Der Chef oder die Chefin? Kathrin Nachbaur muss sich am Dienstag der Vertrauensfrage bei ihren Parteikollegen stellen (Mandatare von l. o.: Marcus Franz, Robert Lugar, Waltraud Dietrich, Georg Vetter, Jessi Lintl, Christoph Hagen, Martina Schenk, Leopold Steinbichler, Ulla Weigersdorfer, Rouven Ertlschweiger). - © apa (12), Expa/Michael Gruber

Team Stronach

Aus dem Nichts und zurück

  • Analyse: Das Team Stronach steht vor der Zerreißprobe - viel bewegt hat die Partei aber bisher ohnehin nicht.

Wien. Wahrheit, Transparenz und Fairness. Das sollten die wichtigsten Zutaten der Politik des Team Stronach sein, repetitiv beschwor dessen Gründer und Parteichef Frank Stronach diese - seine - "Werte". Die gegenwärtige Situation ist allerdings das Gegenteil davon. Wahrheit? Transparenz? Fairness? Nichts davon wäre ein tauglicher Begriff als... weiter




SPÖ-Bundesparteitag

Ein dichtes Programm

  • Am SPÖ-Parteitag werden mehr als 180 Anträge abgearbeitet. Auf der Steuerreform sowie der Gesamt- und Ganztagsschule wird der Fokus liegen.

Wien. Mehr als 180 Anträge werden am SPÖ-Parteitag am Samstag in der Wiener Messe bearbeitet. Im Fokus der Veranstaltung werden die Forderungen zur Steuerreform und der Gesamt- und Ganztagesschule stehen. Die Anträge werden in 14 Kapitel eingeteilt, über die aus Zeitgründen in einem abgestimmt wird. Abgestimmt wird über die Empfehlung der... weiter




 - © apa/Erwin Scheriau

SPÖ-Parteitag

Kein Gegenwind für Faymann

  • Der SPÖ-Vorsitzende stellt sich beim Bundesparteitag am kommenden Freitag zum vierten Mal der Wahl.

Wien. "Wäre morgen der Parteitag, würde Faymann nur 60 Prozent bekommen", zitierte der "Kurier" einen basiskundigen SPÖ-Funktionär. Das war im Juli dieses Jahres. Seither haben für SPÖ Vorsitzenden Bundeskanzler Werner Faymann (54) die Zeit und der Koalitionspartner ÖVP gearbeitet. So merkwürdig es klingt, Reinhold Mitterlehner hat mit seinen 99... weiter




Die legendäre Homepage von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser rückt wieder einmal in den Mittelpunkt des Interesses. - © APA/ web, Herbert Neubauer

Korruption

Böhm: Grasser-Homepage war "sicher zu teuer"

  • Geld floss auch an Hochegger- und Meischberger-Firma

Der frühere YLine-Chef Werner Böhm, der derzeit als Hauptangeklagter im Prozess um die Pleite des Internetunternehmes vor Gericht steht, hat in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "profil" die legendäre Homepage von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, die von der YLine-Tochter FirstinEx erstellt wurde, als "zu teuer" bezeichnet... weiter




Der Industriestandort soll durch Innovationen, niedrigere Abgaben und flexible Arbeits zeiten in Schwung kommen. - © fotolia/motorradcbr

Industrie

Fehlende Funken1

  • Dem Standort mangelt es an Innovation. Arbeitgeber wollen über flexiblere Arbeitszeiten das Rad in Schwung bringen.

Wien. (del) So kann es nicht weitergehen! Das ist in etwa der Grundtenor der Veranstaltung "Industriestandort Österreich - Wie geht es weiter?" von Arbeiterkammer (AK) und Gewerkschaftsbund (ÖGB). Im Rahmen der Tagung haben Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Interessensverbänden darüber diskutiert... weiter




Bundeskanzler Werner Faymann und der italienische Premier Matteo Renzi während einer Pressekonferenz nach einer Unterredung am Montag, 24. November 2014, in Wien. - © APA web / Robert Jäger

Wirtschaftspolitik

Kämpfer gegen die Sparpolitik

  • Werner Faymann und Matteo Renzi sprechen für Junckers Investitionen.

Wien. Als gemeinsame Kämpfer gegen eine reine Sparpolitik in Europa sind am Montag Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi aufgetreten. Das Investitionsprogramm in Höhe von 300 Mrd. Euro, das der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Mittwoch vorstellen will... weiter




Kathrin Nachbaur muss sich der Vertrauensfrage stellen. - © APAweb / APA, Barbara Gindl

Team Stronach

Lugar will Nachbaur entmachten1

  • Abstimmung über Team-Stronach-Klubchefin am Dienstag.

Wien. Die Zukunft von Kathrin Nachbaur als Klubobfrau vom Team Stronach ist offen. Während einige Abgeordnete am Montag betonten, hinter Nachbaur zu stehen, will Mandatar Robert Lugar eine Abstimmung über die Klubchefin erwirken. Die werdende Mutter Nachbaur hatte vergangene Woche überraschend nicht nur ihre Funktion als Vizeparteichefin... weiter




Kapsch findet sechs Milliarden zu wenig - © APA

Steuerreform

Industrie kritisiert Koalitions-Steuerreformpläne

Der Industriellenvereinigung (IV) gehen die Pläne der Koalition für eine Steuerreform nicht weit genug. Die fünf bis sechs Milliarden Euro von ÖVP bzw. SPÖ seien zwar "besser als gar nichts" aber "zu wenig", befand IV-Präsident Georg Kapsch am Sonntag in der ORF-"Pressestunde". Er plädiert für 15 Mrd. bis nach 2020... weiter




zurück zu Österreich


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die meisten Euro-"Blüten" kursieren in Wien
  2. Haltet den Dieb, bevor er zuschlägt
  3. Die verlorene Generation der Tschetschenen
  4. Aus dem Nichts und zurück
  5. Fußgängerin auf Parkplatz in NÖ von Auto erfasst
Meistkommentiert
  1. Künstliche Befruchtung auch für lesbische Paare
  2. Die verlorene Generation der Tschetschenen
  3. Schüssel vor Gericht: "Diese Scherze verbitte ich mir!"
  4. Tendenz zur Selbstbestimmung
  5. Immer weniger Österreicher werden Parteimitglieder

Werbung




Werbung