Mideast Bahrain F1 GP Auto Racing - © APAweb / AP, Luca Bruno

Formel 1

Hamilton setzte Pole-Serie fort

  • Ferrari aber gefährlich - Rosberg in Bahrain-Quali auch von Vettel geschlagen.

Sakhir. Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat seine beeindruckende Serie fortgesetzt. Der Mercedes-Star holte am Samstag auch für das vierte Saisonrennen in Bahrain die Pole Position. Hamilton dominierte das Qualifying in Sakhir in beeindruckender Manier. Für das Rennen am Sonntag (17.00 Uhr MESZ/live ORF eins... weiter




Jubel für Rapid: Phillipp Schobesberger nach dem 0:1 während der tipico Bundesliga-Begegnung zwischen SV Josko Ried und SK Rapid. - © APAweb / APA, Alois Furtner

Bundesliga

1:0 für Rapid gegen Ried3

  • Schobesberger in chancenarmer Partie Goldtorschütze - Rückschlag für Innviertler im Kampf um Rang fünf.

Ried im Innkreis. Fußball-Rekordmeister Rapid hat den zweiten Bundesligaplatz am Samstag erfolgreich verteidigt. Die Wiener (52 Punkte) setzten sich zum Auftakt der 29. Runde in Ried 1:0 durch, bauten den Vorsprung auf Altach (48) und Sturm Graz (47) vorerst aus und rückten auch näher an Tabellenführer Salzburg (55) heran... weiter




Umarmt von Kollegen, beschimpft auf den Sozialen Medien: Der Italiener Mario Balotelli. - © APAweb / EPA, Peter Powell

Rassismus

Balotelli am meisten beleidigter Spieler der Premier League3

  • Belegt eine Studie des Anti-Diskriminierungs-Netzwerks "Kick It Out".

Liverpool. Mario Balotelli ist der am meisten beleidigte Spieler der englischen Fußball-Premier-League. Rund 8.000 beleidigende Nachrichten - mehr als die Hälfte davon rassistisch motiviert - seien in dieser Saison im Internet an den 24-jährigen Italiener ergangen. Das geht aus einer Studie des Anti-Diskriminierungs-Netzwerks "Kick It Out" hervor... weiter




Unterhaltung ist bei Judd Trump stets garantiert.

Snooker

Trump ist Trumpf2

  • Snooker-Star Ronnie O’Sullivan erklärt den 25-jährigen Judd Trump zum Favoriten für die WM.

Sheffield. (art) Natürlich gibt es vor jeder Snooker-WM eine Menge Geschichten, die sich um die Veranstaltung im Crucible Theatre von Sheffield ranken. Meistens handeln sie von Ronnie O’Sullivan und seinem Kampf gegen die Dämonen, wie er seine früheren Depressionen und seinen eher ungesunden Umgang mit Alkohol und Ähnlichem nennt; und diesmal... weiter




Kühbauer versus Ogris anno 1996. - © Bildagentur Zolles/Robert Zolles

Fußball-Bundesliga

Wer die Augen höher und die Nase vorne hat

  • Emotionsgeladenes Spiel zwischen Austria und WAC und Fernduell zwischen Salzburg und Rapid.

Wien. (art) Man kennt solche Sprüche eigentlich aus dem Vorfeld großer Boxkämpfe. Doch mittlerweile haben die verbalen Prä-Match-Scharmützel auch die Niederungen der österreichischen Fußball-Bundesliga erreicht. Man will Muhammad Ali und Co. ja um nichts nachstehen, dürften sich Andreas Ogris und Dietmar Kühbauer wohl gedacht haben... weiter




Wer hat hier das Sagen? Das Verhältnis zwischen Müller-Wohlfahrt (r.) und Guardiola (l.) war zerrüttet. - © epa

Fußball

Der FC Hollywood ist wieder da2

  • Mit dem Rücktritt von Medizin-Ikone Müller-Wohlfahrt stürzt der FC Bayern in arge Turbulenzen.

München. Fast hätte man es schon vergessen. Erfolge sonder Zahl in den vergangenen Jahren, sprudelnde Budgetüberschüsse, lachende Gesichter, hochgerissene Arme allerorten. Der FC Bayern hatte sich zu einer Wohlfühloase entwickelt, dessen Tempofußball auch hierzulande - vor allem dank David Alaba - zu begeistern wusste... weiter




Bayern-Coach Pep Guardiola warvon der 1:3-Niederlage gegen den FC Porto nicht erbaut und sprach von einem"komplizierten Ergebnis".reu/Vidal

Champions League

"Nicht die Nerven verlieren"

  • Bayern will sich durch das 1:3 gegen Porto nicht beunruhigen lassen. Die Personalnöte bleiben.

Porto/Paris. Bayern München hat den Kampf um den vierten Halbfinal-Einzug in Folge in der Champions League trotz einer 1:3-Niederlage im Hinspiel beim FC Porto noch lange nicht aufgegeben. "Es wird schwierig, aber nicht unmöglich", erklärte Kapitän Philipp Lahm. Die Verletztenliste der Bayern ist jedoch lang... weiter




Formel 1

Trügerischer Frieden bei Mercedes

  • Lewis Hamilton und Nico Rosberg begruben das Kriegsbeil. Der Deutsche steht in Bahrain am Wochenende dennoch unter Druck.

Sakhir/Wien. Nur eine Woche nach China geht die Formel-1-WM 2015 und damit auch das immer emotionaler werdende Duell zwischen den beiden Mercedes-Fahrern Lewis Hamilton und Nico Rosberg schon am kommenden Sonntag in Bahrain weiter. Rosberg steht dabei bereits unter Druck. Unterliegt er auch im vierten Saisonrennen seinem Mercedes-Teamkollegen... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. 1:0 für Rapid gegen Ried
  2. Balotelli am meisten beleidigter Spieler der Premier League
  3. Trump ist Trumpf
  4. Saalbach gegen St.Anton - das ist Brutalität
  5. Hamilton setzte Pole-Serie fort
Meistkommentiert
  1. Lemma war der Schnellste
  2. Die City läuft
  3. Gentlemen am Ruder
  4. Souveräner Hamilton-Sieg in China

Werbung



Abseits

Jeder hat eine Chance verdient

Christoph Rella Andere Länder, andere Sitten. Weil er nach einem verlorenen Spiel einen Polizisten angepöbelt und beleidigt hatte... weiter





Quiz


Werbung