Elegante Modell-Aussichten: Ab 2017 könnte am Wien Museum gebaut werden. - © Winkler, Ruck, Certov

Wien Museum

"Keine Aufstockung, sondern eine vertikale Erschließung"2

  • Im Wettbewerb um das "Wien Museum neu" siegte just ein Projekt, das eine Einschätzung des Bundesdenkmalamts missachtete - indem es eine Aufstockung plant. In der Behörde hat man mittlerweile aber umgedacht.

Wien. Je älter die Statements, desto mutiger ihr Klang. 2009 rang sich Andreas Mailath-Pokorny, Wiens Kulturstadtrat, zu einer beherzten Absichtserklärung durch: Das beengte Wien Museum solle einen Neubau erhalten; nichts weniger als ein "Rufzeichen der Moderne" schwebte ihm vor. Viele Jahre sind seither ins Land gezogen, Jahre... weiter





Auch solche Schönheiten brauchen Marketing: Nationalgalerie im Palazzo Ducale in Urbino. - © M. Everton/Corbis

Kulturpolitik Italien

"Italien ist da, wo wir vor 23 Jahren waren"7

  • Peter Aufreiter, einer von zwei Österreichern, die in italienische Staatsmuseen berufen wurden, über Reformen und Bürokratie.

Urbino. "Kultur ist Italiens Erdöl", sagt der italienische Premier Matteo Renzi gerne. Deswegen wurde das Budget für Kulturprojekte nach Jahren der Einsparungen nun wieder erhöht. Im Vorjahr hat Renzi 20 neue Direktoren für die Staatsmuseen vorgestellt - nach einer internationalen Ausschreibung. Dass dabei auch sieben ausländische Kulturmanager... weiter




Möchte Bundeshaftung: Hans-Peter Wipplinger. - © apa/R. Jäger

Interview

"Versicherungswerte sind absurd hoch"3

  • Hans-Peter Wipplinger, Direktor des Leopold Museums, über neue Finanzkanäle und alte Restitutionsquerelen.

Seit Oktober ist Hans-Peter Wipplinger neuer museologischer Leiter des Leopold Museums. Nach sieben Jahren in der Kunsthalle Krems will der Oberösterreicher nun diesem Haus seinen Stempel aufdrücken. Dafür will er etwa die Sammlung "Wien um 1900" in ein Salonflair der Jahrhundertwende einbetten und im interdisziplinären Zusammenspiel von bildender... weiter




Tritt an, um zu gestalten: Christian Kircher, 51, designierter Bundestheater-Holding-Chef. - © Stanislav Jenis

Interview

"Voraussetzungen sind besser denn je"1

  • Christian Kircher wird der neue Geschäftsführer der Österreichischen Bundestheater-Holding.

"Wiener Zeitung": Ihr Amtsantritt bei der Bundestheater-Holding erfolgt am 1. April. Es erwartet Sie der Chefsessel des größten Kulturkonzerns des Landes, mit 2500 Mitarbeitern, divergierenden Interessen einzelner Direktionen und eher knappen Geldmitteln. Sind Sie darauf vorbereitet? Christian Kircher: Vor meiner Zeit am Wien Museum habe ich in... weiter




Und es regnete Federn: Breslau begann das Jahr als Europäische Kulturhauptstadt mit einem großen Fest auf dem Hauptplatz. - © Mazjarz/Rajter

Breslau

Im Federnregen14

  • Eröffnung im Schatten der Politik: Breslau feierte den Beginn des Jahres als Europäische Kulturhauptstadt.

"Lange halte ich das nicht mehr aus. Meine Füße sind schon so kalt", sagt eine polnische Fotografin, "ich wollte mir noch Socken anziehen, jetzt habe ich doch nur Strumpfhosen an." Tausende Menschen stehen am Rynek, dem Marktplatz in Breslau (Wrocław). Sie warten, stehen, zittern vor Kälte. Ein älteres Ehepaar streckt die Hände von sich... weiter




Im Architekturzentrum Wien wurde darüber diskutiert, was eine Kulturhauptstadt im Idealfall sein sollte. - © WZ Online

Diskussion

"Kulturhauptstadt muss auch wehtun"4

  • Diskussion zum Auftakt einer Ausstellung im Architekturzentrum Wien, Österreich 2024 wieder an der Reihe.

Wien/Bregenz. Der Kulturhauptstadt-Titel ist kein flottes Marketinginstrument, kein von der EU finanziertes Label zur Tourismus-Förderung, sondern eine lohnende Anstrengung, über deren Herausforderungen man sich im Klaren sein muss. Darüber herrschte gestern bei einer Podiumsdiskussion im Architekturzentrum Wien (Az W) Einigkeit... weiter




Jahr der Entscheidung: Mitte 2016 soll das Konzept für das Haus der Geschichte feststehen - inklusive Heldenplatz-Adaption. - © apa/Hochmuth

Vorschau 2016

Worauf man bauen kann

  • Das Kulturjahr 2016 bringt vor allem Bauvorhaben - mit mehr oder weniger rascher Umsetzung.

Wien. (apa/irr) Welche Veränderungen bringt das Kulturjahr 2016? Für die Besucher des Wien Museums jedenfalls keine -trotz eines zuletzt großen Trommelwirbels. Zwar wurden die Vergrößerungsfantasien am beengten Haus, nach Jahren des Tüftelns und Grübelns seitens der Stadtregierung, im November endlich in konkrete Baupläne gegossen... weiter




Wiener Philharmoniker

Ambivalente Loyalität

  • Die Wiener Philharmoniker arbeiten ihre Rolle in der NS-Zeit neu auf.

Wien. Die Wiener Philharmoniker, die derzeit ihr Historisches Archiv erweitern, haben neue Recherchen zu ihrer Geschichte online gestellt. "Ambivalente Loyalitäten: Beziehungsnetzwerke der Wiener Philharmoniker zwischen Nationalsozialismus und Nachkriegszeit, 1938-1970" heißt der Aufsatz von Silvia Kargl und Friedemann Pestel... weiter




Buchhandel

Amazon will Erlöse aus "Mein Kampf" spenden1

  • Thalia legt die 2016 erscheinende, umfassend kommentierte Ausgabe nicht in den Geschäften aus.

München. Der Buchhandel hat unterschiedliche Wege gefunden, mit einer kommentierten Neuausgabe von Adolf Hitlers Hetzschrift "Mein Kampf" umzugehen. Der Onlinehändler Amazon etwa will Erlöse aus dem Verkauf der Edition, die das Institut für Zeitgeschichte (IfZ) in München im Jänner 2016 veröffentlicht, für gemeinnützige Zwecke spenden... weiter




Chef-Selfie: Kulturminister Josef Ostermayer (links) mit Christian Kircher. - © apa/Hans Klaus Techt

Bundestheater

Ein "Blitzgneißer" für die Konzernspitze2

  • Christian Kircher wird neuer Geschäftsführer der Bundestheater.

Wien."Wahrscheinlich ist es für viele überraschend, mich heute hier zu sehen", begann Christian Kircher sein Statement vor der Presse. Verblüffend war es in der Tat: Viel war spekuliert worden, wer der nächste Geschäftsführer der Österreichischen Bundestheater-Holding werden könnte; der Name Kircher war so gut wie nicht gefallen... weiter




Christian Kircher wird die Geschäftsführung der Bundestheater-Holding übernehmen. - © APAweb / APA, Hans-Klaus Techt

Bundestheater-Holding

Christian Kircher wird Nachfolger von Georg Springer

  • Tritt Amt mit 1. April 2016 an.

Wien. Christian Kircher, Finanzdirektor des Wien Museums, wird neuer Geschäftsführer der Bundestheater-Holding. Sein Amt tritt der 51-Jährige am 1. April 2016 an. Das gab Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) am Donnerstagvormittag bekannt. Somit ist nach dem Rücktritt von Georg Springer die wichtigste Management-Position im heimischen... weiter




Nachfolger gesucht: Josef Ostermayer, hier mit Noch-Holding-Chef Günter Rhomberg. - © apa/Helmut Fohringer

Bundestheater-Holding

Drei Namen für die Spitze3

  • Suche nach neuem Chef der Bundestheater-Holding in der heißen Phase.

Wien. Wer thront ab 1. Jänner auf dem Chefsessel der Österreichischen Bundestheater-Holding? Die Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Günter Rhomberg geht in die heiße Phase. Wie die "Wiener Zeitung" erfuhr, hat die Findungskommission unter der Leitung von Max Kothbauer einen Dreiervorschlag erarbeitet; Kulturminister Josef Ostermayer... weiter




zurück zu Kultur