• vom 20.10.2014, 17:38 Uhr

Politik


Asyl

Fast um 150 Prozent mehr Asylanträge als im Vorjahr




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Wien. (apa/fib) Die Anzahl der Asylanträge ist stark gestiegen, mit 3360 Anträgen im September sind es um fast 150 Prozent mehr als im Vorjahr. Gesamt gab es heuer bisher rund 3500 Anträge mehr als 2013. Der starke Andrang seit Sommer ist vor allem auf den Bürgerkrieg in Syrien zurückzuführen. Über ein Viertel der 16.238 Menschen kam aus Syrien, sie bilden mittlerweile die stärkste Gruppe, alleine im September waren es mehr als 1200, gefolgt von Flüchtlingen aus Afghanistan und der Russischen Föderation. Dennoch kommen die Länder nach wie vor ihren Verpflichtungen bei der Unterbringung nicht nach: Am vorigen Wochenende suchten 275 Menschen um Asyl an, von den Ländern wurden am Montag allerdings bloß 70 Flüchtlinge übernommen.

    Werbung

    Ende der "unwürdigen Herbergssuche" im Februar?
    Die Länder haben angekündigt, die Asylquote bis zum 31. Jänner 2015 zu 100 Prozent zu erfüllen, was Johanna Mikl-Leiter positiv stimmt: "Ich hoffe, dass wir das bei der Landeshauptleutekonferenz Mitte November beschließen können und der unwürdigen Herbergssuche ein Ende gesetzt wird", sagte die Innenministerin im Ö1-"Mittagsjournal". Dass die von ihr angeregte Aufnahme-Quote für einzelne Gemeinden abgelehnt wurde, nimmt sie in Kauf: Bei Quotenerfüllung sei es ihr "völlig egal", wie verteilt wird. Wenig Neues gibt es bei der von NGOs lange geforderten Arbeitsmarktöffnung für Asylwerber: Die Personalaufstockung im Asylwesen würde helfen, die Verfahren kurz zu halten, so Sozialminister Rudolf Hundstorfer. Während sich die Gewerkschaft und der Wirtschaftsbund bei der Arbeitserlaubnis für Asylwerber gesprächsbereit erklärt haben, blieben Hundstorfer und Mikl-Leitner skeptisch. In den nächsten zwei Wochen sollen Sozialpartnergespräche zum Arbeitsmarktzugang für Asylwerber stattfinden.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2014-10-20 17:41:04



    Österreich hat gewählt

    Hier finden Sie die Ergebnisse aus allen Bundesländern
    Zu den Ergebnissen


    Werbung



    Wissenswertes zur Nationalratswahl 2017 in unserem Live-Blog. Zum Wahl-Blog


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Zum Kompromiss verdammt
    2. "Man will alles schnell und sofort - auch Veränderung"
    3. Grüne Geschichten
    4. Mildere Strafen für Mensdorff-Pouilly und Fischer
    5. Kogler startet "Projekt Wiedereinzug"
    Meistkommentiert
    1. Ein 100.000 Euro Angebot?
    2. Kern und Kurz schenkten sich (fast) nichts
    3. Wenn das Volk begehrt
    4. Schlagabtausch in der Causa Silberstein
    5. SPÖ stimmt für Gespräche mit ÖVP und FPÖ


    Werbung


    Werbung