• vom 25.01.2015, 15:48 Uhr

Politik

Update: 25.01.2015, 17:19 Uhr

NÖ-Wahl

Winterlicher Urnengang




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Letzten Wahllokale schlossen um 17 Uhr.
  • Erste Ergebnisse liegen vor.

St. Pölten. Bei überwiegend bewölktem Winterwetter mit Temperaturen um null Grad sind am Sonntag die niederösterreichischen Kommunalwahlen in 570 der 573 Gemeinden des Landes zu Ende gegangen. Wohl auch deshalb wurde der Zustrom in vielen Wahllokalen erst im Laufe des Vormittags stärker.
Gegen 10 Uhr ist Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) seiner Bürgerpflicht nachgekommen. Er wählte in Begleitung von Ehefrau Sissi im Dorfzentrum seines Heimatortes Radlbrunn (Bezirk Hollabrunn).
Die letzten Wahllokale schlossen um 17 Uhr. Zwischenfälle wurden seitens der Landespolizeidirektion NÖ auf Anfrage nicht gemeldet.




Schlagwörter

NÖ-Wahl

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2015-01-25 15:49:24
Letzte nderung am 2015-01-25 17:19:09




Werbung




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wann ist ein Sozialstaat gerecht?
  2. Perfekt integriert - aber unerwünscht
  3. Regierung hofft auf Superkräfte
  4. "Pro-europäisches Bekenntnis ist nur Schall und Rauch"
  5. Gesichtserkennung in der Hofburg
Meistkommentiert
  1. Perfekt integriert - aber unerwünscht
  2. Großdemo gegen die Regierung
  3. Empörung über Kickl-Aussage
  4. "Pro-europäisches Bekenntnis ist nur Schall und Rauch"
  5. Innenminister richtet eigenen Grenzschutz ein


Werbung


Werbung