Mit dabei im Rennen um den Goldenen Löwen ist die Neuverfilmung von "La piscine" (Der Swimmingpool). Im Bild die Version von 1969 mit Alain Delon und Romy Schneider. - © BONNOTTE JEAN-PIERRE/GAMMA/Eyedea Presse

Filmfestival Venedig

21 Filme rittern um den Goldenen Löwen

  • 72. Filmfestspiele: Andreas Horvath zeigt Doku über Helmut Berger - Neuverfilmung von Romy Schneiders "La piscine".

Rom/Venedig. 21 Filme gehen vom 2. bis zum 12. September ins Rennen um den "Goldenen Löwen" der 72. Filmfestspiele von Venedig. 55 Filme werden insgesamt gezeigt, davon 16 Streifen außerhalb des Wettbewerbs und weitere 18 in der Orizzonti-Schiene, teilten die Organisatoren bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Rom mit... weiter




Ein Arbeitstier: Tom Cruise feiert in Wien die "eleganteste Premiere seines Lebens". - © Sartena

Tom Cruise

"Moppl, da vorne steht er!"4

  • Fleißiger Tom Cruise bei der Premiere von "Mission: Impossible - Rogue Nation" in Wien.

Wien. "Wird der Film hier auch gezeigt?" In der Menge der ungeladenen Premierengäste vor der Oper herrscht leichte Verwirrung. Darauf hingewiesen, dass es sich bei stattfindendem Event um die Weltpremiere handle, lächelt der Mann süffisant: "Gibt’s da noch Restkarten?" Um 16:45 Uhr steigen Tom Cruise alias Ethan Hunt und Co-Star Simon Pegg aus dem... weiter




Strahlemann Tom Cruise in Wien: Wie immer freundlich, gut aufgelegt und nie um eine winkende Geste verlegen. - © apa/Picture Desk

Mission Impossible

Tom Cruise ist immer fit1

  • Für die Weltpremiere von "Mission Impossible - Rogue Nation" wurde in Wien viel Aufwand betrieben.

Wien. (suv/greu) 1000 geladene Gäste, eine Fan-Zone für 2500 Schaulustige, eine seit Mittwoch gesperrte Ringstraße, die Wiener Staatsoper abgeklebt mit riesigen "Mission: Impossible"-Plakaten: Aufwand hat man für die erste Weltpremiere dieser Größenordnung in Wien wirklich keinen gescheut. Tom Cruise, 53... weiter




Der Weltstar beim Bad in der Menge. - © APAweb / Herbert Neubauer

Film

Tom Cruise im Dreivierteltakt1

  • Weltpremiere von Mission: Impossible - Rogue Nation" in Wien.

Von wegen Walzer, Oper, Dreivierteltakt. Am Donnerstag steht in Wien mit der Weltpremiere von  "Mission: Impossible - Rogue Nation" ein weiteres "Event" ins Haus, mit dem die Stadt einmal mehr beweisen kann, dass sie heuer nicht nur Klassikmetropole, sondern auch Nabel der popkulturellen Welt ist. Zumindest könnte man nach Songcontest und Life... weiter




Hier noch bei der Arbeit in Wien, am Donnerstag zum Feiern ebenda: Tom Cruise. - © apa/Photonews/Schneider

Blockbuster

Hollywood auf Städtetrip7

  • Wie lockt man "Mission: Impossible" und "James Bond" nach Österreich?

Wenn in Tirol effektgeladen ein ganzes Haus gesprengt wird oder sich in Wien Gestalten von der Oper abseilen, dann sind das meist keine Einsätze der Cobra, sondern Dreharbeiten von Hollywood-Stars, die hierzulande ihre neuesten Blockbuster drehen. Ein Bild, das bis vor wenigen Jahren Seltenheitswert hatte... weiter




Regisseur Asif Kapadia. - © Thim

Interview

"Es ging mir nicht um Amys Beehive"10

  • Asif Kapadia hat eine Doku über Amy Winehouse gedreht, mit Archivaufnahmen aus ihren besseren Tagen.

Amy Winehouse als Puzzlespiel: Aus hunderten Stunden Videomaterial von Weggefährten, Familie und Fans hat der Brite Asif Kapadia ("Senna") seine berührende und aufschlussreiche Doku "Amy" montiert, die sowohl die glücklichen Tage im Leben eines jungen, musikalisch hochbegabten Teenagers zeigt, als auch den fatalen Weg in den Absturz... weiter




Mysterium und schöne Körper: Daraus besteht der Reiz an Simenons "Das blaue Zimmer". - © Filmladen

Interview

"Ich will in Seenot geraten"4

  • Mathieu Amalric und seine Lebenspartnerin Stéphanie Cléau über ihren gemeinsamen Film "Das blaue Zimmer".

Paris. Georges Simenon hat seinen Krimi "Das blaue Zimmer" (ab Freitag im Kino) als kammerspielartiges Mysterium angelegt, in dem ein glücklicher Familienvater (Mathieu Amalric) sich plötzlich in Untersuchungshaft befindet, weil man ihm vorwirft, seine Frau ermordet zu haben. Dem voran geht eine intensive Affäre mit einer attraktiven Apothekerin ... weiter




Raucher, Gambler, Filou: Auch das waren Eigenschaften des Weltstars Omar Sharif. - © Interfoto/picturedesk

Omar Sharif

Charmeur aus Leidenschaft4

  • Der ägyptische Schauspieler Omar Sharif ist im Alter von 83 Jahren in Kairo gestorben.

Kairo. "Bevor ich noch einmal einen schlechten Film drehe, spiele ich lieber Bridge", hat Omar Sharif einmal gesagt. Und setzte seinen Plan in die Tat um. Denn der nun im Alter von 83 Jahren verstorbene ägyptische Schauspieler war nicht nur das bekannte Gesicht aus "Lawrence von Arabien" und "Doktor Schiwago", sondern auch Profi im Bridgespiel... weiter




Margarethe von Trotta (links) und ihr Star Katja Riemann. - © apa/epa/Caroline Seidel

Margarethe von Trotta

"Ich mache meine Filme nach Gefühl"4

  • Für Margarethe von Trotta ist jeder Film so beschwerlich wie der erste. Immerhin weiß sie, was nicht im Drehbuch stehen darf.

Margarethe von Trottas "Die abhandene Welt" (derzeit im Kino) ist eine autobiografisch gefärbte Geschichte und erzählt von Sophie (Katja Riemann), die gemeinsam mit ihrem Vater (Matthias Habich) herausfinden will, weshalb die US-Opernsängerin Caterina Fabiani (Barbara Sukova) ihrer Mutter frappant ähnlich sieht... weiter




Als glaube er es selbst nicht: Schwarzenegger macht ein Selfie mit der johlenden Fanmenge. - © Quintern/Future Image

Arnold Schwarzenegger

Halt, oder ich schieße ein Selfie3

  • "I’ll be back": Gesagt hat er es ja immer. Wie kommt es aber zum verblüffenden Popularitätsschub von Arnold Schwarzenegger?

Wenn nichts mehr geht, dann helfen nur noch lustige Akzente. Das weiß man vom Burgtheater bis zum "Villacher Fasching". Und das weiß auch: Arnold Schwarzenegger. Der US-Schauspieler mit steirischem Migrationshintergrund hat zuletzt Scharen von neuen Fans gewonnen - mit Werbespots. In denen tritt er neben Aleksandr Orlov und seinem Handlanger Sergei... weiter




Sergio Sollima, Regisseur von "Sandokan" und "Der Gehetzte der Sierra Madre", ist im Alter von 94 Jahren verstorben. - © Youtube

Film

"Sandokan"-Regisseur Sergio Sollima gestorben1

  • Wurde in den 60ern durch Spaghetti-Western bekannt.

Rom. Mit der TV-Verfilmung von "Sandokan" wurde Sergio Sollima in den 70er Jahren berühmt. Doch schon davor machte der 1921 in Rom geborene Regisseur auf sich aufmerksam. Quentin Tarantino hat Sollimas Western  "Der Gehetzte der Sierra Madre" ("La resa die conti") aus dem Jahr 1966 als einen seiner Lieblings-Spaghetti-Western bezeichnet... weiter




 Thomas Cailley: Das Heer ist nach McDonald’s bereits der zweitgrößte Arbeitgeber bei in Frankreich. - © APAweb /  EPA, JUAN GONZALEZ

Neu im Kino

"Wie ein Meteorit"10

  • Regisseur Thomas Cailley über sein viel beachtetes Filmdebüt "Liebe auf den ersten Schlag"

Paris. "Eigentlich", sagt Thomas Cailley, "geht es in ‚Liebe auf den ersten Schlag‘ nicht so sehr um das Militärische, sondern vielmehr um den Gedanken, zu überleben". Der junge französische Regisseur findet aber auch, dass sein Regiedebüt "ganz gut als Komödie durchgehen kann". Dass hier filmische Genres kollidieren, ist durchaus beabsichtigt... weiter




zurück zu Kultur