China

Ehemaliger Sportminister verurteilt3

  • Die Regierung sendet ein Signal an alle hohen Funktionäre.

Chinas früherer Sportminister Xiao Tian wurde am Montag wegen Korruption zu zehneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Der 61-Jährige wurde für schuldig befunden, zwischen 1997 und 2014 in seinen Ämtern als Sportfunktionär 7,96 Millionen Yuan (1,10 Mio. Euro) an Bestechungsgeldern angenommen zu haben... weiter




Im Freestyle sind die Chinesen (hier Jia Zongyang) Weltklasse, im Alpinsport Nachzügler. Das soll sich nun ändern. - © Reuters/Mike Segar

Wintersport

Im Osten geht der Skisport auf

  • Die Winterspiele 2022 in Peking werfen ihre Schatten voraus - die Chinesen wollen mit Hilfe des ÖSV den Skisport etablieren, heimische Unternehmen sehen Wachstumschancen.

Peking/Innsbruck. (art) Der Skisport entdeckt China - und die Chinesen den Wintersport. Also, zugegeben noch nicht alle Chinesen. Laut derzeitigen Schätzungen gehen rund fünf Millionen der rund 1,37 Milliarden Einwohner des Riesenlandes regelmäßig auf die Bretter, die für Marcel Hirscher und Co. die Welt bedeuten... weiter




Olympia

Auf ein Neues

  • Innsbruck überlegt, sich für die Winterspiele 2026 zu bewerben. Widersprüche gibt es in Sachen Bürgerbeteiligung.

Innsbruck. (man) Der Winter kündigt sich an in Innsbruck. Am Wochenende beginnt im nahen Sölden der Ski-Weltcup, ein Tourismus-Kongress jagt in der Stadt den nächsten, Patscherkofel und Nordkette sind schon angezuckert. Da wundert es gar nicht mehr, dass zum x-ten Mal in den vergangenen Jahrzehnten die Idee auftaucht... weiter




Paris rüstet sich für die Olympischen Spiele 2024. - © APAweb/AP, Michel Euler

Ausbau

Paris investiert 145 Mllionen Euro in Infrastruktur für 2024

Paris. Paris wird in Hinblick auf seine Bewerbung für die Austragung der Olympischen Spiele 2024 145 Millionen Euro in die Verbesserung der sportlichen Infrastruktur stecken. Konkret sollen unter anderem 30 Millionen Euro in eine Zweite Arena in Bercy und 21 Millionen für ein Aquatic-Center nahe dem Stade de France fließen... weiter




Die österreichischen Medaillengewinner (v.l.) Krisztian Gardos, Walter Ablinger, Andreas Onea, Natalija Eder, Pepo Puch, Thomas Frühwirth, Markus Mendy Swoboda und Günther Matzinger. - © APAweb/APA, Franz Baldauf

Paralympics

"Es waren exzellente Spiele"

  • Österreich holte bei Paralympics neun Medaillen.

Rio de Janeiro. Die Weltspiele der Behindertensportler in Rio de Janeiro sind beendet. Vier Wochen nach dem Ende der Olympischen Spiele erlosch am Sonntag um 22.21 Uhr Ortszeit im voll besetzten Maracana-Stadion auch die Flamme der Paralympics. Sir Philip Craven, Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC)... weiter




Die drei Silbernen von Rio: Walter Ablinger (Handbike/l.), Markus Swoboda (Kajak) und Thomas Frühwirth (Handbike/r.). - © apa/ÖPC/Baldauf

Behindertensport

Feierstimmung vor dem Finale

  • Österreich kann bisher mit den Paralympics zufrieden sein.

Rio de Janeiro. Fünf Medaillen binnen 24 Stunden - der zurückliegende Mittwoch und Donnerstag brachten für österreichische Verhältnisse eine wahre Edelmetallflut bei den Paralympics in Rio de Janeiro. Im Österreich-Haus kam es daher am Donnerstagabend zur großen Feier, im Mittelpunkt standen besonders die drei Silbermedaillen-Gewinner: Die... weiter




"Go Transparency!" Robert Harting hat kein Problem mit der Veröffentlichung seiner Daten. - © apa/afp/Franck Fife

Olympia

Wenn Ausnahme zur Regel wird3

  • Wie mit medizinischen Ausnahmegenehmigungen umgehen? Abgesehen vom Konflikt um geleakte Sportlerdaten geht es dabei auch um rechtliche und ethische Fragen.

London/Wien. Ausnahmen bestätigen die Regel, sagt man. Der Umkehrschluss in diesem Fall müsste dann wohl heißen: In der Regel ist Sport nicht gesund. Schließlich hat eine russische Hackergruppe binnen zwei Tagen nun schon vertrauliche Daten von 29 Olympiasportlern aus acht Nationen veröffentlicht, aus denen hervorgeht, welche Mittel und Pulverchen... weiter




Paralympics

Silber-Medaillen-Regen für Österreich

  • Handbike-Duo Frühwirth und Ablinger erfolgreich

Rio de Janeiro. Zwei Handbiker haben am Mittwoch Österreichs Medaillenkonto bei den Paralympics in Rio de Janeiro um zweimal Silber auf drei Medaillen erhöht. Innerhalb von 20 Minuten war im Zeitfahren zunächst Thomas Frühwirth in der Klasse H4 Zweiter geworden, ehe Walter Ablinger in der Klasse H3 ebenso nur einem schnelleren Rivalen gratulieren... weiter




Wie im Kalten Krieg: Information und Desinformation gehen Hand in Hand. - © (Screenshot)

Doping

Hacker attackieren Anti-Doping-System2

  • Die Wada ist schockiert über einen Cyber-Angriff.

Rio de Janeiro. Vertrauliche Athleten-Informationen von den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro sind von einer Cyber-Spionage-Gruppe aus Russland gehackt worden, wie die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) am Dienstag bestätigte. Hinter dem Angriff steckt das Tsar Team (APT28), das auch als Fancy Bear bekannt ist und auf seiner Website www... weiter




Erster Medaillenjubel: Krisztian Gardos (l.) holte Bronze im Tischtennis. - © apa/ÖPC/Baldauf

Behindertensport

Bronze soll erst der Anfang sein2

  • Paralympics: Nach der Tischtennis-Medaille für Krisztian Gardos wollen die österreichischen Handbiker sowie Schwimm-Weltrekordler Andreas Onea am Mittwoch in Rio nachlegen.

Rio de Janeiro. (apa/may) Anders als bei den Olympischen Spielen wurden die heimischen Sportfans bei den Paralympics nicht gar so lange auf die Folter gespannt - statt erst ganz am Ende gibt es die erste rot-weiß-rote Medaille bei den Behindertensportlern quasi zur Halbzeit der Spiele: In der Nacht auf Dienstag war es nämlich Tischtennisspieler... weiter




Krisztian Gardos brach am Montag den Bann und holte Österreichs erste Medaille bei den Paralympics in Rio. - © öpc / Franz Baldauf

Paralympics

Gardos gewinnt Österreichs erste Medaille2

  • Der Tiroler holt mit 3:0 Sieg gegen Chinesen Hao Lian Tischtennis-Bronze.

Rio de Janeiro. Tischtennisspieler Krisztian Gardos hat mit Bronze die erste Medaille für Österreich bei den Paralympics in Rio de Janeiro erreicht. Der an einer Hüftarthrose leidende Tiroler besiegte am Montag im Spiel um Platz drei den Chinesen Hao Lian glatt in drei Sätzen. Gardos ließ seinem 20 Jahre jüngeren Gegner im kleinen Finale keine... weiter




Paralympics

Paralympics: Medaillenchance für Dressurreiter

Rio de Janeiro. Ein vielversprechender Auftakt ist Pepo Puch und seinem Pferd Fontainenoir im Dressurreiterbewerb der Paralympics in Rio gelungen. Das Duo erhielt am späten Samstagnachmittag (Ortszeit) im ersten Teil des Teambewerbs 74,000 Prozentpunkte und rangierte damit auf dem zweiten Platz hinter dem Briten Lee Pearson (75,280)... weiter




zurück zu Sport



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Scheyer erlöste ÖSV-Damen
  2. Hirscher fuhr im Wengen-Slalom auf Platz 2
  3. Oft verfluchter Bindungsstab
  4. Schlierenzauer in Wisla Achter
  5. Zauchensee versinkt im Schnee
Meistkommentiert
  1. Ein Donald in der Umkleide
  2. Wind und Viren

Werbung