• vom 01.03.2002, 00:00 Uhr

Chronik

Update: 06.04.2005, 15:00 Uhr

Verlängerte Ausgehzeiten in Wien

Jugendschutzgesetz "neu" beschlossen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Der Wiener Landtag hat Donnerstagvormittag ein neues Wiener Jugendschutzgesetz beschlossen.

Das mit NÖ und Burgenland abgestimmte Gesetz erhielt die Zustimmung von SP, VP und Grünen. Gleichzeitig wurde ein Abänderungsantrag der SP angenommen, durch den die "sexuelle Orientierung" in den Diskriminierungsschutz des Gesetzes aufgenommen wurde.Bei der Antidiskriminierungsbestimmung geht es um den Schutz junger Menschen vor Medien, Datenträgern, Gegenständen und Veranstaltungen, "die junge Menschen in ihrer Entwicklung gefährden könnten". Darunter fallen nun auch Druckwerk oder Film, in denen Homosexualität diskriminiert wird.

Werbung

Das Jugenschutzgesetz entstand unter reger Beteiligung der Betroffenen: In der "1. Wiener Jugendvolksbefragung" im April des Vorjahres waren 63.436 Mädchen und Burschen ab der 9. Schulstufe von der Kinder- und Jugendanwaltschaft dazu aufgerufen, sich zu den neuen Bestimmungen zu äußern. Demnach sprachen sich 50,1 Prozent für verlängerte Ausgehzeiten aus.

Das neue Gesetz sieht nun vor, dass junge Menschen bis zum vollendeten 14. Lebensjahr bis 22 Uhr ausgehen können. 14- bis 16-Jährige dürfen sich bis 1 Uhr an öffentlichen Orten aufhalten oder Veranstaltungen besuchen. In der in der Jugendvolksbefragung mehrheitlich befürworteten Variante hätten Jugendliche bereits ab dem vollendeten zwölften Lebensjahr bis 1 Uhr ausgehen dürfen. Neu ist auch, dass die sprachliche Unterscheidung zwischen "Kindern" (bis 14) und "Jugendlichen" abgeschafft wird. Der Konsum von Alkohol und Tabakwaren in der Öffentlichkeit ist Jugendlichen unter 16 weiterhin nicht erlaubt.



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2015
Dokument erstellt am 2002-03-01 00:00:00
Letzte Änderung am 2005-04-06 15:00:00



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Österreich wird toleranter - solange es nicht um Islam geht
  2. Kärnten muss Pläne liefern
  3. "Österreich war nicht nur Opfer"
  4. "Ein großer Kriminalroman"
  5. Taxilenker kam bei Verkehrsunfall in Podersdorf ums Leben
Meistkommentiert
  1. Kurz: Armenier-Erklärung ist "zu respektieren"
  2. Das Insolvenz-Gespenst geht um
  3. "Die Zweite Republik ist eine Erfolgsstory"
  4. Es war Völkermord
  5. Ministerrat beschließt Verschärfung des Asylrechts

Werbung



Todesfall

Künstler Giselbert Hoke 88-jährig gestorben

K†NSTLER GISELBERT HOKE 88-J€HRIG IN K€RNTEN GESTORBEN - © APAweb / APA, Helge Bauer Klagenfurt. Der seit langem in Kärnten ansässige Maler Giselbert Hoke ist tot. Der Altmeister der Gegenwartskunst in Kärnten starb am Samstag im 88... weiter




Todesfall

Portugiesischer Regisseur de Oliveira mit 106 Jahren verstorben

20150402Oliveira - © APAweb/EPA, Estela Silva Lissabon. Manoel de Oliveira ist tot. Der portugiesische Regisseur ist am Donnerstag im Alter von 106 Jahren verstorben... weiter




Helmut Dietl

Zwischen Gosse und Glamour

Helmut Dietl (1944-2015): Die Vorlagen für seine Satire bekam er frei Haus geliefert. - © Pituredesk/Rumpf Helmut Dietl hatte das, was man als mit Humor gefüllte Gelassenheit bezeichnen kann. Das zeichnete seine Filme aus... weiter




David Axmann

Der Herr der Wörter

David Axmann - © Redaktion, Buchcover Wien. Er war ein "homme de lettres", also ein Mann des gedruckten Wortes. Er war Leser und Lektor, Herausgeber mehrerer Anthologien... weiter






Werbung