• vom 05.07.2012, 11:33 Uhr

Film

Update: 02.04.2014, 12:04 Uhr

Forbes

Und wie viel haben Sie verdient?





  • Sehenswert (4)





  • In Bildern
  • Forbes-Liste 2012 mit den reichsten Hollywood Stars.

(weg) Sollte ihre Antwort bei ungefähr 55,5 Millionen Euro liegen, haben Sie so viel erwirtschaftet, wie der bestbezahlte Schauspieler in Hollywood: Laut dem US-Wirtschaftsmagazin Forbes nahm Tom Cruise zwischen Mai 2011 und Mai 2012 75 Millionen US-Dollar ein. Unter den bestbezahltesten Schauspielerinnen führt die Liste dieses Jahr Twilight-Star Kristen Stewart an. Sie soll in diesem Zeitraum 34,5 Millionen US-Dollar verdient haben.

Money, Money, Money

Leonardo DiCaprio, der die Forbes-Liste im vergangenen Jahr mit 77 Millionen US-Dollar anführte, und Adam Sandler teilen sich den zweiten Platz: beide erwirtschafteten 37 Millionen Dollar zwischen Mai 2011 und Mai 2012 – nicht einmal halb so viel wie Tom Cruise. Auch die drei bestbezahltesten Frauen in Hollywood kommen dem Verdienst von Tom Cruise nicht nahe: Cameron Diaz ist Zweitplatzierte mit 34 Millionen US-Dollar und Sandra Bullock ist dieses Jahr auf Platz drei mit 25 Millionen US-Dollar. 2011 Jahr war Angelina Jolie Bestverdienerin unter  den weiblichen Hollywood-Stars: sie verdiente 30 Millionen US-Dollar.

Go west

Wichtig bei der Betrachtung dieser beiden Forbes Listen ist, sich vor Augen zu halten, dass diese nur westliche Stars aus Hollywood in Betracht ziehen. Berühmte Bollywood Stars wie Akshay Kumar, Aamir Khan, Kareena Kapoor oder Aishwarya Rai werden hier völlig außen vor gelassen. Dabei können sich die Verdienste der indischen Filmstars sehen lassen. 2012 ist Akshay Kumar der bestverdienende Bollywood Schauspieler: Er bekommt zurzeit für einen einzelnen Film 15 Crore (=südasiatische Zahlwort für zehn Millionen) Rupien. Das sind umgerechnet ungefähr 2,7 Millionen US-Dollar. Kareena Kapoor ist die höchstverdienende Schauspielerin in Bollywood. Sie bekommt pro Film ungefähr acht Crore Rupien, das sind ungefähr 1,5 Millionen US-Dollar.

Forbes und seine Geschichte

Das englischsprachige Forbes Magazin wurde 1917 von einem schottischen Immigranten namens Bertie Charles Forbes gegründet. Es ist seit seiner Gründung eines der erfolgreichsten Wirtschaftsmagazine weltweit mit dem Sitz in New York. Besonders bekannt sind die jährlich aufgestellten Listen des Forbes Magazins, die sich unter anderem mit dem Vermögen, Reichtum und Erfolg von Personen, Länder oder Unternehmen beschäftigen.

Link
Forbes Magazin
: http://www.forbes.com/




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2012-07-05 11:39:13
Letzte Änderung am 2014-04-02 12:04:53


Filmkritik

Sehr finnisch

Kaltwarm-Kontraste und finnischer Humor: Sherwan Haji (links) und Sakari Kuosmanen (rechts). - © Stadtkino Es gibt nur sehr wenige Filmemacher, deren Täterschaft man bereits an nur einer einzigen Einstellung erkennen kann... weiter




Filmkritik

Zwischen den Genres

Fühlt sich mitschuldig am Tod einer jungen Frau: Ärztin Jenny (Adèle Haenel). - © temperclayfilm Die Intention mag die richtige gewesen sein, allein an der Umsetzung hapert es diesmal ein wenig: Die Regiebrüder Jean-Pierre und Luc Dardenne aus... weiter




Filmkritik

Rumkugeln im Sand

Der Lümmel (Brandon Lavieville) küsst die burschikose Billie (Raph), Dick und Doof (Didier Després, Cyril Rigaux) passen auf. - © Thimfilm Zu Beginn lässt sich über eine hysterische Juliette Binoche in prachtvoller Aristokraten-Panier noch herzlich lachen... weiter





Werbung



Kommentar

Heldinnen, selbstverständlich

Wäre man böse, könnte man sagen, mit der Oscar-Nominierung des Films "Moonlight" hat die Academy eine ausgefuchste Wahl getroffen... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Abstimmung mit den Schuhen
  2. Kalte Welt
  3. beobachtet (für ingrid gruber)
  4. Im Darkroom der Gegenkultur
  5. Aufregung um André Heller
Meistkommentiert
  1. Nur mehr blöde gelbe Gesichter
  2. Als das Neue böse wurde
  3. beobachtet (für ingrid gruber)
  4. "Die Welt ist für Populisten einfach"
  5. "Es gibt nichts Schöneres"

Jean-Honoré Fragonard, Das Mädchen mit dem Murmeltier, 1780er Jahre.

Ein Ausnahmeprojekt mit Ausnahmeproblemen: Die Elbphilharmonie, eine "gläserne Welle", die auf drei Seiten von Wasser umgeben ist.  Billy Bob Thornton mit seinem Golden Globe für die Fernsehserie  "Goliath".

Dirigent Gustavo Dudamel und die Wiener Philharmoniker am Sonntag beim Neujahrskonzert 2017. Zu Gast bei der äthiopischen Nacht: Der Circus Debre Berhan aus Äthiopien.

Quiz



Werbung



Werbung