• vom 19.05.2017, 10:52 Uhr

Kunst

Update: 19.05.2017, 14:46 Uhr

Fotoblog

Kulturbild der Woche


Der Krieg als Lebensprinzip. Probe für Aischylos' "Die Perser" im Wiener Akademietheater.  Premiere: 20. Mai. Siehe dazu auch die Theaterkritik <a href="http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/buehne/893547_Im-Herz-der-Finsternis.html" target="_blank"> "Im Herz der Finsternis".</a> - © APAweb, TECHT  Innenansicht im Performeum auf dem ehemaligen ÖBB-Gelände in Wien-Favoriten, es dient den Wiener Festwochen als Spielstätte. <a href="http://www.wienerzeitung.at/festwochen/">Mehr über die Festwochen in unserem <span style="font-weight: bold;">Dossier</span></a>. - © APA/HERBERT NEUBAUER  662 Fans von Charlie Chaplin stellten in der Schweiz einen Weltrekord auf: Sie versammelten sich vor dem Museum Chaplin's World in Corsier-sur-Vevey am Genfer See. - © APAweb/AFP, Juilliart  Street Art einmal anders:  In Lyon fand diese Woche die 10. Ausgabe der "La Grande Lessive" ("Die Große Wäscherei") statt. Stadtbewohner waren aufgerufen, Bilder auf einer Wäscheleine zur Schauzu stellen. Link: <a href="http://www.lagrandelessive.net/" target="_blank">  "La Grande Lessive" </A>  - © APAweb/AFP, PACHOUD  Frühling wird's und in Japan wird während der " Tokyo Fashion Week" bereits die Herbst und Wintermode (im Bild von den beiden Designern Takeshi Kitazawa and Emiko Sato) präsentiert. - © APAweb/AFP,TORU YAMANAKA  Zimmer mit Aussicht auf Betonmauer: Der britische Streetart-Künstler Banksy hat in Bethlehem ein Hotel eröffnet. Das "Walled Off Hotel" liegt in unmittelbarer Nähe zur israelischen Sperranlage, die sich durch Teile des von Israel besetzten Westjordanlands zieht. Link: <a href="http://banksy.co.uk/shop.html" target="_blank">  The Walled Off Hotel</a> - © APAweb/AFP, COEX  Besucher der Fotoausstellung "Lampedusa 361" auf dem Theaterplatz in Dresden.  - © APAweb/dpa, Arno Burgi  Kampfkunst: Wushu-Kämpferinnen posieren am Shahrak Haji Nabi über Kabul für ein Foto.  - © APAweb/AFP, WAKIL KOHSAR   "Star Wars"-Erfinder George Lucas präsentiert in Los Angeles die ersten Pläne für sein lange geplantes Museum. Das "Lucas Museum of Narrative Art" wird auf dem Exposition-Park-Gelände in der Filmmetropole gebaut. Link: <a target="_blank" href="lucasmuseum.org">lucasmuseum.org  </a>  - © APAweb/AP  Tänzer der Company 'Catapult' formen sich bei ihrer 'Magic Shadows'  in Mailand zu einem Elefanten. <a href="http://www.cadimccarthy.com.au/catapult/" target="_blank"> Website "Catapult"</a> - © APAweb/AP, Bruno  Projektionen zieren die Kathedrale von Nantes: "L'Odyssee des Reves" heißt die Arbeit Künstlergruppe "Spectaculaires", die sich vom französischen Künstler Alain Thomas inspirieren ließ.  Link: <a target="_blank" href="http://www.alain-thomas.com/">Website von Alain Thomas </a> - © APAweb/AFP, JEAN-SEBASTIEN EVRARD  Ein Bär aus Müll in Turin, gebaut vom portugiesischen Künstler Artur Bordalo. Link: <a target="_blank" href="http://www.bordaloii.com/"> Bordalo II </a> - © APAweb/AFP, MARCO BERTORELLO  Trois grilles se déformant (Drei deformierte Metallplatten) von François Morellet - derzeit in der Ausstellung "Francois Morellet and his friends" im Museum des Beaux-Arts de Chambery zu sehen. Link: <a target="_blank" href="http://www.chambery.fr/agenda/2875/153-francois-morellet-et-ses-amis.htm">François Morellet et ses amis</a> - © APAweb/AFP,JEAN-PIERRE CLATOT  Gesucht: Ein typisch englischer Hund. Er soll als Begleiter von Queen Anne über die Bühne laufen - in der Operette "Südseetulpen". Deswegen gibt es auf der Bühne im Probenhaus der Theater Chemnitz ein Hundecasting. Link: <a href="http://www.theater-chemnitz.de/sparten/oper/premieren/1617/suedseetulpen.html" target="_blank"> Die Theater Chemnitz</A> - © APAweb/dpa, Hendrik Schmidt  "Dernier voyage" des französischen Künstlers Dan Gerbo auf der Kunstmesse "ST-ART" in Straßburg. Link: <a target_blank"="" href="http://www.st-art.com/"> ST-ART 2016 - Foire Européenne d'Art Contemporain</a>  - © APAweb/AFP, FREDERICK FLORIN  "When a circle meets the sky"  von Carla Chan ist auf dem Computzerkunstfestival 'CYNETART 2016' in Dresden zu sehen.     Link: <a target="_blank" href="http://www.cynetart.org/"> 'CYNETART 2016'</a> - © APAweb/AP, Meyer  Die große Fotomesse in Paris im Grand Palais feiert von 10. bis 13. November ihre 20. Ausgabe. Link: <a href="http://www.parisphoto.com/paris" target="_blank">Paris Photo </a> - © APAweb/AFP,PHILIPPE LOPEZ   "The Story of My Life" heißt das Werk des Stencil-Künstlers Logan Hicks, das seit einigen Monaten  die legendäre "Houston Bowery Graffiti Wall" in New York City ziert. Link: <a target="_blank" href="http://www.workhorsevisuals.com/"> Website von Logan Hicks</a> - © APAweb/AFP,TIMOTHY A. CLARY  Schon gesehen? Die Skulptur "Sign of the Times" der Gruppe "Steinbrener/Dempf & Huber" an der Fassade des InterContinental Wien. Link: <a target="_blank" href="http://www.steinbrener-dempf.com/"> Sign of the Times</a> - © APAweb, HARALD SCHNEIDER  Spaziergänger fotografieren das "Ship of Tolerance", ein Kunstprojekt von Ilya und Emilia Kabakov, auf dem Zugersee bei Zug. Link: <a target="_blank" href="http://shipoftolerance.kunsthauszug.ch/">Ship of Tolerance </a> - © APAweb/KEYSTONE, ALEXANDRA WEY  Kunstinstallation "Narcissism : Dazzle room" von Shigeki Matsuyama bei der Mode- und Design-Woche "Rooms 33" in Tokio. Link: <a href="http://www.roomsroom.com/" target="_blank"> Rooms 33</A> - © APAweb/AP, Hoshiko  Das Gefängnis in Reading zählt zu den berühmtesten Gefängnissen der Welt: Oscar Wilde war dort wegen Unzucht zwei Jahre eingesperrt.  Die Kunstorganisation "Artangel" hat nun Künstler eingeladen, sich mit dem Ort und dem Schriftsteller auseinanderzusetzen. Link: <a href="https://www.artangel.org.uk/project/inside/" target="_blank"> Inside: Artists and Writers in Reading Prison Artangel</a><br />  - © APAweb/AFP, JUSTIN TALLIS  Ein Kunstwerk im Rahmen der Ausstellung "Dada Afrika. Dialog mit dem Fremden" in Berlin. Die Ausstellung zum 100. Geburtstag des Dadaismus ist bis 07.11.2016 in der Berlinischen Galerie zu sehen. Link: <a target="_blank" href="http://www.berlinischegalerie.de/ausstellungen-berlin/aktuell/dada-afrika/">Dada Afrika - Dialog mit dem Fremden</a> - © APAweb/dpa, Sophia Kembowski  Ein biologisch abbaubares Gemälde des französischen Künstlers Saype ziert eine Wiese in Chaux-de-Mont, in den Schweizer Alpen. Das Kulturbild der Woche ist Ende August wieder da, es macht Urlaub. Link: <a target="_blank" href="http://www.saype-artiste.com/">SAYPE,  du  Street Art  au  Land Art<br /></a> - © APAweb/AFP,ALAIN GROSCLAUDE  Als erste Schauspielpremiere haben die Salzburger Festspiele sich Samuel Becketts "Endspiel" vorgenommen. Die Produktion wird auch an die Wiener Burg gehen. Link: <a target="_blank" href="http://www.wienerzeitung.at/dossiers/salzburger_festspiele/"> Zum Dossier Salzburger Festspiele</a> - © APAweb, BARBARA GINDL  Das Spiel mit dem Betrachter: Eine Person spiegelt sich in der Ausstellung "Kunst und Illusion" in Kassel in einem Gemälde des dänischen Malers Gaspard Antoine de Bois-Clair. Das "Riefelbild"<br />zeigt, je nach Betrachtungswinkel, zwei verschiedene Porträts. Link: <a href="http://museen-in-hessen.de/de/ausstellungen/kunst-und-illusion" target="_blank"> Ausstellung "Kunst und Illusion"</a> - © APAweb/dpa, Uwe Zucchi  Ein Menschenmeer: In der nordenglischen Stadt Hull haben sich mehr als 3.000 nackt ausgezogen, mit blauer Farbe bemalen und sich vom US-Fotografen Spencer Tunick fotografieren lassen. Das Kunstprojekt soll die Verbindung der Stadt mit dem Meer symbolisieren. Link: <a href="http://www.spencertunick.com/?noSplash=true" target="_blank">Spencer Tunick </a> - © APAweb/AFP,JON SUPER  Der Prado in Madrid zeigt Hieronymus Boschs Werke nicht nur als Bild-Originale: "Der Garten der Lüste" wurde zur Video-Installation geformt. Link: <a href="https://www.museodelprado.es/en/whats-on/exhibition/bosch-the-5th-centenary-exhibition/f049c260-888a-4ff1-8911-b320f587324a" target="_blank">Bosch. The 5th Centenary Exhibition. </a>Siehe dazu auch: <a href="http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/kunst/829903_Traeume-von-Engeln-und-Daemonen.html" target="_blank"> Träume von Engeln und Dämonen.</a> - © APAweb/AFP, PIERRE-PHILIPPE MARCOU  Spuren im Schlamm: Alle Jahre wieder findet auf der Worthy Farm in Somerset im Südwesten Englands das Glastonbury-Musikfestival statt. Und die vielen Besucher ließen sich auch heuer nicht vom Matsch abhalten zu feiern. Link zum <a target="blank" href="https://youtu.be/XPybcDYCaiw">Video. </a> - © APAweb/AFP, ANDY BUCHANAN  Arbeitsplatz eines Modellmachers bei den Aardman Studios mit Gesichtern von Animationsfilm-Schafen. Das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt/Main zeigt die Sonderausstellung "Die Kunst von Aardman. Wallace & Gromit, Shaun das Schaf & Co". Bis 30.10.2016. Link: <a href="http://deutsches-filminstitut.de/filmmuseum/ausstellungen/sonderausstellung/aardman/" target="_blank"> "Wallace & Gromit, Shaun das Schaf & Co". </A> - © APA/dpa/Frank Rumpenhorst  Das Bild "Fuckin Hitchcock" des estnischen Künstlers Laurentsius ist derzeit auf der NordArt 2016 in Büdelsdorf in Schleswig-Holstein zu sehen. 250 Künstler aus 50 Ländern zeigen dort ihre Werke. Link: <a target="_blank" href="http://www.nordart.de/"> NordArt 2016</a> - © APAweb/dpa, Carsten Rehder  Mit der Ausstellung "Poesie der Veränderung" widmet sich das Salzburger Museum der Moderne (MdM) dem Thema Wandel. Im Bild: "Hans Hollein im Mobilen Büro, 1969".  Link: <a href="http://www.museumdermoderne.at/" target="_blank"> Salzburger Museum der Moderne  </a> - © DAUERLEIHE AM MUSEUM DER MODERNE  Ein Saxophon kann man auch mit dem Bogen spielen. So gehört beim "unlimited festival" in Wels. Siehe dazu auch:<a href="http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/musik/pop_rock_jazz/785169_Doppelte-Portion.html">Doppelte Portion: Die 29. Ausgabe des Festivals "unlimited" in Wels bot ein überaus dichtes Programm an Konzerten zeitgenössischer Musik. </a> - © J. Kerviel  Außen Backstein und ein zackiges Fabrikdach, innen hohe Decken, viel Licht und schlichte, weiße Wände. Die <a href="http://www.newportstreetgallery.com" target="_blank">Newport Street Gallery </A>  südlich der Themse ist Damien Hirst neuestes Projekt: Er versucht sich als Galeriebesitzer und will zeigen, welche Kunstwerke er für sammelwürdig hält. Eintritt verlangt er dafür nicht. - © APweb / EPA, ANDY RAIN  "Aus Schrott wird Kunst: Eisenzoo rostet im Garten": Ein Äffchen, das ein Straußenei hält am Hof des Ateliers von Diedel Klöver in Rallenbüschen, Deutschland. - © APA/dpa/Carmen Jaspersen  Eine zerrissene Europaflagge in einem Nachbau des bulgarischen Grenzzauns, den das Künstlerkollektiv Captain Borderline in Düsseldorf aufgestellt hat. Die Installation macht auf die kilometerlangen Grenzzäune aufmerksam, mit denen die EU ihre Außengrenzen gegen Flüchtlinge sichert. Link: <a href="http://www.captainborderline.org" target="_blank">Captain Borderline </a><br /><a href="http://<a href=" http:="" <cite="" class=" _rm" =""=""><cite class="_Rm"></cite></a> - © APA/dpa/Marius Becker  Voll im Einsatz: Der High-Energy-Drummer Paal Nilssen-Love aus Norwegen zählt zu den profiliertesten Schlagzeugern Europas. Er war zu Gast beim Musikfestival "unlimited" in Wels. Weitere Bilder vom Festival finden sie hier: <a href="http://www.wienerzeitung.at/multimedia/fotostrecken/dossiers/wzkunstgriff/703141_Musik-ohne-Grenzen.html" target="_blank"> Musik ohne Grenzen in Wels</a> - © J. Kerviel  Eine mögliche Antwort auf die vielen Fragen der Vorwoche: draußen, vor dem Augarten in Wien. (07.10.2013) - © J. Kerviel  Vorbereitungen für eine neue Ausstellung in der Tate Modern in London: 'Still Waves of Probability 1969' von Mira Schendel aus Brasilien. - © APweb/EPA, FACUNDO ARRIZABALAGA  Eine Kirche zum Durchsehen der beiden belgischen Architekten Pieterjan Gijs und Arnout van Vaerenbergh ziert die Landschaft nahe Borgloon in der belgischen Provinz Limburg. (7.8.)<br /> - © EPA  Das Kulturbild der Woche verabschiedet sich für 14 Tage in den Urlaub - mit einem Foto vom australischen Pavillon bei der Biennale in Venedig. Dorthin wird die Reise führen :-) (1.8.2013)<br /> - © Foto: Barbara Stanzl / kookyphotography.com  Der neue Street-Art-Trend aus Paris: Papiercollagen statt Pochoir (Schablonenkunst ). (24.6.2013) - © J. Kerviel  Die französische Banksy: die Sprayerin Miss Tic ist seit den 1980er Jahren aus den Straßen von Paris nicht mehr wegzudenken. Mit ihren provokativen Zeichnungen und Wortspielen stellt sie meist Frauen in den Mittelpunkt. (20.Juni) <br />Link: <a href="http://www.missticinparis.com/" target="_blank">http://www.missticinparis.com/</a> - © J. Kerviel  "Der Schrei II"; 1995: Die Ölarbeit und mehr von Alfred Kornberger (1933-2002) ist von 7.6. bis 6.7. in der galerieC in Wien zu sehen. Kornberger gilt als einer der bedeutensten Vertreter der expressiven, gegenständlichen Malerei in Österreich. <br />Link: <a href="http://www.galerieC.at" target="_blank">www.galerieC.at</a> - © galerieC  Der Bildhauer Ivan Zverev aus Russland erbaut auf dem Gelände des Sandskulpturenfestival in Mecklenburg-Vorpommern eine Sandskulptur aus dem Buch "Don Quijote". Beim 4. Festival dieser Art auf der Insel stehen Gulliver,Tarzan oder Don Quijote im Mittelpunkt. Rund 50 Künstler aus Russland, USA, Lettland und Polen arbeiten mit Sägen, Schaufeln, Skalpellen und Pinseln an den über 100 Figuren. Dafür wurden 12.000 Tonnen Spezialsand herangefahren. Die Schau ist bis Anfang November zu sehen. <br />Link: sandfest-ruegen.de/ - © dpa-Zentralbild/Stefan Sauer  Geckohaft: Eine Skulpturengruppe des spanischen Künstlers Jose Cobo bei der "art Karlsruhe". Die Kunstmesse steht heuer unter dem Motto "Mit Leidenschaft für die Kunst" und zeigt Werke von der Klassischen Moderne bis zur aktuellen Gegenwartskunst. (6.3.2013) <br />Link: <a href="http://www.art-karlsruhe.de" target="_blank">http://www.art-karlsruhe.de</a> - © dapd  Nicht nur schön anzusehen, sondern auch praktisch (zumindest für die Katze, die vor dem Regen flüchtet) ist die Escadaria Selarón in Rio de Janeiro. Die Treppen des chilenischen Malers Jorge Selarón zählen zu den bekanntesten der Welt. (11. Jänner 2013) - © REUTERS/Pilar Olivares  "Sinn ... Sinnlichkeit": so interpretiert der deutsche Expressionist Rainer Magolds seine Portraits. Eine Auswahl seiner sinnlichen Werke ist bis Mitte Februar in Wien zu besichtigen, in der Galerie IMI, in der Dorotheergasse 7 in Wien.  (22.9.2012)<br />Link: rainer-magold.de 



  • Kommentare (6)
  • Sehenswert (122)




Von WZOnline, cra

  • Fotoblog

Jede Woche neu: ein aktuelles Bild aus der Welt der Kunst und Kultur. Falls Sie diesbezüglich Vorschläge haben, schicken Sie uns doch eine
Mail.





6 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2012-02-14 13:42:50
Letzte Änderung am 2017-05-19 14:46:07


Bildende Kunst

Martina Tscherni

Geboren 1963 in Hall in Tirol; 1977-1981 Fachschule für angewandte Malerei und Kunst, Innsbruck; 1982 Fachschule für Bildhauerei und Metallgestaltung... weiter




Fotografie

Marielis Seyler

Geboren in Wels; 1958-61 Besuch und Abschluss der Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt (Fotografie); 1961-63 Fotografin bei einer... weiter




Bildende Kunst

Regina Hadraba

Geboren 1964 in Waidhofen an der Thaya; 1990 Mitbegründung der Künstlerinnengruppe Vakuum ; 1992 Landesatelier im Künstlerhaus Salzburg;... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kommt Alter, kommt Wut
  2. Sex mit Unterwäsche
  3. Wo sich Feuervogel und Neptun Gute Nacht sagten
  4. Rocken ist relativ
  5. Kanadas Klangmagier
Meistkommentiert
  1. Sex mit Unterwäsche
  2. Kanadas Klangmagier
  3. Pure Sinnlichkeit
  4. Visionen im Nebel


Am Montagabend feierte Michael Haneke mit "Happy End" zum siebenten Mal Weltpremiere im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes.

Monica Bellucci war die Gastgeberin beim Auftakt des Festivals: Eine ehrenvolle Rolle, bei der man durch den Gala-Abend führt. Entsprechend chiczeigte sich die inzwischen 52-Jährige. Fesselndes am letzten Wochenende in Krems: "Durational Rope" von Quarto brachten Seile unter anderem zum Tanzen.

Blixa Bargeld und eines seiner Instrumente. Regisseur Wolfgang Murnberger (l.) mit Josef Hader ("Wilde Maus") und Schauspieler-Kollegin Pia Hierzegger.

Werbung



Werbung