• vom 27.04.2017, 00:09 Uhr

Fußball

Update: 27.04.2017, 00:10 Uhr

Premier League

Übers Derby in den Europacup




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Am Donnerstag kommt es in Manchester zum Showdown zwischen den Giganten City und United.

Für Pep Guardiola (l.) und José Mourinho geht es beim Manchester-Derby auch um einen Startplatz für die Champions League. - © ap/Thompson

Für Pep Guardiola (l.) und José Mourinho geht es beim Manchester-Derby auch um einen Startplatz für die Champions League. © ap/Thompson

Manchester. So viel Brisanz hatte ein Manchester-Saisonderby zwischen City und United schon lange nicht mehr: Beide Teams benötigen im Kampf um die insgesamt drei Champions-League-Fixplätze dringend Punkte. Manchester City geht zudem am Donnerstag (21 Uhr/Sky) mit dem Mindestziel ins Spiel, Rang vier in der Premier League abzusichern, der immerhin zum Antreten in der Qualifikation der Königsklasse berechtigt. Manchester United ist einen Zähler dahinter Fünfter.

Vor dem Nachtragsspiel in Citys Etihad Stadium feierte United drei Zu-Null-Siege in Folge in der Liga, gewann dabei auch gegen Tabellenführer Chelsea. Damit gelang die Revanche an den Londonern für die 0:4-Pleite am 23. Oktober 2016. Das war die bisher letzte Meisterschaftsniederlage von United, 23 Mal hintereinander gingen die Red Devils mittlerweile nicht mehr als Verlierer vom Platz. "Wir sind in einer guten Verfassung, haben einen guten Lauf, das müssen wir am Donnerstag unter Beweis stellen", erklärte Uniteds Mittelfeldspieler Ander Herrera. Das Prestigeduell bezeichnete er als "Spiel der Saison". "Wenn es einen Sieger gibt, wird der danach nicht mehr viele Spiele verlieren oder Fehler machen. Es wird entscheidend sein", vermutete der 27-jährige Spanier.

Werbung

Während United mit dem Ligacup-Sieg im Premieren-Jahr des 54-jährigen Coaches José Mourinho bereits eine Trophäe in der Tasche hat, droht City im Jahr eins unter dem 46-jährigen Josep Guardiola eine titellose Saison. Am Samstag verabschiedeten sich die Citizens mit einer 1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen Arsenal im Halbfinale auch aus dem FA-Cup. Mittelfeldspieler Yaya Touré war danach dermaßen über den Unparteiischen, der einen regulären City-Treffer aberkannt hatte, erzürnt, dass er das Derby gerne ohne Schiedsrichter spielen würde. "Ich bin sehr enttäuscht, es war nicht das erste Mal, sondern schon mehrmals. Möglicherweise haben wir am Donnerstag einen besseren Schiedsrichter oder wir spielen ohne, Letzteres würde ich bevorzugen", sagte Touré.

Dank Europacup im Vorteil
Die Niederlage gegen Arsenal war ein neuerlicher Rückschritt, nachdem es zuvor schon in der Premier League nach vier sieglosen Partien en suite wieder einmal zwei Siege am Stück für die Guardiola-Truppe gegeben hatte. "Es ist ein sehr großes, wichtiges Spiel", ist sich Touré bewusst. Seine Elf hat drei der jüngsten fünf Pflichtspiel-Derbys verloren, darunter im Liga-Cup am 26. Oktober 2016 mit 0:1. In der Liga hatte City dafür im Old-Trafford-Stadion am 10. September 2016 mit 2:1 das bessere Ende.

Trotz schlechterer Tabellenposition kann United etwas gelassener in die Partie gehen. Das Mourinho-Team ist international als Europa-League-Halbfinalist vertreten und hat als potenzieller Europa-League-Gewinner noch zwei Möglichkeiten, sich in der Königsklasse einen Fixplatz zu sichern. "Es kann die erste Saison von besseren Jahren sein. Und auch da haben wir bereits einen Titel gewonnen und noch einige Chancen etwas zu erreichen, bis am Saisonende", meinte Mourinho. Beide Manchester-Teams (63 beziehungsweise 64 Punkte) liegen in der Liga nach Verlustpunkten übrigens vor dem Dritten Liverpool (66), der gleich zwei Spiele mehr ausgetragen hat. Weswegen ein Sieg bei diesem Derby Pflicht ist. Aber das gilt für beide Seiten.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-04-26 17:03:10
Letzte nderung am 2017-04-27 00:10:40



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Doppel-Duell im Prater
  2. Rivalen der Rennbahn
  3. Auf Augenhöhe mit den Besten
  4. Austria nach 1:3 gegen Rijeka mit dem Rücken zur Wand
  5. Hamiltons Griff nach den Sternen
Meistkommentiert
  1. "Wunderschöne Jahre"
  2. Tiroler Absage an Olympia
  3. Schock nach Olympia-Aus sitzt tief

Werbung



Werbung



Werbung