Doris Uhlich: Boom Bodies in der Reihe Feedback am 27. April um22.00 h in TQW / Halle G. - © Theresa Rauter

Interview

Den Kreis erweitern5

  • Walter Heun zieht zum Ende seiner achtjährigen Intendanz am Tanzquartier Wien künstlerisch Bilanz.

Wien. Für die einen ist es eine Institution, die Forschung zum Thema Tanz und Performance ermöglicht. Die anderen kritisieren das Tanzquartier Wien als eine Stätte, an der zwar sehr viel angeboten und veranstaltet - nur nicht getanzt wird. Intendant Walter Heun zieht zum Ende seiner achtjährigen Amtszeit im Juni im Gespräch mit der "Wiener Zeitung"... weiter





Agnes Husslein-Arco hat Ai Weiwei im Vorjahr ins Belvedere geholt. Ein Coup - auch wenn die Kunst des Chinesen thematisch besser im Mumok aufgehoben wäre. - © apa/Techt

Bundesmuseen

Startsignal oder Staubfänger?

  • Das Kulturministerium hat Experten über die Zukunft der Bundesmuseen nachdenken lassen; ihr "Weißbuch" wird demnächst vorgestellt. Bedeutend aber ist vor allem, was der Minister will: Bessere Kontrolle - oder auch inhaltlichen Zugriff?

Wien. Wenn Schubladen sprechen könnten, sie würden Erstaunliches berichten. Von großen Meisterwerken, die an Kleingeistern scheiterten. Oder von ambitionierten Plänen, die Gewohnheitsrechten zuwiderliefen. Gut möglich, dass die Studie zu den Österreichischen Bundesmuseen aus den Jahren 2007 und ’08 ein solcher Fall gewesen ist... weiter




Bregenzer Festspiele

Sobotkas Vertrag ist verlängert

  • Elisabeth Sobotka bleibt bis 2022 Intendantin der Bregenzer Festspiele.

Bregenz. Einstimmig wurde einer Verlängerung von Elisabeth Sobotka, 51, zugestimmt. Die Wiener Kulturmanagerin bleibt demnach bis 2022 Intendantin der Bregenzer Festspiele. Die ehemalige Intendantin der Oper Graz ist seit 2015 als Nachfolgerin von David Pountney für das Programm des Sommerfestivals verantwortlich... weiter




Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. - © Robert NewaldInterview

Interview

"Radikale Schritte wagen"11

  • Mailath-Pokorny über die Neuausrichtung der Festwochen, das Wien Museum und wofür er keine Zeit hat.

"Wiener Zeitung": Demnächst eröffnen die Wiener Festwochen unter dem neuen Intendanten Tomas Zierhofer-Kin. Das Theatergroßereignis nimmt popkulturelle und diskursive Züge an. Warum haben Sie den Kurswechsel angestrebt? Andreas Mailath-Pokorny: Einspruch: Die Festwochen waren auch in den Jahren zuvor nicht nur ein einziges Schauspielgroßereignis... weiter




Der Österreich-Pavillon in Venedig wurde nach Plänen von Josef Hoffmann und Robert Kramreiter 1934 offiziell eröffnet. - © apa/Georg Petermichl

Biennale Venedig

Ohne Lobby keine Kunst8

  • Im Vorfeld der 57. Kunstbiennale in Venedig spitzt sich eine Debatte über Österreichs Beitrag zu.

Wien/Venedig. Eigentlich sollte an diesem Donnerstagabend die Kunst im Zentrum stehen, beziehungsweise die Künstler. Die Kunsthalle Krems und das Land Niederösterreich luden in Wien zu einer Podiumsdiskussion, um sich dem heurigen Biennale-Beitrag von Brigitte Kowanz und Erwin Wurm aus unterschiedlichen Perspektiven anzunähern... weiter




Karin Bergmann geht. - © Reinhard Werner

Burgtheater

Hofübergabe

  • Karin Bergmann wird das Burgtheater 2019 verlassen, die Neuausschreibung läuft bereits.

Wien. "Ich halte es für richtig, dass eine jüngere Theaterleitung das Haus in die Zukunft führt", hält Burgtheater-Direktorin Karin Bergmann in einer knappen Aussendung fest. Die 63-Jährige kündigt darin an, dass sie das Burgtheater 2019 verlassen und sich nicht um eine Verlängerung ihres Vertrages bewerben wird... weiter




Sammlung Essl

Albertina-Kurator tritt zurück

Wien.Die Übernahme der Sammlung Essl durch die Albertina als Dauerleihgabe scheint nicht jeder im Kuratorium des Museums zu befürworten. Laut "profil" hat Kuratoriumsmitglied Günther Havranek am 3. April bei Kanzleramts- und Kulturminister Thomas Drozda den sofortigen Rücktritt aus dem Kuratorium der Albertina als Konsequenz der Einigung... weiter




"Enorme Hausarbeit" erwartet Ekaterina Degot. - © apa/Scheriau

Kulturpolitik

Die Kultur-Kämpferin

  • Ekaterina Degot wird neue Intendantin des "steirischen herbst".

Graz. Die gebürtige Russin und derzeitige künstlerische Leiterin der Kölner Akademie der Künste der Welt, Ekaterina Degot, wird neue Intendantin des "steirischen herbst". Sie folgt 2018 Veronica Kaup-Hasler, die nach elf Jahren bei der 50. Ausgabe des Festivals ihren Schlusspunkt setzt. Degot erwarte in den kommenden Monaten eine "enorme... weiter




Nicht mit Rechten reden - oder vielleicht doch, um sich und das Gegenüber mit einer anderen Meinung zu konfrontieren? Ausschnitt aus einer Web-Arbeit eines Studenten der Angewandten. - © Sebastian Kraner

Rechtspopulismus

"Multikulti-Feste sind nicht genug"2

  • Was richtet Rechtspopulismus an? Wie lässt er sich bändigen? Eine kulturpolitische Tagung suchte Antworten. Auch unbequeme.

Wien. Donald Trump in Washington, Viktor Orbán in Budapest, Norbert Hofer - fast - in der Wiener Hofburg: In der politischen Welt werden die Karten neu gemischt; das Trumpf-Ass landet nicht selten bei den Rechtspopulisten - wobei manche Altpartei versucht, die laute Konkurrenz zu überflügeln. "Die Regierungsparteien überbieten sich darin... weiter




Bundesdenkmalamt

Initiative fürchtet um Unabhängigkeit4

  • "Anschein einer möglichen Käuflichkeit drängt sich unweigerlich auf", schreibt die Initiative Denkmalschutz.

Wien. Die Initiative Denkmalschutz befürchtet einen "massiven Anschlag auf die Unabhängigkeit des Bundesdenkmalamts" durch die vom Kulturministerium beauftragte Machbarkeitsstudie zu dessen Umstrukturierung. Die Beratungsfirma Integrated Consulting Group (ICG) prüfe derzeit Strukturvarianten, "in der die Überführung der Bundes- in die... weiter




Heumarkt überall: Denkmalschützer warnen vor einem Ausverkauf der Denkmalpflege samt vermehrtem Zwist à la Heumarkt, die Abbildung zeigt eine Demo gegen das Hochhausprojekt. - © apa/Bandioni

Bundesdenkmalamt

Kompetenz-Wirrwarr26

  • Wird das Bundesdenkmalamt filetiert und zur GesmbH umgebaut?

Wien. Das Bundesdenkmalamt (BDA), seit 1850 mächtige Institution zur Pflege und Bewahrung österreichischer Kultur- und Baugüter, gerät unter Beschuss. Es droht möglicherweise eine Filetierung der Fachbereiche oder die vollständige Ausgliederung der Bundesbehörde. Derzeit ist das BDA eine Dienststelle des Bundeskanzleramts... weiter




Konzerthaus-Chef: Matthias Naske - © apa/Georg Hochmuth

Wiener Konzerthaus

Ein Wienerlied auf die Politik

  • Konzerthaus-Chef Naske mit neuem Programm und Kritik an der Stadt Wien.

Wien. (jubel) Der polarisierende Dirigenten-Star Teodor Currentzis mit dem Freibrief für einen eigenen Zyklus, alle Beethoven-Streichquartette und Symphonien und ein Wienerlied über die Kultursubventionen: Der programmatische Bogen, den das Wiener Konzerthaus für die kommende Saison spannt, ist ein breiter... weiter




zurück zu Kultur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Selbstfesselung der linken Parteien"
  2. Die Seele der Dinge
  3. Zerbricht der Westen?
  4. Puls-4-Reporter bei FPÖ-Wahlfeier geschlagen
  5. Anne Frank und die Generation iPhone
Meistkommentiert
  1. Das Hosentürl zum Ruhm
  2. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  3. Unerfahrene Französin muss Unesco-Spaltung kitten
  4. Ausgespielt?
  5. Tumulte bei Höcke-Auftritt

Werbung




Durch den Abend begleitete der Moderator Stephen Colbert. "Was auch immer Sie für den Präsidenten empfinden, Sie können nicht leugnen, dass jede Sendung auf eine Weise von Donald Trump beeinflusst wurde", sagte er zur Eröffnung der Emmy-Verleihung und machte damit deutlich, dass der Rest des Abends ziemlich politisch zugehen werde. "Warum habt ihr Trump keinen Emmy gegeben?", fragte er das Publikum. "Wenn er einen gewonnen hätte, wäre er vielleicht nie in das Rennen um die Präsidentschaft gegangen." Trump war in der Vergangenheit mehrfach für seine TV-Show "Celebrity Apprentice" nominiert worden, hatte aber nie gewonnen und sich darüber häufig öffentlich beschwert.

Während einer Protestveranstaltung gegen Polizeigewalt vor dem Police Department von Baton Rouge, Louisiana, USA, am 9. Juli 2016, stellt sich die Aktivistin Ieshia Evans den vorrückenden Polizisten entgegen und streckt ihre Hände aus, bereit, sich verhaften zu lassen. Georgeund Amal Clooney gehörte die Aufmerksamkeit am Wochenende. Die gemeinsamenZwillinge blieben jedoch daheim bei der Nanny.

Matt Damon mit seiner Frau Luciana Barroso. "Downsizing", in dem Damon die Hauptrolle spielt, hat die 74. Festspiele von Venedig eröffnet. Der US-amerikanische Rapper Kendrick Lamar wurde sechsfach ausgezeichnet. Der wichtigste Preis: Sein Hit  "Humble" wurde zum Video des Jahres gewählt.

Werbung