Fußball

Griechenland: Nach Randalen wird die Liga gestoppt

Athen. Griechenlands Regierung hat die Spiele der Fußball-Landesmeisterschaft nach Fan-Ausschreitungen vorerst ausgesetzt. Dies gab die griechische Super League am Mittwoch bekannt. Vorausgegangen waren der Entscheidung der Regierungspartei Syriza Randale im Rahmen des Athener Derbys zwischen Panathinaikos und Olympiakos Piräus am vergangenen... weiter




 - © apa/epa/Steffen Schmidt

Fußball-WM 2022

Schöne Bescherung

  • Der WM-Pokal 2022 wird kurz vor Weihnachten vergeben - für die Fifa ist es auch ein finanzielles Vabanquespiel.

Doha. (art) Für manch einen mag es skurril anmuten, dass die Fifa auf rechtliche Probleme verweist, würde sie die Fußball-WM 2022 auf Anfang 2023 verschieben. Rechtliche Aspekte waren noch selten wirkliche Probleme für den Weltfußballverband und dessen Präsidenten Joseph Blatter. Korruptionsvorwürfe gegen ihn, gegen seine engsten Vertrauten... weiter




Fußball

Mehr eine Geld- als eine Terminfrage

  • Fifa-Task-Force berät über WM 2022 in Katar - November/Dezember-Termin Favorit.

Doha. Beim globalen Gipfeltreffen der Fußball-Funktionäre in Doha geht es am Dienstag um viel mehr als die Festlegung auf die skandalumwitterte Katar-WM 2022. Wenn sich Vertreter des Weltverbandes, der Kontinentalverbände, der finanzstärksten Ligen und Klubs in Katar zur Sitzung der Fifa-Termin-Task-Force versammeln... weiter




Das Olympische Feuer brannte schon 2008 in Peking. Nun will man die Winterspiele 2022 - und eine Fußball-WM obendrauf. - © Reuters/Phil Noble

Sportwirtschaft

Ein großer Fisch namens Wanda

  • Mit dem Kauf der Schweizer Marketingagentur Infront unter der Führung von Sepp Blatters Neffen macht die chinesische Wanda-Gruppe Sportpolitik, die den Weg zu Olympischen Spielen und Fußball-Weltmeisterschaften in China ebnen soll.

Peking. Vergangene Woche hat die chinesische Wanda Group Co die Sport-Marketingagentur Infront aus der Schweiz gekauft. Was sich zunächst anhört wie eine mäßig spannende Wirtschaftsmeldung, ist tatsächlich nichts anderes als eine tektonische Plattenverschiebung in der sportpolitischen Weltkarte. Die Ausgangslage: Die Dalian Wanda Gruppe ist ein... weiter




Bestürzung über die Todesfälle herrschte auch am Tag danach in Kairo. - © reuters/Al Youm Al Saabi

Ägypten

Nicht nur ein Fußballspiel

  • In Kairo kam es vor einem Spiel der ersten ägyptischen Liga zu tödlichen Ausschreitungen. Seit dem Drama in Port Said vor genau drei Jahren ist der Fußball im Nilland zum Politikum geworden.

Kairo. "Hilfe, Hilfe, die Leute trampeln sich zu Tode", schrie ein Fan des Kairoer Fußballklubs Zamalek, als er die Katastrophe kommen sah. "Wir haben Menschen aus dem Stadion getragen, weil sie nicht mehr laufen konnten." Ein Zaun sei unter der Last der Zuschauer zusammengebrochen, die keine Tickets mehr bekamen und doch das Fußballspiel sehen... weiter




zurück zu Sport


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Nächster Triple-Sieg für ÖSV-Abfahrer
  2. Der Nebel bleibt der Spielverderber
  3. Reichelt als Gejagter der Garmisch-Abfahrt
  4. Penz/Fischler holen EM-Silber
  5. Lust auf mehr Medaillen

Werbung



Werbung