Sieht sich in der Tradition von Michelangelo: Werner Herzog im Metrokino. - © Philipp HutterInterview

Werner Herzog

"Da kommt Merkwürdiges auf uns zu"11

  • Kultregisseur Werner Herzog im Gespräch über unartige Roboter, Doppelgänger im Netz und künstlerische Wahrheit.

Man kann getrost sagen, dass Werner Herzog eine intensive Künstlerbiografie hat. Er arbeitete und stritt legendär mit Klaus Kinski, er zog ein Schiff über einen Berg, immer wieder zieht es ihn in extreme Regionen von Wüsten über Dschungel bis nach Nordkorea. In seiner Schurken-Filmschule lernt man nicht nur das Filmen, sondern auch... weiter




Stefan Ruzowitzky und das nächtliche Wien: ein idealer Ort für den Regisseur, um ein bisschen Action zu inszenieren. - © Katharina Sartena

Stefan Ruzowitzky

Wir können auch Action5

  • Im alten Mercedes quer durch Wien: Stefan Ruzowitzky über seinen knallharten Actionfilm "Die Hölle".

Stefan Ruzowitzky ist ein Grenzgänger. Mit "Die Hölle" will der Oscarpreisträger ("Die Fälscher") nun zeigen, dass auch in Österreich (und mit den bescheidenen heimischen Budgets) unterhaltsame Action für die große Leinwand möglich ist. Das Vorhaben gelingt: Ruzowitzky stellt die türkischstämmige Wiener Taxlerin Özge (großartig besetzt mit Violetta... weiter




Lars Eidinger (links) ist in "Die Blumen von gestern" an der Seite von Jan Josef Liefers zu sehen. - © Filmladen

Lars Eidinger

Empathie statt Tränenstift

  • Lars Eidinger über Schauspielerei und Schmerzen im Film "Die Blumen von gestern".

Als Phantomschmerz ist die Erinnerung in der dritten Generation nach dem Holocaust noch da. So lautet die Diagnose von Chris Kraus’ Film "Die Blumen von gestern" (derzeit im Kino). Kraus’ Komödie bohrt in der Wunde. Lars Eidinger spielt den Historiker und Holocaust-Forscher Totila Blumen... weiter




Die beiden Regisseure des neuen Films, Phil Lord und Christopher Miller,lobten Woody Harrelsons "Tiefe" und "große Bandbreite" als Schauspieler. - © APA/AFP/ROBYN BECK

Hollywood

Woody Harrelson spielt im nächsten "Star-Wars"-Film mit

  • Streifen stellt den jungen Han Solo in den Mittelpunkt.

Hollywood. US-Schauspieler Woody Harrelson wird Teil der "Star-Wars"-Galaxie: Der 55-Jährige werde eine Rolle im nächsten "Star-Wars"-Film spielen, kündigte die Produktionsfirma Lucasfilm am Mittwoch in Los Angeles an. Demnach dreht sich die Geschichte um die jungen Jahre des Helden Han Solo. Unter anderen sollen auch Alden Ehrenreich als Han Solo... weiter




Aufgewachsen in bescheidenen Verhältnissen , feierte Viola Davis in Los Angeles Anfang Jänner ihren Stern auf Hollywoods Walk of Fame. - © Reuters

Hollywood

Die echte Frau19

  • Schauspielerin Viola Davis führt Rolle um Rolle die Scheinheiligkeit der US-amerikanischen Filmindustrie vor.

Wien. Eine Minute. So lange hat Viola Davis gebraucht, um zur Ikone zu werden. Es ist eine kurze Szene in der US-Fernsehserie "How to Get Away with Murder", in der Davis eine resolute Strafverteidigerin spielt. Erschöpft sitzt sie da am Ende eines langen Arbeitstages vor dem Spiegel ihrer Ankleidekommode... weiter




Beste Komödien-Stars: Ryan Gosling und Emma Stone gewannen für "La La Land". - © afp/Robyn Beck

Golden Globes

Die Globes lieben "La La Land"1

  • "Toni Erdmann" mit Peter Simonischek ging beim zweitwichtigsten Filmpreis der Welt leer aus.

Hollywood. (greu) Ein paar lange Gesichter gab es am Sonntag Abend in Los Angeles schon beim Team von "Toni Erdmann": Regisseurin Maren Ade, die zusammen mit ihren Hauptdarstellern Peter Simonischek und Sandra Hüller zur Preisverleihung angereist war, ging bei der Prämierung in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film" leer aus - und das... weiter




Billy Bob Thornton mit seinem Golden Globe für die Fernsehserie  "Goliath". - © APAweb/REUTERS, Mario Anzuoni

Filmpreis

Das waren die Golden Globes 2017

  • De besten Bilder der Preisverleihung aus Hollywood.

weiter




"Die Realität ist grotesk": Paolo Virzi erzählt die Geschichte zweier Psychiatrie-Patientinnen. - © Filmladen

Interview

"Ich bin eine Karikatur"4

  • Regisseur Paolo Virzi über seine Komödie "Die Überglücklichen".

Die eine stammt aus einer adeligen Familie, hatte einmal viel Geld und redet ohne Unterlass. Die andere ist eine abgemagerte, vom Leben gezeichnete junge Frau mit tief sitzendem Schmerz. Beide Frauen, Beatrice (Valeria Bruni-Tedeschi) und Donatella (Micaela Ramazzotti), leben unter einem gemeinsamen Dach, nämlich in einer geschlossenen Anstalt... weiter




Ryan Gosling (rechts) und Emma Stone in "La La Land." Das Drehbuch des Films wurde für die WGA-Awards nominiert. - © APAweb / AP, Dale Robinette, Lionsgate

Film

"La La Land" für WGA Awards nominiert1

  • Auszeichnung der Drehbuch-Autoren als Oscar-Vorbote.

Hollywood. Die Musical-Romanze "La La Land" und der Science-Fiction-Film "Arrival" sind für die diesjährigen Auszeichnungen von Hollywoods Drehbuchautoren nominiert. Der Verband Writers Guild of America (WGA) gab die Auswahl der Kandidaten bekannt. Die Trophäen werden am 19. Februar bei Feiern in New York und Los Angeles vergeben... weiter




Wenn man sich um ein Baby kümmert, relativiert sich einiges, sagt Omar Sy. - © Tobis

Interview

"Lachen ist Glück für die Seele"6

  • Der französische Schauspieler Omar Sy über Hollywood und das innere Kind.

Mit dem französischen Kino-Hit "Ziemlich Beste Freunde" avancierte Omar Sy, der in den Pariser Banlieue als eines von acht Kindern groß wurde und eigentlich Ingenieur im Senegal werden wollte, über Nacht zum Super-Star. Inzwischen ist der begnadete 38-jährige Autodidakt in der Traumfabrik Hollywood angekommen... weiter




"Wir alle sind immer noch Tiere", sagt Vincent Cassel. - © K. Sartena

Vincent Cassel

"Ich kann gar nicht Text lernen"7

  • Vincent Cassel über "Einfach das Ende der Welt" und Regie-Wunderkind Xavier Dolan.

"Was macht Sie so sicher, dass ich ein sanfter Typ bin? Wir alle geben vor, so zu sein. Aber in Wirklichkeit sind wir soziale Tiere. Wir haben unsere Verhaltensregeln, damit die Gesellschaft funktioniert. Aber wir sind eben immer noch Tiere", sagt Vincent Cassel. Der charmante Schauspieler und Ex-Mann von Monica Bellucci ist ein guter Typ für... weiter




Debbie Reynolds mit Tochter Carrie Fisher bei einer Preisverleihung Anfang 2015. - © dp/pa

Debbie Reynolds

Sie tanzte sich in jedes Herz3

  • Nur einen Tag nach ihrer Tochter Carrie Fisher ist nun auch Hollywood-Star Debbie Reynolds gestorben

Los Angeles. Das Leben schreibt oft noch schlechtere, noch grausamere Drehbücher, als sie sich der unbegabteste Hollywood-Drehbuchautor ausdenken könnte. Nur einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter, der "Star Wars"-Ikone Carry Fisher, die an den Folgen eines Herzinfarktes starb, ist nun auch ihre Mutter, Hollywood-Legende Debbie Reynolds, verstorben... weiter




zurück zu Kultur



Werbung



La La Land

Schönheit ohne Ende

Emma Stone und Ryan Gosling im dekorativ angerichteten Tanz in den Hügeln von Los Angeles, stets haarscharf am Kitsch. - © Constantin Ein Film, der begeistert, weil er das gute, alte Hollywood und seine Musical-Tradition abfeiert. Zu viel ist hier gerade noch genug... weiter




Filmkritik

Ungeheuer fressen Chinesen auf

Matt Damon erobert den chinesischen Markt. - © Universal Auch, wenn bereits im Vorspann auf die gewaltigen Maße der Chinesischen Mauer hingewiesen wird, deren Bau im 7. Jahrhundert vor Christus begonnen... weiter




Filmkritik

"Titanic" im Weltraum

Jennifer Lawrence taucht ein ins tränenreiche Meer der Liebe. Das All in Film und TV ist bereits unendlich geworden, spätestens seit der klassischen Odyssee. Ganz abgesehen von Wars oder Treks... weiter





Kommentar

Ende eines Roadtrips

Die Erkenntnis dieser Woche: Unwohlsein kann Filme verhindern. Am Mittwoch wurde erstmals ein Trailer zur Comedy "Elizabeth... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Digital-Expertin Ingrid Brodnig verlässt das "profil"
  2. "Da kommt Merkwürdiges auf uns zu"
  3. Die Toilette als Zombie
  4. Prominente schließen sich Streeps Trump-Kritik an
  5. Ein Belcanto-Blumenstrauß
Meistkommentiert
  1. D wie Dame, "Die" und Diva
  2. Helfer und Hetzer
  3. Prominente schließen sich Streeps Trump-Kritik an
  4. Lachen über Dschihadistinnen
  5. Maria Theresia im Profil

Ein Ausnahmeprojekt mit Ausnahmeproblemen: Die Elbphilharmonie, eine "gläserne Welle", die auf drei Seiten von Wasser umgeben ist. 

Dirigent Gustavo Dudamel und die Wiener Philharmoniker am Sonntag beim Neujahrskonzert 2017. Zu Gast bei der äthiopischen Nacht: Der Circus Debre Berhan aus Äthiopien.

Der kanadische Sänger Leonard Cohen posiert auf einer Schienenschwelle, aufgenommen am 25.04.1976 anlässlich eines Konzertes in Frankfurt am Main. Vanitas-Köpfe (Memento Mori), 1. Hälfte 17. Jahrhundert, Elfenbein, 
Kunsthistorisches Museum, Kunstkammer.

Quiz




Werbung