Erfolg aus Schmerzensmomenten: der US-Comedian Marc Maron. - © Larry Hirshowitz

Marc Maron

Der große Unzufriedene

  • Eigene Radiosendung, eigene Fernsehserie: In Europa weitgehend unbekannt, ist der amerikanische Stand-up-Comedian Marc Maron daheim zum Superstar geworden. Allen - großteils selbst verschuldeten - Widrigkeiten zum Trotz.

New York/Los Angeles. Der Mann gehört zu den Erfolgreichsten seines Fachs. Derart erfolgreich, dass einem angesichts des vorliegenden Zahlenwerks schwindlig werden kann. Irgendwann am Abend des 11. Dezember 2013 war es, als sich irgendwo auf der Welt ein Mensch den Interview-Podcast "WTF with Marc Maron" auf sein Smartphone oder Tablet oder seinen... weiter





Der Journalist Peter Scholl-Latour starb am 16. August 2014. Er prägte das Bild von der arabischen Welt, Asien und Afrika nachhaltig. - © APAweb / AP, Tim Brakemeier

Peter Scholl-Latour

"Der letzte Welterklärer" ist tot7

  • Seit 1950 als Journalist tätig - Autor zahlreicher Sachbücher.

Berlin. Er war Regierungssprecher im Saarland, "stern"-Chefredakteur, TV-Korrespondent in Paris - doch am wohlsten fühlte er sich in Krisengebieten. Peter Scholl-Latour, der am Samstag 90-jährig gestorben ist, war der berühmteste Kriegsreporter Deutschlands. Er erklärte den Menschen im deutschsprachigen Raum die Welt und prägte nachhaltig ihr Bild... weiter




Sendungshinweis

Die magische "1964"1

  • Knapp 1,4 Millionen Deutsche feiern heuer ihren 50. Geburtstag. VOX gedenkt der "Babyboomer".

Genau 1.357.304 Menschen werden oder wurden im Jahr 2014 in Deutschland 50 Jahre alt. Zwar markieren die vollendeten fünf Jahrzehnte für alle Menschen seit jeher einen besonderen Tag, für die knapp 1,4 Millionen Deutschen, die ihren Geburtstag in diesem Jahr feiern, hat dieser jedoch auch eine historische Bedeutung... weiter




"Minimalismus als Herausforderung, Reduktion als Ansporn - beim Teletext stehen Kreativen lediglich 24 Zeilen mit 39 Zeichen zur Verfügung. Ferner sind nur sechs Farben plus weiß und schwarz möglich" - © Foto: Screenshot

Minimalismus

"Teletext Art Festival" startet4

  • Teletext-Kunst bis 14. September auf den Seiten von ORF, ARD, arte und dem Schweizer Fernsehen.
  • Ausstellung auch im Museumsquartier Wien.

Wien. Ein länderübergreifendes, transmediales Kunstprojekt startet am heutigen Donnerstag mit dem "Internationalen Teletext Art Festival ITAF": Zu sehen sind die Kunstwerke bis zum 14. September nicht nur in den Teletexten von ORF, ARD und arte bzw. dem Schweizer Teletext, sondern unter anderem auch im Museumsquartier Wien und einer Pop-up-Galerie... weiter




Jochen Schropp moderiert die zweite Staffel von "Promi Big Brother". - © Foto: sat.1

TV-Tipp

Im Hamsterhaus

  • Am Freitag geht "Promi Big Brother" in die nächste Runde und will diesmal als "soziales Experiment" überzeugen.

Der erste Bewohner ist schon eingezogen. Nach langem Hin und Her und viel Geheimniskrämerei durfte ein "ganz besonderer Teilnehmer" tatsächlich schon vorab ins Haus einziehen und wartet dort auf die restlichen zwölf Kandidaten der neuen Staffel von "Big Brother - Das Experiment" (Fr., 20.15 Uhr bzw. 22.15 Uhr, Sat.1). Es ist ein Hamster... weiter




TV-Tipps

TV-Highlights zum Feiertag2

Mitten im Wüstenstaat Jemen will Scheich Muhammad nach Lachsen fischen. Zu diesem Zweck sendet er seine Beraterin und Anwältin Harriet Chetwode-Talbot nach London, um für ihn alle nötigen Vorkehrungen zu treffen. Dort angekommen, nimmt sie Kontakt zu dem Fischzucht-Experten Dr. Alfred Jones auf, der ihre Idee sofort als verrückt und nicht umsetzbar... weiter




Medien

ÖVP fordert Sonntagsöffnung für Song Contest

Einkaufen am Sonntag - das soll zu Zeiten des Song Contests im kommenden Jahr in Wien möglich sein. Die Wiener ÖVP hat sich am Mittwoch dafür ausgesprochen, für den betreffenden Zeitraum vorübergehend eine Tourismuszone einzurichten, in der die Geschäfte offen halten dürfen. Der Sangeswettbewerb findet nächstes Jahr im Mai statt... weiter




Peter Resetarits sucht einen neuen Stil für die ORF-"Sommergespräche". - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Sommergespräche

Stimmungsbilder mitten aus dem Leben2

  • Peter Resetarits lässt bei den ORF-Sommergesprächen die Bürger sprechen.

Die Fragen, mit denen Peter Resetarits die Parteichefs konfrontieren wird, sind ungewöhnlich: Resetarits will das Volk sprechen lassen. Dazu hat er sich auf eine Tour durch das Land begeben, um die Stimmung der Bürger einzufangen. Rund 100 Interviews führte der Moderator um "konkrete Fragen, Problemstellungen und Lebensrealitäten" einzuholen... weiter




Fernsehen

Ranking-Manipulationen auch beim NDR

  • Geschummelt wurde unter anderem wegen fehlender Bildrechte.

Hamburg. Nach dem Skandal bei der ZDF-Show "Deutschlands Beste!" hat auch der Norddeutsche Rundfunk (NDR) Unregelmäßigkeiten bei einigen Ranking-Shows festgestellt. Betroffen seien Sendungen wie "Die schönsten Gärten und Parks des Nordens" und "Die schönsten Mühlen Norddeutschlands". Seit 2011 sei in neun von 56 Produktionen die Rangfolge von... weiter




TV-Tipps

TV-Highlights am Wochenende

Der packende, düstere Thriller "A Gang Story - eine Frage der Ehre" (Sa., 22.15 Uhr, ServusTV) erinnert an die großen Gangsterfilme der 1970er und 80er Jahre. Um einen alten Freund zu helfen, kehrt der alternde Gangsterboss Edmond "Momon" Vidal (Gérard Lanvin) aus dem Ruhestand zurück und will noch einmal beweisen... weiter




TV-Tipp

Singende Marionetten

  • Tanzen, singen, Regeln befolgen und dabei gut aussehen - VOX blickt in einer
  • abendfüllenden Dokumentation hinter "Das Phänomen Boygroup".

Es lässt sich schwer eruieren, wann das Phänomen zum ersten Mal in Erscheinung trat. Manche Musikexperten lokalisieren die ersten Boybands bereits in den 1950er und 60er Jahren, auch wenn sie damals noch nicht so genannt wurden. Doch das Prinzip von singenden, gut aussehenden jungen Männern, die von einem Manager gecastet und zu einer ertragreichen... weiter




Song Contest

Roland-Rainer-Platz calling1

  • Die Stadt Wien lässt sich den Song Contest 11,71 Millionen Euro kosten - es gibt aber auch noch unklare Finanzposten.

Wien. (cb) "Wiener Stadthalle in its full glory", konnte man bereits Mittwoch Abend auf der Eurovisions-Homepage neben einem reichlich unglamourösen Foto lesen. Da steht auch, dass die Halle bis zu 16.000 Besucher unterbringt. Die Realität, zumindest für den Eurovision Song Contest 2015 (ESC), sieht ein bisschen abgespeckter aus: 13... weiter




zurück zu Kultur   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Lebe lieber ungezügelt
  2. Wiener Salon in der Fischhalle
  3. O’Connor, Sinéad: I’m Not Bossy, I’m The Boss
  4. schluss machen
  5. 39. Filmfestival von Toronto mit sieben österreichischen Filmen
Meistkommentiert
  1. Wien macht das Rennen um den Eurovision Song Contest
  2. Lange Nacht des Opernmuseums
  3. O’Connor, Sinéad: I’m Not Bossy, I’m The Boss
  4. (Feine) Reime - und Schweine
  5. Eine Stadt in der Stadt

Werbung





Quiz


Luc Besson, 55, stellte mit seiner Frau Virginie Silla in Locarno seinen Actionthriller "Lucy" vor.

Ko Murobushi unterrichtet beim Impulstanz die japanische Tanzform Butoh. Gert Voss als Lear, König von Britannien.

Wochenstart in Wien einmal anders: Die "Anti-Beatles", auch bekannt als The Rolling Stones, rockten das Ernst-Happel-Stadion. Rob Zombie während eines Konzertes auf der "Blue Stage" im Rahmen des "Nova Rock 2014" Festivals im burgenländischen Nickelsdorf.


Werbung