galerie


Seit 25 Jahren betreut Willy Puchner die Fotoseite des "extra". Für sein Engagement wurde er mit dem Preis "Kunstmediator 2011" geehrt. Willy Puchner ist nicht nur als Journalist, sondern auch als Künstler bekannt. Seine bevorzugten Medien sind Zeichnung und Fotografie. In zahlreichen Büchern hat er seinem Publikum eine Welt - seine Welt - abseits der üblichen Klischees oder geradewegs in heftiger Auseinandersetzung mit ihnen gezeigt. Zuletzt erschienen: Unterwegs, mein Schatz!


Bildende Kunst

Lena Knilli

Geboren 1961 in Graz, Studium der Malerei an der Hochschule der Künste in Berlin sowie an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien bei Maria Lassnig; zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen; Auslandaufenthalte u.a. in der Schweiz, in Kuba, in den USA; nach vielen Jahren in Prag (1992 bis 2001) lebt und arbeitet sie heute... weiter





Bildende Kunst

Walter Moroder

Geboren 1963 in St. Ulrich in Gröden (Südtirol); 1977 bis 1980 Besuch der Staatlichen Kunstlehranstalt St. Ulrich in Gröden; 1983 Aufenthalt in den USA, 1983-88 Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Ladner; 1986 Studienreise nach London; 1986 Gründungsmitglied der Gruppe "Skulptur", St. Ulrich in Gröden; 1987 Studienreise nach Mexico und... weiter




- © Lois Lammerhuber

Fotografie

Lois Lammerhuber

Weich, mild, sinnlich, ein unendlich weiter Landschaftspark vor der ersten Heumahd, eine geometrische Augenweide im Winter und während der Blüte von 200.000 Mostbirnbäumen pure Magie. Evelyn Schlag und Lois Lammerhuber sind immer wieder ein und derselben Route von Güterwegen über 66 Kilometer gefolgt... weiter




Die Bilder stammen aus dem Buch von Katja Snozzi "Jahrhundertmenschen", ein Bildband mit 100 Schwarzweißfotografien von Hundertjährigen und älteren Menschen, erschienen im Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich. - © Katja Snozzi

Fotografie

Katja Snozzi

"Die von Katja Snozzi zum Ausdruck gebrachte Achtung vor den Menschen jeden Alters, gleich welcher Herkunft, zu jedem Zeitpunkt ihres Lebens, ist eine ethische Haltung. Es ist ihre Würde, die sie vermitteln möchte. Über das auf die Porträtierten gerichtete Objektiv gibt sie ihnen die Möglichkeit zu bezeugen, wer sie sind... weiter




- © Carla Degenhardt

Portraitfotos

Carla Degenhardt4

Carla Degenhardt untersucht die Fundstücke eines Fotolabors, dessen Materialien das Phantasma von Kultur und ihren Merkmalen abbilden. Diese Trouvaillen unterzieht die Künstlerin einer Analyse und vermengt sie mit der Reflexion ihrer eigenen Zeit in Ägypten 2011 und 2012. Daraus entwickelt sich ein vielschichtiger Überarbeitungsprozess... weiter




- © Anja Hitzenberger

Fotografie

Anja Hitzenberger

"Anja Hitzenberger führt dem Betrachter ihrer Fotoarbeiten ein zunächst eindringlich wirkendes und einfach zu lesendes Szenario vor: typische chinesische Imbissstände in ihrer schrillen Buntheit und witzigen Simplizität. Dahinter eröffnen sich tiefer liegende Sinnschichten, die gleichsam eine Geschichte... weiter




- © Niko Sturm

Malerei

Niko Sturm

"Fruchtbare Erde war und bleibt einer der wertvollsten Bodenschätze der Menschheit, und die Schwarzerde, die Niko Sturm in seinen Bildern zitiert und verwendet, zählt zu den fruchtbarsten. Etwa ein Viertel des ertragreichen Tschernosem-Bodens findet sich auf ukrainischem Staatsgebiet. Seit Jahren tobt ein regelrechter Wettkampf zwischen den großen... weiter




- © Gerd Ludwig

Fotografie

Sleeping Cars

Es gibt mehr als sieben Millionen registrierte Fahrzeuge in Los Angeles. Bilder von Verkehrsstaus sind allgegenwärtig. Aber wo ruhen sich diese Autos nach getaner Arbeit aus? Gerd Ludwig ist ein nachtaktiver Mensch, und so treibt es ihn seit vielen Jahren zu nächtlichen Spazierfahrten in die Stadt hinaus. Bei seinen Streifzügen durch L.A... weiter




- © Bakos Tamás

Bildende Kunst

Bakos Tamás5

"In den Bildern von Bakos Tamás ist das Echo vielfältiger Verwundungen sichtbar. Mit der Obsession einer heillosen Trauer malt er unentwegt das Unverdrängbare. Die Fratze eines zeitlosen Kerberos, der mit bissigen Zähnen und bösem Blick dafür sorgt, dass die ,Wahnsinnigen‘ sich nicht an ihm vorbei unter die Vernünftigen mischen... weiter




- © Peter Bauza

Fotojournalismus

Peter Bauza2

"Das Paradies ist hier, die Hölle ist hier, Wahnsinn ist hier, Leidenschaft ist hier". Francis Himes’ Aussage über Rio wurde Peter Bauzas fotografisches Motto. Seine grandios einfühlsamen Bilder erzählen die Geschichten von den vielen Menschen, die in diesem Moloch von "Wohnungsskeletten" dennoch leben – "sem teto... weiter




zurück zu Nachrichten


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Vom Wunsch, Winnetou zu sein
  2. Das Vorspiel zum totalen Krieg
  3. Des Bären fette Keule
  4. Ein Land im Gips
  5. Das Eigenleben der Bilder
Meistkommentiert
  1. Die Machtworte des Reformators
  2. Vom Wunsch, Winnetou zu sein
  3. Das Vorspiel zum totalen Krieg

Werbung