Gefallener Olympiasieger? Alexander Legkow wurde suspendiert, beteuert aber seine Unschuld. - © Reuters/Stefan Wermuth

Doping

Verstimmte Grüße aus Moskau

  • Aussagen der Leiterin der russischen Anti-Doping-Agentur sorgen für Verwirrung. Klar ist: Doping wird nicht mehr eindeutig dementiert, der Druck steigt.

Moskau/New York. (art) "Es war eine institutionelle Verschwörung" - mit diesen Worten hatte Richard McLaren, von der Welt-Anti-Doping-Agentur mit der Untersuchung des russischen Doping-Skandals beauftragter Chefermittler, seinen Report vor wenigen Wochen zusammengefasst. Nun wiederholte sie Anna Anzeliowitsch... weiter




Doping

Russland nun auch im Visier von IOC und FIS

  • Nach den Biathleten haben auch das Internationale Olympische Komitee und der Weltskiverband Maßnahmen beschlossen, Wladimir Putin tobt.

Lausanne/Moskau. (apa/rel) Disziplinarverfahren gegen 28 russische Athleten, dazu Nachkontrollen aller russischer Olympia-Teilnehmer von 2010 bis 2014: Nach den erschütternden Erkenntnissen über mutmaßliches Staatsdoping in Russland haben am Freitag nun auch das Internationale Olympische Komitee (IOC) und der Weltskiverband FIS Maßnahmen ergriffen... weiter




Bei den Olympischen Spielen 2014 räumten Russlands Sportler groß ab. Jetzt droht die Sperre. - © ap

Russland

Die Spitze des Dopingbergs

  • Mehr als 1000 Sportler waren zwischen 2011 und 2015 laut Bericht in russisches Staatsdoping involviert.

London/Moskau. (art/apa) Es sei eine "institutionelle Verschwörung", eine "institutionalisierte Strategie zur Medaillenbeschaffung", eine "Weise der Korruption, die nie dagewesen sei", sagte Richard McLaren nach Vorlage des zweiten Teils seines Untersuchungsberichts zum mutmaßlichen Staats-Doping- und Vertuschungssystem in Russland... weiter




Auch in Sotschi wurde gedopt. - © APAweb, AP, Schrader

Russland

Bericht untermauert Staatsdoping

  • Laut McLaren-Report sind mehr als 1000 russische Athleten in die Dopingaffäre verwickelt.

London/Moskau. Russland steht nach neuen Doping-Enthüllungen mehr denn je am Pranger. Nach Ermittlungen der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) sind von 2011 bis 2015 mehr als 1.000 russische Sportler Teil der staatlichen Dopingpolitik gewesen. Dies teilte WADA-Chefermittler Richard McLaren bei der Vorstellung seines zweiten Berichts in London mit... weiter




Zum Schreien: Therese Johaug will nur Opfer einer falsch verordneten Lippen-Creme und keinesfalls eine vorsätzliche Doping-Sünderin sein. Ob das geglaubt wird, ist völlig offen. - © ap/Matthias Schrader

Doping

Angeschmiert2

  • Norwegens Langlauf-Ikone Therese Johaug positiv auf Steroid getestet - eine Creme soll schuld sein.

Oslo. Ist es ein neuer, großer Dopingskandal, der die Langlauf-Szene erschüttert - oder war alles nur ein bedauerliches Missgeschick, ein Fehler, wie wir es auch schon so oft in solchen Fällen vernommen haben? Faktum ist, dass Norwegens Langlauf-Star Therese Johaug eine positive Doping-Probe abgegeben hat und dies am Donnerstag in Oslo öffentlich... weiter




Lance Armstrong blickt einem Prozess wegen unrechtmäßig erhaltener Zahlungen entgegen. - © epa

Doping

Die Millionenklage

  • US-Justizbehörde fordert nach Dopingbeichte Schadenersatz.

Washington. (art) Lance Armstrong und kein Ende: Drei Monate nach der Dopingbeichte des gefallenen Radstars und dem durch seine lebenslange Sperre erzwungenen Rückzug aus dem professionellen Sport kommt der 41-Jährige nicht aus den Schlagzeilen. Am Dienstag reichte nun das US-Justizministerium eine Anklageschrift gegen den Texaner ein... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Hirscher rettete die Kitzbühel-Bilanz
  2. Ein schlechter Stern über der Streif
  3. Vonn gewinnt Garmisch-Abfahrt
  4. Kitzbühel, ein VIP-Zelt
  5. Wenn der eine Sieg fehlt

Werbung



Werbung