• vom 27.08.2016, 13:08 Uhr

Politik

Update: 27.08.2016, 13:18 Uhr

Hermann Schützenhöfer

ÖVP würde als Straches Juniorpartner bereitstehen




  • Artikel
  • Kommentare (7)
  • Lesenswert (29)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Wenig Zukunft für Koalition mit SPÖ ohne Reformen.

Der steirische Landeshauptmann der Steiermark Hermann Schützenhöfer hält eine Koaltion der ÖVP als Juniorpartner von Straches FPÖ für möglich.

Der steirische Landeshauptmann der Steiermark Hermann Schützenhöfer hält eine Koaltion der ÖVP als Juniorpartner von Straches FPÖ für möglich.© APAweb / APA, Erwin Scheriau Der steirische Landeshauptmann der Steiermark Hermann Schützenhöfer hält eine Koaltion der ÖVP als Juniorpartner von Straches FPÖ für möglich.© APAweb / APA, Erwin Scheriau

Wien/Graz. Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) sieht die Bundesregierung auf dem Prüfstand. Sollte die Koalition mit der SPÖ im Herbst kein großes Reformpaket vorlegen, werde man unweigerlich in eine vorzeitige Wahl schlittern, sagte er am Samstag im "Journal zu Gast" auf Ö1. Die Zeit von Sebastian Kurz an der ÖVP-Spitze hält Schützenhöfer noch nicht für gekommen.

Sollte es zu keinen Reformen heuer kommen, sieht Schützenhöfer "für diese Parteien miteinander wenig Zukunft". Im Falle einer vorgezogenen Nationalratswahl schließt der Vorsitzende der Landeshauptleutekonferenz nicht aus, dass die ÖVP auch unter FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache den Juniorpartner machen könnte. Allerdings sei das nicht das Ziel, dass man anstrebe.

Kurz "Riesentalent"

Von Spekulationen über einen baldigen Wechsel an der ÖVP-Spitze von Reinhold Mitterlehner zu Sebastian Kurz will der steirische ÖVP-Landeshauptmann nichts wissen. Er stehe voll und ganz hinter Mitterlehner. Kurz sei ein Riesentalent und habe in der ÖVP noch eine große Zukunft vor sich.

Zu den Verhandlungen über einen neuen Finanzausgleich glaubt Schützenhöfer, dass es einen Zeitrahmen von drei bis fünf Jahren brauche, um die Frage einer Steuerautonomie einvernehmlich zu lösen. Diesbezüglich zeigt er sich - wie Finanzminister Hans Jörg Schelling - skeptisch.

Werbung



Schlagwörter

Hermann Schützenhöfer, ÖVP

7 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
Dokument erstellt am 2016-08-27 13:12:38
Letzte nderung am 2016-08-27 13:18:30



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kern rechnet mit
    Abkommen mit Afghanistan
  2. Kern sieht in ÖVP-Kritik "mehr Wahltaktik als Inhalt"
  3. Wiener Flüchtlingsgipfel brachte kaum Fortschritte
  4. Alt-Präsident Fischer für Van der Bellen
  5. 40-Jährige starb bei Alpinunfall im Pinzgau
Meistkommentiert
  1. Stichwahl findet am 4. Dezember statt
  2. Alles hat Grenzen
  3. Fast 50.000 neue Wähler bei der Wiederholung
  4. Alt-Präsident Fischer für Van der Bellen
  5. Der Riss in den Familien

Werbung