Takumi Minamino jubelt über den Last-Minute-Ausgleich. - © Reuters/Vincent West

Fußball

Zur Halbzeit ein 2:2

  • Salzburg erarbeitet sich die Chance aufs Europa-League-Achtelfinale.

San Sebastian. (art/apa) Am Ende war der Jubel groß, doch wirklich überbewerten wollte niemand im Lager der Salzburger Fußballer das 2:2 gegen Real Sociedad im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League. "Es ist okay. Es ist Halbzeit, es steht 2:2, nicht mehr, nicht weniger", sagte Kapitän Alexander Walke... weiter




Erschöpft, aber glücklich: Dominik Landertinger. - © Gregorio Borgia/ap

Olympia

"Ein kleines Märchen"3

  • Für Biathlet Dominik Landertinger war der Bronze-Gewinn eine besonders emotionale Sache.

Pyeongchang. (art) "Wir mögen uns gern, wir haben uns auch lieb, aber wir streiten halt auch viel" - es ist nicht eine Abwandlung eines Wolfgang-Ambros-Liedes, sondern beschreibt die Beziehung zwischen Dominik Landertinger und Pyeongchang in seinen eigenen Worten. Denn hier war sein Stern mit WM-Gold im Massenstart 2009 aufgegangen... weiter




Die Konkurrenz sieht von den niederländischen Eisschnellläufern meist nur deren Rücken. - © ap/Locher

Olympia

Offene niederländische Meisterschaften3

  • Die orange Dominanz im Eisschnelllauf ist erdrückend - doch über die 10.000 Meter wurde sie erstmals gebrochen.

Pyeongchang. Das Drama von Sven Kramer geht weiter: Auch im dritten Anlauf griff der vermeintlich "beste Schlittschuhläufer aller Zeiten" auf seiner Parade-Disziplin, den 10.000 Metern, an der Goldmedaille vorbei. Dem legendären Wechselfehler von Vancouver und der unerwarteten Niederlage gegen seinen Teamkollegen Jorrit Bergsma von Sotschi folgte... weiter




- © apa/Techt

Olympia-Abfahrt

König Aksel I.3

  • Aksel Lund Svindal krönte seine Karriere mit Abfahrts-Olympiagold - Österreichs Athleten haderten mit den Bedingungen.

Jeongseon. Die Olympia-Abfahrt und Aksel Lund Svindal - das war bisher eine Beziehung voller Enttäuschungen: 2006 bei der Premiere in Sestriere schaute für den damals 23-jährigen Norweger nur Rang 21 heraus; vier Jahre später in Whistler Mountain wähnte sich Svindal schon als Olympiasieger, ehe der Schweizer Didier Défago mit hoher Nummer noch um... weiter




Fußball

Salzburg will Zuschauerkapazität verringern

Salzburg. Noch ist nichts fix. Doch die Tendenz bei Fußballmeister Salzburg geht in Richtung eines verkleinerten Fassungsvermögens der Red-Bull-Arena. Derzeit fasst das Stadion 30.188 Zuschauer, durch eine etwaige Schließung des Oberrangs würde die Kapazität auf etwa 19.000 verringert. "So könnten wir eine dichtere Atmosphäre schaffen"... weiter




Dem 28-jährigen Team-Olympiasieger von Vancouver 2010 sei es im zweiten Training "leider nicht so gut wie teilweise gestern gegangen. Aigner hatsich gesteigert, er war heute dreimal besser", begründete der Cheftrainer die Entscheidung. - © APAweb/REUTERS, Kai Pfaffenabch

Skispringen

Schlierenzauer nicht für Großschanze nominiert5

  • Hayböck, Fettner und Aigner setzten sich in interner Qualifikation durch.

Pyeongchang. Gregor Schlierenzauer wird bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang das Springen von der Großschanze verpassen. Der Tiroler Weltcup-Rekordsieger hat am Donnerstag die interne Qualifikation verloren. Das gab ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin bekannt. Stefan Kraft war Fixstarter für die Qualifikation am Freitag und den Einzel-Bewerb am... weiter




"Ich bin wirklich überwältigt. Denn das letzte Jahr war extrem hart", erklärte Landertinger, der nach eigenen Worten nach den ersten zwei Rennen (Plätze 25 und 26) schon etwas verzweifelt war. - © APAweb/EPA, Christian Bruna

Biathlon

Landertinger holt Bronze im 20-km-Bewerb

  • Sieg an Norweger Johannes Thingnes Bö vor Slowenen Fak.

Pyeongchang. Dominik Landertinger hat sich einmal mehr als Spezialist für Großereignisse erwiesen. Nur fünf Monate nach einer Bandscheibenoperation eroberte der Tiroler Biathlet am Donnerstag in Pyeongchang mit Bronze im 20-km-Einzelbewerb seine vierte Olympia-Medaille, die zweite im Alleingang nach Sprint-Silber 2014 in Sotschi... weiter




Madeleine Egle, David Gleirscher und Peter Penz/Georg Fischler mussten sich nur den Olympiasiegern aus Deutschland um 0,471 Sekunden und Kanadaum 0,116 Sekunden geschlagen geben. - © APAweb/AP, Michael Sohn

Erfolg

Österreichs Rodler holte Bronze in Teamstaffel

  • Medaillensatz nach Godl und Silber damit komplett

Alpensia Pyeongchang/Pyeongchang. Österreichs Rodel-Equipe hat am Donnerstag den olympischen Medaillensatz perfekt gemacht. Madeleine Egle, David Gleirscher und Peter Penz/Georg Fischler holten in Alpensia in der Teamstaffel Bronze, womit der ÖRV nach zuvor Gold für David Gleirscher und Silber für Penz/Fischler mit dreimal Edelmetall die Heimreise... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Hirscher fährt zu RTL-Gold
  2. Kulturelle Barrieren in Hernals
  3. Ledecka entreißt Veith Super-G-Gold
  4. Stoch siegt auf Großschanze
  5. Die Samsung-Spiele
Meistkommentiert
  1. Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende
  2. Gallhuber holt Bronze
  3. Keine Medaille im Super G wäre eine Überraschung
  4. Shiffrin holt Riesentorlauf-Gold
  5. Super-G-Gold für Matthias Mayer

Abseits

Die Spiele sind bereits gerettet

"GOLDschland" titelte die deutsche "Bildzeitung" in gewohnter Aufmachermanier angesichts der Medaillenflut für unser Nachbarland: Stand Freitag hatten... weiter





Quiz


Werbung



Werbung