Hauptmahlzeit bei Ekelprüfungen von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus": Mehlwürmer, lebend. - © Universal Images Group via Getty Images

Dschungelcamp

Zwinker, zwinker - Maden für die Opfer12

  • Unterhaltung für Globalisierungsverlierer, oder: Wie man mit dem Dschungelcamp lernt, ein Untertan zu sein.

Es fängt schon mit dem Titel an. Bei "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" ist niemand ein Star. Das Gegenteil ist der Fall. Eigentlich sollte das Format heißen: "Ich bin ein Freak, darum bin ich hier." Denn jeder der Kandidaten hat ein Problem. Ob er nun pleite ist, sein Gesicht von Schönheitschirurgen verunstaltet wurde (egal ob männlich oder... weiter





Alexis Bledel und Lauren Graham (r.) schlüpften für Netflix wieder in die Rolle von Rory und Lorelai Gilmore. - © dpa

Medien

Netflix hat bald 100 Millionen Kunden4

  • Umsatz um 40 Prozent gesteigert, Erwartungen übertroffen: Streaming setzt lineares TV unter Druck.

Wien. (bau) Der Streaminganbieter Netflix hat mit seine Kundenzahlen noch einmal alle Erwartungen übertroffen. Mehr als sieben Millionen Kunden mehr konnte das Unternehmen im vergangenen Quartal für sich verbuchen. Netflix gewann 1,93 Millionen Kunden im US-Heimatmarkt und 5,12 Millionen im Rest der Welt... weiter




Die Zielgruppe des rechtsradikalen Portals... - © Creative Commons - Marek Peters

Deutschland

Rechtsradikale Website vor Gericht3

  • Fünf Betreiber wegen Volksverhetzung angeklagt.

Die Betreiber des inzwischen verbotenen Neonazi-Internetportals Altermedia müssen sich in Deutschland aller Voraussicht nach vor Gericht verantworten. Gegen fünf Beschuldigte hat die deutsche Bundesanwaltschaft am Oberlandesgericht Stuttgart Anklage wegen Volksverhetzung erhoben. Darüber hinaus geht es um die Gründung oder Mitgliedschaft in einer... weiter




Perfekte Inszenierung: der Türkische Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch in Ankara. - © TPPS/afp

Medien

"Ein Journalisten-Gefängnis"17

  • Die Lage in der Türkei lässt liberale Austrotürken doppelt leiden, sagt Verleger Birol Kilic.

Wien. Die Türkei ist einsamer Rekordhalter. Mehr als 140 Journalisten sitzen derzeit in türkischen Gefängnissen. Das sind knapp ein Drittel aller weltweit inhaftierten Medienschaffenden (mindestens 348). Die Repressionswelle seit dem Putschversuch in Ankara ist indirekt auch in Mitteleuropa zu spüren: Ende 2016 wurde der Ableger der Zeitung "Zaman"... weiter




Nur noch neue Fernseher oder solche mit Set-Top-Box funktionieren im digitalen Kabelfernsehen. - © upc

Medien

UPC zieht den Wienern bei analogem Kabel-TV den Stecker7

  • Viele Kunden brauchen neue Geräte und haben keine Ahnung, ob sie analog oder digital sehen.

Wien (bau) Das technische Wissen vieler Kabelkunden über ihr Fernsehen beschränkt sich auf das Faktum, dass es da eine Steckdose gibt, aus der das Fernsehen rauskommt. Zu Recht - schließlich zahlt man eine nicht unerhebliche Summe dafür, dass man sich mit Leitungen, Antennen und Receivern nicht herumschlagen muss... weiter




Medien

Facebook sieht sich bei Fake-News in der Pflicht

  • Falsche Nachrichten sollen gelöscht werden.

Menlo Park. Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg sieht ihr Unternehmen im Kampf gegen falsche Nachrichten, sogenannte Fake-News, in der Verantwortung. Die Menschen wollten keine Falschmeldungen auf Facebook sehen, sagte Sandberg der deutschen "Bild"-Zeitung vom Dienstag. "Wir wollen sie nicht zeigen und wir wollen nicht... weiter




Medien

Digital-Expertin Ingrid Brodnig verlässt das "profil"45

Wien. (bau) Ihr Sachbuch über den Hass im Netz war ein Bestseller, ein weiteres Buch ist in Arbeit. Nun will sich Digital-Journalistin Ingrid Brodnig ganz der hauptberuflichen Autorenschaft und ihrer Vortragstätigkeit zur Debattenkultur im Netz widmen. Daher wird sie die Redaktion des Nachrichtenmagazins "profil" mit Februar verlassen... weiter




Der "smarte" Kühlschrank im Netz kann von Hackern missbraucht werden. - © getty/Donald Iain Smith

Medien

Die Toilette als Zombie16

  • Hacker nehmen die eigenen vier Wände ins Visier und bedrohen die Privatsphäre.

Wien. Der Softwareentwickler Darren Cauthon und seine Frau wollten sich im Dezember einen schönen Fernsehabend machen. Also lud seine Frau eine App auf den Smart TV herunter, mit der man kostenlose Filme anschauen konnte. Plötzlich poppte eine Meldung auf dem Bildschirm auf: "Zahlen Sie 500 Dollar an das FBI, damit ihr TV-Gerät wieder funktioniert... weiter




Auf die Plätze, lästern, los! Daniel Hartwich und Sonja Zietlow sind wieder im Einsatz. - © RTL/Stefan Menne

Medien

Des Abenteuers wegen2

  • RTL sendet die elfte Ausgabe von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" live aus dem australischen Dschungel.

So schnell wie sie hat wohl bisher noch kein Promi die befreienden Worte "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" (Sa., 22.15 Uhr, RTL) ausgesprochen. Die Schauspielerin Nastassja Kinski, Tochter des berühmten Klaus Kinski, war noch nicht einmal drinnen, im Dschungelcamp, da wollte sie auch schon wieder raus... weiter




Ari Rath 2013 bei einer Gedenksitzung im Nationalrat. - © apa/bka

Nachruf

Kämpfer für Verständigung2

  • Journalist Ari Rath mit 92 Jahren verstorben.

Wien. Wien war seine erste und auch seine letzte Heimat: Ari Rath, legendärer Journalist und Publizist, ist am Freitag in Wien verstorben. Während eines Israel-Besuchs traten Herzprobleme bei Rath auf, im Wiener AKH wurde er operiert, es seien jedoch noch Probleme mit der Lunge dazugekommen. Seinen 92. Geburtstag hatte Rath erst am 6... weiter




Medien

"Hohe Eigenleistung" gegen Gebühr

  • "Die Presse" führt Kostenpflicht für Premium-Content ein, Artikel mit "hoher Eigenleistung" kosten 50 Cent pro Stück.

Wien . Die "Presse" unterzieht ihr digitales Angebot einer Erneuerung. Neben neuem Layout bedeutet das auch die Etablierung von kostenpflichtigen "Premium"-Inhalten. "Wir führen keine Bezahlschranke ein", sagte dazu Chefredakteur Rainer Nowak. Vielmehr gilt die Gebühr für Content mit einer "hohen Eigenleistung" und Exklusivcharakter... weiter




Alternative Zukunft Amerikas, in der das Deutsche Reich den Zweiten Weltkrieg gewonnen hat: "The Man in the High Castle". - © Amazon Instant Video

Serien

Wer ist der Mann im High Castle?2

  • Bringt die zweite Staffel der Amazon-Serie Licht ins Dunkel? Ein Blick in den Serien-Jänner.

Die Latte lag hoch: Netflix gelang mit seiner Signature-Serie "House of Cards" ein exzellenter Start in die Streaming-Ära. Eine Serie, die so süchtig machte, dass sich kaum jemand dem Charme von Kevin Spaceys zwielichtigem Charakter entziehen konnte. Amazon, mit seinem Instant-Video-Angebot der direkte Konkurrent auf dem Streaming-Markt... weiter




zurück zu Kultur   |   RSS abonnieren


Daisy Duck

Ente süß-sauer

Daisy Duck weiß genau, was sie will. Und dass man das manchmal mit einer gut getimten Ohnmacht erreicht. Jederzeit nachzulesen unter anderem in den "Lustigen Taschenbüchern". - © Disney Sie sind ein vielbemühtes Klischee, die Waffen der Frauen: Augenaufschlag, Hüftschwung, üppiges Dekolleté, sagen die, nun ja, Altmodischen... weiter




UNO

"Wonder Woman" abgesetzt

20161213wonderwoman - © APAweb / AFP, Timothy A. Clary New York. Nach nur zwei Monaten im Amt ist die Superheldin "Wonder Woman" nicht mehr länger UN-Ehrenbotschafterin... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Songs mit ohne Titel
  2. Helfer und Hetzer
  3. Um das Stück betrogen
  4. Pionierin der Frauengeschichte
  5. Großes Ehrenzeichen des Landes Kärnten an Werner Schneyder
Meistkommentiert
  1. Helfer und Hetzer
  2. Prominente schließen sich Streeps Trump-Kritik an
  3. Digital-Expertin Ingrid Brodnig verlässt das "profil"
  4. UPC zieht den Wienern bei analogem Kabel-TV den Stecker
  5. Heil dem Donald


Quiz


Ein Ausnahmeprojekt mit Ausnahmeproblemen: Die Elbphilharmonie, eine "gläserne Welle", die auf drei Seiten von Wasser umgeben ist. 

Billy Bob Thornton mit seinem Golden Globe für die Fernsehserie  "Goliath". Dirigent Gustavo Dudamel und die Wiener Philharmoniker am Sonntag beim Neujahrskonzert 2017.

Zu Gast bei der äthiopischen Nacht: Der Circus Debre Berhan aus Äthiopien. Der kanadische Sänger Leonard Cohen posiert auf einer Schienenschwelle, aufgenommen am 25.04.1976 anlässlich eines Konzertes in Frankfurt am Main.

Werbung