Die erste Ziehung - ein Volltreffer. Hirscher und Fenninger durften zum Auftakt jubeln. - © apa/Jäger/Techt

Ski-Welcup

"Bingo!"

  • Für den ÖSV hätte der Weltcup-Auftakt nicht besser laufen können. Glück war aber auch dabei.

Sölden. (rel) Skifahren ist immer auch ein Spiel mit Zahlen. Im Fall des ÖSV hat sich der Einsatz der vergangenen Wochen und Monate auf jeden Fall ausgezahlt: bei den Damen wie auch bei den Herren. Immerhin war die beeindruckende Leistung, die Anna Fenninger und Marcel Hirscher beim Weltcup-Auftakt... weiter




Marcel Hirscher beim Ski Weltcup in Sölden. - © APAweb / AP, Shinichiro Tanaka

Skiweltcup

Hirscher gewinnt Riesentorlauf in Sölden1

  • Mit 1,58 Sek. Vorsprung auf Deutschen Dopfer.

Sölden. Nach neun Jahren hat Marcel Hirscher Österreich erlöst. Der Weltcup-Gesamtsieger gewann am Nationalfeiertag nach einer Sensations-Vorstellung den Auftakt-Riesentorlauf in Tirol mit 1,58 Sek. Vorsprung auf den Deutschen Fritz Dopfer sowie 2,06 auf den Franzosen Alexis Pinturault. Während Topfavorit Ted Ligety nur Zehnter wurde... weiter




Anna Fenninger teilt sich mit der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin den Platz Eins. - © APAweb / AP, Alessandro Trovati

Damen-Riesentorlauf

Fenninger und Shiffrin teilen sich in Sölden Platz Eins

  • Brem zwei Hundertstelsekunden vor Zettel Dritte beim Saisonauftakt.

Sölden. Der Damen-Riesentorlauf in Sölden hat am Samstag zwei Siegerinnen, Premieren sowie einen ÖSV-Triumph gebracht. Anna Fenninger und Mikaela Shiffrin (USA) kamen nach beiden Durchgängen zeitgleich als Erste ins Ziel. Dritte wurde Eva-Maria Brem vor ÖSV-Teamkollegin Kathrin Zettel auf Platz vier... weiter




In Kranjska Gora belegte Benjamin Raich im März 2014 den zweiten Platz - in Sölden hat er in seiner Karriere nie gewonnen. - © epa/Bat

Benjamin Raich

Noch einmal Beaver Creek

  • Benjamin Raich startet am Sonntag in Sölden in seine möglicherweise letzte Weltcupsaison.

Sölden. Vom Rettenbachgletscher bei Sölden ins benachbarte Pitztal ist es ein Katzensprung. So gesehen ist der Riesentorlauf, mit dem am Nationalfeiertag die Weltcupsaison der Herren eröffnet wird, so etwas wie ein Heimrennen für den aus Arzl im Pitztal stammenden Benjamin Raich. Nur, viel genutzt hat ihm das Antreten in der ureigenen Heimat bisher... weiter




"Wenn man gut anschreibt, dann bekommt man viel Selbstvertrauen und kann beruhigt weitertrainieren", meint Fenninger. - © APAweb/EPA, Jean-Christophe Bott

Auftaktrennen

Weltcup-Auftakt mit Riesentorlauf der Damen in Sölden

  • Fenninger hofft auf Podestplatz.
  • Gut, Maze, Shiffrin als Herausforderinnen.

Sölden. Als Gewinnerin der letzten vier Riesentorläufe und der Disziplinwertung im vergangenen Winter zählt Anna Fenninger am Samstag beim Weltcup-Auftakt in Sölden (09.30/12.45 Uhr/live ORF eins) zu den Sieganwärterinnen. Wie die Konkurrentinnen hofft die Salzburgerin auf einen guten Start in den WM-Winter... weiter




Anna Fenninger erwartet nach ihrem Gesamtweltcup-Triumph in Sölden "extremes Rennen". - © apa/Gindl

Ski-Weltcupauftakt

Große Erwartungen

  • Ganz Österreich blickt beim Weltcupauftakt am Samstag in Sölden auf Anna Fenninger.

Sölden. (rel/apa) Wenn am Samstag mit dem Riesentorlauf der Damen (9.30 Uhr/live ORFeins) in Sölden die Ski-Weltcupsaison eingeläutet wird, werden alle Blicke vor allem auf eine Athletin gerichtet sein: Anna Fenninger. Und das wohl nicht nur wegen ihres neuen Helmdesigns, dessen Raubkatzenflecken nun durch zwei Sterne ersetzt wurden... weiter




"Ich bin in Europa viel bekannter als in den USA. Dort habe ich meine Ruhe", sagt Shiffrin. - © apa/JFK

Interview

"Ich bin nicht berühmt"7

  • Die US-Skirennläuferin Mikaela Shiffrin möchte beim Weltcup-Auftakt am 25. Oktober in Sölden durchstarten.

Mikaela Shiffrin ist Slalom-Weltcupsiegerin, Olympiasiegerin und Weltmeisterin. Mit ihren 19 Jahren zählt die Amerikanerin damit zu den jüngsten und erfolgreichsten Skirennläuferinnen der Welt. Im Interview verrät sie, was sie noch vorhat, warum sie gern in Sölden ist und was sie von Lindsey Vonn und Marlies Schild hält... weiter




zurück zu Nachrichten


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wiener "Pferdefest" kehrt erst 2016 in Stadthalle zurück
  2. Die Nacht, die Muhammad Ali zum Größten machte
  3. Mit viel Mühe kamen Rapid und Salzburg im Cup weiter
  4. Rapid nach 1:0 gegen Sturm im Viertelfinale
  5. Damals, in der Gegenwart
Meistkommentiert
  1. Sündhaftes Gutachten
  2. Fünf Jahre Haft für Pistorius
  3. Ein Sieger, der keiner sein soll

Werbung





Die FPÖ-Abgeordneten zeigten sich bei der Plenartagung 20.-23. Oktober im EU-Parlament mit nichts einverstanden. Sie stimmten etwa gegen die neue EU-Kommission (wie auch die Grünen), gegen Nachbesserungen für den Haushalt von 2014 oder auch gegen den Budgetentwurf für 2015. Zudem sprachen sich die FPÖ-Vertreter im Gegensatz zu den Parlamentariern von ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos auch dagegen aus, dass der zollfreie Zugang für Waren aus der Ukraine in den EU-Markt verlängert wird - womit die Bruchstellen in der heimischen Politik in der Ukraine-Krise sichtbar wurden.

30.10.2014: Wissenschafter haben in einer historischen Tempelanlage im Zentrum von Mexiko den Eingang zur "Unterwelt" der Teotihuacan-Kultur entdeckt. Diego Velazquez im KHM. Die Ausstellung "Velazquez" läuft von 28. Oktober bis 15. Februar 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien.

Der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main (Hessen) im Abendhimmel. Im Mozarthaus in der Domgasse 5 in der Wiener Innenstadt befindet sich die einzige bis heute erhaltene Wiener Wohnung Wolfgang Amadeus Mozarts, in der er von 1784 bis 1787 lebte. Hier komponierte er  auch auf seinem Clavichord, das dort erstmals seit dem 18. Jahrhundert für zwei Wochen wieder in Wien zu sehen sein ist.

Werbung