• vom 08.01.2018, 13:30 Uhr

Kultur


Society

berühmt & berüchtigt




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Meghan

    Meghan

    Viel Druckerschwärze ist geflossen für das Weihnachtsfest der Royals 2017. Wir wissen: Es war die erste Bescherung der britischen Königsfamilie unter Beteiligung vonMeghan Markle, der Verlobten von Prinz Harry. Eine Information sei hier aber noch nachgereicht, nämlich was die US-Amerikanerin ihrer künftigen Schwieger-Oma Königin Elizabeth geschenkt hat. Es war dies angeblich: ein singender Spielzeughamster. Dazu muss man wissen: Teure Präsente sind verpönt beim Fest der Windsors. Herzogin Katehabe darum höchstselbst Chutney zubereitet und es der Königin verehrt. Aber - ein singender Hamster? Glaubt man dem "Daily Star", sorgte das Scherzgeschenk durchaus für Freude. Elizabeths Hunde hätten es dermaßen in Herz und Maul geschlossen, dass sie es nicht mehr loslassen wollten. Die Königin habe daraufhin verfügt, der Plastiknager "kann meinen Hunden Gesellschaft leisten". Ob das ein Kompliment war, sei aber dahingestellt.

    Ein zweifelhaftes Lob bekam auch Donald Sutherland. In den 80ern sprach ihn eine Stewardess mit großen Augen an: "Sie sind Donald Sutherland, nicht wahr? Sie sind nicht annähernd so hässlich wie im Fernsehen!" Der Filmstar nahm’s locker: Das war "die Story meines Lebens", erzählte er dem "Hamburger Abendblatt".Fotos:afp





    Schlagwörter

    Society

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-01-08 16:41:09



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Tausend Tränen tief
    2. Kurz besucht Berlin - "taz" kommentiert mit Biss
    3. Neue Wege auf dunklen Straßen
    4. berühmt & berüchtigt
    5. Im Zeichen von #MeToo
    Meistkommentiert
    1. Pandoras Übersetzungswerkstatt
    2. Kurz besucht Berlin - "taz" kommentiert mit Biss
    3. "Wir sind ein dummes, gewalttätiges Land"
    4. Das Mittelmaß des Wahnsinns
    5. Kunst- und Kulturverbände präsentieren Forderungen an die Regierung

    Werbung




    Werbung



    Werbung