• vom 12.01.2018, 16:49 Uhr

Ski


Ski-Weltcup

Heiße ÖSV-Eisen beim Heimspiel in Bad Kleinkirchheim




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Bad Kleinkirchheim. Nach dem Programmtausch wegen der Pistenprobleme beginnt das Speed-Wochenende der Damen in Bad Kleinkirchheim am Samstag mit dem Super G (10.45 Uhr/ORFeins). Es ist der fünfte im Olympia-Winter, bisher gab es vier verschiedene Siegerinnen.

    Tina Weirather (Lake Louise), Jasmine Flury (St. Moritz), Lindsey Vonn und Anna Veith (jeweils Val d’Isère) heißen die bisherigen Gewinnerinnen, Weirather führt in der Disziplinen-Wertung. Österreich hat beim Heimspiel in Kärnten gleich etliche heiße Eisen am Start. Weltmeisterin Nicole Schmidhofer war Dritte in Kanada, Cornelia Hütter hat einen möglichen weiteren Sieg in Val d’Isère erst im Finish verspielt und Veith die französische Skistation im Dezember zum großen Comebacksieg genutzt.


    Erstmals seit diesem emotionalen Triumph geht die Salzburgerin am Samstag wieder in einen Super G. Die drei Riesentorläufe seitdem waren allerdings ernüchternd. "Es gibt nun mal Aufs und Abs. Aber auch die Täler bringen mich weiter. Ich brauche einfach den Rennrhythmus, und jede Erfahrung hilft", betonte Veith. "Es ist jedenfalls immer schön, in der Heimat zu fahren."

    Wiedergutmachung ist für Hütter angesagt, die einen Triumph im Super G in Frankreich am drittletzten Tor verspielt hat. "Das hat mich schon richtig berührt. Ich weiß, dass ich schnell gewesen wäre. Das muss ich mitnehmen und die Fehler beiseitelassen." Für die Rennen - am Sonntag (11.15 Uhr) folgt die Abfahrt - erwartet Hütter schwierige Bedingungen: "Es wird von der Sicht her finster und auch unruhig. Da muss man das Herz in die Hand nehmen und Vollgas geben. Aber das haben einige andere auch drauf, es wird also ein spannendes Wochenende."

    Auch Schmidhofer sieht sich als Weltmeisterin automatisch gefordert: "Dass ich Skifahren kann, wissen mittlerweile alle", so die Steirerin. "Wichtig ist, das Herz in die Hand zu nehmen. Mit Runterschwingen gewinnst hier nix."




    Schlagwörter

    Ski-Weltcup, Damen

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-01-12 16:53:06



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Sensationssieg von Dreßen auf der Streif
    2. Tande ist Skiflug-Weltmeister
    3. Zwischen Frieden und Zwang
    4. Bereit zur Premiere
    5. Die perfekte Inszenierung
    Meistkommentiert
    1. Ich will Hass, ich geb Gas
    2. Sensationssieg von Dreßen auf der Streif
    3. EM-Titel für Österreichs Herren

    Werbung



    Werbung



    Werbung


    Werbung