• vom 05.10.2017, 16:52 Uhr

Fußball


Fußball

Gefährliche Partynacht




  • Artikel
  • Lesenswert (4)
  • Drucken
  • Leserbrief





Dass die Ausgangslage vor dem Serbien-Match "brandgefährlich" sei, attestierte auch sein Noch-Chef: "Die Spieler sind aber Profi genug, sie können und müssen damit umgehen. Das Entscheidende ist der Fußball", so Koller. Dass Baumgartlinger einen Vergleich zum Schweden-Match vor zwei Jahren zog - als unter umgekehrten Vorzeichen Österreich auswärts das EM-Ticket löste -, kommt wohl nicht von ungefähr. Damals gab es eine 1:4-Abfuhr für die Schweden. "Wir wissen, dass bei den Serben etwas im Kopf vorgehen wird", meint Baumgartlinger über diese Gefahr.

Schließlich trifft eine geballte Offensivkraft an serbischen Stars (Duan Tadić, Aleksandar Mitrović, Nemanja Matić), die schon 17 Mal im laufenden Bewerb gescort haben, auf eine völlig neu formierte Defensive: Nach den Absagen von Martin Hinteregger, David Alaba, Martin Harnik und Marcel Sabitzer erwartet auch Koller Abstimmungsprobleme in seiner Truppe. Die Abwehr werden außer dem formschwachen Aleksandar Dragovic und Augsburg-Reservist Kevin Danso wohl Ajax-Legionär Maximilian Wöber und der zuletzt überzeugende Kasan-Legionär Moritz Bauer bilden. Wöber, eigentlich Innenverteidiger, wäre somit das nächste Koller-Experiment auf der linken Verteidigerposition. Koller sieht es dennoch optimistisch: "Wir haben viele junge Spieler dabei, die sehr viel Freude und Enthusiasmus haben und sich präsentieren wollen." Ob das reicht, um eine rauschende Partynacht zu verhindern, bleibt abzuwarten.

zurück zu Seite 1




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-10-05 16:57:08



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Rivalen der Rennbahn
  2. Austria nach 1:3 gegen Rijeka mit dem Rücken zur Wand
  3. Salzburg vor Europa-League-Aufstieg
  4. Superstar Neymar zu Strafe von 1,1 Millionen Euro verurteilt
  5. Auf Augenhöhe mit den Besten
Meistkommentiert
  1. Peter Schöttel wird neuer ÖFB-Sportdirektor
  2. "Wunderschöne Jahre"
  3. Tiroler Absage an Olympia
  4. Schock nach Olympia-Aus sitzt tief
  5. Abschiedsgeschenk für Koller

Werbung



Werbung



Werbung