• vom 19.10.2012, 12:04 Uhr

Politik

Update: 19.10.2012, 12:34 Uhr

BZÖ

Stronach: Bucher "hat keine Hoden"




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Schlagabtausch zwischen BZÖ und Stronach wird heftiger
  • Bucher: Neuer U-Ausschuss soll Mandatar-Abgänge prüfen.
  • BZÖ-Grosz: Abgeordneten-Kauf durch Stronach ist Höhepunkt eines Werteverfalls.

Im Visier des Milliadärs: BZÖ-Chef Josef Bucher muss sich via Boulvardmedium von Frank Stronach einiges Untergriffiges ausrichten lassen. - © APAweb/Jäger

Im Visier des Milliadärs: BZÖ-Chef Josef Bucher muss sich via Boulvardmedium von Frank Stronach einiges Untergriffiges ausrichten lassen. © APAweb/Jäger

Wien. Der Schlagabtausch zwischen dem BZÖ und Frank Stronach nimmt an Schärfe zu. Der Austrokanadier zeigt sich gegen über der "Kronen Zeitung" (Online-Ausgabe) empört über "völlig haltlose Anschuldigungen". Sollte BZÖ-Obmann Josef Bucher ihn sowie den Abgeordneten Robert Lugar tatsächlich wegen des Verdachts der Bestechung anzeigen, werde er ebenfalls rechtliche Schritte ergreifen und wegen Verleumdung klagen, so Stronach in seiner mit deftigen Worten garnierten Stellungnahme.


Bucher behauptet ja bekanntlich, Stronach habe ihm 500.000 Euro für einen Wechsel offeriert, auch die orangen Mandatare Wolfgang Spadiut und Gerhard Huber sprachen von Angeboten in beträchtlicher Höhe. Das BZÖ sieht den Verdacht der Bestechung.

Stronach wies dies gegenüber der "Kronen Zeitung" einmal mehr dezidiert zurück. Gespräche mit Bucher habe es gegeben, und die 500.000 Euro seien für den Wahlkampf gedacht gewesen, falls er, Stronach, sich zu einer Unterstützung des BZÖ entschlossen hätte. Doch dazu sei es nicht gekommen. Die anderen beiden Abgeordneten kenne er nicht einmal.

Frank Stronach hält eine Rede im Rahmen einer Veranstaltung am Dienstag,09. Oktober 2012, im Ursulinensaal in Innsbruck.

Frank Stronach hält eine Rede im Rahmen einer Veranstaltung am Dienstag,09. Oktober 2012, im Ursulinensaal in Innsbruck.© APAweb / Robert Parigger Frank Stronach hält eine Rede im Rahmen einer Veranstaltung am Dienstag,09. Oktober 2012, im Ursulinensaal in Innsbruck.© APAweb / Robert Parigger

Stronach lieferte auch eine Erklärung, warum aus der Kooperation mit dem Bündnis nichts geworden sei: Bucher sei einfach nicht der richtige Partner, um das politische System aufzubrechen - "weil der hat keine Hoden", so der Milliardär laut "Krone" wörtlich.

Bucher: Neuer U-Ausschuss soll Mandatar-Abgänge prüfen
BZÖ-Chef Josef Bucher hat erneut heftige Kritik am Neo-Politiker Frank Stronach geübt. Einmal mehr warf er dem Milliardär vor, Abgeordnete mittels Geld zum Übertritt zu seiner Bewegung bewogen zu haben. Zum Auftakt der orangen Klubklausur am Freitag in Graz schlug Bucher vor, einen ständigen U-Ausschuss einzurichten - dieser sollte unter anderem auch die bereits erfolgten Wechsel von Mandataren prüfen.

Nach Graz gekommen waren fast alle orangen Klubmitglieder, am Freitag fehlte allerdings Stefan Markowitz, der immer wieder als Absprung-Kandidat Richtung Stronach genannt worden war. Er habe aber für Samstag sein Kommen zugesagt, hieß es aus dem orangen Klub.

Untersuchungsausschuss im Nationalrat  
Bucher will jedenfalls die Vorgänge vom Parlament klären lassen: "Ich bin dafür, einen ständigen Untersuchungsausschuss im Nationalrat zu installieren", sagte Bucher. Dieser sollte dann neben den "Stimmenkäufen" etwa auch die Verstaatlichung der Hypo Alpe Adria oder der Kommunalkredit durchleuchten, so seine Forderung.

weiterlesen auf Seite 2 von 2




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2012-10-19 12:05:20
Letzte Änderung am 2012-10-19 12:34:09



Österreich hat gewählt

Hier finden Sie die Ergebnisse aus allen Bundesländern
Zu den Ergebnissen


Werbung



Wissenswertes zur Nationalratswahl 2017 in unserem Live-Blog. Zum Wahl-Blog


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mal wieder Opposition
  2. Die Chemie stimmt
  3. Klare Gegenansage zum Rechtspopulismus
  4. Des Dorfes Kern
  5. Grün ist die Hoffnung
Meistkommentiert
  1. "Kurz schlägt große Skepsis entgegen"
  2. SPÖ stimmt für Gespräche mit ÖVP und FPÖ
  3. Lunacek und Felipe geben auf
  4. Kurz mit Strache-Inhalten und europäischem Anstrich
  5. Die Demontage des Grünen Klubs


Werbung


Werbung