Beachvolleyball

Kärnten mal zwei auf der Donauinsel

  • Die Arbeiten rund um das Beachvolleyball-WM-Stadion in Wien sind abgeschlossen.

Wien. Von 28. Juli bis 6. August wird die Wiener Donauinsel zum Nabel der Volleyballwelt. Dort, wo vor kurzem noch die Hauptbühne des Donauinselfestes stand, befindet sich nun das Herz der Beachvolleyball-WM samt 10.000-Personen-Tribüne und Entertainmentpark. Tatsächlich ist hier in dreieinhalb Wochen ein regelrechter Hexenkessel für die Fans... weiter




Nun fehlt den Engländer Christopher Froome fehlt ihm nur noch einErfolg auf die Tour-Rekordhalter Miguel Indurain (ESP), Eddy Merckx (BEL), Bernard Hinault und Jacques Anquetil (beide FRA) - derstandard.at/2000061659349/Bodnar-gewinnt-Zeitfahren-Froomes-Gesamtsieg-praktisch-fix nur noch ein Tour-Sieg, um mit den Rekordsiegern Eddy Merckx, Miguel Indurain, Bernard Hinault und Jacques Anquetil gleichzuziehen.  Miguel Indurain (ESP),Eddy Merckx (BEL), Bernard Hinault und Jacques Anquetil - derstandard.at/2000061659349/Bodnar-gewinnt-Zeitfahren-Froomes-Gesamtsieg-praktisch-fixMiguel Indurain (ESP),Eddy Merckx (BEL), Bernard Hinault und Jacques Anquetil - derstandard.at/2000061659349/Bodnar-gewinnt-Zeitfahren-Froomes-Gesamtsieg-praktisch-fixMiguel Indurain (ESP),Eddy Merckx (BEL), Bernard Hinault und Jacques Anquetil - derstandard.at/2000061659349/Bodnar-gewinnt-Zeitfahren-Froomes-Gesamtsieg-praktisch-fix - © APAweb / AFP, Lionel Bonaventure

Tour de France

Froome holt vierten Tour-Sieg2

  • Der 32-jährige Brite verdankt seinen knappen Sieg vor allem seiner Stärke im Zeitfahren.

Paris. Der Brite Christopher Froome ist zum vierten Mal Sieger der Tour de France. Der 32-Jährige aus der Sky-Mannschaft gewann das weltweit wichtigste Radrennen vor dem Kolumbianer Rigoberto Uran und dem Franzosen Romain Bardet. Froome, der auch schon 2013, 2015 und 2016 triumphiert hatte, fehlt nur noch ein Erfolg auf die Rekordhalter Jacques... weiter




gewann am Freitag über 100 m in 9,95 Sekunden und blieb dabei erstmals in diesem Sommer unter der Zehn-Sekunden-Marke. - © APAweb/AP, Claude Paris

Leichtathletik

Usain Bolt nahm für WM Fahrt auf

  • Vier Jahresweltbestleistungen bei Diamond League Meeting.

Monaco. Sprintstar Usain Bolt hat sich beim Diamond League Meeting in Monaco für seine WM-Abschiedsvorstellung in London warmgelaufen. Der achtfache Olympiasieger aus Jamaika gewann am Freitag über 100 m in 9,95 Sekunden und blieb dabei erstmals in diesem Sommer unter der Zehn-Sekunden-Marke. Damit feierte Bolt eine gelungene WM-Generalprobe... weiter




Rückkehrer im Nebel: Bei Tiger Woods’ Comeback sind viele Fragen offen. Reuters/Mark Blinch

Masters

Ein bisschen viel der Nostalgie1

  • Das Getöse um Tiger Woods in Augusta offenbart auch die Sehnsucht nach der Vergangenheit im Golfsport.

Augusta. (art) Augusta, der Begriff steht im Golfsport für das prestigeträchtigste aller Major-Turniere, und wenngleich es, erstmals 1934 ausgetragen, deren jüngstes ist, offenbart es stets auch einen Blick in die Vergangenheit. Hinter dem imposanten Tor und den Magnolien, die der Zufahrt zum Klubhaus ihren Namen gaben... weiter




Leichtathletik

Bolt fliegt zum Olympiasieg1

  • Jamaikanischer Doppelsieg im Sprint.
  • Gatlin hinter Blake Zweiter.

London. Die Stunde der Wahrheit dauerte 9,63 Sekunden. Leichtathletik-Superstar Usain Bolt belehrte eindrucksvoll alle Zweifler, er wiederholte am Sonntag in London seinen Olympia-Sieg von 2008 in Peking über 100 m. In olympischer Rekordzeit blieb der 25-jährige Jamaikaner nur fünf hundertstel Sekunden über seinem Weltrekord von der WM 2009 in... weiter




zurück zu Sport


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. München zurück in der Wohlfühloase
  2. Salzburg gegen die unbekannte Größe Konyaspor
  3. Britischer Erfolgslauf
  4. Hier kommt Alex
  5. Hoffen auf den Jupp-Effekt
Meistkommentiert
  1. Peter Schöttel wird neuer ÖFB-Sportdirektor
  2. Abschiedsgeschenk für Koller
  3. "Wunderschöne Jahre"
  4. Tiroler Absage an Olympia
  5. Schock nach Olympia-Aus sitzt tief

Werbung



Werbung