- © Nicole Brosch

Religion

Zu jung für den Heiligen Geist?5

  • Das höhere Mindestalter bei der Firmung in Vorarlberg stößt in Ostösterreich eher auf Skepsis.

Wien/Bregenz. Herbstzeit ist Firmungszeit - und zwar in immer mehr katholischen Pfarren, die statt des traditionellen Termins zu Pfingsten auf den September oder den Oktober ausweichen. Und zwar aus zwei triftigen Gründen: Erstens kann man sich durch die breitere Auswahl an Terminen eher den Firmspender aussuchen als zu Pfingsten... weiter




Ein Borkenkäfer kriecht über Fichtenholz. - © APAweb/dpa, Matthias Hiekel

Holzindustrie

Kampf dem Borkenkäfer1

  • Ministerium stockt Mittel für Maßnahmen zur Bekämpfung des Holzschädlings auf.

St. Pölten. Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) hat das Maßnahmenpaket gegen Borkenkäfer aufgrund der andauernden Hitze und Trockenheit um drei Millionen Euro aufgestockt. Mit den zusätzlichen Mitteln stehen bis 2020 insgesamt 18 Millionen Euro zur Verfügung, hieß es. "Langfristig wird man aber eine Versicherungslösung... weiter




In den Sommermonaten Juli und August gab es 91 Verkehrstote zu beklagen. Das sind deutlich mehr Opfer als in den Monaten davor. - © APAweb / dpa, Stefan Puchner

Verkehr

91 Verkehrstote in den Sommermonaten

  • Laut ÖAMTC gab es im Juli und August deutlich mehr Opfer als in den Monaten zuvor.

Wien. Seit Jahresbeginn sind laut vorläufigen Zahlen des Innenministeriums 260 Personen auf Österreichs Straßen tödlich verunglückt. Das ist aktuell der geringste Wert seit Beginn der Aufzeichnungen. In den Sommermonaten Juli und August gab es 91 Verkehrstote zu beklagen. Das sind deutlich mehr Opfer als in den Monaten davor, berichtet der ÖAMTC... weiter




Ein Blitz im Wechselgebiet in Niederösterreich. - © APAweb, EINSATZDOKU-LECHNER

Wetter

Schwere Unwetter zum Sommerende3

  • Rund 50.000 Blitze in ganz Österreich, Kaltfront sorgt am Wochenende für starke Regenfälle.

Wien. Mit kräftigen Regenschauern und teils heftigen Gewittern hat sich der meteorologische Sommer verabschiedet. Österreichweit gab es fast 50.000 Blitze, die meisten davon in der Steiermark sowie in Ober- und Niederösterreich. Die Gewitter brachten in kurzer Zeit auch enorme Regenmengen und starken Hagel... weiter




Im Wald muss man genau hinschauen, um den Steinkauz zu entdecken. - © Frebeck - CC 3.0

Artenschutz

Nistplätze für Käuze2

Im Burgenland läuft seit Mitte des Vorjahres ein Projekt zum Schutz des Steinkauzes. Für die kleine, gefährdete Eulenart wurden Nistkästen aufgehängt, die größtenteils angenommen wurden, erklärte die Projektleiterin Rotraut Ille von der Universität Graz. Der Steinkauz ist im Burgenland vor allem im Bereich der Parndorfer Platte zu finden... weiter




- © Ralf Roletschek - FAL, Produktfotos; Collage: Gerald Jatzek - CC 4.0

Schulbeginn

High to School16

  • Um dem Leistungsdruck standzuhalten, greifen Schüler zu leistungssteigernden Mitteln.

Wien. Mit dem angeblich wirklich letzten heißen Tag am Donnerstag neigten sich nicht nur die sommerlichen Temperaturen, sondern auch die großen Ferien ihrem Ende zu. Am kommenden Montag beginnt in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland die Schule, im Westen Österreichs ist es eine Woche später so weit... weiter




Mit der Hitze ist vorerst Schluss. - © APA, dpa, Jan Woitas

Wetter

Meteorologischer Herbst beginnt kalt und regnerisch

  • Dichte Wolken, schauerartiger Regen, Gewitter: Wetter schwingt ab Freitag kräftig um.

Wien. Eine Kaltfront macht den Abschied aus den Sommerferien leichter: Ein Tief aus Oberitalien bringt in den kommenden Tagen Abkühlung und teils ergiebige Niederschläge, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Donnerstag. In vielen Regionen, speziell im Westen und Südwesten... weiter




Frisch gepflückte Hopfendolden. - © APAweb / dpa-Zentralbild/Peter Endig

Südsteiermark

Hopfenernte schrumpft wegen Hitze und Frost2

  • Gegenüber 2016 wurden Einbußen von rund zehn Prozent verzeichnet.

Leutschach. Die 13 Hopfenbauern im südsteirischen Leutschach (Bezirk Leibnitz) haben heuer eine geringere Ernte zu verzeichnen: Verantwortlich dafür sind späte Fröste und die extreme Trockenheit im Sommer, wie das ORF Radio Steiermark am Montag berichtete. Gab es 2015 noch eine Rekordernte mit 190 Tonnen, so sind es heuer um 30 Tonnen weniger... weiter




zurück zu Österreich   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wer bei Kurz eine Chance auf Ministerposten hat
  2. Lunacek und Felipe geben auf
  3. Rot-blaue Chimären
  4. Wer es in den Nationalrat geschafft hat
  5. Die Demontage des Grünen Klubs
Meistkommentiert
  1. Ein 100.000 Euro Angebot?
  2. Kern und Kurz schenkten sich (fast) nichts
  3. Wenn das Volk begehrt
  4. Schlagabtausch in der Causa Silberstein
  5. SPÖ stimmt für Gespräche mit ÖVP und FPÖ

Werbung




Werbung