Toni Innauer verabschiedete sich 2010 vom ÖSV. - © APAweb, Techt

Missbrauch

"Reagieren wie Panzer"28

  • Toni Innauer kritisiert fehlende Empathie von Schröcksnadel und Co. und dass Sportpsychologen wie "Eindringlinge" betrachtet werden.

Wien. Toni Innauer hat sich auch in seiner Zeit als Weltklasse-Skispringer, ÖSV-Skisprung-Trainer und Sportdirektor im ÖSV nie ein Blatt vor den Mund genommen. Im Ö1-Interview äußerte er sich am Samstag zur aktuellen Diskussion um sexuellen Missbrauch, Pastern im ÖSV und darüber hinaus ebenso, wie über unsensible Reaktionen der ÖSV-Sportführung auf... weiter




Die dunkle Seite des Skisports: Immer mehr Ex-Sportler berichten von sexuellen Übergriffen bis hin zum Missbrauch.  - © APAweb / AFP, Christof Stache

Missbrauch

"Frischfleisch" für die Trainer16

  • Eine Journalistin berichtet im "Standard" von Vergewaltigung und Übergriffen durch österreichische Skitrainer.

Wien. Die ehemalige Skiläuferin und nunmehrige Journalistin Helen Scott-Smith hat in einem Bericht mit dem "Standard" (Donnerstag) nach Nicola Werdenigg als zweite, namentlich bekannte Frau von einer Vergewaltigung im alpinen Weltcup-Zirkus berichtet. Ein Servicemann eines österreichischen Skiläufers soll die Schweizerin... weiter




Sexualisierte Gewalt

"Mehr agieren als reagieren"1

  • Das Thema sexualisierte Gewalt erschüttert derzeit auch den Sport. Die Maßnahmen dagegen sollen im kommenden Jahr verstärkt werden.

Wien. (art) Zu den aktuellen Vorwürfen rund um sexualisierte Gewalt im Skisport will man sich nicht zu sehr äußern, nur so viel hält Christa Prets, die Vorsitzende des Vereins 100 Prozent Sport, des Kompetenzzentrums für Chancengleichheit von Mann und Frau im Sport, fest: "Die Diskussionen der jüngeren Vergangenheit zeigen... weiter




Ali Reza Karimi (r.) musste aus politischen Gründen schon zum zweiten Mal in seiner Karriere verlieren. - © Jack Guez/afp

Sportpolitik

"Du musst verlieren"9

  • Immer wieder müssen iranische Spitzensportler verlieren, wenn ihr möglicher nächster Gegner ein Israeli ist. Diesmal traf es den Freistil-Ringer Ali-Reza Karimi.

Bydgoszcz/Wien. Der 23-jährige Jungsportler Ali Reza Karimi versteht die Welt nicht mehr. Er ist frustriert, wütend und wirkt extrem angespannt. Zum zweiten Mal bringt ihn die Politik seines Landes um einen möglichen Titel. Auf Anweisung seiner Trainer musste er im Achtelfinale verlieren, weil er sonst in der nächsten Runde gegen einen israelischen... weiter




Basketball

Höchste Pleite aller Zeiten gegen Deutschland

  • In WM-Qualifikation geht es schon nach zwei Spieltagen nur noch um Gruppenplatz drei.

Schwechat/Wien. Mit dem 49:90 in der Qualifikation zur WM 2019 sind Österreichs Basketball-Herren am Montagabend in die höchste Pleite aller Zeiten gegen Deutschland geschlittert. Statt des erträumten ersten Sieges nach mehr als vier Jahrzehnten wurde die zehnte Niederlage hintereinander in Aufeinandertreffen mit dem Nachbarn zum nicht erwarteten... weiter




Eishockey

Caps gewannen EBEL-Schlager gegen Salzburg 5:4

  • Siege für KAC, VSV und Graz, Linz verlor in Zagreb.

Wien. Drei Tage nach dem Sieg in Linz haben die Vienna Capitals das nächste Spitzenspiel in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gewonnen. Die Wiener setzten sich am Sonntag zu Hause gegen Red Bull Salzburg in einer mitreißenden Partie mit 5:4 durch. Verfolger KAC besiegte Schlusslicht HCB Südtirol mit 3:0 und liegt weiter acht Zähler hinter den... weiter




zurück zu Sport


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Neymar fordert Ronaldo
  2. Von Köln nach Dortmund
  3. Heikle Mission
  4. "Frischfleisch" für die Trainer
  5. Hirscher feiert 47. Weltcupsieg
Meistkommentiert
  1. "Frischfleisch" für die Trainer
  2. Werdenigg will Strukturen für Betroffene
  3. Von Köln nach Dortmund
  4. Werdenigg vier Stunden als Zeugin befragt
  5. "Reagieren wie Panzer"

Werbung



Werbung