Eröffnung des Österreich-Pavillons mit Caritas-Präsident Michael Landau (l.), Kommissärin Elke Delugan-Meissl und Bundesminister Thomas Drozda. - © apa/Biennale/Cremer

Architektur Biennale 2016

Lösungen statt Selbstdarstellung1

  • Kulturminister Thomas Drozda eröffnet Österreich-Pavillon bei der Biennale in Venedig.

Venedig. "Orte für Menschen" hat die Österreich-Kommissärin der diesjährigen Architekturbiennale, Elke Delugan-Meissl, als Motto über Beitrag gestellt. Dazu hat sie drei Architekten-Teams eingeladen, gemeinsam mit der Caritas die Adaptierung von Flüchtlingsunterkünften zu realisieren. Ziel dieser Eingriffe war und ist es... weiter





Kiss and kill: Skelette busseln auf dem Geldschein. Währung: Schuss? "Black Note" (Detail) von Gudrun Kampl. - © Galerie Steinek

Galerien

Kunst8

Gut, besser, am pessimistischsten (cai) Wo das Denken aufhört, dort fängt möglicherweise die Kunst überhaupt erst an. (Das bedeutet nicht, dass Künstler Trottel wären.) "Die Grenzen des Denkens" heißt zumindest eine Ausstellung zum 90er von Hannes Schwarz, und der hat besagte Grenzen mit Pinsel, Tusche, Blei- und Buntstift gesucht... weiter




"Riot cop", eine Arbeit des populären Street-Art-Künstlers Banksy, ist derzeit in Rom in einer Ausstellung zu sehen. - © APAweb / afp, Vincenzo Pinto

Street Art

Rom widmet Banksy große Ausstellung

  • Kuratoren trugen 150 Arbeiten des Street-Art-Künstlers zusammen.

Rom. Seine wirkliche Identität hält der berühmte britische Street-Art-Künstler Banksy geheim, doch eine große Ausstellung in Rom eröffnet nun die Möglichkeit, ihn näher kennenzulernen. Im Museum Fondazione Roma im Zentrum der italienischen Hauptstadt wurde heute, Dienstag, unter dem Titel "Krieg, Kapitalismus und Freiheit" eine der größten... weiter




Sigrid Rauchdobler erkundet Räume, die warten - etwa auf die Unterbringung von Geflohenen. - © Rauchdobler

Künstlerinnenporträt

Schönheit des Verfalls4

  • Die Fotografin Sigrid Rauchdobler nimmt mit einem Projekt zum Linzer Postverteilerzentrum an der Biennale in Venedig teil.

Linz. "Räume im Wandel haben etwas Spezielles, sie strahlen eine ganz eigene Atmosphäre aus", sagt Sigrid Rauchdobler. Verlassene Räume, die auf ihre neue Nutzung warten, faszinieren die Linzer Architekturfotografin. "Zwischenräume" nennt sie sie in ihrem Portfolio: Es sind Plätze mit Vergangenheit - Industriehallen... weiter




Viktor Matejka versuchte, Oskar Kokoschka (auf unserem Bild sein Karl-Kraus-Porträt) nach Wien zurückzuholen. - © mumok

Ausstellungskritik

Aufbau aus dem Nichts

  • Das Mumok zeigt "Wir Wegbereiter. Hofmann und Matejka, die Pioniere der Nachkriegsmoderne".

In Gustav Peichls Karikatur zeigt sich mit Eröffnung des modernen Museums 1962 das "Erwachen Österreichs". Tatsächlich hatten zwei visionäre Persönlichkeiten ab 1945 die Etablierung der Gegenwartskunst im konservativen Umfeld gegen viele Widerstände betrieben: Gründungsdirektor Werner Hofmann (1928-2013) und der kommunistische Kulturstadtrat... weiter




"It's not just a matter of black and white" von Christian Philipp Müller ist Teil der Ausstellung "Stellung nehmen" in Hannover. Die Schau widmet sich zum 100-jährigen Bestehen der Kestnergesellschaft der Geschichte dieses traditionsreichen Kunstvereins. Link: Kestnergesellschaft - © APAweb /

Fotoblog

Kulturbild der Woche117

Jede Woche neu: ein aktuelles Bild aus der Welt der Kunst und Kultur. Falls Sie diesbezüglich Vorschläge haben, schicken Sie uns doch eine Mail . weiter




Von ihm bröckelt schon der Putz ab: Isabelle Akhavan Aghdams hinreißendes Sgraffito "Man . . . waiting". - © Isabelle Akhavan Aghdam

Galerien

Kunst8

Eitempera, o mores! (cai) Manche behaupten ja, die abstrakte Kunst gäbe es gar nicht. Sie hätten es jedenfalls noch nie geschafft, nix zu sehen. Und bei einem Rorschach-Test sollte man auf die Frage "Was sehen Sie?" sowieso lieber nicht antworten: "Ein abstraktes Bild." Oder: "Eine Klecksographie." Sonst ist man womöglich ein Psychopath... weiter




Verunsichernd: Sandner malt das Cover eines Buches ab. - © KH Krems

Ausstellung

Staunen im Theorieloch7

  • Die Personale von Stefan Sandner in der Kunsthalle Krems ist ein Diskurs über die "Farben".

1953 veröffentlichte Walter Hess erstmals sein Buch "Das Problem der Farbe", in dem er vom "denkenden Künstler" in Selbstzeugnissen von Paul Cézanne bis Piet Mondrian spricht und von einer "Reinigung der Malerei" vom Literarischen wie Gegenständlichen in der Moderne. Die Eigengesetzlichkeit der Malerei und ihre Selbstreflexion auf Form... weiter




Florian Steininger ist der designierte künstlerische Leiter der Kunsthalle Krems. Er wird das Profil des Hauses mit einem Schwerpunkt auf zeitgenössischer Kunst schärfen. - © Kunsthalle Krems/Lukas Beck

Kunsthalle Krems

Revitalisierung vom Keller bis in das Dach

  • Kunsthalle Krems vor zwölfmonatiger Generalsanierung.

Krems. Noch steht die Kunsthalle Krems im Zeichen der zeitgenössischen Kunst, doch bald schließt sie ihre Pforten zwecks einer Verjüngungskur: Am 19. Juni startet die Generalsanierung. Sie soll im Frühsommer 2017 abgeschlossen sein. Der designierte künstlerische Leiter Florian Steininger, der auf Hans-Peter Wipplinger folgt... weiter




Frida Kahlos "Dos desnudos en el bosque (La tierra misma)". - © APAweb/AP/Banco de México Diego Rivera Frida Kahlo Museums Trust, Mexico, D.F. / Artists Rights Society, New York/Christie's

Christie's

Rekordpreis für Bild von Frida Kahlo2

  • Das Gemälde mit zwei nackten Frauen wurde in New York um acht Mio. Dollar versteigert.

New York. In New York ist ein Bild der mexikanischen Malerin Frida Kahlo zum Rekordpreis von acht Millionen Dollar (sieben Millionen Euro) versteigert worden. Das Gemälde "Dos desnudos en el bosque" aus dem Jahr 1939 zeigt zwei nackte Frauen, die in einem Wald auf der Wiese sitzen. Es wurde bei einer Auktion des Hauses Christie's verkauft... weiter




Erstmals seit 1909 in Wien: Therese Bloch-Bauer. - © Belvedere

Ausstellung

Frankreich und die Secession

  • Impressionistische Landschaften, expressionistische Akte: Das Belvedere zeigt "Max Kurzweil: Licht und Schatten".

Der Mitbegründer der Wiener Secession, Max Kurzweil (1867 - 1916), hatte ein Leben wie in einem Roman der Jahrhundertwende. Als Sohn in eine großbürgerliche Fabrikantenfamilie geboren, studierte er neben der militärischen Ausbildung im Dragonerregiment Stockerau ab 1886 auch an der Akademie bei Christian Griepenkerl Malerei... weiter




Komische Beule: Was ist da bloß in der Hosentasche? Tania Pérez Córdova weiß es. "Handhold 2" (Erde, Gras). - © Galerie Martin Janda

Galerien

Kunst7

Kriegen Steine einen Drehwurm? (cai) Skulpturen aus Stein sind ja eher Bewegungsmuffel. Die stellt man wo ab und dann geben sie eine Ruh. Wenn man sie von allen Seiten betrachten will, muss man wohl oder übel um sie herummarschieren. Aber dass manche von denen auch tanzen können . . . Ich steh also mit der Dagmar Chobot in ihrer Galerie vor einer... weiter




Cattelan hat mit seiner Hitler-Skulptur aus Wachs und Harz lange gehadert - fast hätte er sie wieder zerstört. - © APAweb / AP

Auktion

Skulptur von betendem Hitler versteigert

  • Mit 17,2 Millionen Dollar erzielte der Bildhauer Maurizio Cattelan eine persönliche Höchstsumme.

New York. Von hinten erinnert die Skulptur an einen betenden Buben auf Knien - von vorne jedoch ist der markante Schnauzbart und der böse Blick unverkennbar: Eine umstrittene Hitler-Skulptur des italienischen Bildhauers Maurizio Cattelan ist am Sonntagabend vom Auktionshaus Christie's für 17,2 Millionen Dollar (15 Millionen Euro) versteigert... weiter




zurück zu Kultur


Topological turn

Anna-Maria Bogner

- © Anna-Maria Bogner "Die zentralen Themen der Kunst von Anna-Maria Bogner sind der Raum, das Erleben des Raumes, ebenso körperliche wie imaginative Raumerfahrungen... weiter




Fotografie

Vorbilder

- © Rainer Friedl Von Jänner 2014 bis Februar 2015 folgte für Thomas J. Nagy ein interessanter Gesprächstermin nach dem anderen. Er sprach mit insgesamt 80... weiter




Fotografie

Christine Prantauer

- © Christine Prantauer ",8627 km Luftlinie‘ zeigt einen Jugendlichen, der vor der gotischen Häuserzeile in Innsbruck-Mariahilf eine Tafel mit einem Bildausschnitt der... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Angela Gheorghiu ganz persönlich
  2. "Ohne das geht es nicht!"
  3. "Natürlich ist das ein Wahnsinn"
  4. Song-Contest-Ohrfeige für Russland
  5. Nebelverhangene Laszivität
Meistkommentiert
  1. Song-Contest-Ohrfeige für Russland
  2. Nebelverhangene Laszivität
  3. Vornehmes Spiel



"Europa arbeitet in Deutschland" 

Titelbild einer NS-Propagandabroschüre zum Einsatz ausländischer Zwangsarbeiter in Deutschland, 1943.  

Robert de Niro machte dem Filmfestival Cannes am Montag seine Aufwartung, als sein neuer Film, das Boxerdrama "Hands of Stone", präsentiert wurde. Die re:publica öffnet zum zehnten Mal ihre Pforten in Berlin.

Vor dem Apollo Theater in Harlem, New York legen Fans des US-Sängers Prince Blumen und Erinnerungsstücke nieder. Ruth Beckermann hat den Großen Diagonale-Spielfilmpreis für ihre Arbeit "Die Geträumten" über die Liebesbeziehung zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan erhalten. Sie ist damit die erste Künstlerin, die sowohl Spielfilm- wie auch Dokumentarfilmpreis gewann - letzteren 2014 für "Those Who Go, Those Who Stay".

Werbung



Werbung