Afrika Cup im Nirgendwo: Weil Marokko den Gastgeberstatus verlor, mussten sich die Teams nach Äquatorialguinea aufmachen. - © ap/A. Schalit

Fußball

Stadien statt Wasser1

  • Mit dem Afrika Cup findet die nächste Großveranstaltung in einem unfreien Land statt.

Malabo. (apa/dpa) In der Liste der korruptesten Länder Afrikas nimmt Äquatorialguinea einen der führenden Plätze ein. Doch den afrikanischen Fußball-Kontinentalverband CAF scheinen die undemokratischen Zustände und Menschenrechtsverletzungen in dem winzigen Staat an der westafrikanischen Küste nicht zu stören... weiter




Handball-WM

Es darf ein bisserl mehr sein

  • Schneller, höher, pompöser: Katar macht die Handball-WM zu einem Mega-Ereignis - und will sich selbst als weltoffenes und modernes Land präsentieren.

Doha. Es ist nicht überliefert, ob Beyoncé Knowles Katar auf einer Landkarte finden würde. Dort sein wird sie trotzdem, Flugzeuge machen’s möglich und vor allem die noch höher steigenden Ambitionen der Scheichs aus dem Wüstenstaat. Die lassen die amerikanische R&B-Ikone nämlich einfliegen, zum Auftakt der Handball-WM am Donnerstag soll sie... weiter




Palästinensische Fans jubeln ihrem Team zu. Viel Gelegenheit dazu haben sie nicht. - © Reuters/M. Salem

Sport und Politik

Wenn Dabeisein fast alles ist1

  • Palästinas Fußball verfolgt beim Asien Cup zwei Ziele.

Oldham. (art) "Als Optimist sage ich, dass wir Ende des Jahres eine Lösung gefunden haben werden und der Politik präsentieren können", sagte Joseph Blatter, Chef des Weltfußballverbandes Fifa und als solcher Weltverbesserer per Selbstdefinition. Doch dass auch Blatter manchmal irrt, musste er in diesem Fall selbst erkennen... weiter




Wer soll die Fifa in Zukunft führen? Neben Sepp Blatter (l.) steht Ali bin Al-Hussein bereit. - © ap/M. Hannon

Fußball

Unerwartete Konkurrenz2

  • Jordanischer Prinz tritt bei der Wahl zum Präsidenten des Weltfußballverbandes gegen Joseph Blatter an.

Ammam. Amtsinhaber Joseph Blatter bekommt bei der Präsidentschaftswahl des Fußball-Weltverbandes Fifa Ende Mai womöglich stärkere Konkurrenz als bisher erwartet. Der jordanische Verbandschef Prinz Ali bin Al-Hussein will gegen Blatter antreten. Das gab der Fifa-Vizepräsident in der Nacht auf Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt... weiter




Joseph Blatter in der Bredouille. Doch bisher hat er noch jeden Sturm überstanden. - © ap/Christophe Ena

Fußball

Wankendes Schiff

  • In welche Richtung treibt die Fifa nach dem Rücktritt von Chefermittler Garcia?

Marrakesch/Wien. (art) "Heute sehen Sie einen glücklichen Präsidenten. Das Exekutivkomitee zeigt im Reformprozess des Verbandes Geschlossenheit und Solidarität." Das sagte Joseph Blatter nicht am Donnerstag zu Beginn des Exekutivtreffens in Marrakesch, sondern am 17. Juli 2012 bei der gleichen Gelegenheit... weiter




zurück zu Sport


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Favoritensterben im englischen FA-Cup 
  2. Jansrud-Sieg auf verkürzter Streif
  3. Speerwurf durchs Jahrhundert
  4. Fenninger in St.-Moritz nur von Gut geschlagen
  5. Hirscher nach Kitz-Kombi: "Heute bin ich ein kleiner Held"
Meistkommentiert
  1. "Spiel nicht mit den Roma-Jungen"
  2. Lindsey Vonn alleinige Rekord-Gewinnerin
  3. Italiener Paris siegte in Super-G

Werbung




Werbung