• vom 19.05.2017, 22:29 Uhr

Medien

Update: 19.05.2017, 22:39 Uhr

EU

Gesetze für digitale Medien




  • Artikel
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online / APA

  • Die EU-Kulturminister wollen klare Regeln für Streaming und On Demand beschließen.

Auch Videodienste werden sich an Regeln halten müssen. - © Netflix / WZ Online

Auch Videodienste werden sich an Regeln halten müssen. © Netflix / WZ Online

Die EU-Kulturminister wollen am Dienstag in Brüssel eine Reform der audiovisuellen Medienrichtlinie beschließen. Die Novelle soll die EU-Vorgaben besser an die digitalen Medienformen der heutigen Zeit anpassen.

So soll die Richtlinie auf Videoplattformen wie YouTube erweitert werden. Auch soziale Medien mit einem bedeutenden Anteil an audiovisuellen Inhalten werden erfasst.

Die bestehende Richtlinie stammt aus dem Jahr 2010. Ein Vorschlag zur Anpassung wurde im Mai 2016 veröffentlicht.

Die Richtlinie sieht einen Mindestanteil von 20 Prozent europäischer Produktionen vor. Sie soll auch für On-Demand-Dienste wie Netflix gelten. Einige EU-Staaten würden eine solche Quote allerdings ablehnen, hieß es in EU-Ratskreisen.

Österreich wird bei dem EU-Ministerrat in Brüssel durch Medienminister Thomas Drozda  vertreten.

Auch Familienminister tagen

Bereits am Montag kommen die Bildungs- und Familienminister in Brüssel zusammen. Familienministerin Sophie Karmasin nimmt an dem Treffen teil.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-05-19 20:31:47
Letzte nderung am 2017-05-19 22:39:22



Comics

Traumfahrten und Horrortrips

Jack, die Hauptfigur in "Patience" von Daniel Clowes, wird aus dem Jahr 2029 zurückversetzt in die Jahre 2009 und 1985. Er macht dabei eine traumatische Selbsterfahrung. - © Reprodukt "Igoruto-san", so lautet der Name des italienischen Verlegers und international berühmten Comicautors Igort im Japanischen... weiter




Streaming-Dienst

Netflix setzt auf Comics

Millarworld - © Millarworld Der Videodienst Netflix erweitert seine Aktivitäten und hat nun einen eigenen Comic-Verlag. Mit dem Kauf des Unternehmens Millarworld holt man Serien... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Feminismus hat heute mehr Witz"
  2. Vor uns der "Draghi-Crash"?
  3. Musik aus dem Auge des Schmerz-Hurrikans
  4. Konzertantes Dogen-Drama
  5. Der deutsche Wald ohne Baum und Borke
Meistkommentiert
  1. Harte Fronten im Römersteinbruch: Keine Oper 2018
  2. Der Hausmeister von Graceland
  3. "Unvorstellbar, dass man sich widersetzt"
  4. Kunst
  5. Psychogramm eines Verbrechers


Quiz


"Zusammenspiel" von Irene Charlotte Jahn.

Am Montagabend feierte Michael Haneke mit "Happy End" zum siebenten Mal Weltpremiere im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes. Monica Bellucci war die Gastgeberin beim Auftakt des Festivals: Eine ehrenvolle Rolle, bei der man durch den Gala-Abend führt. Entsprechend chiczeigte sich die inzwischen 52-Jährige.

Fesselndes am letzten Wochenende in Krems: "Durational Rope" von Quarto brachten Seile unter anderem zum Tanzen. Blixa Bargeld und eines seiner Instrumente.

Werbung



Werbung