• vom 02.10.2017, 13:56 Uhr

Top News

Update: 02.10.2017, 16:54 Uhr

WM-Qualifikation

ÖFB-Team ohne Alaba, Harnik, Sabitzer




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Das ÖFB-Team hat vor den letzten Quali-Partien praktisch keine Chance mehr auf die WM-Teilnahme.

Laut ÖFB-Angaben laboriert Bayern-Profi Alaba noch an den Folgen seiner Sprunggelenksverletzung.

Laut ÖFB-Angaben laboriert Bayern-Profi Alaba noch an den Folgen seiner Sprunggelenksverletzung.© APAweb / ROBERT JAEGER Laut ÖFB-Angaben laboriert Bayern-Profi Alaba noch an den Folgen seiner Sprunggelenksverletzung.© APAweb / ROBERT JAEGER

Wien. Österreichs Fußball-Nationalteam muss in den abschließenden WM-Qualifikationsspielen am Freitag in Wien gegen Serbien und am drauffolgenden Montag in Chisinau gegen die Republik Moldau auf David Alaba, Martin Harnik und Marcel Sabitzer verzichten. Das gab der ÖFB am Montag bekannt. Nachnominiert wurden Valentino Lazaro, Philipp Schobesberger und Christoph Knasmüllner.

Laut ÖFB-Angaben laboriert Bayern-Profi Alaba noch an den Folgen seiner Sprunggelenksverletzung. Leipzig-Kicker Sabitzer kann nicht nach Wien reisen, weil ihm zwei Weisheitszähne gezogen wurden, Hannover-Stürmer Harnik laboriert aufgrund eines aktivierten Fersensporns.

Alle drei Profis waren am Wochenende in der deutschen Bundesliga über 90 Minuten im Einsatz. Das ÖFB-Team hat vor den letzten Quali-Partien, die wohl der Abschluss der Teamchef-Ära Marcel Koller sein dürften, praktisch keine Chance mehr auf die WM-Teilnahme.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-10-02 13:57:32
Letzte nderung am 2017-10-02 16:54:22



Werbung




Werbung


Werbung