• vom 01.12.2016, 17:31 Uhr

Chronik

Update: 01.12.2016, 22:18 Uhr

Bluttat

Frau tötete ihre eigene Familie und erschoss sich selbst




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • In einem Haus in Böheimkirchen-Schildberg wurden sechs Leichen gefunden. Darunter befanden sich drei Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren.



Böheimkirchen. Eine Frau hat in der Marktgemeinde Böheimkirchen (Bezirk St. Pölten-Land) offenbar ihre Mutter, ihren Bruder und ihre drei Kinder im Alter von sieben und zehn Jahren erschossen. Dann tötete sie sich selbst. Die Bluttat war am Donnerstag in einem Wohnhaus im Böheimkirchner Ortsteil Schildberg entdeckt worden. Was zu der unfassbaren Bluttat geführt hatte, war am Abend noch völlig unklar.

Die Ermittlungen wurden unter der Führung der Staatsanwaltschaft St. Pölten eingeleitet. Dort gab man sich bedeckt. Leiterin Michaela Schnell wollte lediglich den Fund von sechs Leichen - darunter drei Kinder - bestätigen. "Wir gehen von Fremdverschulden aus", sagte sie gegenüber der APA. Eine Obduktion wure angeordnet.

Werbung

Die Tat dürfte bereits mehrere Tage zurückliegen. "Der Arbeitgeber eines Opfers hat die Behörden verständigt, weil die Person länger nicht zur Arbeit erschienen ist", sagte die Leiterin.

Bei der mutmaßlichen Täterin handelt es sich, so weit bekannt, um eine 35-jährige Frau. Die Opfer sind ihre 59- oder 60-jährige Mutter, ihr 40-jähriger Bruder sowie ihre drei Kinder, zehnjährige Zwillingssöhne und eine siebenjährige Tochter. Die Familie, die erst seit gut einem Jahr in das ehemalige Gasthaus eingezogen war, lebte offenbar sehr zurückgezogen.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
Dokument erstellt am 2016-12-01 17:35:09
Letzte nderung am 2016-12-01 22:18:04



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Schulden sinken erstmals absolut
  2. Konservative Kollaborateure der Populisten
  3. Kurz will "ausgezeichnet" mit Van der Bellen arbeiten
  4. "Meine Diplomarbeit wird missbraucht"
  5. 59 Frauen wollten aus Österreich nach Syrien und Irak
Meistkommentiert
  1. "Meine Diplomarbeit wird missbraucht"
  2. "Das ist ein starkes rot-weiß-rotes Signal für Europa"
  3. Hofer und die Falschmeldung
  4. "Was Sie über die Medien nicht erfahren können"
  5. Die Wut der Kleingärtner

Werbung




Werbung