(Platz-)Not macht erfinderisch: Für die Olympischen Spiele 1964 wurde die Stadtautobahn über Flüsse und Kanäle gebaut. Auch für die Spiele 2020 wird sich Tokio drastisch umgestalten. - © Sonja Blaschke

Olympia 2020

Vor Olympia die Bausünde2

  • Tokio gestaltet sich für die Spiele 2020 um - viele Maßnahmen stoßen auf scharfe Kritik.

Tokio. Wer in Tokio plötzlich sein Lieblingsrestaurant nicht mehr findet, braucht nicht am eigenen Geisteszustand zu zweifeln. Das ist in der japanischen Hauptstadt durchaus normal. Wenn man wenige Monate oder gar nur Wochen nicht in einem bestimmten Viertel war, erkennt man es manchmal kaum wieder. Denn der japanischen Baubranche geht es gut... weiter




Weniger Polizei im Stadion? Der Vorstoß aus Nordrhein-Westfalen wird in Österreich nicht Schule machen. - © dpa/Marius Becker

Fußball

"Wer will das verantworten?"1

  • In Deutschland ist eine Debatte über Polizeieinsätze im Fußball entbrannt.
  • In Österreich hält man von einer Änderung des Status quo wenig.

Wien. Es raucht in Deutschlands Fußball-Stadien; nicht bildlich im Sinne von gewaltsamen Ausschreitungen, aber doch in diesem Zusammenhang. Seit der Bremer Senat angekündigt hat, den Fußball noch in dieser in zwei Wochen beginnenden Bundesliga-Saison wegen der Kosten für Polizeieinsätze rund um die Spiele zur Kassa zu bitten, ist die Aufregung groß... weiter




Feierbiester unter sich: Manuel Neuer (r.) hat auch Thomas Müller fest im Griff. - © apa/dpa/Michael Kappeler

Fußball-WM 2014

Eine Party und offene Fragen3

  • Während Deutschland sich selbst feiert, muss sich die Fifa ein Zukunftskonzept überlegen.

Berlin. (art) Die Aufräumarbeiten nach dem großen Finale waren noch nicht einmal richtig abgeschlossen, einige Fans wohl noch immer von Sonntagnacht übrig geblieben, da stieg in Berlin schon die nächste WM-Party. Um Punkt 10.08 Uhr Vormittag setzte die Sondermaschine, die die Weltmeister-Mannschaft von Joachim Löw von Brasilien nach Deutschland... weiter




Was, wenn die Lichter ausgehen? Dann droht dem Stadion in Brasília wie einigen anderen auch ein ähnliches Schicksal wie den vielen weißen Elefanten, die in Südafrika für die WM 2010 errichtet wurden. - © ap/Eraldo Peres

Fußball-WM 2014

Spektakel zu einem hohen Preis

  • Wenn am Sonntag im Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro die Fußball-WM zu Ende geht, bleibt ein zwiespältiges Bild.
  • Die 20. Fifa-Endrunde war in vielerlei Hinsicht aufsehenerregend, die Kosten waren es auch.

Rio de Janeiro. Manchmal braucht es einen Perspektivenwechsel. Der 18. Juni im Maracanã-Stadion war so ein Moment. Chile hatte im Spiel gegen Spanien vor 75.000 begeisterten Fans kurz vor der Pause auf 2:0 gestellt und war im Begriff, den regierenden Weltmeister heimzuschicken. Der Drang, die zweite Hälfte nicht auf der Pressetribüne... weiter




Als Batman wurde Eron Morais Melo zur Kultfigur der Protestbewegung. Die Verwandlung erfolgt akribisch. - © Hanna Silbermayr

Fußball-WM 2014

Der Batman von Rio3

  • Ein Zahntechniker lebt einen Kindheitstraum und kämpft als Superheld gegen Korruption und Ungerechtigkeiten.
  • Wie Eron Morais Melo zum Batman von Rio de Janeiro wurde.

Rio de Janeiro. Für einen Superhelden ist Eron Morais Melo ziemlich bodenständig. Er wohnt in einem Stadtviertel von Rio de Janeiro, das eine Stunde vom Hauptbahnhof entfernt liegt. Gegenüber seines kleinen Hauses befindet sich eine öffentliche Schule, in der Nähe ein Krankenhaus. Im Arbeitszimmer riecht es nach Chemikalien... weiter




zurück zu Sport


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Pass auf! Piräus muss gewinnen!"
  2. Sich selbst der größte Gegner
  3. Das Gesetz der Serie
  4. Fast zum Greifen nahe
  5. Das besondere Spiel
Meistkommentiert
  1. "Wer will das verantworten?"

Werbung





20.08.2014: Ein junger Fischotter macht es sich im Wasser des Zuercher Zoos bequem. Im Zoo Zuerich hat es Nachwuchs bei den Fischottern gegeben. Gleich drei Junge brachte das Weibchen Lulu bei ihrer ersten Geburt zur Welt. Die Linzer Hauptbahnhof wurde heuer von den VCÖ-Bahntester zum schönsten Österreichs gekürt.

Köln steht ganz im Zeichen der Computerspiele. Noch bis 17. August läuft die Gamescom 2014. Hier testet ein Besucher Sonys "Project Morpheus"-Headset für Virtuelle Realität. Am 9. August wurde der unbewaffnete 18-jährige Michael Brown in Ferguson von einem Polizisten erschossen.

Werbung