Beim heurigen Berlin-Marathon herrschten ideale Laufbedingungen. - © APAweb / Reuters, Fabrizio Bensch

Berlin-Marathon

Knapp am Weltrekord vorbei

  • Äthiopischer Bahn-Olympiasieger Kenenisa Bekele verpasst den Weltrekord um sechs Sekunden.

Kenenisa Bekele hat zum ersten Mal den Berlin-Marathon gewonnen und den Weltrekord in einem spannenden Rennen nur um sechs Sekunden verpasst. Der 34-jährige Bahn-Olympiasieger aus Äthiopien gewann die 43. Auflage am Sonntag in 2:03:03 Stunden. Auf dem letzten Kilometer setzte sich Bekele vom großen Favoriten Wilson Kipsang aus Kenia ab... weiter




Cal Crutchlow war einer von acht verschiedenen Siegern der jüngsten acht Rennen. - © apa/afp/Gabriel Bouys

Motorsport

Erwarte das Unerwartete1

  • Die Motorrad-WM ist spannend wie nie - in Aragón steigt am Sonntag der 14. Saisonlauf.

Alcaniz. (art) Es ist noch nicht einmal ein Jahr her, da schien die MotoGP sich vom König aller Motorrad-Klassen in ihren eigenen Hofnarren zu verwandeln. Das Saisonfinale im November in Valencia wurde zur Farce: Nach einem Rammstoß gegen Marc Márquez im vorangegangenen Rennen musste der WM-Führende Valentino Rossi vom letzten Startplatz aus ins... weiter




Dominic Thiem erreichte in Metz sein zehntes Finale auf der ATP-Tour. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

ATP-Tour

Thiem erstmals in Hallen-Endspiel1

  • Der Niederösterreicher rang Simon in drei Sätzen nieder, im Endspiel trifft er auf den Franzosen Pouille.

Metz. Dominic Thiem bekommt es in seinem ersten ATP-Endspiel in der Halle mit Frankreichs Aufsteiger Lucas Pouille zu tun. Der Weltranglisten-18., der zuletzt nach einem dramatischen Fünfsatz-Sieg über Rafael Nadal ins US-Open-Viertelfinale eingezogen war, besiegte am Samstag in Metz den als Nummer zwei gesetzten Belgier David Goffin mit 7:6(6),6:1... weiter




Die beiden haben derzeit gut lachen: Köln-Trainer Peter Stöger (r.) und Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl (vormals Ingolstadt) stehen mit ihren Klubs überraschend im Spitzenfeld der Bundesliga. - © dpa/Marius Becker

Fußball

Im Bann der Ösi-Trainer2

  • Der 1. FC Köln und RB Leizpig sind die Überraschungsteams der bisherigen Saison in der deutschen Bundesliga.

Köln/Wien. Als Peter Stöger im Sommer 2013 zum 1. FC Köln wechselte, schüttelten wohl mehr Leute, als heute zugeben würden, den Kopf über diese Entscheidung. Wie konnte er nur? Soeben hatte er die Austria zum Meistertitel geführt, die (später tatsächlich erreichte) Champions League war greifbar - und der 65-fache Ex-Nationalspieler wechselt... weiter




Zahir Belounis kann erhobenen Hauptes in die Zukunft schauen. - © Reuters/Charles Platiau

Fußball

Aus den Klauen, nicht aus dem Sinn1

  • Als Fußballer saß Zahir Belounis in Katar fest, dem Ausrichterland der WM 2022. Heute versucht er einen Neuanfang zwischen Gerichtsklagen und Tablett-Tragen.

Marbella/Amsterdam. Es gibt Fußballer, die derartig stark mit einem Begriff assoziiert werden, dass sich ihre gesamte Karriere darauf zu reduzieren scheint. Ein System wie totaal voetbal bei Johan Cruyff oder ein Verein, wie der FC Liverpool für Steven Gerrard. Bei Zahir Belounis ist es ein Martyrium, das sein Bild bestimmt... weiter




Derby anno 1979 vor vollem Haus: Willy Kreuz (r./Vöest) gegen Miroslav Vukasinovic (Lask). - © Linz-Archiv

Erste Liga

Was vom Linzer Derby übrigblieb21

  • Lask gegen Vöest hieß es früher - am Freitag kommt es zum brisanten Duell der Nachfolgeteams.

Linz. Lask oder Vöest? Wer immer in Oberösterreich fußballtechnisch mitreden wollte, musste sich klar deklarieren - so war es zumindest im vorigen Jahrhundert. Hier der schwarz-weiße Bessere-Leute-Klub, der als erster Bundesländerverein anno 1965 die Wiener Phalanx durchbrach und sich zum Meister kürte; dort der blau-weiße Werksklub... weiter




- © apa/expa/Groder

Ski alpin

Schmerzfrei Richtung Olympia-Traum

  • Hannes Reichelt denkt nach seiner neuerlichen Wirbelsäulen-OP nicht ans Aufhören, sondern an Pyeongchang 2018.

Innsbruck. Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt ist nach seiner Operation an der Lendenwirbelsäule weitgehend "schmerzfrei". "Es geht mir viel besser als 2014", sagte der 36-Jährige, der sich bereits damals nach einem Bandscheibenvorfall einem Eingriff unterzogen hatte, am Donnerstag in Innsbruck. Als Wunschziel, um wieder auf Skiern zu stehen... weiter




Argentinien spielt heuer im Finale gegen Kroatien. Wo, ist aber noch offen. - © Reuters/A.Boyers

Tennis

Tradition neu gedacht

  • Das Finale an einem neutralen Ort, eine Straffung des Formats - der Tennis-Daviscup steht vor weitreichenden Reformen, die vor allem den Profit erhöhen sollen.

London. (art) Was lange währt, wird endlich - kaputt. So oder so ähnlich könnte man die aktuelle Situation im Tennis-Daviscup beschreiben. Sicher, das mag ein radikaler Befund sein, zumal der Daviscup jährlich 700.000 Zuschauer in die Arenen und 3,6 Milliarden Menschen vor die TV-Geräte lockt. Dennoch leidet der Mannschaftsbewerb vor allem unter... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Erwarte das Unerwartete
  2. Im Bann der Ösi-Trainer
  3. Knapp am Weltrekord vorbei
  4. Was vom Linzer Derby übrigblieb
  5. Thiem erstmals in Hallen-Endspiel
Meistkommentiert
  1. Was vom Linzer Derby übrigblieb

Werbung



Abseits

Das Symbol hinter dem Symbol

Christoph Rella Es ist ein Bild, dass sich in das kollektive Gedächtnis der US-Sportgeschichte eingebrannt hat. Zwei Olympioniken schwarzer Hautfarbe in Mexiko City... weiter





Quiz


Werbung