• vom 01.03.2002, 00:00 Uhr

Chronik

Update: 06.04.2005, 15:00 Uhr

Verlängerte Ausgehzeiten in Wien

Jugendschutzgesetz "neu" beschlossen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Der Wiener Landtag hat Donnerstagvormittag ein neues Wiener Jugendschutzgesetz beschlossen.

Das mit NÖ und Burgenland abgestimmte Gesetz erhielt die Zustimmung von SP, VP und Grünen. Gleichzeitig wurde ein Abänderungsantrag der SP angenommen, durch den die "sexuelle Orientierung" in den Diskriminierungsschutz des Gesetzes aufgenommen wurde.Bei der Antidiskriminierungsbestimmung geht es um den Schutz junger Menschen vor Medien, Datenträgern, Gegenständen und Veranstaltungen, "die junge Menschen in ihrer Entwicklung gefährden könnten". Darunter fallen nun auch Druckwerk oder Film, in denen Homosexualität diskriminiert wird.

Werbung

Das Jugenschutzgesetz entstand unter reger Beteiligung der Betroffenen: In der "1. Wiener Jugendvolksbefragung" im April des Vorjahres waren 63.436 Mädchen und Burschen ab der 9. Schulstufe von der Kinder- und Jugendanwaltschaft dazu aufgerufen, sich zu den neuen Bestimmungen zu äußern. Demnach sprachen sich 50,1 Prozent für verlängerte Ausgehzeiten aus.

Das neue Gesetz sieht nun vor, dass junge Menschen bis zum vollendeten 14. Lebensjahr bis 22 Uhr ausgehen können. 14- bis 16-Jährige dürfen sich bis 1 Uhr an öffentlichen Orten aufhalten oder Veranstaltungen besuchen. In der in der Jugendvolksbefragung mehrheitlich befürworteten Variante hätten Jugendliche bereits ab dem vollendeten zwölften Lebensjahr bis 1 Uhr ausgehen dürfen. Neu ist auch, dass die sprachliche Unterscheidung zwischen "Kindern" (bis 14) und "Jugendlichen" abgeschafft wird. Der Konsum von Alkohol und Tabakwaren in der Öffentlichkeit ist Jugendlichen unter 16 weiterhin nicht erlaubt.



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2015
Dokument erstellt am 2002-03-01 00:00:00
Letzte Änderung am 2005-04-06 15:00:00


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Österreich steht an der Schwelle zur Grippewelle
  2. Klagsfreudige Notenbanker
  3. "Nicht wie die Pegida reden"
  4. Bank Austria lässt Oberbank ziehen
  5. Im Wiener Umland verliert die SPÖ "auf allen Ebenen"
Meistkommentiert
  1. Strache nennt linke Demonstranten "SA"
  2. Das Rote Kreuz schuldet Mitarbeitern Geld
  3. "Gesetzliche Arbeitszeit kürzen"
  4. Ein Korb für den Kanzler
  5. Strafen für Integrationsverweigerer?

Werbung



Saudi-Arabien

König Abdullah ist tot

CHINA SAUDI ARABIA OBIT KING ABDULLAH - © APAweb / EPA, LINTAO ZHANG/POOL Riad. Der saudiarabische König Abdullah ist tot. Er starb in der Nacht auf Freitag (Ortszeit), wie das Herrscherhaus über das staatliche Fernsehen... weiter




Nachruf

Ikone der kühlen Sinnlichkeit

Die Szene, die Filmgeschichte schrieb: Anita Ekberg in "La dolce vita". - © CinemaPhoto/Corbis Rom. Man besetzte sie, weil sie schön war. Anita Ekberg war die Blondine aus Schweden, die Sex der eisigen Art suggerierte... weiter




Film

Anita Ekberg gestorben

20150111ekberg - © APAweb / EPA, Jonas Ekstromer, picturedesk.com Rom. Ein Bad, das Filmgeschichte geschrieben hat: Anita Ekbergs nächtliche Räkelei im römischen Trevi-Brunnen verwandelte 1959 ihren Filmpartner... weiter




Film

Ein Chronist der italienischen Realität

20150110rosi - © APAweb / EPA, Tim Brakemeier Rom. Der italienische Regisseur und Drehbuchautor Francesco Rosi ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 92 Jahren... weiter






Werbung