• vom 19.06.2017, 16:12 Uhr

Fußball


Europacup-Auslosung

Einmal geht’s noch




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Seit 2005 läuft Salzburg einem Ticket für der Champions-League-Gruppenphase nach. Der Auftaktgegner kommt heuer aus Malta oder Estland.

Peinlich: 2012 rutschte Salzburg gegen Düdelingen aus.

Peinlich: 2012 rutschte Salzburg gegen Düdelingen aus.© apa/Krug Peinlich: 2012 rutschte Salzburg gegen Düdelingen aus.© apa/Krug

Nyon. (rel) Sie heißen F91 Düdelingen, Malmö FF oder Hapoel - und stellen dar, was man im Fall von Red Bull Salzburg mittlerweile getrost als Bedrohung bezeichnen kann. Zumindest wenn es um die Qualifikation für die Champions League geht. Seit Jahren warten die Salzburg-Fans nun schon auf einen erfolgreichen Einzug ihrer Mannschaft in die Gruppenphase der Königsklasse - zuletzt gelang das 1994 als einziges dem Vorgängerverein SV Salzburg -, nur scheiterten sämtliche Versuche schon in der Vorrunde oder spätestens im Play-off. Die Kaltschnäuzigkeit, mit der etwa Kroatiens Meister Dinamo Zagreb im Vorjahr die Österreicher kurz vor Abpfiff aus dem Bewerb kickte, ist noch in schlechter Erinnerung.

So gesehen muss man den Gegner, mit dem es Salzburg heuer in der zweiten Qualifikationsrunde zu tun bekommen wird, als Hürde durchaus ernst nehmen. Immerhin treffen die Salzburger, wie die Auslosung am Montag in Nyon ergeben hat, auf einen Erstrundensieger: Maltas Meister Hibernians FC oder auf FCI Tallinn aus Estland. Selbst bei einem Sieg wäre das Ziel noch lang nicht erreicht, haben doch die Salzburger auf ihrem Weg in die Gruppenphase zwei weitere Runden zu überstehen. Spieltermine sind der 11./12. sowie 18./19. Juli. Salzburg tritt im Hinspiel zuerst auswärts an.

Werbung

Das Erstrunden-Duell zwischen den Meistern aus Malta und Estland wird erst eine Woche davor entschieden. Gegen Klubs aus beiden Ländern hat Salzburg in der Europacup-Historie bisher noch nicht gespielt. Bei Maltas Meister würden die Salzburger sogar auf einen Österreicher treffen. Martin Kreuzriegler war vergangene Woche vom FAC ablösefrei zu den Hibernians gewechselt.

Auswärts mit einem unbekannten Gegner bekommt es auch der SCR Altach zu tun, wobei das Europacup-Abenteuer der Vorarlberger in der ersten Qualifikationsrunde in Georgien bei Tschichura Satschchere startet. Der Vierte der vergangenen Bundesliga-Saison betritt damit am 29. Juni bereits zum zweiten Mal Europacup-Boden, das Rückspiel steigt am 6. Juli im Ländle. Den 13. und 20. Juli im Kalender angestrichen haben sich wiederum die Spieler von Sturm Graz. Sie treffen in der zweiten Qualifikationsrunde auf Mladost Podgorica aus Montenegro oder Gandsassar Kapan aus Armenien.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-06-19 16:17:06



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Rapid gewinnt das Derby
  2. Doppel-Duell im Prater
  3. Rivalen der Rennbahn
  4. Tiroler Absage an Olympia
  5. Superstar Neymar zu Strafe von 1,1 Millionen Euro verurteilt
Meistkommentiert
  1. "Wunderschöne Jahre"
  2. Tiroler Absage an Olympia
  3. Schock nach Olympia-Aus sitzt tief

Werbung



Werbung



Werbung