"Wien über alles", Titelblatt der Erstausgabe für Klavier (l.), Porträtfoto von Eduard Strauss (1835–1916) alias "der fesche Edi". - © Museum der Johann-Strauss-Dynastie

Museumsstücke

Die Meriten des "feschen Edi"11

  • Als Resultat einer langen privaten Sammeltätigkeit wurde im vorigen Jahr in Wien-Alsergrund das Museum der Johann-Strauss-Dynastie gegründet.

Mit einer Fülle von reizenden Themenschwerpunkten begeistert seit vorigem Jahr das Museum der Johann-Strauss-Dynastie seine Besucher. Dem Musiker Eduard Strauss, Sohn des Walzerkönigs Johann Strauss (Vater), ist ein separater Ausstellungsbereich gewidmet. Wie Museumsdirektor Helmut Reichenauer, der zahlreiche... weiter





Der Würfel stabilisiert sich durch ein Gyroskop in jeder Position selbst. - © Ars Electronica/Magdalena Leitner

Ausstellungskritik

Komplize, Konkurrent, Künstler?1

  • Das Ars Electronica Center widmet seine aktuelle Foyerausstellung der "kreativen Robotik".

Ruckartige Bewegungen, starrer Blick und monotone Maschinenstimme - kaum eine Zukunftsvision der letzten Jahrzehnte kommt ohne Roboter aus. Der Roboter, der uns ersetzt, unser Freund und Partner wird, oder auch unser Feind - vom harmlosen Staubwischer bis zum mordenden Science-Fiction-Monster reichte die Fantasie... weiter




Zahnkontrolle bei einem Deinonychus aus der Kreide. Das an den Krallen ist übrigens Blut. - © Baumgartner

Austellung

Groaaaar!7

  • Eine Dinosaurier-Ausstellung in der Marx Halle versetzt Kinder in die "Urzeit".

Wien. Ein lautes Zischen erfüllt plötzlich die Luft. Gefolgt von einem lauten "Groaaaar!". Eben noch war Olivia mutig nach vorne gelaufen. Nun wird ihr doch ein wenig mulmig. Mit einem lauten "Papaaaa!" läuft sie zurück, wickelt ihre Hände ums Bein. Natürlich weiß unsere Testkritikerin Olivia, dass die Dinos hier in der Ausstellung "Die Giganten... weiter




Der von einem russischen Kriegsgefangenen hergestellte Eiserne Wehrmann im Badener Rollettmuseum (l.) und die Bozener Kriegsmadonna (r.). - © Johann Werfring, Wolfgang Moroder

Museumsstücke

Hilfe von Feindeshand9

  • Das Rollettmuseum in Baden bei Wien darf zu den interessantesten historischen Schausammlungen im Umkreis der Bundeshauptstadt gezählt werden.

Die altehrwürdige Kurstadt Baden bei Wien hat dem österreichischen Kaiserhaus nicht wenig zu verdanken. Aus diesem Grund erwies sich deren Bevölkerung den Habsburgern gegenüber immer ganz besonders dankbar und loyal. Zwei Monarchen adelten die Stadt mit jeweils längeren Aufenthalten als "Kaiserstadt"... weiter




Der Besucherstrom versiegt nicht: "The Broad" in Los Angeles ist zum Magneten geworden. Schon die markante Architektur des Museums ist ein nicht mehr wegzudenkendes Aper u im Stadtbild. - © Ringo Chiu/ZUMA Press/Corbis

Museumsporträt

Das Haus der coolen Schule2

  • "The Broad" in Los Angeles stellt den vorläufigen Schlusspunkt in der Emanzipation des Kunststandortes Südkalifornien dar.

Die Eröffnung ist schon wieder fast ein halbes Jahr her, aber die Schlangen am Wochenende werden nicht kürzer. Bereits eine Stunde, bevor die gläsernen Tore aufgemacht werden, stehen die Leute an. Nur wer Glück und Voraussicht und sich folglich schon vor Monaten um eine Online-Reservierung gekümmert hat, muss nicht warten... weiter




Japanische Künstler nützten die Fotografie für ihren politischen Protest: Eikoh Hosoes "Kamaitachi". - © Eikoh Hosoe/Taka Ishii Gallery

Ausstellungskritik

Die unscharfe Sprache von morgen

  • Die Albertina zeigt "Provoke. Japanische Fotografie zwischen Protest und Performance 1960-1975".

Wer dachte, schon etwas über die japanische Protestbewegung in der Kunst zu wissen, weil er Yoko Ono, die Performancegruppe Gutai oder Nobuyoshi Araki kennt, kann in der Albertina-Ausstellung über japanische Fotografie, im Austausch mit Performance und Buchdruck, seinen Horizont gewaltig erweitern. In Kooperation mit dem Art Institute of Chicago... weiter




zurück zu Kultur