BP-Wahl

Briefwahl-Auszählung ohne große Brisanz am Montag

Die Bundespräsidentenwahl ist im vierten Anlauf geschlagen, anders als bei der aufgehobenen Stichwahl im Mai werden diesmal die Briefwähler nicht den Ausschlag geben. Alexander Van der Bellen lag schon Sonntagabend mit 51,68 Prozent vor Norbert Hofer (FPÖ) und wird letztlich laut Hochrechnern auf mehr als 53 Prozent kommen... weiter




BP-Wahl

Wahlbeteiligung wird noch deutlich steigen

Auch wenn es bereits vier Wahltermine (einer davon abgesagt) und drei Wahlsonntage gab: Die Österreicher waren am Sonntag alles andere als wahlmüde. Schon an der Urnenwahl beteiligten sich 64,6 Prozent, mit Auszählung der Briefwahl dürfte die Beteiligung noch auf rund 74 Prozent steigen. Das wäre noch einmal mehr als bei der Stichwahl vom Mai... weiter




Bundespräsidentenwahl 2016

Zum zweiten Mal1

  • Bei der Stichwahlwiederholung lag Alexander Van der Bellen schon am Wahlsonntag vorne. Die FPÖ erklärte im Laufe des Abends, auf eine weitere Anfechtung zu verzichten.

Wien. Um 17.09 Uhr war die Wahl gelaufen. Anders als beim ersten Anlauf der Bundespräsidentenstichwahl am 22. Mai muss man diesmal nicht bis zum Tag nach dem Urnengang zittern. Christoph Hofinger vom Sora-Institut, das für den ORF die Hochrechnungen durchführte, befreite die erschöpften Wähler bereits kurz nach Schließen der letzten Wahllokale am... weiter




Für Norbert Hofer mag es ein bitterer Wahlsonntag gewesen sein. Auf den ersten Blick aber nur. - © apa/Helmut Fohringer

Bundespräsidentenwahl 2016

Gekommen, um zu bleiben4

  • Für die FPÖ ist Norbert Hofer ein Geschenk. Er wird weiter eine sehr aktive Rolle spielen.

Wien. Ein bisschen wirkte es, als sei Harald Vilimsky, EU-Abgeordneter der FPÖ sowie einer von zwei Generalsekretären der Freiheitlichen, gar nicht einmal so traurig ob des Wahlergebnisses. Vielmehr nannte er es eine "Sensation mit einem Schönheitsfehler". Die euphemistische Umdeutung eines jeden Wahlsonntags... weiter




Doris Schmidauer ist die Ehefrau Van der Bellens. - © apa/Neubauer

Bundespräsidentschaftswahl 2016

Aus der zweiten Reihe zur First Lady

Wien. Ihr Gesicht kennt man erst seit kurzem. Spätestens seit 23. November. Damals wandte sich Doris Schmidauer, Alexander Van der Bellens Ehefrau und somit künftige First Lady, erstmals mit einem Facebook-Video an die Wähler. "Meine Stimme hat er", sagte sie darin, "und das sage ich Ihnen jetzt nicht nur als Ehefrau... weiter




Kommt es in der FPÖ zu einer Obmann-Debatte? - © APAweb / Reuters, Leonhard Foeger

Bundespräsidentenwahl 2016

Meinungsforscher erwarten Führungsdiskussion in FPÖ

  • Gröbere innenpolitische Folgen erwarten die Meinungsforscher zumindest kurzfristig nicht.

Wien. Der Wunsch nach Stabilität, die bessere Mobilisierung via Social Media und die breite Bürgermeister-Unterstützung für Alexander Van der Bellen sowie der Strategiewechsel Norbert Hofers im letzten TV-Duell haben nach Ansicht von Politikexperten bei der Bundespräsidentenwahl den Ausschlag für den ehemaligen Grünen-Chef gegeben... weiter




Bundespräsidentschaftswahlen 2016

International

"Ganz Europa fällt ein Stein vom Herzen!" Deutschlands Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) "Lieber @norbertghofer, ich wünsche Dir für diesen Sonntag große Erfolge. Du hast die Unterstützung von Patrioten aus aller Welt!" Marine Le Pen, Chefin des rechtsnationalen Front National, twitterte vor Wahlschluss auf Deutsch "Die nächsten Parlamentswahlen... weiter




Bundespräsidenschaftswahl 2016

Alle Augen auf Österreich7

  • Großer internationaler Andrang zu Präsidentschaftswahl. Medienvertreter sehen Richtungswahl für ganz Europa.

Wien. So viel Interesse an einer österreichischen Bundespräsidentenwahl gab es wohl noch nie. Rund 250 Medienvertreter aus dem Ausland waren in der Hofburg am Wahlabend akkreditiert. Von Großbritannien, über Russland bis Japan waren alle Augen auf das vorläufige Wahlergebnis in Wien gerichtet. Die zentrale Frage: Für welche Richtung werden sich... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Das ist ein starkes rot-weiß-rotes Signal für Europa"
  2. Hoffen auf den "blauen Kanzler"
  3. Gekommen, um zu bleiben
  4. Aus der zweiten Reihe zur First Lady
  5. Zum zweiten Mal
Meistkommentiert
  1. "Meine Diplomarbeit wird missbraucht"
  2. Hofer und die Falschmeldung
  3. "Was Sie über die Medien nicht erfahren können"
  4. "Das ist ein starkes rot-weiß-rotes Signal für Europa"
  5. Die Wut der Kleingärtner

Werbung



Quiz


Firmenmonitor