Fußball

Israelische Soldaten im Büro des palästinensischen Fußball-Verbandes

  • Militär beschwichtigt: "Nicht gegen Verband gerichtet."

Gaza. Israelische Soldaten haben am Montag das Hauptquartier des Fußball-Verbandes von Palästina (PFA) in Jerusalem betreten. Laut einer Sprecherin des israelischen Militärs hatten Soldaten bei Passanten eine Personenkontrolle durchgeführt. Die Betroffenen gaben an, ihre Ausweise befänden sich im PFA-Büro... weiter




 - © Reuters/Suzanne Plunkett

Fußball

Intimus und Gegenentwurf

  • Jérôme Champagne will eine andere Fifa - dabei galt er einst als wichtiger Berater Joseph Blatters.

Zürich. (art/apa) Einen besseren Zeitpunkt für Wahlwerbung gibt es wohl nicht. Nur wenige Tage nach Hochkochen des Skandals rund um die WM-Vergabe an Russland 2018 und Katar 2022 durch den Quasi-Freispruch der Ethikkommission nützt Jérôme Champagne die allgemeine Empörung, um sich für die Wahl zum Präsidenten des Weltfußballverbandes Fifa in... weiter




Katar

Auf Sand gebaut1

  • Katar schnappt sich mit der Leichtathletik-WM 2019 die nächste Großveranstaltung und träumt von Olympia.

Doha/Wien. Nein, es soll hier nicht um die Fußball-WM 2022 gehen. Nicht nur. Es geht darum, dass Katar auch die Leichtathletik-WM 2019 austragen wird; und davor schon diesen Dezember die Kurzbahn-Schwimm-WM und die Handball-WM im Jänner 2015 und die Rad-WM 2016 und die Turn-WM 2018 und vielleicht die Fecht-WM 2017... weiter




Fußball

Fifa gerät wegen WM-Vergabe immer mehr unter Druck

Zürich. (art) Ende gut, alles gut? Das zumindest hatte der Weltfußballverband Fifa gehofft, als seine Ethikkommission in der vergangenen Woche die WM-Vergaben an Russland 2018 und Katar 2022 legitimiert hatte. Zwar habe es laut dem Vorsitzenden Hans-Joachim Eckert Verfehlungen einzelner gegeben, diese seien aber nicht so schwerwiegend gewesen... weiter




Die Angst vor Ebola hat längst den Sport erreicht. - © reuters/Luc Gnago

Fußball

Kandidat gesucht1

  • Zwei Monate vor dem Afrika-Cup gibt es noch keinen Veranstalter. Marokko sprang aus Angst vor Ebola ab, der Kontinentalverband schloss die Nationalmannschaft aus.

Kairo. (art) Stell dir vor, es ist Kontinentalmeisterschaft in der weltweit populärsten Sportart - und keiner geht hin. Was etwa für eine Fußball-Europameisterschaft oder für die Copa América undenkbar ist, ist in Afrikas Stadien in Ansätzen schon längst Realität. Der Afrika-Cup gilt nicht gerade als Kassenschlager und droht Anfang kommenden Jahres... weiter




zurück zu Sport


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Sieg für entschlosseneres Team
  2. Salzburger Premierenträume
  3. Ex-Klub von James Rodríguez versinkt im Drogensumpf
  4. Messi, Messi, Messi
  5. Liverpool in der Champions League unter Druck
Meistkommentiert
  1. Niederlage ohne Schmerz
  2. Fifa gerät wegen WM-Vergabe immer mehr unter Druck
  3. Das verkaufte Team

Werbung




Martin Winter als "Don Juan" (Mitte) und das Ensemble vom Wiener Staatsballett in "Don Juan" in der Volksoper in Wien. Siehe dazu auch: <a href="http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/buehne/708343_Wuestling-dreigeteilt.html" target="_blank"> Wüstling, dreigeteilt</a>

Der Pavillon X am Otto-Wagner-Areal. Das gesamte Areal bleibt im Eigentum der Stadt Wien. Nutzungsrechte für die Pavillons werden nur zeitlich begrenzt und für geeignete Nutzungsformen vergeben werden. Schneebedeckte Häuser in West Seneca im US-Bundesstaat New York. Für Donnerstag werden weite Schneefälle erwartet.

Die Fleischerei RINGL in der Gumpendorferstraße ist einer der letzten "traditionellen" Betriebe in Wien, die alles selbst machen. 26.11.2014: Gedenken an die Opfer der Terroranschläge im indischen Mumbai vor sechs Jahren. Es wurden mehr als 160 Menschen getötet.

Werbung