• vom 13.01.2014, 20:15 Uhr

Fußball

Update: 13.01.2014, 20:47 Uhr

FIFA

Weltfußballer Cristiano Ronaldo




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Cristiano Ronaldo ist am Montagabend bei der FIFA-Gala in Zürich als Weltfußballer des Jahres 2013 geehrt worden. Der Portugiese hat die Auszeichnung bereits 2008 bekommen. Der Argentinier Lionel Messi, Sieger in den vergangenen vier Jahren, hatte ebenso das Nachsehen wie Bayern-Star Franck Ribery.


    Bei den Damen siegte die Deutsche Nadine Angerer. In Deutschland trainiert man auch am besten: Trainer des Jahres wurde Jupp Heynckes (Gfrüher Bayern München), bei den Damen siegte Silvia Neid, die das deutsche Nationalteam coacht, zum zweiten Mal nach 2010.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2014-01-13 20:17:27
    Letzte Änderung am 2014-01-13 20:47:34



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Hirscher deklassiert die Konkurrenz
    2. Kulturelle Barrieren in Hernals
    3. Herzog sprintet zu "Blech"
    4. Ledecka entreißt Veith Super-G-Gold
    5. Flock rutscht vom Podest
    Meistkommentiert
    1. Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende
    2. Gallhuber holt Bronze
    3. Keine Medaille im Super G wäre eine Überraschung
    4. Shiffrin holt Riesentorlauf-Gold
    5. Super-G-Gold für Matthias Mayer

    Werbung



    Werbung



    Werbung