• vom 06.08.2014, 13:44 Uhr

Politik

Update: 06.08.2014, 14:00 Uhr

Drogen

Bürgerinitiative für Cannabis-Legalisierung gestartet




  • Artikel
  • Kommentare (13)
  • Lesenswert (42)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZOnline, apa

  • Droge soll aus dem Suchtmittelgesetz herausgenommen werden.

Wien. Am Mittwoch hat der Verein "Legalize! Österreich" eine parlamentarische Bürgerinitiative mit dem Titel "Herausnahme von Cannabis aus dem Österreichischen Suchtmittelgesetz" eingebracht. Darin wird die Legalisierung des Eigenanbaus für den persönlichen Verbrauch gefordert. Der Erwerb und Besitz von zehn Gramm Cannabis soll ab dem Alter von 16 Jahren erlaubt werden.

Die Abgabe von Cannabis soll laut der Initiative über Trafiken, Apotheken und andere lizenzierte Abgabestellen erfolgen. Für über den persönlichen Konsum hinausgehende Produktion soll um eine staatliche Lizenz angesucht werden und eine Steuer abgeführt werden. "Die Unterstützer hoffen bei rund einer Million österreichischer Cannabis-Konsumenten auf eine sehr hohe Beteiligung", hieß es in einer Aussendung.





Schlagwörter

Drogen, Cannabis, Marihuana

13 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2014-08-06 13:38:24
Letzte nderung am 2014-08-06 14:00:14




Werbung




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wann ist ein Sozialstaat gerecht?
  2. Perfekt integriert - aber unerwünscht
  3. Regierung hofft auf Superkräfte
  4. "Pro-europäisches Bekenntnis ist nur Schall und Rauch"
  5. Gesichtserkennung in der Hofburg
Meistkommentiert
  1. Perfekt integriert - aber unerwünscht
  2. Großdemo gegen die Regierung
  3. Empörung über Kickl-Aussage
  4. "Pro-europäisches Bekenntnis ist nur Schall und Rauch"
  5. Innenminister richtet eigenen Grenzschutz ein


Werbung


Werbung