Medien

Medientage zwischen Bank und Zank

Wien. (bau) Von der Wirtschaftsuniversität in die Erste Bank wandern dieses Jahr die Medientage, die diese Woche am 20. und 21. September stattfinden. Unter dem Motto "Vorwärts schauen!" diskutieren Medienmacher erstmals im neuen "Erste Campus Wien" beim Hauptbahnhof die Zukunft der Branche. Fragen wie "Welche Auswirkung hat der Einstieg von... weiter





Die Hölle auf Erden: Dennis Hopper (links) und Martin Sheen in "Apocalypse Now". - © Pathé Films/Arte France

Fernsehen

Die Apokalypse einer Regielegende1

  • Die Dreharbeiten sind fast so legendär wie der Film selbst: Arte zeigt Francis Ford Coppolas "Apocalypse Now Redux".

Die Dreharbeiten brachten ihn an den Rand des Wahnsinns und bescherten ihm mindestens einen epileptischen Anfall. Das sind aber nur die gesundheitlichen Probleme, mit denen die Regielegende Francis Ford Coppola während der Arbeiten zu "Apocalypse Now" zu kämpfen hatte. Es sind die wohl legendärsten Dreharbeiten der Filmgeschichte... weiter




Während einer Protestveranstaltung gegen Polizeigewalt vor dem Police Department von Baton Rouge, Louisiana, USA, am 9. Juli 2016, stellt sich die Aktivistin Ieshia Evans den vorrückenden Polizisten entgegen und streckt ihre Hände aus, bereit, sich verhaften zu lassen. - © Jonathan Bachman, Reuters

Fotojournalismus

Die World Press Photos 20171

  • Fliehende Menschen im Mittelmeer, Polizeigewalt in den USA, der Kampf gegen den "IS": Die World Press Photos spiegeln alljährlich das Weltgeschehen.

Wien. Die Wahl war nicht einfach. Mehr als 5000 Kandidatinnen und Kandidaten aus 125 Nationen haben sich heuer mit über 80.0000 Fotografien beworben. 45 von ihnen wurden schließlich ausgezeichnet. Es sind Momentaufnahmen des Weltgeschehens: Menschen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien fliehen, eine junge schwarze Frau... weiter




ORF

ORF-Stiftungsrat: Wrabetz sieht "rituelle Debatten"

Wien. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz sieht wahlkampfmotivierte Debatten im Stiftungsrat gelassen. Das sei eben eine Diskussion, die da ein bisschen "rituell angestrengt wird", meinte er am Donnerstag nach Ende der Sitzung im Gespräch mit Journalisten. Für den ORF zähle die im Gesetz vorgeschriebene "Objektivität"... weiter




Das Selfie des Makaken, der die Kamera des Naturfotografen David Slater auf sich selbst richtete und den Auslöser betätigte hat. - © Wtop.com, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36464057

Urheberschaft

Streit um Affen-Selfie beendet6

  • Das Selfie eines Makaken beschäftigte jahrelang die Justiz, die Klage einer Tierrechtsorganisation endet nun mit Vergleich mit dem Fotografen.

San Francisco/London. Ein langjähriger Gerichtsstreit über die Urheberschaft eines Affen an seinem Selfie ist mit einem Vergleich beigelegt worden. Nach Mitteilung der Tierrechtsorganisation Peta einigte sich die Organisation mit dem britischen Naturfotografen David J. Slater nun außergerichtlich. Der Streit drehte sich um die Urheberrechte an... weiter




Türkei

Prozess gegen "Cumhuriyet" geht weiter1

Istanbul/Ankara. 18 Mitarbeiter der wichtigsten türkischen Oppositionszeitung "Cumhuriyet" in der Türkei stehen seit Montag wieder vor Gericht. Zum Auftakt des Verhandlungstages im Hochsicherheitsgefängnis in Silivri, 80 Kilometer von der Hauptstadt Istanbul entfernt, wies der Buchhalter des Blattes, Emre Iper, die Terrorvorwürfe zurück... weiter




Verlagserbin Friede Springer wurde kürzlich 75. - © afp/Hartmann

Medien

Springer trennt Print von Digital3

  • Mittlerweile 70,6 Prozent digitale Umsätze.

Hamburg. (bau/apa) Der deutsche Medienkonzern Axel Springer trennt nun auch auf Führungsebene seine Print- und Digitalsparte. Der Hamburger Verlag hat seinen Schwerpunkt als Antwort auf die andauernde Krise im Print-Bereich in den vergangenen Jahren auf Investments im Digitalbereich verlegt. Die Zahlen geben der Strategie recht: Mittlerweile wird... weiter




Zu Besuch bei Big Brother: ORF-Asienkorrespondent Raimund Löw im Siegesmuseum Pjöngjang. - © orf

Fernsehen

In ständiger Alarmbereitschaft

  • Aus aktuellem Anlass: ORFIII zeigt einen fünfteiligen "zeit.geschichte"-Abend zum "Brennpunkt Nordkorea".

Er nannte sie "ein Geschenk", das er den "amerikanischen Bastarden" pünktlich zu deren Unabhängigkeitstag am 4. Juli überreichte. Tatsächlich handelte es sich bei besagtem Geschenk jedoch um den Test einer Wasserstoffbombe durch Pjöngjang. Und der großzügige Geschenkgeber ist niemand Geringerer als Nordkoreas Diktator Kim Jong-un... weiter




Auch für Information zuständig: Wrabetz unter Druck. - © apa/Hochmuth

Medien

ORF versucht, sich aus Wahlkampf zu befreien5

  • Wahlkampf auch in den Gremien des ORF - wichtige Entscheidungen stehen an.

Wien. Der ORF ist mit seinen drei TV- und 13 Radiokanälen schon per definitionem einer der größten Player im Wahlkampf. Das war schon immer so -und auch im Wahlkampf 2017 ist das noch so. Und daher ist naturgemäß der Punkt, in dem der ORF selbst Gegenstand des Wahlkampfs wird, nur eine Frage der Zeit... weiter




Medien

Laufmeterweise Intellekt15

  • "Reclams Universal Bibliothek" wird 150 Jahre alt. Wie eine Urheberrechtsänderung die Literatur demokratisierte.

Liebe und Hass liegen oft nahe beieinander. Im Bücherregal zum Beispiel. Während bei der ewigen Liebesgeschichte von "Romeo und Julia" geschmachtet wird, dass kein Taschentuch trocken bliebt, kann man gleich nebenan bei "Nora oder ein Puppenheim" in die Abgründe der Ehehölle starren. Gemein ist den beiden Stücken Weltliteratur... weiter




Autor Davies will staatlich finanzierten Journalismus. - © picturedesk

Medien

Tötet das Netz Journalismus?

  • "Guardian"-Autor Nick Davies sieht schwarz.

London. In 20 Jahren könnte es keinen Journalismus mehr geben, und er könnte vom Internet "getötet" worden sein. Diese Ansicht vertritt der langjährige britische Journalist und Autor Nick Davies im Gespräch mit der APA. Der nunmehr pensionierte frühere "Guardian"-Journalist, der vor mittlerweile fast einem Jahrzehnt das Buch "Flat Earth News" über... weiter




Wartet auf Rettung am Strand von Dünkirchen: Sergeant Maillat (Belmondo, r.). - © ARD/Arte France

Medien

Der Unwiderstehliche4

  • Arte widmet dem großen französischen Schauspieler Jean-Paul Belmondo einen Fernsehabend.

Seine Schauspiellehrer prophezeiten ihm einst, er würde mit seinem Aussehen niemals Schauspieler werden, und verwehrten ihm sogar den Zutritt zur berühmten Comédie-Française. Jahre später, Jean-Paul Belmondo zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten Schauspielern Frankreichs und hat sich auch international einen Namen gemacht... weiter




zurück zu Kultur   |   RSS abonnieren


Graphic Novel

Anne Frank und die Generation iPhone

Eine Figur, so stark, dass man Angst hat: Fast hätten sich die Zeichner nicht zugetraut, Anne Frank gerecht zu werden. - © S. Fischer Verlag "Natürlich nicht!" David Polonskys Ablehnung war deutlich und instinktiv, als Ari Folman ihm vor vier Jahren von der Anfrage des Anne-Frank-Fonds aus... weiter




Comicland Frankreich

Bild, Text und Spiegel

Otto, der Held des gleichnamigen Comics von Arc-Antoine-Mathieu, findet in seinem Elternhaus eine Truhe, in deren dunklen Abgründen er beinahe verloren geht . . . - © Reprodukt Frankreich gehört mit Belgien zu den europäischen Ländern mit der wohl stärksten Comictradition, für die das renommierte internationale Festival in... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zerbricht der Westen?
  2. "Selbstfesselung der linken Parteien"
  3. Puls-4-Reporter bei FPÖ-Wahlfeier geschlagen
  4. Abgesang an das US-Mantra
  5. Freie Sicht auf den Abgrund
Meistkommentiert
  1. Das Hosentürl zum Ruhm
  2. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  3. "Wo das große Geld ist, sind Frauen rar"
  4. Die Stadt der Bücherleser
  5. Je schwerer, desto leichter fällt es Barbara Hannigan


Quiz


Durch den Abend begleitete der Moderator Stephen Colbert. "Was auch immer Sie für den Präsidenten empfinden, Sie können nicht leugnen, dass jede Sendung auf eine Weise von Donald Trump beeinflusst wurde", sagte er zur Eröffnung der Emmy-Verleihung und machte damit deutlich, dass der Rest des Abends ziemlich politisch zugehen werde. "Warum habt ihr Trump keinen Emmy gegeben?", fragte er das Publikum. "Wenn er einen gewonnen hätte, wäre er vielleicht nie in das Rennen um die Präsidentschaft gegangen." Trump war in der Vergangenheit mehrfach für seine TV-Show "Celebrity Apprentice" nominiert worden, hatte aber nie gewonnen und sich darüber häufig öffentlich beschwert.

Während einer Protestveranstaltung gegen Polizeigewalt vor dem Police Department von Baton Rouge, Louisiana, USA, am 9. Juli 2016, stellt sich die Aktivistin Ieshia Evans den vorrückenden Polizisten entgegen und streckt ihre Hände aus, bereit, sich verhaften zu lassen. Georgeund Amal Clooney gehörte die Aufmerksamkeit am Wochenende. Die gemeinsamenZwillinge blieben jedoch daheim bei der Nanny.

Matt Damon mit seiner Frau Luciana Barroso. "Downsizing", in dem Damon die Hauptrolle spielt, hat die 74. Festspiele von Venedig eröffnet. Der US-amerikanische Rapper Kendrick Lamar wurde sechsfach ausgezeichnet. Der wichtigste Preis: Sein Hit  "Humble" wurde zum Video des Jahres gewählt.

Werbung



Werbung