Ski-Weltcup

Wider die Wellen

  • Österreichs Abfahrtsspezialisten sehen sich vorm Weltcup in Gröden interner Kritik ausgesetzt.

Gröden. (rel/apa) So schlecht wäre ja die Ausgangslage für Österreichs ÖSV-Speedspezialisten auf den ersten Blick gar nicht. Wer kann immerhin behaupten, einen Olympiasieger und den amtierenden Kitzbühel-Triumphator in den eigenen Reihen zu wissen? Stimmen aber die Ergebnisse nicht, so nutzt das alles nichts... weiter




Joseph Blatter in der Bredouille. Doch bisher hat er noch jeden Sturm überstanden. - © ap/Christophe Ena

Fußball

Wankendes Schiff

  • In welche Richtung treibt die Fifa nach dem Rücktritt von Chefermittler Garcia?

Marrakesch/Wien. (art) "Heute sehen Sie einen glücklichen Präsidenten. Das Exekutivkomitee zeigt im Reformprozess des Verbandes Geschlossenheit und Solidarität." Das sagte Joseph Blatter nicht am Donnerstag zu Beginn des Exekutivtreffens in Marrakesch, sondern am 17. Juli 2012 bei der gleichen Gelegenheit... weiter




Mit seinen mittlerweile vier Auszeichnungen als "Fußballer des Jahres" liegt der 22-Jährige in der Bestenliste gleichauf mit Ivica Vastic auf Platz eins. "Riesiger Dank an die Trainer, die mich gewählt haben. Das ist natürlich etwas Besonderes für mich, ich freue mich extrem darüber", sagte Alaba. - © APAweb / APA, Roland Schlager

Fußball

David Alaba erneut "Fußballer des Jahres"3

  • Wiener ist Liebling von Bayern-Starcoach Guardiola - Glaube und Familie als Eckpfeiler.

Wien. David Alabas Kür zu Österreichs "Fußballer des Jahres 2014" ist ein weiterer Höhepunkt einer noch jungen Karriere, der keine Grenzen gesetzt scheinen. Der Bayern-Legionär bricht Rekorde am Fließband, sammelt Titel auf allerhöchstem Niveau und ist bereits im Alter von 22 Jahren in Sphären vorgedrungen... weiter




Wer behauptet denn, dass Amerikaner nicht gerne im Dreck wühlen? Hinsichtlich Olympia fasst Rugby langsam Fuß. - © Reuters/Keith Bedford

Rugby

Das andere Ei des Kolumbus2

  • Wiewohl der Großvater des American Football, führte Rugby in den USA lange ein Schattendasein. Das Versprechen von Olympia scheint das jetzt langsam, aber sicher zu ändern.

New York. Das Eiland, das auf halbem Weg zwischen Queens und Manhattan liegt, ist nicht eben für seine exotischen Spezies bekannt. Eichhörnchen, Flussratten und Waschbären, ja, aber nichts wirklich Auffälliges tummelt sich da sonst auf den Lauf- und Radwegen, den Picknicktischen am Uferrand und dem kleinen Golf-Parcour... weiter




Mit Fahnen, Schals und Fangesängen gegen die Justiz. - © ap/Emrah Gurel

Sport & Politik

Schwarz-Weiß-Justiz

  • In der Türkei drohen 35 Fußball-Fans lange Haftstraften. Ihnen wird ein Putschversuch vorgeworfen, weil sie für Demokratie demonstrierten. Menschenrechtsorganisationen orten Polit-Willkür: Man wolle lediglich Kritiker verstummen lassen.

Istanbul. (art) Die Szenarie gleicht jener bei einem Fußballmatch, und so weit hergeholt ist diese Assoziation nicht: Draußen säumen hunderte mit Fanutensilien ausgestattete Menschen die Straßen Istanbuls, versuchen, ans von Wasserwerfern bewachte Gerichtsgebäude zu drängen, singen Fanlieder und schwenken Flaggen; drinnen sitzen 35 Mitglieder des... weiter




Herren-Weltcup

Vier Rennen in vier Tagen

  • Ski-Weltcup: Vor Weihnachten stehen die Herren-Klassiker in Gröden, Alta Badia und Madonna auf dem Programm.

Gröden. (may/apa) Bevor sich der alpine Ski-Zirkus in die Weihnachtsruhe begibt, steht insbesondere den Herren noch ein anstrengendes Programm bevor: Von morgen, Freitag, bis Montagabend gastiert der Tross in der Region Trentino-Südtirol, wo mit der Abfahrt in Gröden am Freitag, dem Riesentorlauf in Alta Badia (Sonntag) und dem Nachtslalom in... weiter




Das Yongpyong-Sportresort soll Südkoreas neues Wintersport-Dorado werden. Doch auf die Olympia- Veranstalter dürften noch einige Probleme zukommen. - © Sonja Blaschke

Olympia

Südkorea will nicht teilen

  • Die Weigerung des Olympia-2018-Ausrichters, mit Japan zu kooperieren, könnte noch Folgen haben.

Pyeongchang/Tokio. Wer wissen will, welchen Ausblick die Skispringer haben, die bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang 2018 antreten werden, sollte besser schwindelfrei sein. Der Weg vom Aufzug bis zur Sprungschanze des Alpensia-Stadions führt über ein weitmaschiges Metallgitter mehrere zehn Meter über dem Boden und ohne... weiter




Für die Arsenal-Fans ist Henry einfach nur "King Henry". Nun wechselt er die Rollen. - © Reuters/Eddie Keogh

Fußball

Der König dankt ab

  • Mit Thierry Henry tritt einer der beliebtesten und erfolgreichsten Stürmer der vergangenen 15 Jahre zurück.

London. (art) Es war ein Spiel, an das man sich unter normalen Umständen nicht unbedingt erinnern müsste: FA-Cup gegen einen englischen Zweitligisten statt Champions League, dritte Runde statt Finale. Und doch lag an diesem Abend des 9. Jänners 2012 etwas Magisches in der Luft des Emirates Stadions. Schließlich galt es... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. David Alaba erneut "Fußballer des Jahres"
  2. Wankendes Schiff
  3. Wider die Wellen
  4. Südkorea will nicht teilen
  5. Vier Rennen in vier Tagen
Meistkommentiert
  1. David Alaba erneut "Fußballer des Jahres"
  2. Die nächste Runde ist eingeläutet
  3. Südkorea will nicht teilen

Werbung



Abseits

Rolls Reus

Christoph Rella Wer den Schaden hat, muss für den Spott nicht sorgen. Nachdem Borussia-Kicker Marco Reus am Donnerstag für das Lenken eines Fahrzeuges ohne... weiter





Quiz



Werbung