Toni Innauer verabschiedete sich 2010 vom ÖSV. - © APAweb, Techt

Missbrauch

"Reagieren wie Panzer"28

  • Toni Innauer kritisiert fehlende Empathie von Schröcksnadel und Co. und dass Sportpsychologen wie "Eindringlinge" betrachtet werden.

Wien. Toni Innauer hat sich auch in seiner Zeit als Weltklasse-Skispringer, ÖSV-Skisprung-Trainer und Sportdirektor im ÖSV nie ein Blatt vor den Mund genommen. Im Ö1-Interview äußerte er sich am Samstag zur aktuellen Diskussion um sexuellen Missbrauch, Pastern im ÖSV und darüber hinaus ebenso, wie über unsensible Reaktionen der ÖSV-Sportführung auf... weiter




Am Podest: Alexis Pinturault (Mitte), Stefan Luiz (link sim Bild), und Marcel Hirscher. - © APAweb/AFP, DESMAZES

Ski alpin

Pinturault stoppt Hirschers Siegesserie im Riesentorlauf

  • Der Salzburger wurde in Val d'Isere Dritter, Schweizer Doppelsieg bei den Frauen im Super-G von St. Moritz.

Val d'Isere/St. Moritz. Ski-Star Marcel Hirscher hat erstmals seit 7. Jänner einen Alpin-Riesentorlauf nicht gewonnen. Wie damals beim Weltcup in Adelboden wurde er am Samstag in Val d'Isere von Alexis Pinturault besiegt, der Franzose siegte 28/100 Sek. vor dem Deutschen Stefan Luitz. Der Halbzeitführende Hirscher hatte nach einem fehlerhaften... weiter




Marcel Hirscher - in Beaver Creek wieder ganz der Alte. - © USA Today Sports

Ski alpin

Zurück im Wohnzimmer3

  • Marcel Hirscher kehrt als Comebacksieger und Topfavorit auf seinen Lieblingshang in Val d’Isère zurück.

Val d’Isère. (may) Gut, bei einer Hangneigung von bis zu 71 Prozent - und großteils blankem Eis - ist es nicht wirklich gemütlich. Dennoch ist die Face de Bellevarde, der legendäre Weltcup-Hang in Val d’Isère, so etwas wie Marcel Hirschers Wohnzimmer. Denn nirgendwo sonst war der Salzburger Skistar so erfolgreich wie im traditionellen... weiter




Goldmedaillen für die Siegerinnen des Kabul FC. - © Johanna-Maria Fritz

Fußball

Hoffnungsschimmer hinter Stacheldraht10

  • Acht Vereine in einer Liga, nur ein einziges Spielfeld, streng gesichert, aber Begeisterung: Das ist Frauenfußball in Afghanistan.

Kabul. Fariba Hedayati brüllt über den Platz und fuchtelt wild mit den Händen. Ihr Kopftuch rutscht in den Nacken, aber das ist ihr jetzt nicht wichtig. Fariba Hedayatis ganze Wut gilt jetzt der Linienrichterin. Sie zeigt ihr den Vogel und schreit: "Du hast doch keine Ahnung! Wer hat dich überhaupt auf den Platz gelassen... weiter




Durch das 0:0 gegen AEK Athen ist das Team von Thorsten Fink nun schon acht Europacup-Heimspiele sieglos. - © APAweb / AP Photo, Ronald Zak

Europa League

Austria verpasst Aufstieg1

  • Nach einem 0:0 gegen AEK Athen scheidet der Vizemeister aus der Europa-League aus.

Wien. Die Wiener Austria hat wie im Vorjahr den Aufstieg in die K.o.-Phase der Fußball-Europa-League verpasst. Österreichs stark ersatzgeschwächter Vizemeister kam am Donnerstagabend im abschließenden Heimspiel der Gruppe D gegen AEK Athen nicht über ein torloses Remis hinaus. Dieses reichte den ungeschlagenen Griechen (ein Sieg... weiter




Die dunkle Seite des Skisports: Immer mehr Ex-Sportler berichten von sexuellen Übergriffen bis hin zum Missbrauch.  - © APAweb / AFP, Christof Stache

Missbrauch

"Frischfleisch" für die Trainer16

  • Eine Journalistin berichtet im "Standard" von Vergewaltigung und Übergriffen durch österreichische Skitrainer.

Wien. Die ehemalige Skiläuferin und nunmehrige Journalistin Helen Scott-Smith hat in einem Bericht mit dem "Standard" (Donnerstag) nach Nicola Werdenigg als zweite, namentlich bekannte Frau von einer Vergewaltigung im alpinen Weltcup-Zirkus berichtet. Ein Servicemann eines österreichischen Skiläufers soll die Schweizerin... weiter




Nicht dabei und irgendwie doch: In Moskau sieht man den Olympischen Spielen mit gemischten Gefühlen entgegen. - © Mladen Antonov/afp

Olympia 2018

Der komplette Kompromiss

  • Laut Wladimir Putin wird es keinen Boykott Russlands der Olympischen Spiele geben. Das IOC hatte zwar am Tag davor harte Sanktionen wegen Dopings verhängt, aber eine Hintertür offen gelassen.

Moskau/Lausanne. (art) Wochenlang hatte Russlands Staatschef Wladimir Putin ob des drohenden Olympia-Ausschlusses wegen des Staatsdopings-Vorwurfs getobt, hatte auch die Möglichkeit, dass nachweislich unbescholtene russische Sportler unter neutraler Flagge antreten könnten, als "Erniedrigung für unser Land" bezeichnet... weiter




Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte am Dienstag Russland von den Olympischen Winterspielen 2018 ausgeschlossen, erlaubt aber nachweislich sauberen russischen Athleten die Teilnahme unter der Olympischen Flagge. - © APAweb/AP, Pavel Golovkin

Olympia

Russland wird Pyeongchang 2018 nicht boykottieren

  • "Wir werden zweifellos keinen Boykott machen, wir werden unsere Sportler nicht daran hindern, teilzunehmen", erklärte Putin.

Pyeongchang/Moskau. Russland wird die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang trotz der Bestrafung durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) nicht boykottieren. Das gab Präsident Wladimir Putin am Mittwoch bekannt. "Wir werden zweifellos keinen Boykott machen, wir werden unsere Sportler nicht daran hindern, teilzunehmen"... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Jetzt sind wir ein richtiger Amateurklub"
  2. Endlich wieder mal lachen können
  3. Wenn die Luft wegbleibt
  4. Bereit für das Pfeile-Spektakel
  5. Von Köln nach Dortmund
Meistkommentiert
  1. "Frischfleisch" für die Trainer
  2. "Reagieren wie Panzer"
  3. Werdenigg vier Stunden als Zeugin befragt
  4. Von Köln nach Dortmund
  5. "Jetzt sind wir ein richtiger Amateurklub"

Werbung



Abseits

Tarnmäntel für die Goldesel

Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin. Kaum ein Tag, an dem man als Sportinteressierter nicht mit Meldungen aus dem Dopingreich behelligt wird: Da wäre einmal die Causa Staatsdoping in... weiter





Quiz


Werbung



Werbung