Nach dem 2:0-Sieg Islands über den Kosovo brachen in Reykjavik alle Dämme. - © apa/afp/Gudjonsson

WM-Qualifikation

Die Rückkehr der Wikinger

  • Nach der EM-Premiere 2016 hat sich Island nun auch für die WM in Russland fix qualifiziert. Und einen Rekord gebrochen.

Reykjavik. (rel/apa) Der spätestens seit der EM in Frankreich legendäre wie bekannte Wikinger-Schlachtruf "Huh" wird nun also auch im kommenden Sommer in Russland zu hören sein. Seit Montagabend ist amtlich, was einige Kommentatoren bereits nach dem sensationellen Auftritt der Isländer bei der Euro 2016 prophezeit hatten: Die Inselrepublik aus dem... weiter




Bobby Charlton gehört nach wie vor zum Vorstand von Manchester United. Foto: Action Images via Reuters/Carl Recine

Fußball

Auf und neben dem Spielfeld verehrt4

  • Bobby Charlton begeht seinen 80. Geburtstag - ein Porträt.

Manchester. Als Ikone des englischen Fußball-Teams und des Rekordmeisters Manchester United ist Bobby Charlton auf der Insel ein Nationalheld. Er überlebte ein Flugzeugunglück und feierte mit Verein und Nationalteam die größten Erfolge. Am Mittwoch wird er 80. Anlässlich seines Geburtstags gratuliert in diesen Tagen die Fußball-Prominenz... weiter




Koller verabschiedete sich mit dem 25. Sieg seiner Amtszeit bei 16 Niederlagen. - © APAweb / ROBERT JAEGERVideo

WM-Qualifikation

Ein Sieg zum Abschied6

  • Österreich siegte bei Kollers voraussichtlich letztem Spiel in Moldau.

Chisinau. Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat Marcel Koller bei dessen wahrscheinlicher Abschiedsvorstellung an der Seitenlinie mit einem Sieg beschenkt. Im abschließenden Spiel der WM-Qualifikation setzte sich die ÖFB-Elf am Montag bei der Republik Moldau knapp aber verdient mit 1:0 (0:0) durch... weiter




Für Neo-Sportdirektor Peter Schöttel hat die Suche nach einem neuen Teamchef schon begonnen. - © Herbert Neubauer/apa

Fußball

In 20 Tagen zum neuen Teamchef

  • Neo-ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel soll zehn Namen vorschlagen - die Entscheidung trifft dann aber das Präsidium.

Wien. Während für Marcel Koller am Montagabend in Moldawien (nach Redaktionsschluss) das letzte Spiel als ÖFB-Teamchef anstand, wurde in Österreich mit der Suche nach dem Nachfolger des 56-jährigen Schweizers begonnen. Damit beauftragt wurde der am Samstag vom ÖFB-Präsidium als Nachfolger von Willi Ruttensteiner bestellte neue ÖFB-Sportdirektor... weiter




Vor einem Jahr wusste Magdaléna Rybáriková nicht, ob sie wieder professionell Tennis spielen kann. Nun führt sie das Feld in Linz an. - © Andy Wong/ap

Tennis

Plötzlich Nummer eins

  • Magdaléna Rybáriková will ihr Comeback beim Tennis-Turnier in Linz krönen.

Linz. (art) Sandra Reichel war nicht zu beneiden in den vergangenen Tagen. Binnen 24 Stunden waren zuletzt die Absagen der beiden Top-Spielerinnen Dominika Cibulková und Jelena Ostapenko für das Damen-Tennis-Turnier in Linz, bei dem Reichel als Turnierdirektorin tätig ist, eingetrudelt, ein gleichwertiger Ersatz für die Nummer sieben der Welt... weiter




American Football

Nächste Runde im Streit um Hymnenprotest

Dallas. Der Eigentümer des NFL-Teams Dallas Cowboys hat Footballspielern, die sich den Protesten während der Nationalhymne anschließen, die Rute ins Fenster gestellt. "Wenn es irgendetwas gibt, das die Flagge in Misskredit bringt, dann werden wir nicht spielen", sagte Jerry Jones laut der offiziellen Homepage nfl... weiter




"Heute ist ein riesiger Herzenswunsch in Erfüllung gegangen", sagte die 34-Jährige.

Kickboxen

Das Beste kam zum Schluss3

  • Kickboxerin Nicole Trimmel tritt mit einem Sieg ab.

Das kleine bläulich schimmernde Andenken über dem linken Auge hätte es gar nicht gebraucht, Nicole Trimmel wird dieser Samstagabend in der kleinen burgenländischen Gemeinde Oslip auch so in Erinnerung bleiben: Hierher hatte die achtfache Weltmeisterin und fünffache Europameisterin geladen, um ihren Abschied vom aktiven Kickbox-Sport zu begehen... weiter




Lewis Hamilton von Mercedes steht neben Daniel Ricciardo (Australien) und Max Verstappen (Niederlande) auf dem Siegertreppchen. - © APAweb /Reuters, Toru Hanai

Formel 1

Hamilton siegt in Suzuka

  • 59 Punkte WM-Vorsprung für den Briten auf Sebastian Vettel.

Suzuka. In der Formel-1-Weltmeisterschaft 2017 ist am Sonntag eine Vorentscheidung gefallen. Nach seinem Sieg beim Großen Preis von Japan in Suzuka hat der Brite Lewis Hamilton 59 Punkte Vorsprung auf Sebastian Vettel. Während den Ferrari-Hoffnungsträger ein Zündkerzen-Defekt schon nach vier Runden zur Aufgabe zwang... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Austria nach 1:3 gegen Rijeka mit dem Rücken zur Wand
  2. Superstar Neymar zu Strafe von 1,1 Millionen Euro verurteilt
  3. Auf Augenhöhe mit den Besten
  4. Salzburg vor Europa-League-Aufstieg
  5. Mercedes kühlt den Champagner ein
Meistkommentiert
  1. Peter Schöttel wird neuer ÖFB-Sportdirektor
  2. Abschiedsgeschenk für Koller
  3. "Wunderschöne Jahre"
  4. Tiroler Absage an Olympia
  5. Schock nach Olympia-Aus sitzt tief

Werbung



Abseits

Der Markt soll’s für Salzburg richten?

Christoph Rella Muss jetzt ORF-Sportreporter Rainer Pariasek um seinen Job bangen? Wohl eher nicht, besteht doch die Sportberichterstattung des öffentlichen Rundfunks... weiter





Quiz


Werbung



Werbung