Carl Moll eröffnet in seinem Gemälde einen heute befremdenden Blick auf die Kärntner Straße. - © Privatbesitz/Kunsthandel Giese & Schweiger, Wien

Kunstausstellung

Modern vor den Modernen

  • Nun auch im Unteren Belvedere: "Klimt und die Ringstraße" in deren 150. Jubiläumsjahr.

Seit dem großen Forschungsprojekt von Renate Wagner-Rieger hat sich die Kunstgeschichte in Wien kaum mehr um die Belange des Historismus gekümmert. Dies holt nun die letzte der Ausstellungen im Reigen um das 150. Jubiläumsjahr der Ringstraße im Belvedere mit einigen Neufunden nach. Dabei sind nicht nur Entdeckungen zum berühmten Arbeitszimmer von... weiter





Meditativ in der Hängematte: Ernesto Neto zeigt, wie man seine Kunst am besten aufnimmt. - © Robert Newald

Ernesto Neto

"Ich bin Skulptur"5

  • Die Kunst des Brasilianers Ernesto Neto betrachtet man nicht nur. Man riecht, begeht und ertastet sie, wird von ihr umfangen. Nun gastiert er mit Angehörigen des indigenen Volkes der Huni Kuin im TBA 21 im Wiener Augarten.

Es gibt Künstler, mit denen ein Interview zum Gespräch wird, und andere, die auf die Fragen weit ausholende Antworten geben, den Faden von einer Assoziation zur nächsten monologisch spinnen und dabei ungern unterbrochen werden. Ernesto Neto gehört zum zweiten Typus. Und was er sagt, muss man sich stellenweise mehrmals durch den Kopf gehen lassen... weiter




Im Garten geht es wild zu. Und Robert Zahornicky hat unzählige Proben davon genommen. Das ist "Wildnis 257". - © Robert Zahornicky

Galerien

Frankensteins Brautstrauß und Pflanz mi ned!10

Frankensteins Brautstrauß (cai) So einen Mist hab ich ja in meinem Leben noch nicht gesehen. Das soll jetzt aber keine Bewertung sein. Bloß eine Feststellung. Bernd Preiml wühlt nämlich, nein, nicht im Misthaufen. Im Mist kübel ! Und was er nachher speziell mit den Küchenabfällen anstellt, das ist sensationell. Überhaupt nicht unappetitlich... weiter




Mit dem Rollkoffer über Plastik und Stein: Festivalgäste verlassen das Gelände von Glastonbury, England. Link: Glastonbury's rubbish: going against the green ethos ruins it for everyone  - © APAweb / EPA, HANNAH MCKAY

Fotoblog

Kulturbild der Woche109

Jede Woche neu: ein aktuelles Bild aus der Welt der Kunst und Kultur. Falls Sie diesbezüglich Vorschläge haben, schicken Sie uns doch eine Mail. weiter




Im Wald für Wortspielfreunde: "Artenvielfalt", New York, 2009. - © Christoph Niemann

Christoph Niemann

Im Schatten der Papperlapappel3

  • Erfrischend spielerische Ausstellung über den facettenreichen Grafiker Christoph Niemann im MAK.

Zuletzt hatte der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nicht gerade Glück mit seiner Kunstauswahl. Das Bild, das er vergangene Woche der Queen schenkte, sorgte vor allem für unfreiwillige Heiterkeit. Im Jahr 2013 hatte er einen besseren Griff. Da schenkte er dem US-Präsidenten Barack Obama einen knallroten Siebdruck... weiter




Szene aus Lourdes: Auf ein Wunder hoffend, zieht der Vater den versehrten Sohn (1966). - © Mario Giacomelli

Ausstellungskritik

Schwarzmalen mit der Kamera

  • Das Westlicht zeigt Mario Giacomellis existenzialistische Fotografien "Gegen die Zeit".

In Zeiten von Flucht vor Kriegen und Krisen wird die Philosophie des Existenzialismus in Europa wieder aktuell. Filmemacher und Fotografen sind besonders empfänglich. Sie reduzieren die Kameraführung auf eine sachlich-raue Schwarzweißästhetik, die eine schmerzliche Intensität verbreitet. Statt ironischer Untertöne ist es ein poetischer Impetus... weiter




Beobachtung von Menschen und ihrem Umfeld: "Imponderabilien" von PRINZGAU/podgorschek. - © PRINZGAU/podgorschek/Fotogalerie

Ausstellungskritik

Paarläufer und Pagodisten

  • Die Fotogalerie im WUK zeigt in ihrer Werkschau XX "PRINZGAU/podgorschek ,Ganz Ohne TiTel‘".

Sie filmen, bauen Modelle, Objekte, Installationen, machen Fotomontagen und recherchieren auf ihren zahlreichen Stipendiaten- und Ausstellungsreisen soziokulturelle Strukturen mittels Kamera, vertreten also die erweiterte Fotografie in besonderem Maß: Wolfgang Prinzgau und Brigitte Podgorschek, als Künstlerduo PRINZGAU/podgorschek seit 1984 am Werk... weiter




14 Minuten boten Kunstlieb haber um Klimts Gemälde "Gertrud Loew". - © Sothebys

Gustav Klimt

Meisterwerke unter dem Hammer3

  • Londoner Auktionshaus Sotheby’s: 31 Millionen Euro für Klimt.

London. Das Klimt-Gemälde "Bildnis Gertrud Loew" (1902) aus dem Besitz der von Ursula Ucicky gegründeten Wiener Klimt-Foundation ist Mittwochabend bei Sotheby’s in London nach einem 14-minütigen heftigen Bietergefecht um 22 Millionen Pfund (31 Millionen Euro), weit über dem oberen Schätzpreis, zugeschlagen worden... weiter




Claude Monet's Ölgemälde "Iris mauves" wurde um rund 15 Millionen Pfund versteigert. - © APAweb/AP, Matt Dunham

Auktion

15 Millionen für Monet

  • 24 Kunstwerke kamen für mehr als eine Million Pfund unter den Hammer.

London. Das Londoner Auktionshaus Christie's hat impressionistische Meisterwerke zum Preis von mehr als 100 Millionen Euro versteigert. Allein Claude Monets Bild "Iris Mauves" kam für 10,8 Millionen britische Pfund (rund 15 Millionen Euro) unter den Hammer, wie das Auktionshaus am Dienstagabend mitteilte... weiter




Solidarität vom Westen aus: "Ostjörg" von Jörg Immendorf, 1980. - © Sammlung Essl/Mischa Nawrata

Kunst

Partisan Ostjörg und Nachhut

  • Bleischwer, aber auch aufheiternd: "Deutsche Kunst nach 1960" mit ausgewählten Werken der Sammlung im Essl Museum.

Ab Anfang der 1990er Jahre sammelte das Ehepaar Essl auch deutsche Kunst in Ergänzung zu österreichischen Positionen. Dabei gibt es mehrere Etappen: Die erste mit den teils aus dem Osten eingewanderten Malern Georg Baselitz, Markus Lüpertz und dem Beuysschüler Jörg Immendorf wird ergänzt von A. R. Penck... weiter




Bäuerin, eine Kuh melkend, von Ferdinand Waldmüller. Derzeit in Peking. - © Josef Schütz

Kunstmarkt

Biedermeier in Chinas Wohnzimmer4

  • Die Schau "Austrian Art 1860-1960" tourt durch vier Museen und soll Sammlern Lust auf österreichische Kunst machen.

Peking. Ein Ufo ist gelandet. Aus der Distanz erinnert die Architektur des World Art Museums in Peking an ein überdimensionales Flugobjekt. Das zur Jahrtausendwende im Jahr 2000 eröffnete Museum ist ein wuchtiger Rundbau, der, so klar die Strukturen außen sind, im Inneren in der Empfangshalle einer besonderen Art kommunistisch-barocken Prunk... weiter




Das kleine Grüne: Leichtfüßig trägt Dorota Sadovská das ultimative Bio-Kleid aus echtem Gras. ("Vivid Dresses", 2013, Detail. Technik: Michaela L’uptáková.) - © Jakub Gulyás, Bildrecht Wien 2015

Kunst

Galerien12

Manneken Cannabis (cai) Die Einladungskarte würde locker als Manifest für die Legalisierung von Marihuana durchgehen. Der Titel "Canvas" (Leinwand auf Englisch) wäre dann natürlich ein Code. Für Cannabis. Oder steht im Kleingedruckten etwa nicht ein Zitat aus Wikipedia, dass eventuell ein etymologischer Zusammenhang zwischen den beiden Wörtern... weiter




Wellen zum Reiten: Ausstellungsansicht der Retrospektive von Hans Weigand. - Sophie Thun © Belvedere

Ausstellung

Surfen in Luft und Bild

  • 21er Haus zeigt Hans-Weigand-Retrospektive und Tomás Saracenos luftige Skulpturen.

Zwei Ausstellungen erzeugen Sommergefühle im diesmal von oben lichtdurchfluteten 21er Haus, wenn auch auf sehr unterschiedliche Art. Im Obergeschoß zeigt Hans Weigand Mischtechnik-Bilder, eine Wunderkammer mit Modellen, fahrbare Räume und frühe Kollaborationen mit Heimo Zobernig auch in Sachen Musik... weiter




zurück zu Kultur



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Klaviertennis mit McEnroe
  2. Vom Disney Channel auf die Bühne
  3. "Es reicht für fünf Leben"
  4. Ein kleiner großer Abend mit Netrebko
  5. Kristy And The Kraks: Smile
Meistkommentiert
  1. Intensiv und abgründig
  2. Klaviertennis mit McEnroe
  3. Vom Disney Channel auf die Bühne
  4. Panzer, Punk und Politik


Ölmalerei

Anna Maria Brandstätter

 - © Anna Maria Brandstätter "Anna Maria Brandstätter lebt nahe am großen Strom - an der Donau. Tagtäglich schieben sich Unmengen von Wasser an ihrem Haus vorbei... weiter




Holzschnittbilder

Ilse Lichtenberger

 - © Ilse Lichtenberger "Ilse Lichtenberger beginnt lebensgroße Holzschnitte von Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten zu fertigen, deren charakterliche Merkmale sie... weiter




Bildende Kunst

Olivia Kaiser

 - © Olivia Kaiser Olivia Kaisers Bilder sind in ihrer abstrakten Formgebung Schicht um Schicht entstanden; sie wurden, teilweise über Jahre, immer wieder neu konzipiert... weiter





Lohner 1987 als der Teufel in dem Theaterstück "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal bei den Salzburger Festspielen.

Mans Zelmerlöw  aus Schweden, der Gewinner. Palmyras antike Skulpturen. 

Blick durch die Palme auf den Hafen von Cannes zum 68. Filmfestival. Im Westen gibt es zahlreiche verzerrte Vorstellungen über japanische Popkultur: Grelle Farben, stetiges Geplapper, auf und ab hüpfende Manga-Figuren und J-Pop-Musik, die alles mit flotten Bässen begleitet.

Werbung