Das Verfahren gegen Gerhard Dörfler wurde eingestellt. Die WKStA habe festgestellt, dass kein Schaden herbeigeführt worden sei. - © APAweb / APA, Gert Eggenberger

Asylwerberheim

"Saualm": Ermittlungen gegen Dörfler eingestellt4

  • Korruptionsstaatsanwaltschaft sah "keinen Schaden".

Klagenfurt. Knapp zwei Jahre lang hat die Korruptionsstaatsanwaltschaft im Zusammenhang mit der inzwischen längst geschlossenen sogenannten "Sonderanstalt Saualm" gegen Altlandeshauptmann Gerhard Dörfler (FPÖ) ermittelt. Nun wurde das Verfahren eingestellt, wie Dörflers Anwalt Michael Sommer der APA mitteilte... weiter




Ein palästinensischer Aktivist schlägt einen Spieler von Maccabi Haifa. - © Twitter-User @jj34

Ausschreitungen

"Grenze der Toleranz erreicht"14

  • Österreichische Politik verurteilt Angriff auf Maccabi Haifa-Spieler in Bischofshofen.
  • Faymann: Österreich steht für ein friedliches Miteinander

Bischofshofen. Politiker aus Österreich und Organisationen haben mit Empörung auf den Tumult während des Fußballspiels Maccabi Haifa gegen OSC Lille in Bischofshofen reagiert. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ), Innenministerin Johanna Mikl-Leitner und Außenminister Sebastian Kurz (beide ÖVP) verurteilten die Vorfälle "aufs Schärfste"... weiter




Tumulte

Test von Haifa in Österreich nach Pro-Palästina-Protest abgebrochen3

  • Zuschauer mit palästinensischen Flaggen stürmten in Bischofshofen auf das Feld.

Bischofshofen. Der politische Konflikt im Gazastreifen hat am Mittwoch in Bischofshofen Einfluss auf ein internationales Fußball-Freundschaftsspiel genommen. Das Match zwischen dem französischen Oberhausclub OSC Lille und dem israelischen Verein Maccabi Haifa wurde in der 85. Minute beim Stand von 2:0 vorzeitig beendet... weiter




 Die Regierungsspitze im Pressefoyer. - © APAweb, ROLAND SCHLAGER

Koalition

Fischer erwartet "Zusammenreißen"

  • Bundespräsident befürchtet bei nächster Wahl Ende der Großen Koalition.

Wien. Bundespräsident Heinz Fischer zeigt sich in einem Interview besorgt darüber, dass bei der nächsten Wahl das Ende der Großen Koalition droht. Fischer geht in dem Bericht vom Donnerstag jedoch davon aus, dass sich SPÖ und ÖVP "zusammenreißen und ihr Glück nicht in Neuwahlen suchen" werden. Der Bundespräsident registriert die Differenzen in der... weiter




Nur echte Notfälle sollen künftig in der Spitalsambulanz aufgenommen werden. - © Vincent Hazat/PhotoAlto/picturedesk.com

Spitalsärzte

"Wir schicken keine Patienten weg"27

  • Die Ärztekammer präsentiert ihr Allheilmittel gegen Probleme bei Arbeitszeit, Turnusärzten und Teilzeit im Spital.

Wien. (temp/apa) Ein blutüberströmter, sichtlich verletzter Patient werde freilich auch künftig nicht von der Spitalambulanz weggeschickt, versicherte Harald Mayer, Obmann der Angestellten Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer (ÖÄK). Auch kein Patient mit einem harmlosen Schnupfen. Letzterer sollte aber gar nicht erst kommen - genau darum geht es... weiter




Unfälle

Bub in OÖ erlitt Kopfverletzung nach Leitersturz

Ein siebenjähriger Bub ist am Mittwoch gegen 17.30 Uhr am elterlichen Bauernhof in Laussa (Bezirk Steyr-Land) von der Leiter gestürzt und aus rund drei Metern Höhe auf den Asphalt gefallen. Er erlitt dabei schwere Kopfverletzungen, teilte die Polizei mit. Der Bub wurde mit einem Rettungshubschrauber ins AKh Linz geflogen. weiter




Engelbert Dollfuß - Totengräber der Demokratie oder Opfer Kämpfer gegen den Nationalsozialismus? - © <a href="http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b90269069/" target="_blank">Bibliothèque nationale de France</a>

ÖVP

Lopatka will Dollfuß "differenziert betrachten"

  • Porträt im ÖVP-Parlamentsklub wird um Infotafel ergänzt.

Wien. Als Freund der Demokratie lässt er sich nicht wirklich herzeigen: "Dieses Parlament, eine solche Volksvertretung, eine solche Führung unseres Volkes, wird und darf nie wieder kommen", sagte Engelbert Dollfuß gleich nach seiner Machtübernahme. Dessen ungeachtet  soll das wiederholt kontrovers diskutierte Porträt des autoritär regierenden ... weiter




Ein Vampir der Natur saugt sich fest. - © APA

Gelsen-Plage

Was wirklich wirkt11

  • AK Oberösterreich testete Anti-Gelsen-Mittel: Viele wirkungslos und mit Nebenwirkungen.

Wien. Der wohl effektivste und billigste Schutz vor Gelsenbissen, so viel steht fest, ist die Hand. Doch um zu verhindern, dass sich die Blutsauger erst einmal auf der Haut niederlassen, schützt neben dem Moskitonetz auch so manches Anti-Gelsen-Mittel. Aber Vorsicht: nicht alle dieser Sprays und Lotions halten, was sie versprechen... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Grenze der Toleranz erreicht"
  2. Test von Haifa in Österreich nach Pro-Palästina-Protest abgebrochen
  3. "In Wien ist das Demonstrieren gefährlich"
  4. "Wir schicken keine Patienten weg"
  5. Der neue Antisemitismus
Meistkommentiert
  1. "Mitgliederinnen sind hässlich"
  2. Der Kampf gegen das Binnen-I
  3. "In Wien ist das Demonstrieren gefährlich"
  4. Akademikerball-Prozess gegen Deutschen fortgesetzt
  5. Der neue Antisemitismus

Werbung



Wirtschaftspolitik

"Man muss es aushalten, dass einige wenige mehr haben"

Wie viel die großen Fische zum sozialen Wohl der kleinen Fische beitragen sollen, ist Ansichtssache. - © David Aubrey/Corbis "Wiener Zeitung": Zum Beginn ein "Neoliberalismus-Test". Würden Sie Gemeindebauten privatisieren? Franz Schellhorn: Unbedingt... weiter




Mythenstreit

Agenda Austria versus AK und Attac

Wien. Die "Wiener Zeitung" hat in der Serie "Streit der Ökonomen" die Thesen der Agenda Austria durch den Fleischwolf der Ökonomen von Attac und... weiter




Streit der Ökonomen

"Mythos" 1: Globalisierung bedroht Jobs

Sogar bei Karl Marx findet die Agenda Austria Belege für die Segnungen der Globalisierung. - © dpa Wien. Das "Handbuch der intellektuellen Selbstverteidigung" des wirtschaftsliberalen Think Tanks Agenda Austria ist voll von Lobliedern auf den freien... weiter





Quiz



Japans Nationales Museum für Zukunftsforschung und Innovation (Miraikan) hat viel zu bieten. Davon muss sich mancher Besucher auch zwischenzeitlich erholen.

Streets musicians can be seen up and down the cobblestone side streets of Lviv. Ein Mikroskop im Labor. Der Blick hinter die Kulissen der Brustkrebsforschung von Josef Penninger.

In den Niederlanden war der Mittwoch ein Tag im Zeichen von Trauer und Wut. Müde? Dann geht es Ihnen wie der "lebendigen" Skultpur von Claude Pontis, zu sehen in Nantes in der Ausstellung <a href="http://www.levoyageanantes.fr/fr/" target="_blank"> "Le Voyage à Nantes"</a>.

Werbung