Muss sich bis Herbst entscheiden, ob sie auch nach 2017 Präsidentin der Salzburger Festspiele bleiben will: Helga Rabl-Stadler. - © Salzburger Festspiele, Luigi Caputo

Salzburger Festspiele

"Ein Epizentrum des Besonderen"2

  • Helga Rabl-Stadler startet in ihre 22. Saison als Präsidentin der Salzburger Festspiele - Resümee und Ausblick.

Salzburg. Vorzeitig scheidende Intendanten, interimistische Lösungen, Chefs mit Zweitjobs: Die vergangenen Jahre waren recht unstet für die Salzburger Festspiele. Die Konstante dabei hieß Helga Rabl-Stadler, Festspiel-Präsidentin seit 1995. Ein Gespräch über 22 Jahre Salzburg, Luxusprobleme, finanzielle Herausforderungen und den doppelten Neustart... weiter





Interimistischer Co-Direktor im Belvedere: Dieter Bogner. - © privat

Belvedere

Fahrplan für das Belvedere

  • Dieter Bogner übernimmt interimistisch die kaufmännische Leitung des Belvedere. Drozda will neue Doppelspitze noch im Juli bestellen.

Die Situation im Belvedere scheint sich vorerst zu entspannen. Und sie spitzt sich zugleich zu. Entspannung gibt es, da Kulturminister Thomas Drozda den Museumsplaner, Kurator und Sammler Dieter Bogner zum interimistischen kaufmännischen Direktor ernannt hat. Der 73-jährige Wiener wird als zweites Augenpaar der mit Compliance-Vorwürfen... weiter




Die "Location rocken": Derzeit sieht das "Künstlerhaus 1050" in Wien-Margareten noch etwas nüchtern aus. - © apa/Hochmuth

Künstlerhaus

Museum auf Abruf4

  • Das Künstlerhaus zieht für die nächsten zwei Jahre in ein Haus in Wien-Margareten; im Herbst 2018 soll die Sanierung am Karlsplatz fertig sein.

Wien. (irr) "Karlsplatz 5", "Bösendorferstraße 10": Die blauen Hausschilder haben ihren Herkunftsort verlassen und im vierten Stock eines ehemaligen Bürohauses in Wien-Margareten eine neue Heimat gefunden. Kunstwerke werden ihnen künftig Gesellschaft leisten. Schließlich richtet sich hier, in der Siebenbrunnengasse 19-21... weiter




Agnes Husslein-Arco im ehemaligen Atelier ihres Großvaters Herbert Boeckl. - © apa/Georg Hochmuth

Belvedere

Unter Aufsicht

  • Belvedere-Direktorin Husslein bekommt eine interimistische kaufmännische Leitung zur Seite gestellt.

Wien. Die Causa Agnes Husslein-Arco hat sich am Donnerstag um einen Aspekt erweitert. Für die mit Compliance-Vorwürfen konfrontierte derzeitige Direktorin des Belvedere ging es zuletzt offenbar nicht nur um eine mögliche Verlängerung ihres Vertrages über den 1.1.2017 hinaus. Für das Kuratorium des Belvedere stand sogar ihre sofortige Absetzung im... weiter




Belvedere-Chefin Agnes Husslein-Arco soll bis Ende des Jahres das Museum weiterführen. - © APAweb, Herbert Neubauer

Belvedere

Husslein-Arco bleibt bis Ende des Jahres1

  • Die Belvedere-Direktorin will den entstandenen Schaden ersetzen. Drozda bestellt interimistische kaufmännische Leitung.

Wien. Das Kuratorium der Österreichischen Galerie Belvedere hat sich nach seiner heutigen Sitzung für den Verbleib von Belvedere-Direktorin Agnes Husslein-Arco bis zum Ende ihrer bis Jahresende laufenden Amtszeit ausgesprochen. Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) kündigte an, interimistisch einen kaufmännischen Geschäftsführer einzusetzen... weiter




Kulturpolitik

Weniger, fairer verteilt

  • Kulturminister Thomas Drozda präsentiert seinen ersten Kulturbericht.

Wien.(jubel) Neuer Minister, neues System: Erstmals legte Kulturminister Thomas Drozda einen Kunst- und Kulturbericht vor. Das Konvolut, das die Bundesausgaben für 2015 ausweist, betrifft einen Zeitraum, für den noch Drozdas Vorgänger Josef Ostermayer zuständig war. Der Vergleich der Zahlen mit 2014 ist schwierig... weiter




Lukas Crepaz übernimmt mit April 2017 die Finanzen der Salzburger Festspiele. - © Festspiele/Wonge Bergmann

Salzburger Festspiele

Bald wieder sechs Augen

  • Lukas Crepaz wird Finanzchef der Salzburger Festspiele. Damit ist das Direktorium wieder dreiköpfig.

Salzburg. Die turbulenten Jahre an der Spitze der Salzburger Festspiele gehen einem Ende zu. Ab dem Jahr 2017 sollten endgültig alle Wogen geglättet, alle Provisorien ausgelaufen und die gewohnten Strukturen wiederhergestellt sein. Nicht nur startet nach der aktuellen Festival-Ausgabe mit Markus Hinterhäuser wieder ein regulär bestellter... weiter




"Nach meiner Einschätzung wird es nicht möglich sein, diesen Kunden die Karten ohne jegliche weitere Verrechnung zur Verfügung zu stellen", betonte Hüttinger. "Im schlimmsten Fall müssen Besucher noch einmal für ihre Karten bezahlen." - © APAweb, Barbara Gindl

Salzburger Festspiele

Konkurs von Salzburger Ticketbüro: 900 Kunden ohne Festspielkarten

  • Käufer haben bezahlt, aber Karten nicht bekommen. Salzburger Festspiele "um individuelle Lösungen" bemüht.

Salzburg. Die Insolvenz des Ticketbüros Polzer hat Folgen für rund 900 Käufer von Karten für die am 22. Juli beginnenden Salzburger Festspiele. Diese haben Karten für Opern, Schauspiele oder Konzerte im Gesamtwert von rund 600.000 Euro reserviert und bezahlt, aber nicht mehr ausgefolgt bekommen. Wie die Festspiele am Freitag sagten... weiter




"Ausstattungsschlacht": Ab 7. Juli glitzern in Mörbisch "Viktoria und ihr Husar". - © Seefestspiele Mörbisch/Jerzy Bin

Interview

"Der Aufwand ist heute ein ganz anderer"1

  • Dietmar Posteiner, Geschäftsführer der Seefestspiele Mörbisch, über die Rekorde mit Harald Serafin und eine stabile Gegenwart.

Mörbisch. Begonnen hat alles mit einem Telefonklingeln. Dietmar Posteiner, Büroleiter der burgenländischen Kulturlandesrätin, lag krank danieder; da holte ihn ein Anruf seiner Chefin aus dem Bett. "Du, wir haben heute in der Landesregierung beschlossen, dass du nach deiner Rückkehr Geschäftsführer bei den Seefestspielen Mörbisch wirst"... weiter




Kulturminister Thomas Drozda wünscht sich für viele Bereiche "frisches Geld". - © apa/Pfarrhofer

Kulturpolitik

Keine Almosen für die Kunst4

  • Der neue Kulturminister Thomas Drozda präsentierte ein erstes Maßnahmen-Paket.

Wien. Geht es nach dem neuen Kulturminister Thomas Drozda, so stehen der heimischen Kulturszene rosige Zeiten bevor. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler sollen mehr Geld bekommen, bei den Museen ortet der Minister finanziellen Bedarf, auch Vermittlung und Projekte zum Thema Integration will er großgeschrieben wissen... weiter




Schlüsselfigur für das Zukunfts-Szenario: der Mäzen Hans Peter Haselsteiner. - © apa/Jäger

Essl Museum

Vor dem Dornröschen-Schlaf2

  • Teile der Essl-Sammlung sollen ins Künstlerhaus wandern. Was mit dem Essl Museum - ab Juli nur noch ein schönes Depot - passiert, ist unklar.

Wien. (irr) Seit die Baumax-Kette ins Straucheln kam, geriet auch das Kunstmuseum von Karlheinz Essl in Nöte - und erholte sich nicht mehr. Gewiss: Im September 2014 betrat Hans Peter Haselsteiner als weißer Ritter das Feld. Der Mäzen sicherte sich 60 Prozent der Sammlung Essl GmbH, zu der die Kunstwerke ebenso gehören wie das Museum... weiter




Stellt nach dem 30. Juni den Ausstellungsbetrieb ein: das Essl Museum in Klosterneuburg. - © C. Richters

Essl Museum

Den Staatsmuseen voraus gewesen16

  • Eine Laudatio zum Abschied vom Essl Museum. Teile der Sammlung sollen ins Künstlerhaus wandern.

Klosterneuburg. Leider verschwindet mit Anfang Juli ein Teil unseres geistigen Besitzes hinter geschlossenen Türen. Unser Besitz? Irgendwie schon. Agnes und Karlheinz Essl, Sammlerehepaar und Museumsgründer in Klosterneuburg, haben zu Ausstellungen von Werken der Gegenwartskunst immer bekräftigt, dass ihre Tätigkeit auf das Partizipieren des... weiter




zurück zu Kultur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "ORF1 völlig neu aufstellen"
  2. Peter Fröhlich verstorben
  3. Neue Frau als Rampenkönigin
  4. Ich, Helmut Zilk
  5. "Der Voodoo und ich"
Meistkommentiert
  1. "ORF1 völlig neu aufstellen"
  2. Geschiedene Geister
  3. Welches Team bist du?
  4. Monster in der Skinner-Box
  5. Schattengewächse des Terrors

Werbung




1971: Das italienische Schauspiel-Duo Terence Hill und Bud Spencer, wie es in Erinnerung bleibt - hier in der erfolgreichen Western-Komödie "Vier Fäuste für ein Halleluja". Spencer heißt mit bürgerlichem Namen Carlo Pedersoli.

Manfred Deix ist am Samstag nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben. Götz George verstarb am 19. Juni im Alter von 77 Jahren.

"Die Marx Brothers im Theater" (Love Happy), 1948: In einer Nebenrolle macht Marilyn Monroe als verführerische Kundin dem Detektiv Groucho Marx schöne Augen. David Miller führte Regie. (http://www.youtube.com/watch?v=P7eUJZlYXh8 ) "Europa arbeitet in Deutschland" 

Titelbild einer NS-Propagandabroschüre zum Einsatz ausländischer Zwangsarbeiter in Deutschland, 1943.  

Werbung