• vom 06.09.2017, 22:01 Uhr

Sportpolitik


Olympia

"Korruption olympischen Ausmaßes"




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Lima. (art) Es ist alles angerichtet für die große Party: Kommende Woche steigt in Lima die nächste Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees IOC, bei der die Mitglieder die Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2024 an Paris und 2028 an Los Angeles absegnen sollen. Es sei eine "Win-win-win-Situation", von der auch die olympische Bewegung und der Sport an sich profitieren würden, hatte IOC-Chef Thomas Bach nach der Einigung verkündet. Doch der Verdacht, dass in Perus Hauptstadt nicht nur die Champagnerkorken knallen werden, erhärtet sich proportional zu jenem, wonach Stimmen für die Vergabe der Spiele 2016 an Rio de Janeiro gekauft worden sein sollen. Die Staatsanwaltschaft erhebt schwere Bestechungsvorwürfe gegen Carlos Nuzman, den Chef des Brasilianischen Olympischen Komitees. Nuzman bestreitet diese über seinen Anwalt. Die Ermittler dagegen sprechen von einer "umfassenden Dokumentation und harten Beweisen".

    Ihnen zufolge habe er vor der Wahl im Herbst 2009, als sich Rio gegen Madrid, Chicago und Tokio durchsetzte, Schmiergeldzahlungen in Millionenhöhe an IOC-Mitglieder orchestriert. Konkret sollen etwa der in Frankreich wegen Korruptionsvorwürfen im Zusammenhang mit der Vertuschung russischer Dopingproben angeklagte Langzeit-Funktionär Lamine Diack und sein Sohn Zahlungen erhalten haben. In der Affäre spielt auch der frühere Gouverneur von Rio, Sérgio Cabral, eine Rolle, der schon im Juni wegen Bestechung und Geldwäsche bei der Vergabe von Bauprojekten zu 14 Jahren Haft verurteilt worden war. In seinem Auftrag soll der umtriebige und nunmehr ebenfalls festgenommene Geschäftsmann Arthur Soares die Überweisungen getätigt haben. "Die Spiele wurden als Sprungbrett für Korruption olympischen Ausmaßes benutzt", sagt Staatsanwältin Fabiana Schneider.





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2017-09-06 16:57:11
    Letzte nderung am 2017-09-06 17:15:03



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Neymar fordert Ronaldo
    2. Heikle Mission
    3. "Reagieren wie Panzer"
    4. Vom Krankenbett aufs Siegerstockerl
    5. Proben für den Ernstfall
    Meistkommentiert
    1. "Frischfleisch" für die Trainer
    2. Werdenigg vier Stunden als Zeugin befragt
    3. "Reagieren wie Panzer"
    4. Von Köln nach Dortmund
    5. Losglück für Deutschland

    Werbung



    Werbung



    Werbung