Fehlstart für Mané (am Ball) und seine Salzburger Mitspieler in Baku. - © apa/Georg Hochmuth

Champions League

Gestolpert, aber noch nicht gefallen

  • Die klar favorisierten Salzburger verlieren gegen den Meister aus Aserbaidschan, Karabach Agdam, auswärts mit 1:2.
  • Die Chancen auf die nächste Ausscheidungsrunde für die Gruppenphase der Champions League sind aber weiter intakt.

Baku. (klh) Die österreichische Meisterschaft ist ja für Salzburg nur das Vorspiel - angesichts der finanziellen Verhältnisse, die in der Liga herrschen, ist der Titel für das Red-Bull-Team auch irgendwie logisch. Das Hauptstück, das große Schauspiel, an dem die Salzburger teilnehmen wollen, ist die Champions League - allein... weiter




Stefanie Schwaiger (hinten), im Vorjahr Europameisterin in Klagenfurt, hatte mit ihrer neuen Partnerin Lisa Chukwuma einen schlechten Start und verlor die Eröffnungspartie beim Grand Slam. - © apa/expa/Groder

Beachvolleyball

Grand Slam als Auslaufmodell?

  • Beachvolleyball-Guru Hannes Jagerhofer bastelt hinter den Kulissen an einer eigenen Turnier-Serie.

Klagenfurt. Es ist das Wimbledon des Beachvolleyballsports. Kaum ein anderes Baggerturnier in Europa zieht so viele Zuschauer an - Prominente inklusive. Weit mehr als 100.000 sind es, die seit der Gründung des Events 1996 jährlich zum Wörthersee pilgern, um durchtrainierten sonnengebräunten Körpern bei der Arbeit zuzusehen... weiter




Trug das U21-Teamleiberl und gilt in Eindhoven als großes Talent: Marcel Ritzmaier. - © aoa/Scheriau

Europa League

Unser Mann bei PSV2

  • Bei St. Pöltens Europacup-Gegner Eindhoven will sich Österreichs Nachwuchstalent Marcel Ritzmaier durchsetzen.

Eindhoven. (apa) Für Marcel Ritzmaier ist die Rechnung bisher aufgegangen. Mit zarten 16 Jahren zog der Steirer aus, um mit dem PSV Eindhoven die weite Fußball-Welt zu erobern. Nach Lehrjahren in der Ehrendivision darf sich Ritzmaier beim niederländischen Traditionsklub trotz großer Konkurrenz Chancen ausrechnen... weiter




Europa League

In Reichweite

  • Der SV Grödig will in der Red-Bull-Arena gegen den moldawischen Klub Zimbru Chisinau den Grundstein für den Aufstieg ins Europa-League-Play-off legen.

Grödig. Nach dem erfolgreichen Europacup-Debüt gegen Cukaricki Belgrad hat der SV Grödig Lust auf mehr bekommen. Die Salzburger empfangen heute, Donnerstag, (21.05 Uhr/ORF eins) im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde der Europa-League Zimbru Chisinau. In der Salzburger Red-Bull-Arena, in die Grödig international ausweicht... weiter




Schupft er die Salzburger wie schon 1994 in die Champions League? Trainer Adi Hütter. - © apa/Gindl

Champions League

Schritt eins zum Saisonziel4

  • Salzburg startet das Unternehmen Champions League am Mittwoch (17.30 Uhr) in Aserbaidschan.

Salzburg. (may) Vielleicht gibt es einen ganz konkreten Grund, warum die Wahl des Dietrich Mateschitz im Mai auf Adi Hütter gefallen ist: Der 44-Jährige wurde möglicherweise nicht deshalb Salzburg-Trainer, weil er den Dorfklub Grödig in lichte Liga-Höhen geführt hat oder er wie Vorgänger Roger Schmidt auf Pressing und Angriffsfußball setzt... weiter




U19-EM

Das Finale heißt Deutschland gegen Portugal

  • Österreich unterlag im Halbfinale 0:4.

Der Traum vom EM-Finale ist für Österreichs U19-Fußballer am Montagabend jäh geplatzt. Die Österreicher mussten sich Favorit Deutschland im Halbfinale in Budapest klar mit 0:4 (0:2) geschlagen geben. Die Tore vor 900 Zuschauern im Ferenc-Szusza-Stadion von Ujpest, darunter nicht einmal 100 ÖFB-Fans, erzielten Davie Selke (20.), Marc Stendera (30... weiter




Tennis

Ein Zwettler siegt in Kitzbühel

  • Melzer unterliegt zum Auftakt des ATP-Turniers Landsmann Haider-Maurer. Thiem kämpft sich weiter.

Kitzbühel. Das Österreicher-Duell zum Auftakt des ATP-Sandplatzturniers in Kitzbühel hat Andreas Haider-Maurer für sich entschieden. Der Niederösterreicher siegte am Montag beim mit 485.760 Euro dotierten Bet-at-Home-Cup gegen Gerald Melzer nach 91 Minuten mit 6:2 und 7:6. Nun rechnet sich Haider-Maurer gegen seinen als Nummer drei gesetzten... weiter




Walking alone: Hamilton schert sich nicht um Stallorders. - © Reuters

Formel 1

Schiefer Haussegen

  • Im Lager von Mercedes herrscht nach dem Grand Prix von Ungarn Eiszeit. Das freut Red Bull.

Budapest. (rel/apa) Im Team von Mercedes hängt derzeit der Haussegen schief. Und das auf mehreren Ebenen. Weil der sensationelle Dritte beim Grand Prix von Ungarn am Wochenende, Lewis Hamilton, sich der Stallorder, den hinter ihm liegenden Kollegen Nico Rosberg aus taktischen Gründen passieren zu lassen, widersetzt hatte... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Grand Slam als Auslaufmodell?
  2. Gestolpert, aber noch nicht gefallen
  3. In Reichweite
  4. Unser Mann bei PSV
  5. Das Finale heißt Deutschland gegen Portugal
Meistkommentiert
  1. Test von Haifa in Österreich nach Pro-Palästina-Protest abgebrochen
  2. "Keinen Millimeter nachgeben"
  3. Debatten um Sport-Boykott

Abseits

Wer das Geld hat, schafft an

Christoph Rella Null Punkte, eine Tordifferenz von eins zu sechs und dann auch noch der letzte Platz. Es kommt nicht so oft vor, dass man den amtierenden... weiter





Quiz



Werbung