubrick-Film "Uhrwerk Orange" (1971) bekannte britische Schauspieler Warren Clarke ist tot. Der 67-Jährige sei am Mittwoch nach kurzer Krankheit friedlich eingeschlafen, teilte sein Agent mit. In "Uhrwerk Orange" ("A Clockwork Orange") spielte Clarke den jugendlichen Schläger "Dim"... weiter




zurück zu Kultur



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Standardwerk zur Bevormundung
  2. Was Google verrät: Religiöse suchen öfter nach Sex
  3. Nur ein Zuschauer bei Dylan-Konzert
  4. berühmt & berüchtigt
  5. Ernste Themen, gute Filme
Meistkommentiert
  1. Der Ungustl soll in der Zelle dunsten!
  2. Hitler-Aquarell erzielt bei Auktion 130.000 Euro
  3. Standardwerk zur Bevormundung
  4. Nebensache Glück
  5. Wider die "erfolglose" Sparpolitik

Klassik-CD

Donizetti, Gaetano: Maria Stuarda

G. Donizetti Maria Stuarda Erato, 1 DVD, ca. 20 Euro (dawa) Englische Königin hält schottische Regentin (Cousine und Gattenmörderin) gefangen, sie werfen einander allerlei vulgäres Standesgeplänkel an... weiter




Klassik-CD

Pelléas et Mélisande

Imbrailo, Selinge u. a. Pelléas et Mélisande Arthaus, 1 DVD, (dawa) Gefühlsdrama pur. Wie intensiv einfach spielt Maurice Maeterlincks schockierend echte Sprache in "Pelléas et Mélisande" mit menschlichen... weiter





Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

Aufbruch zum Anfang vom Ende

Jennifer Lawrence und Liam Hemsworth auf Feldzug. - © Constantin Die Hunger-Spiele sind vorbei, nun steht der Krieg zwischen den Machthabern und ihren Opponenten bevor. Vorläufig allerdings nur als Propagandafeldzug... weiter




Filmkritik

Wenn die Welt schmerzt

Timothy Spall spielt William Turner mit großer Leidenschaft, was ihm in Cannes heuer den Darstellerpreis einbrachte. - © Filmladen "The Joy of Painting" hieß die populäre Sendung, in der Mal-Künstler Bob Ross in jeder Ausgabe auf wundersame Weise ein neues Gemälde entstehen ließ... weiter




Das Salz der Erde

Bewegende Statik

Wim Wenders begibt sich auf die Spuren des Fotografen Sebastião Salgado, hier in einer brasilianischen Mine. - © Sebastião Salgado/Amazonas images Jedes Mal, wenn der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado seine Kamera zum "Schuss" vorbereitet, dann ist die Szenerie, die er im Begriff ist... weiter





Quiz