Keine Fotos von Trauernden: Die deutsche Öffentlichkeit ringt um den Respekt einer immer sensationsgierigeren Medienwelt. - © Foto: epa/Federico Gamberini

Medienkritik

Belogen und betrogen35

  • Die Berichterstattung und Reaktionen zum Germanwings-Absturz offenbaren das riesige Misstrauen, das zwischen vielen Menschen und den klassischen Medien herrscht.

"Erschreckend, wie dreist man über 80 Millionen Bundesbürgern ein neues Ammenmärchen auftischt", empörte sich die Netz- und Protestbewegung "Anonymous" am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite anlässlich der Berichterstattung über den Unglücksflug 4U9525. "Anonymous" glaubt nicht an die bisher vorherrschende Theorie, dass Co-Pilot Andreas L... weiter





Mit Friedrich Torberg beschäftigte sich David Axmann ein Leben lang. - © Redaktion, Buchcover

Todesfall

Der Herr der Wörter7

  • Zum Tod des Journalisten David Axmann.

Wien. Er war ein "homme de lettres", also ein Mann des gedruckten Wortes. Er war Leser und Lektor, Herausgeber mehrerer Anthologien, Nachlassverwalter und Biograph Friedrich Torbergs. Nicht zuletzt war er ein sprachspielerischer Glossist und ein meinungsstarker Literaturkritiker. Vor wenigen Tagen ist David Axmann an den Folgen eines Herzinfarkts... weiter




epa04678491 (FILE)A file photo dated 29 November 2011 showing British TV presenter Jeremy Clarkson in Downing Street during the filming of an episode of the popular BBC TV series 'Top Gear' in London, Britain. The BBC has sacked popular but controversial presenter Jeremy Clarkson following a disciplinary investigation into his heated row with a producer, the broadcaster said on 25 March 2015. BBC director general Tony Hall said the decision to end Clarkson's contract was taken 'with great regret' but added that 'a line has been crossed' by the presenter. EPA/ANDY RAIN - © APA (epa)

Medien

BBC-Chef erhält wegen Entlassung von Clarkson Morddrohung

Weil er den Moderator der beliebten BBC-Sendung "Top Gear" entlässt, hat der Chef der Rundfunkanstalt Morddrohungen erhalten. Die britische Polizei bestätigte am Sonntag, sie habe Ermittlungen wegen Morddrohungen gegen BBC-Direktor Tony Hall eingeleitet. Die Drohungen seien am Mittwoch erfolgt, nachdem Hall angekündigt hatte... weiter




TV-Tipps

TV-Highlights am Wochenende

Sie war das meistfotografierte Pin-up, Akt- und Fetisch-Modell des 20. Jahrhunderts. Bettie Pages Karriere war sowohl von Erfolg als auch Skandalen geprägt. 1955 wurde sie aufgrund ihrer freizügigen Fotos sogar zur Zielscheibe eines Ermittlungsausschusses des US-Senats, der ihr vorwarf, die Jugendverdorbenheit zu unterstützen... weiter




Die Medienrechtsanwältin Maria Windhager sprach am Freitag von einem "medienrechtlichen Supergau". Das sei ein "ganz ganz böser und persönlicher Eingriff, der für den Betroffenen grauenhaft sein muss". - © APAweb/EPA, Federico Gambarini

Medien

"Krone" und "Österreich" zeigten falschen Co-Piloten am Cover18

  • Für Medienanwältin Windhager ein "medienrechtlicher Supergau".

Wien. Für Andreas G. hat der Begriff "Lügenpresse" derzeit eine persönliche Dimension. Der Mann wurde nach einem Bericht des Tessiner Nachrichtenportals tio.com von Medien auf der ganzen Welt mit Andreas L. verwechselt, jenem Co-Piloten, der diese Woche einen German Wings-Airbus zum Absturz gebracht haben soll... weiter




Ein ungleiches Duo: Dr. King Schultz (Christoph Waltz) und Django (Jamie Foxx). - © Foto: ORF/Sony/Andrew Cooper

TV-Tipp

Wahnsinniger, wilder Westen

  • Sklavenhandel, Kopfgeldjäger und jede Menge Blut: Free-TV-Premiere für Quentin Tarantinos "Django Unchained".

Kurzfristig wurde es dann sogar Leonardo DiCaprio zu viel. Der versierte Charakterdarsteller, der bekannt dafür ist, sich in seinen Rollen völlig zu verausgaben, musste während der Dreharbeiten eine laufende Szene abbrechen. Er konnte es nicht mehr ertragen, in seiner Rolle als Sklavenhändler Clavin Candie so viele rassistische Verunglimpfungen von... weiter




Verlage, die das Facebook-Angebot annehmen, würden zwar anfänglich von höheren Reichweiten profitieren, müssten sich aber letztlich den Click- und Werbe-Gesetzen Facebooks unterwerfen, so die Kritik. - © APAweb/AP, Saurabh Das

Nachrichtenplattform

Facebook will Medieninhalte in sein Netzwerk einbinden

  • "Dieser Versuch ändert die Spielregeln im Internet gewaltig", meinen Experten.

Wien. Facebook will künftig selbst Medieninhalte und komplette Nachrichtenstorys in seinem Netzwerk anbieten. Ein erster Test mit großen Medienmarken wie der "New York Times" oder "BuzzFeed" soll demnächst starten. Österreichische Online-Experten sehen diese Entwicklung kritisch. "Facebook drängt sich damit zwischen Verlage und Leser"... weiter




Karl Moik war ein Pionier , was die Vermarktung von Populärmusik anging. - © apa/dpa/Patrick Pleul

Karl Moik

Ein Leben für das Schunkeln4

  • Karl Moik, Erfinder des "Musikantenstadls", ist mit 76 Jahren gestorben.

Er war ein Protagonist einer längst vergangenen Fernseh-Ära. Karl Moik konzipierte 1980 den "Musikantenstadl" für den ORF. Jahrzehntelang moderierte er die Schunkelgaudi und erreichte damit zu Spitzenzeiten heute unvorstellbare Marktanteile mit Millionenquote in Deutschland, Österreich und der Schweiz... weiter




Prince Charles

Recht auf Prinzenbriefe

  • "Guardian" darf Charles’ Briefe drucken.

London. Die britische Regierung muss handschriftliche Briefe von Thronfolger Prinz Charles (66) aus den Jahren 2004 und 2005 veröffentlichen. Das entschied das höchste britische Gericht am Donnerstag in London, indem es eine Blockade der Regierung zurückwies. Damit gaben die Richter indirekt nach einem zehn Jahre währenden Rechtsstreit einer... weiter




Ehrenkodex

Presserat mahnt Kronen Zeitung ab7

  • Nervenzusammenbruch wegen Todesfall wurde zu "tobender Türkin" bei Krippenspiel.

Der Österreichische Presserat hat die "Kronen Zeitung" wegen des Berichts "Polizei-Einsatz bei Krippenspiel" und eine darin erwähnte angeblich "tobende Türkin" abgemahnt. Der "Krone"-Artikel hatte zuvor bereits in sozialen Medien für Diskussionen und Kritik gesorgt, nachdem bekannt geworden war, dass die Frau während einer Schulaufführung wegen... weiter




Projektabsage

ORF verweigert Testbetrieb für Digitalradios14

Der ORF nimmt nicht am Digitalradio-Testbetrieb in Wien teil. Dies erklärte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz in einem Brief an Gernot Fischer, Geschäftsführer des Verein Digitalradio Österreich. Der ORF verzichtet demnach "aus rechtlichen Gründen" auf den ursprünglich für April angesetzten Testbetrieb... weiter




Plakativ und ästhetischpräsentieren Gilette und Co. einen parfümierten Feminismus. - © Screenshots/Youtube

Feminismus

Glatt rasierter Feminismus24

  • Sie war das Feindbild der Feministinnen: die Werbung. Heute macht sie mit ihren Parolen hohe Gewinne und spült feministische Inhalte in den Mainstream. Eine eigenwillige Allianz.

Wien. Die Rasierklinge war der Feind. Sie ist es für viele noch bis heute. Mit ihr wurde der weibliche Körper unterworfen. Kapitulation Stoppel für Stoppel, die Waffe des Patriarchats im Badezimmer. Und ausgerechnet sie hat nun die Seiten gewechselt und macht sich für den Kampf der Frauen stark. So sieht es zumindest aus... weiter




zurück zu Kultur   |   RSS abonnieren