• vom 07.03.2017, 16:36 Uhr

Politik

Update: 08.03.2017, 07:28 Uhr

Gleichstellung der Frau

Frauenbewegung: Die Meilensteine




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (10)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Petra Tempfer

  • Der erste Internationale Frauentag fand vor mehr als 100 Jahren statt. Seitdem ist einiges passiert.

Johanna Dohnal - hier auf einem Foto aus dem Jahr 2010 - war die erste Frauenministerin Österreich.

Johanna Dohnal - hier auf einem Foto aus dem Jahr 2010 - war die erste Frauenministerin Österreich.© APAweb, Herbert Pfarrhofer Johanna Dohnal - hier auf einem Foto aus dem Jahr 2010 - war die erste Frauenministerin Österreich.© APAweb, Herbert Pfarrhofer

1848: Erster Wiener demokratischer Frauenverein, der Beginn der Frauenbewegung in Österreich.

1893: Frauenwahlrecht in Neuseeland als weltweit erstes Land.

1897: Österreichische Frauen zum Studium an der Philosophischen Fakultät zugelassen, andere Studienrichtungen folgen.

1911: Erster Internationaler Frauentag findet in Dänemark, Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA statt. Es geht um Wahlrecht für Frauen, gleichen Lohn für gleiche Arbeit.

1918: Allgemeines Frauenwahlrecht in Österreich eingeführt.

1939: Ehegesetz gestattet in Österreich die Scheidung unabhängig von konfessionellen Auffassungen.

1948:Allgemeine Erklärung der Menschenrechte: Diskriminierungsverbot hinsichtlich Geschlecht.

Zenzi Hölzl (SPÖ) erste österreichische Bürgermeisterin (Gloggnitz).

1951: Grundsatz "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" von internationaler Arbeitsorganisation ILO beschlossen.

1952: UN-Konvention: Frauen erhalten allgemeines, aktives und passives Wahlrecht und das Recht, öffentliche Ämter zu bekleiden.

1966:Grete Rehor (ÖVP) erste Sozialministerin Österreichs.

1975: Schwangerschaftsabbruch in Österreich unter bestimmten Bedingungen straffrei. Familienrechtsreform: Frauen dürfen erstmals ohne Zustimmung des Mannes arbeiten.

1977: UN erklären 8. März zum Internationalen Frauentag.

1986: Freda Meissner-Blau (Grüne Alternative) erste Klubobfrau im Parlament.

1988: Heide Schmidt (FPÖ) erste Generalsekretärin einer politischen Partei in Österreich.

1989: Vergewaltigung in der Ehe wird strafbar.

1990:Johanna Dohnal (SPÖ) erste Frauenministerin Österreichs.

1993: Gleichbehandlungsgesetz hinsichtlich Geschlecht tritt in Österreich in Kraft. Heide Schmidt (Liberales Forum) erste weibliche Parteivorsitzende.

1996: Waltraud Klasnic (ÖVP) erste Landeshauptfrau (Steiermark).

1997:Frauenvolksbegehren in Österreich mit der Forderung, Kinderbetreuungseinrichtungen auszubauen. Gewaltschutzgesetz mit Ehepartner-Wegweisungsrecht.

2000: Susanne Riess-Passer (FPÖ) erste Vizekanzlerin.

2006: Barbara Prammer (SPÖ) erste Frau an der Spitze des österreichischen Nationalrats.

2007: Alexandra Föderl-Schmid erste Chefredakteurin einer österreichischen Tageszeitung, des "Standard".

Werbung



2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-03-07 16:42:02
Letzte nderung am 2017-03-08 07:28:42



Österreich hat gewählt

Hier finden Sie die Ergebnisse aus allen Bundesländern
Zu den Ergebnissen


Werbung



Wissenswertes zur Nationalratswahl 2017 in unserem Live-Blog. Zum Wahl-Blog


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Grüne Geschichten
  2. Kogler startet "Projekt Wiedereinzug"
  3. FPÖ will Innenministerium
  4. Wer bei Kurz eine Chance auf Ministerposten hat
  5. "Heute will man alles schnell und sofort - auch die Veränderung"
Meistkommentiert
  1. Ein 100.000 Euro Angebot?
  2. Kern und Kurz schenkten sich (fast) nichts
  3. Wenn das Volk begehrt
  4. Schlagabtausch in der Causa Silberstein
  5. SPÖ stimmt für Gespräche mit ÖVP und FPÖ


Werbung


Werbung