• vom 21.09.2017, 13:30 Uhr

Kultur


Society

berühmt & berüchtigt




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Yoko

    Yoko

    Es gibt Themen, da wallt die Streitlust inYoko Onoauf. Wenn es um Krieg geht, zum Beispiel. "Statt teure Bomben sollten wir mit Fallschirmen tonnenweise Geld abwerfen, wir würden uns auf der Stelle viele Freunde machen", sagte die Witwe und Friedens-Bed-In-Partnerin von John Lennon. Weniger sympathisch ist, dass Ono noch ein anderes Thema erzürnt - und das heißt Markenrechtsverletzung. Eine solche witterte sie bei einem polnischen Getränkehersteller. Der hat es gewagt, eine Limonade namens "John Lemon" zu verkaufen. Ono ließ klagen: Die Firma missbrauche Lennons Vermächtnis, erklärten ihre Advokaten. Der Hersteller, der seinen Saft unter anderem mit einer runden Brille beworben hat, gab schließlich nach; er hat nun bis Ende Oktober Zeit, alle "John Lemon"-Vorräte zu verkaufen, künftig wird sein Softdrink "On Lemon" heißen. Wie die Online-Ausgabe des "Spiegel" meldet, hat Ono schon im Juli eine Namensänderung erwirkt: Eine Hamburger Szenebar musste sich nach 17 Jahren umbenennen. Bisheriger Name: Yoko Mono Bar. Weiteren Rechtsansprüchen geht das Lokal als "Schall&Rauch" aus dem Weg.

    Verändert zeigt sich auch Schauspielerin Emilia Clarke, nämlich am Haupthaar. Das ist jetzt so blond wie jenes von Daenerys - der Mutter der Drachen, die sie in der Serie "Game of Thrones" spielt. Böse Nebenwirkungen hätte die Kolorierung nicht gehabt, so Clarke auf Instagram: "Mein IQ ist in etwa durchschnittlich geblieben, mein Bedürfnis, in der Nähe feuerspuckender Kreaturen und unbequemer Eisenstühle zu sein, hat sich verdreifacht."


    Kaum sind Jamie Foxx und Katie Holmes offiziell liiert, wird das Ende der jahrelangen Beziehung auch schon herbeigeschrieben: Foxx habe Holmes vor einiger Zeit betrogen, behauptet ein "Insider". Ein weiterer "Intimus" behauptet etwas ganz anderes: Holmes und Foxx seien überglücklich - weil sie ein Kind erwarten. Fotos:afp




    Schlagwörter

    Society

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2017-09-21 17:00:06



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Das Patriarchat lässt mich verzweifeln"
    2. liebe
    3. Der Verfall, eine Kinderparty
    4. Pop als Kunstwerk
    5. Vom Kunstgewerbe zur Kunstpille
    Meistkommentiert
    1. Die Kamera als Schutz
    2. "Die mögen Frauen auf ihre Weise"
    3. Johnny Hallyday tot
    4. zukunft kann kommen
    5. Kleine Stimme, große Kunst

    Werbung




    Werbung



    Werbung