• vom 14.03.2017, 13:30 Uhr

Kultur


Society

berühmt & berüchtigt




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Brad

    Brad

    Nicht nur ihre Liebe und sechs Kinder verbandenBrad Pitt und Angelina Jolie. Die Ehe ging den beiden Hollywood-Stars buchstäblich unter die Haut: Im Vorjahr hat sich Jolie in Kambodscha eine sogenannte Sak-Yant-Tätowierung in den Rücken ritzen lassen. Die großflächige Zeichnung sollte die Trägerin und deren Familie schützen. Auch Pitt habe sich damals, aus dem selben Fass, subkutan schmücken lassen. Geholfen hat es nichts: Heute ringen die beiden Tattoo-Träger nach allerlei Zank und Hader um eine Scheidung und vor allem um eine einvernehmliche Obsorgeregelung. Ob es nicht künftig besser wäre, Jolie würde auf solche Ewigkeitsgesten verzichten?Billy Bob Thornton, Ex-Mann aus erster Ehe, findet nicht. Sie könne die Tattoos doch immer wieder entfernen lassen, sagte er tmz.com - so wie sie das schon mit dem "Billy Bob" auf ihrem linken Oberarm getan hat.

    Plumper Höhepunkt im Kampf Künstler-gegen-Donald-Trump: Der RapperSnoop Doggbedroht in seinem neuen Video "Lavender" einen blonden Clown mit einer Waffe. Dass der Hanswurst an den US-Präsidenten erinnert, ist wohl durchaus Absicht; immerhin zeigt der Clip auch eine nachgestellte TV-Sendung mit der Kalauer-Schlagzeile: "Ronald Klump will alle Doggs deportieren lassen."Fotos:afp





    Schlagwörter

    Society

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2017-03-14 17:06:04



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Die Schauspielerin, die zigtausende Anleger betrog
    2. Stimme schonen mit Charme
    3. Alles gut im zweiten Anlauf
    4. Trübe Winkel
    5. Schwitzen und seufzen
    Meistkommentiert
    1. Pandoras Übersetzungswerkstatt
    2. "Wir sind ein dummes, gewalttätiges Land"
    3. "Klassische Musik ist ein Fake"
    4. Das Mittelmaß des Wahnsinns
    5. Kunst- und Kulturverbände präsentieren Forderungen an die Regierung

    Werbung




    Werbung



    Werbung