• vom 12.03.2008, 17:41 Uhr

Politik


Erinnerung an die dunkle Zeit der Uni Wien




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Zwei Sub-auspiciis-Promotionen am 643. Gründungstag.
  • Wien. Die Universität Wien feierte am Mittwoch den "Dies academicus". Anlass war das Zusammenfallen des 643. Gründungstags der größten Uni des Landes und des 70. Jahrestags des "Anschlusses" Österreichs.

Bundespräsident Heinz Fischer erinnerte bei der Sub-auspiciis-Promotion der beiden Mathematiker Evelina Erlacher und Harald Grobner, daran, dass vor 70 Jahren die Uni von einem Tag zum anderen eine andere geworden sei - oder vielmehr: "Sie war keine Universität mehr."

Werbung

Die Hochschülerschaft hat in Aktionen dazu aufgerufen, gegen das "verklärte Geschichtsverständnis Österreichs" anzukämpfen.

Ein neues Buch beleuchtet die Situation der Studenten der Uni Wien ab 1938. 2230 Studierende wurden als Juden vertrieben.

Herbert Posch, Doris Ingrisch, Gert Dressel, "Anschluss und Ausschluss 1938", Lit Verlag.



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2008-03-12 17:41:14
Letzte Änderung am 2008-03-12 17:41:00



Welche Parteien teilen Ihre Standpunkte und welche nicht? Finden Sie raus, welche Partei zu Ihrer Meinung passt! Zum Wahlhelfer


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Verhüllungsverbot tritt in Kraft
  2. Ein Remis im Rückspiel
  3. Ermessenssache Verschleierungsverbot
  4. Arbeiter-Angestellten-Angleichung kommt
  5. Das "Burkaverbot"
Meistkommentiert
  1. Verhüllungsverbot tritt in Kraft
  2. Mahnende Worte
  3. Scharfer Gegenwind für Juncker
  4. Deutschklassen und Pflichtfach "Staatskunde"
  5. Das Kreuz mit dem Wahlrecht


Werbung


Werbung