Intendant Claus Peymann attackiert den amtierenden Bürgermeister Müller hart. - © APAweb, ROLAND SCHLAGER

Deutschland

"Kulturpolitischer Trümmerhaufen"

  • Im Endspurt zur Berlin-Wahl reitet Claus Peymann eine harte Attacke gegen Regierungschef Müller.

Berlin. Wenige Tage vor der Berliner Abgeordnetenhauswahl hat der Theaterintendant den Regierenden Bürgermeister und Kultursenator Michael Müller von der SPD scharf angegriffen. Er warf ihm vor, zusammen mit seinem Staatssekretär Tim Renner einen "kulturpolitischen Trümmerhaufen" angerichtet zu haben... weiter





Pamuk: "Die Gedankenfreiheit existiert nicht mehr."  - © APAweb/AFP,OZAN KOSE

Türkei

Orhan Pamuk warnt vor "Terrorregime"4

  • Literaturnobelpreisträger kritisiert Festnahmen von Journalisten und Ökonomen, Regierung geht weiter gegen Gegner vor.

Ankara. Nach der Festnahme eines bekannten Journalisten in der Türkei hat der Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk die islamisch-konservative Regierung in Ankara äußerst scharf kritisiert. "Die Gedankenfreiheit existiert nicht mehr. Wir bewegen uns mit großer Geschwindigkeit von einem Rechtsstaat zu einem Terrorregime"... weiter




Teil der Hofburg (Neue Burg), die im östlichen Flügel das Haus der Geschichte Österreich (HGÖ) beherbergen wird. - © Von WorteOhneLieder - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=50463731

Haus der Geschichte

Drozda für Start im Jubiläumsjahr 20182

  • Nationalbibliothek, KHM und Burghauptmannschaft sollen bis Ende September Vorschläge unterbreiten.

Wien. Kulturminister Thomas Drozda will das Haus der Geschichte (HGÖ) doch bereits zum 100-Jahr-Jubiläum der Ersten Republik im Herbst 2018 eröffnen. Das kündigte er am Sonntag gegenüber Ö1 an. Im Frühjahr war eine Eröffnung 2018 aufgrund eines "Sideletters" des Finanzministeriums bereits vom Tisch. Drozda strebt nun doch eine Eröffnung zum... weiter




Museumspolitik

Bundesmuseen: Den Grünen fehlt die Ordnung

Wien. (irr) Während das Kulturministerium ein "Weißbuch‘" für die Bundesmuseen entwickeln lässt, legt Wolfgang Zinggl seine Vorschläge bereits auf den Tisch. Transparenz, Effizienz und (neue) Ordnung: So lauten die Eckpunkte eines Konzepts, das der Grüne Politiker nach den Compliance-Vorwürfen rund um die Belvedere-Direktorin Agnes... weiter




Nicolaus Schafhausen ist seit Oktober 2012 Direktor der Kunsthalle. - © APAweb, HERBERT PFARRHOFER

Kunsthalle Wien

Nicolaus Schafhausen bleibt Direktor der Kunsthalle2

  • Vertrag bis 2022 verlängert, Hannah Lessing folgt auf Sonja Hammerschmid im Aufsichtsrat.

Wien. Der Vertrag von Nicolaus Schafhausen als Direktor der Kunsthalle Wien wird um weitere fünf Jahre verlängert. Wie der Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny mitteilte, habe Schafhausen "herausragende Arbeit geleistet", insbesondere im Bemühen um zeitgenössische und digitale Kunstvermittlung sowie um jugendliche Besucher... weiter




Husslein beklagt "öffentlich ausgetragene Desavouierung" - © APAweb, HERBERT NEUBAUER

Belvedere

Zu Schuldeingeständnis "gezwungen worden"30

  • Belvedere-Chefin Agnes Husslein-Arco verteidigt sich gegen Vorwürfe.

Wien. (irr) Spät, aber entschieden hat Kulturminister Thomas Drozda in der Vorwoche in der Causa Belvedere durchgegriffen. Die Ausschreibung für die Doppelspitze des Hauses – als Favoritin galt die bisherige Chefin Agnes Husslein-Arco – wird wiederholt, Kuratoriumsleiter Hans Wehsely interimistisch durch Sektions-Chefin Andrea Ecker... weiter




Thomas Drozda beauftragte Andrea Ecker, den Kuratoriumsvorsitz zu übernehmen. - © apa/Pfarrhofer

Belvedere

Drozda krempelt Belvedere um3

  • Ausschreibung wird wiederholt, Kuratorium neu aufgestellt, Strukturreform für Bundesmuseen eingeleitet.

Wien. Zu wenig wurde in den vergangenen Tagen über Kunst geredet, zu viel über Vorwürfe, rekapitulierte der Kulturminister. Ein Zustand, den Thomas Drozda nicht mehr länger dulden wolle. Also gab er am Mittwoch seine Entscheidung über die Zukunft des Belvedere bekannt. Die amtierende Direktorin Agnes Husslein wird nicht verlängert... weiter




Muss sich bis Herbst entscheiden, ob sie auch nach 2017 Präsidentin der Salzburger Festspiele bleiben will: Helga Rabl-Stadler. - © Salzburger Festspiele, Luigi Caputo

Salzburger Festspiele

"Ein Epizentrum des Besonderen"3

  • Helga Rabl-Stadler startet in ihre 22. Saison als Präsidentin der Salzburger Festspiele - Resümee und Ausblick.

Salzburg. Vorzeitig scheidende Intendanten, interimistische Lösungen, Chefs mit Zweitjobs: Die vergangenen Jahre waren recht unstet für die Salzburger Festspiele. Die Konstante dabei hieß Helga Rabl-Stadler, Festspiel-Präsidentin seit 1995. Ein Gespräch über 22 Jahre Salzburg, Luxusprobleme, finanzielle Herausforderungen und den doppelten Neustart... weiter




Interimistischer Co-Direktor im Belvedere: Dieter Bogner. - © privat

Belvedere

Fahrplan für das Belvedere1

  • Dieter Bogner übernimmt interimistisch die kaufmännische Leitung des Belvedere. Drozda will neue Doppelspitze noch im Juli bestellen.

Die Situation im Belvedere scheint sich vorerst zu entspannen. Und sie spitzt sich zugleich zu. Entspannung gibt es, da Kulturminister Thomas Drozda den Museumsplaner, Kurator und Sammler Dieter Bogner zum interimistischen kaufmännischen Direktor ernannt hat. Der 73-jährige Wiener wird als zweites Augenpaar der mit Compliance-Vorwürfen... weiter




Die "Location rocken": Derzeit sieht das "Künstlerhaus 1050" in Wien-Margareten noch etwas nüchtern aus. - © apa/Hochmuth

Künstlerhaus

Museum auf Abruf4

  • Das Künstlerhaus zieht für die nächsten zwei Jahre in ein Haus in Wien-Margareten; im Herbst 2018 soll die Sanierung am Karlsplatz fertig sein.

Wien. (irr) "Karlsplatz 5", "Bösendorferstraße 10": Die blauen Hausschilder haben ihren Herkunftsort verlassen und im vierten Stock eines ehemaligen Bürohauses in Wien-Margareten eine neue Heimat gefunden. Kunstwerke werden ihnen künftig Gesellschaft leisten. Schließlich richtet sich hier, in der Siebenbrunnengasse 19-21... weiter




Agnes Husslein-Arco im ehemaligen Atelier ihres Großvaters Herbert Boeckl. - © apa/Georg Hochmuth

Belvedere

Unter Aufsicht

  • Belvedere-Direktorin Husslein bekommt eine interimistische kaufmännische Leitung zur Seite gestellt.

Wien. Die Causa Agnes Husslein-Arco hat sich am Donnerstag um einen Aspekt erweitert. Für die mit Compliance-Vorwürfen konfrontierte derzeitige Direktorin des Belvedere ging es zuletzt offenbar nicht nur um eine mögliche Verlängerung ihres Vertrages über den 1.1.2017 hinaus. Für das Kuratorium des Belvedere stand sogar ihre sofortige Absetzung im... weiter




Belvedere-Chefin Agnes Husslein-Arco soll bis Ende des Jahres das Museum weiterführen. - © APAweb, Herbert Neubauer

Belvedere

Husslein-Arco bleibt bis Ende des Jahres1

  • Die Belvedere-Direktorin will den entstandenen Schaden ersetzen. Drozda bestellt interimistische kaufmännische Leitung.

Wien. Das Kuratorium der Österreichischen Galerie Belvedere hat sich nach seiner heutigen Sitzung für den Verbleib von Belvedere-Direktorin Agnes Husslein-Arco bis zum Ende ihrer bis Jahresende laufenden Amtszeit ausgesprochen. Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) kündigte an, interimistisch einen kaufmännischen Geschäftsführer einzusetzen... weiter




zurück zu Kultur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wahre Liebe ist eine Sau mit Perlenkette
  2. "Es wird Zeit, dass die Anständigen das Wort ergreifen"
  3. Tristan, der Hasenjäger
  4. Ist Gott noch zu retten?
  5. Kein Theater in Kindergröße
Meistkommentiert
  1. "Ich hasse das Binnen-I"
  2. Quasi politisch
  3. Wächter der Demokratie
  4. Geschützt: Die Linzer Goldhaube
  5. friedhöfe historisch wahltechnisch

Werbung





Dieses Papier sorgt derzeit für Diskussionen in Hollywood: Angelina Jolie hat "aufgrund unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung von Brad Pitt eingereicht. Colin Firth, hier als Teil der Crew zu Tom Fordszweiter Regiearbeit "Nocturnal Animals", ist einer der besten Freunde desModedesigners Ford.

Scraps and sketches, etc. - caption: ''The Gin shop'. A satirical sketch on the dangers of drinking alcohol', George Cruikshank, 1828. 1971: Das italienische Schauspiel-Duo Terence Hill und Bud Spencer, wie es in Erinnerung bleibt - hier in der erfolgreichen Western-Komödie "Vier Fäuste für ein Halleluja". Spencer heißt mit bürgerlichem Namen Carlo Pedersoli.

Werbung